Meldungsübersicht
HOCHTECHNOLOGISCH, MEDIZINISCH FUNDIERT UND PERSÖNLICH BEGLEITET – TRAINING BEI TRINICUM

WIEN, 11. MÄRZ 2019 – Mit TRINICUM, dem neuen Zentrum für integrative Medizin und Schmerztherapie am Schwarzenbergplatz, eröffnete Anfang März 2019 ein Ärztezentrum, das völlig neue Wege geht: TRINICUM bringt nicht nur traditionelle Schulmedizin mit Therapien aus der Komplementärmedizin auf Augenhöhe, sondern bietet darüber hinaus mit Trini-Training auf knapp 450 Quadratmetern Medical Fitness und ambulante Rehabilitation, die in Österreich einzigartig sind.

Die Hightech-Trainingsgeräte im dem direkt an das Ärztezentrum angebundenen Bereich des Trini-Trainings stammen aus der bayrischen Manufaktur SCHNELL und besitzen ausgezeichnete biomechanische Eigenschaften. Der Unterschied macht sich bereits beim ersten Platznehmen auf den Geräten bemerkbar: Per Chip-Armband erkennt das Gerät den jeweiligen Patienten, dessen Bedürfnisse und vorab definierten Ziele – und passt daraufhin Sitz- oder Liege-Position sowie Gewichte vollautomatisch an den Trainierenden an. Auf einem Bildschirm am Gerät kann über einen smarten Trainingsassistenten die Trainingsgeschwindigkeit in Echtzeit überprüft werden, während Coaches vor Ort durch persönliche Beratung ein Höchstmaß an Sicherheit und Effizienz garantieren. Dr. Günther Malek, Gründer von TRINICUM, versteht die Bewegungstherapie als zentrales Kernelement des Ärztezentrums: "Um alle Arten von Schmerz effizient und nachhaltig zu behandeln, wenden wir alle denkbaren Behandlungsformen ganz individuell an. Trini-Training ist Prävention, Schmerztherapie und Rehabilitation, aber auch ganz einfach Medical Fitness für Kraft, Ausdauer und Koordination auf höchstem Niveau."

MEDIZINISCHE EXPERTISE ALS BASIS DES TRAININGS. Beim ersten Besuch im TRINICUM wird gemeinsam mit dem medizinischen Personal der körperliche Status Quo ermittelt und darauf basierend ein hochindividuelles Trainings- oder Reha-Programm entwickelt. Zu Beginn der Trainingstherapie erhält jeder Patient ein Trainingsarmband, auf dessen Chip alle behandlungsrelevanten Daten gespeichert sind und während des Trainings in Echtzeit – und darüber hinaus auch auf Bodenmatten oder im Freihantel-Training – ergänzt werden.

Neben Rückenschmerzen und Bandscheibenvorfällen werden sämtliche Arten von Gelenksbeschwerden, Osteoporose, Arthrose und Rheuma im Trini-Training therapiert. Trini-Training kann von TRINICUM-Patienten zum Muskel-Aufbau, zur Mobilisierung und zur ambulanten Rehabilitation genutzt werden, steht aber auch externen Kundinnen und Kunden in einem Abo-System analog dem eines Fitness-Studios zur Verfügung. „Das Besondere am Trini-Training ist die Kombination eines hochinnovativen Systems und unserer medizinischen Expertise. Als One-Stop-Shop für chronische und akute Schