Meldungsübersicht
Noch bis zum 1. September lädt die "Aurora" Rooftop-Bar im Andaz Vienna Am Belvedere zum Al fresco über den Dächern der Stadt

WIEN (08. AUGUST 2019) – Seit im April 2019 im 16. Stock des Andaz Vienna Am Belvedere die "Aurora" Rooftop-Bar eröffnet hat, scheint sich Wiens Barfly-Szene einig zu sein: Drinks und Ambiente stimmen. Nun gibt noch einen weiteren Grund für einen Besuch in Wiens aktuell angesagtester Rooftop-Bar. Ab sofort und an den übrigen vier Sonntagen bis zum 1. September lädt die "Aurora" zum kulinarischen Sommer-Pop-up mit Blick über die Stadt: Al fresco in the sky.

Über den Dächern Wiens auf der großzügigen Dachterrasse mit offener Feuerstelle werden bei einer Mischung aus Buffet und Pass-Around Austern auf Eis, sommerliche Salate und frische Vorspeisen, frische Säfte und Smoothies sowie kleine, warme Gerichte serviert. Auch für den süßen Zahn steht zum Abschluss ein leichtes Dessert-Buffet mit frischen Früchten und anderen süßen Leckereien bereit. Und bei besonders schönem Wetter wird auch der Grill angeworfen.

Das "Al fresco in the sky"-Package
– Seafood-Buffet auf Eis inklusive frisch-fruchtigen Dips und Saucen
– Austern auf Eis
– Frischgebackenes Brot und Aufstriche
– Sommerliche Salate und frische Vorspeisen als Buffet
– Gemüse und Dips
– Frische Säfte und Smoothies
– Kleine, warme, unkomplizierte Gerichte werden als Pass-Around verteilt
– Bei Schönwetter ein warmes Gericht vom Grill
– Leichtes Dessert Buffet inklusive frischen Früchten am Kamin

Al fresco in the sky in der Rooftop-Bar "Aurora"
€ 84,– pro Person mit free-flow Champagner

Reservierungen für die restlichen vier Termine über aurora@andaz.com oder telefonisch unter +43 1 205 7744 4466

Rooftop-Bar "Aurora"
Andaz Vienna Am Belvedere
Arsenalstraße 10, 1100 Wien

Öffnungszeiten
Montag bis Sonntag 14:00 bis 02:00 Uhr
In Zusammenarbeit mit der Saint Charles Apothecary ergänzt Andaz Vienna Am Belvedere sein Hotelkonzept um weitere Sinneserlebnisse

WIEN (29. Juli 2019) – Von der Lobby bis zum Rooftop ist das Andaz Vienna Am Belvedere seit seiner Eröffnung im April 2019 für den Ansatz bekannt, Tradition und Moderne auf Augenhöhe zu bringen. Im Restaurant "Eugen21" wird Wirtshausküche in die Zukunft geführt, dazu gibt es eine eigens für das Haus gebraute Biersorte, im Spa werden traditionelle Treatments auf die aktuellen Bedürfnisse maßgeschneidert und ganz oben in der "Aurora" angelangt genießt man an der offenen Feuerstelle Drinks mit Skandi-Einflüssen. Nun ergänzt Andaz Vienna Am Belvedere seine Zimmer und Suiten um ein weiteres Sinneserlebnis und stattet die 303 Refugien mit Produkten der Saint Charles Apothekenwelt aus.

Gleich und Gleich. Es ist ein Verständnis für die direkte Umgebung und Kultur, das Andaz Vienna Am Belvedere den Begriff "Authentizität" völlig neuinterpretieren lässt. Jemand, der diesen Anspruch teilt, ist Alexander Ehrmann, der mit der Saint Charles Apothekenwelt die Tradition seiner Familie in sechster Generation neu erfand. Die Pflegelinie fügt sich – auch optisch – nahtlos in das Hotelkonzept: Kräuter aus lokalem Anbau, kultiviert mit modernen Erkenntnissen.

Für die Ausstattung setzt Andaz Vienna Am Belvedere fortan auf die Saint Charles Privatmischung. Auf den Zimmern zu finden sind ab sofort Conditioner, Shampoo, Shower Gel, Body Lotion und Handseife. In den Suiten – Zimmer ausgestattet mit einer Badewanne – steht ergänzend auch Badesalz zur Verfügung. Und auch im Spa stammen Sauna- und Massageöl aus der Saint Charles Apothecary.

In den Produkten wird der Duft einer Sinnesreise durch die Natur eingefangen: Befreiende Latschenkiefer und stimmungsaufhellendes Basilikum, elegant kombiniert mit der spritzig-fruchtigen Note von Grapefruit und kräftigendem Wacholder. Die Mixtur der Inhaltsstoffe, verpackt in klassisches Apothecary-Design, wird nun in allen 303 Zimmern genutzt.

„Die Produkte der Saint Charles Apothekenwelt sind für Andaz Vienna eine ideale Ergänzung, weil Saint Charles unsere Werte teilt: Tradition und Moderne treffen auf stilvollste Weise aufeinander“, zeigt sich Gözde Eren, General Managerin von Andaz Vienna Am Belvedere, begeistert. „Für Saint Charles war es eine Ehre die Privatmischung für alle Zimmer zur Verfügung zu stellen. Schnell hat sich herausgestellt, die Chemie zwischen Andaz Vienna und Saint Charles stimmt. Für einen Apotheker nicht ganz unerheblich“, fährt Alexander Ehrmann fort.


Fotocredit
Robin König Media
Gaumenfreuden zum Welt-Wellnesstag: Flexitarische Speisen für eine gesundheitsbewusste Community

WIEN (7. JUNI 2019) – Rechtzeitig zum internationalen Wellness-Tag, der jährlich am zweiten Sonntag im Juni stattfindet, eröffnet das „Cyclist“ im „Andaz Vienna am Belvedere“ und verwöhnt die Gaumen ernährungsbewusster Gäste mit einem lukullischen Wellness-Programm. Ein aktiver Lebensstil und eine bewusste eigene Ernährung haben nicht nur positive Folgen auf die Gesundheit, sondern auch auf das Gemüt. Das „Cyclist“ beweist, dass auch bei einer gesunden Ernährung weder Abstriche im Geschmack, noch in der Vielfalt gemacht werden müssen und gilt schon jetzt als geheimer Hot-Spot der gesundheitsbewussten – allem voran velophilen – Community Wiens.

BETTER FOOD FOR A BETTER SELF. Schon Sherlock Holmes-Erfinder Arthur Conan Doyle wusste um die wohltuende Wirkung einer Fahrrad-Tour, wenn einem alles aussichtlos erscheint. Doch das Fahrrad ist heute längst mehr als ein Mittel, um (wieder) vorwärts zu kommen. Es ist Teil einer ganzen Velokultur und Ausdruck eines nachhaltigen, gesundheitsbewussten Lebensstils. Im „Cyclist“ widmet man sich dem Velo-Lifestyle in all seinen Facetten. Beim Interieur wird das Fahrrad zum stilprägenden Design-Element: Die Lampen im modernen Industrial-Look hängen an Fahrradketten und Ritzel, die Barhocker sind mit Fahrradsätteln bestückt und die Wände zieren ausgediente Lenkräder.

Bei den Gerichten setzt man im „Cyclist“ auf ein flexitarisches Angebot aus innovativen und gesunden Speisen und Getränken für eine gesundheitsbewusste Zielgruppe. Auf der Speisekarte finden sich unter anderem herzhafte Sandwiches, Salate & Bowls - transporttauglich verpackt in praktischen Gläsern, sowie neueste Kreationen wie ein „Beyond Meat Burger“, ready-to-eat oder zum Mitnehmen. Mittags werden außerdem 2 warme Tagesgerichte, eine Salatbar & hausgemachte Kuchen für das leibliche Wohl sorgen.

Dazu trinkt man frische Säfte, Smoothies, selbstgemachte Haselnuss- und Mandelmilchgetränke, hausgemachte Limonaden oder ein eigens für das Andaz Vienna Am Belvedere gebrautes Bier des Ottakringer BrauWerks. Dem Thema Kaffee als integraler Bestandteil der Velokultur trägt man im Cyclist mit einer hauseigenen Röstung der Mikro-Rösterei Röstwerkstatt Rechnung, welche auf den persönlichen Kontakt zu den Kaffebauern setzt und deren Single Origin Bohnen schonend im Trommelverfahren röstet. Wie auch in allen anderen Bereichen des Hotels setzt man im Cyclist auf Regionalität, sowie auf Nachhaltigkeit bei Verpackungsmaterialien.

„Unsere Gäste verbindet ein gesundes Mindset: Sie lieben Sport, ernähren sich bewusst und tragen ihren Lebensstil auch gerne nach außen. Im „Cyclist“ teilen wir ihre Begeisterung für den Radsport, die Community, gesunden Genuss und unschlagbaren Kaffee“, erklärt Sabine Hoffelner, die sich für das „Cyclist“ verantwortlich zeigt.

"Cyclist"
Andaz Vienna Am Belvedere
Arsenalstraße 10, 1100 Wien
Rooftop-Bar "Aurora "nimmt ihre Gäste mit auf eine Reise nach Skandinavien

WIEN (17. MAI 2019) – Neuzugang in der Wiener Barszene: Seit Ende April 2019 treffen sich die Barflys der Stadt und aus aller Welt in der Bar „Aurora“ im 16. Stockwerk des Hotels „Andaz Vienna Am Belvedere“. Über den Dächern Wiens werden im einladend-warmen Ambiente mit offener Feuerstelle und großzügiger Dachterrasse außergewöhnliche Cocktail-Kreationen serviert. Inspiration holte man sich aus den Ländern Skandinaviens und ihren Küchen: Das der Bar namensgebende Nordlicht stand ebenso Vorbild für einen Drink, wie die berüchtigten Wikinger auf hoher See, die in die nächste Schlacht rufen: Umgesetzt als „HU! The Call of the Viking“, ein Drink mit Met und dunklem Wikinger-Biersirup.

EIN KULINARISCHER STREIFZUG DURCH DEN HOHEN NORDEN. Für den Gast beginnt die Reise nach Skandinavien nach seiner Ankunft in der Bar mit der Cocktail-Kategorie „Goodbye Vienna”. Dafür wird zu regionalen Zutaten und Spirituosen zurückgegriffen, die  zu Drinks mit vielversprechenden Namen wie „Wiener Madln“ oder „RUN Rabbit RUN“ verarbeitet werden. Sauer Eingelegtes als Garnitur liefert einen ersten Vorgeschmack darauf, wohin die Reise führt: Nachdem in manchen Teilen Skandinaviens bis zu sechs Monate lang kein Obst und Gemüse wächst, spielt Fermentiertes für die Bevölkerung eine große Rolle – eine Tradition, die Philipp gekonnt aufzugreifen und umzusetzen weiß. Richtig angekommen im hohen Norden ist man schließlich, wenn man an der offenen Feuerstelle sitzend einen Eis-Cocktail bestellt, der der Liebe der Skandinavier zu Zerealien gewidmet ist: Isländisches Frozen Joghurt wird mit Akvavit, Honig, Filmjölk – einer sämigen Dickmilch – und frischen Beeren kombiniert und mit einer „Schafwolldecke“ getoppt, einem fluffig-weichen Espuma aus mit Zerealien getränkter Schafsmilch.

"In Finnland leben, so sagt man, die glücklichsten Menschen der Welt. Dicht gefolgt von Norwegen, Dänemark und Island. Wenn das kein Omen für unsere Bar ist! Aber was macht die Leute im hohen Norden so happy, obwohl es dort so verdammt kalt ist", lacht Director of Food & Beverage Jens Woike, der auch gleich die Antwort auf seine Frage liefert: "Oft sind es die kleinen Dinge im Leben, die Andaz sind, zum Beispiel ein wohlschmeckender Cocktail oder ein kleiner Snack. Genau dieses Lebensgefühl möchten wir unseren Gästen mit unserer Barkarte vermitteln. Aurora soll ein Platz zum Wohlfühlen und Abschalten vom Alltag sein. Aber auch ein Ort für Neues."

"Aurora Rooftop-Bar "
Andaz Vienna Am Belvedere
Arsenalstraße 10, 1100 Wien
Ein neues Restaurantkonzept schöpft seine Inspiration aus dem Leben und den Reisen des einst bedeutendsten Feldherrn des Habsburgerreiches – Eugen von Savoyen.

WIEN (07. Mai 2019) – Prinz Eugen führte ein wahrlich bewegtes Leben. Noch heute erinnert man sich mit Wohlwollen an einen Mann, der zugleich Eroberer, Philosoph, Botaniker, Bauherr und Förderer der Wissenschaft und Künste war. Mit seiner progressiven Weltanschauung war der Prinz seiner Zeit stets voraus. Umso mehr würde er heute Gefallen finden an einem Restaurant, das sein Leben in die Jetztzeit holt.

ÖSTERREICHISCHE WIRTSHAUSKÜCHE NEU GEDACHT. Im „Eugen21“ im „Andaz Vienna Am Belvedere“ beherrscht ein junges Team rund um General Manager Michael Fortner gekonnt das Zusammenspiel aus Alt und Neu, aus Tradition und Moderne. Vintage-Teller mit Streublumen kommen ebenso zum Einsatz wie Geschirr im minimalistischem Design, am Chef’s Table aus Holz sitzt man auf Kaffeehaus-Stühlen unter modernen Pendelleuchten. Die Drinks genießt man aus geschliffenen Kristall-Sektschalen und klassischen Weingläsern, serviert von einer charmanten Servicecrew in Tweed-Gilets und Jeans. In der Küche setzt Chef de Cuisine Richard Leitner auf moderne und klassische Wirtshausküche aus vorrangig lokalen und regionalen Zutaten, die durch Leitners Gespür im Hier und Jetzt angekommen ist. „Eugen21 ist ein modernes, österreichisches Wirtshaus, eine Kombination aus klassischer und moderner Küche“, erklärt Michael Fortner, General Manager im Eugen21. „Mithilfe neuer Küchentechniken und intensiveren Geschmacksnoten präsentieren wir die Welt der österreichischen Küche von einer neuen Seite. Vergangene Traditionen und ein moderner Zeitgeist fügen sich in allen Bereichen des Restaurants harmonisch zusammen und geben dem Gast einen Einblick, wie Prinz Eugen im 21. Jahrhundert leben und speisen würde.“

So werden etwa beim Ötscherblick Schweinsbraten alte Servicetechniken wieder aufgegriffen, der vermeintlich klassische Gabelbissen vom Fisch überrascht als alpine Version vom Seesaibling. Außerdem werden Speisen wie Saftgulasch vom Galloway Rind oder Rücken vom Maibock mit grünem Spargel auf der Karte stehen. Eine wahre Freude hätte Prinz Eugen wohl auch mit dem Hausbier „Andaz Lager“: einem untergärigen California Common, das in Zusammenarbeit mit der Ottakringer Brauerei entwickelt wurde und mit einem Hauch Wacholder infusioniert wird. Mit einem herzlichen Servus aus dem Eugen21!

"Eugen21"
Andaz Vienna Am Belvedere
Arsenalstraße 10, 1100 Wien
WIEN (6. MAI 2019) – Österreich-Premiere für Andaz: Mit Andaz Vienna Am Belvedere eröffnete die Hyatt Marke am 30. April 2019. Das Hotel ist das zweite der Luxus-Lifestyle Marke Andaz im deutschsprachigen Raum nach Andaz München Schwabinger Tor und das vierte in Europa neben Andaz London Liverpool Street und Andaz Amsterdam Prinsengracht.

Mit Andaz bringt Hyatt eine Marke nach Wien, die für eine neue Form von Luxus steht: urban, individuell, weltoffen und mit lokalem Flair. Der Name „Andaz“ ist Hindi und bedeutet „persönlicher Stil“; und tatsächlich bringen nicht nur die Gäste, sondern auch die Mitarbeiter des Hauses ihren persönlichen Stil jeden Tag mit ins Hotel und bieten so ein einzigartiges sowie authentisches Spiegelbild der lokalen Kultur.

Andaz Vienna Am Belvedere ist inspiriert von der großen historischen Persönlichkeit Österreichs und Patron des legendären Schloss Belvedere, Prinz Eugen von Savoyen. Für urbane Lifestyle-Liebhaber aus dem Aus- und Inland mit Anspruch an zeitgenössische Architektur, Kunst, Mode und Kulinarik, ist der Neuzugang ein Ort der Begegnung mit der Wiener Kultur.

Das Hotel verfügt über 303 Zimmer, einen 2.200 Quadratmeter umfassenden Konferenzbereich, einen 700 Quadratmeter großen Ballsaal, Fitnessbereich, Restaurant, Eatery und eine Rooftop Bar im 16. Stockwerk. Das exklusive Luxus-Lifestyle Hotel ist in zwei Baukörpern des Signa Bauprojekts angeordnet, die über Brücken miteinander verbunden sind und sich im Erdgeschoß in einer großzügigen Lobby zusammenfinden. Gelegen ist Andaz Vienna Am Belvedere in der Arsenalstraße 10 direkt gegenüber dem Schweizergarten in fußläufiger Nähe zum Wiener Hauptbahnhof. Für das raffinierte äußere Erscheinungsbild zeichnet der italienische Star-Architekt Renzo Piano verantwortlich.

Als besonderes Highlight des neuen Hauses präsentiert sich die Rooftop Bar Aurora auf 60 Metern Höhe: Über den Dächern Wiens serviert Barchef Marcus Philipp außergewöhnliche Cocktail-Kreationen. Inspiration holt sich der Bar-Routinier dabei aus den Ländern Skandinaviens. So zum Beispiel wurde ein Drink nach den Wikinger Schlachtruf „HU! The Call of the Viking“ benannt.

"Im Andaz Vienna Am Belvedere möchten wir neben internationalen Gästen vor allem auch die Wiener begeistern, egal ob zum Lunch im Cyclist, zum Dinner im Eugen21 und zum Sundowner auf dem Rooftop in der Bar Aurora“, so General Managerin Gözde Eren über ihren Ansatz, das Hotel vor allem auch zu einem Treffpunkt für die Wiener Gesellschaft zu machen. "Die Marke Andaz richtet sich an Gäste, die ihre Neugier an Neuem stillen möchten und bietet unvergessliche Erlebnisse, die es ermöglichen, sich wie ein Einheimischer zu fühlen", fährt Gözde Eren fort.

EIN KULINARISCHER STREIFZUG DURCH DEN HOHEN NORDEN. Für den Gast beginnt die Reise nach Skandinavien nach seiner Ankunft in der Bar mit der Cocktail-Kategorie „Goodbye Vienna”. Andaz hat sich für seine Aurora Rooftop Bar für ein skandinavisches Motiv entschieden, da auch Prinz Eugen heute mit großer Sicherheit ein Fan nordischer Lebensweise und skandinavischen Designs wäre.

Marcus Philipp greift dafür zu regionalen Zutaten und Spirituosen, die er zu Drinks mit vielversprechenden Namen wie „Wiener Madln“ oder „RUN Rabbit RUN“ verarbeitet. Sauer Eingelegtes als Garnitur liefert einen ersten Vorgeschmack darauf, wohin die Reise führt: Nachdem in manchen Teilen Skandinaviens bis zu sechs Monate lang kein Obst und Gemüse wächst, spielt Fermentiertes für die Bevölkerung eine große Rolle – eine Tradition, die Philipp gekonnt aufzugreifen und umzusetzen weiß. Richtig angekommen im hohen Norden ist man schließlich, wenn man an der offenen Feuerstelle sitzend einen Eis-Cocktail bestellt, der der Liebe der Skandinavier zu Zerealien gewidmet ist: Isländisches Frozen Joghurt wird mit Akvavit, Honig, Filmjölk – einer sämigen Dickmilch – und frischen Beeren kombiniert und mit einer „Schafwolldecke“ getoppt, einem fluffig-weichen Espuma aus mit Zerealien getränkter Schafsmilch. Thematisch ist die Barkarte unterteilt in fünf Kategorien mit je drei Drinks, beginnend in Wien mit ersten geschmacklichen Vorboten des bevorstehenden Reiseziels über einen kurzen Zwischenstopp in skandinavischen Gewässern bis hin zur Kategorie „Wanderlust“, die einen vollends in die Geschmäcker und Gerüche des hohen Nordens eintauchen lässt.

MODERNES ÖSTERREICHISCHES WIRTSHAUS. Im Eugen21 – benannt nach dem einst bedeutendsten Feldherrn des Habsburgerreiches Eugen von Savoyen – bekommt der Gast einen Einblick, wie der ehemalige Eroberer im 21. Jahrhundert leben und speisen würde. Chef de Cuisine Richard Leitner setzt dafür auf eine Kombination aus klassischer und moderner Wirtshausküche aus vorrangig lokalen und regionalen Zutaten, die mithilfe neuer Küchentechniken und intensiveren Geschmacksnoten im Hier und Jetzt angekommen sind.

BETTER FOOD FOR A BETTER SELF. In der Cyclist Eatery widmet man sich dem Velo-Lifestyle in all seinen Facetten. Das kultige Lokal bietet flexitarische Speisen für eine gesundheitsbewusste Community, darunter herzhafte Sandwiches, Salate und Bowls sowie neueste Kreationen wie einen „Beyond Meat Burger“. Wie in allen anderen Bereichen des Hotels setzt man auch im Cyclist auf Regionalität sowie auf Nachhaltigkeit bei Verpackungsmaterialien: Die Salate und Bowls gibt es transporttauglich verpackt in praktischen Gläsern, ready-to-eat oder zum Mitnehmen.
Weitere Meldungen laden

Willkommen

in unserem Online-Presse-Center für Medien und Journalisten mit allen Meldungen und Downloads zu unserem Unternehmen und unseren Produkten.


Anmelden

Sie wollen unsere aktuellen Medienmitteilungen automatisch per E-Mail erhalten? Dann tragen Sie einfach Ihre Daten in unseren Presseverteiler ein:

Zum Presseverteiler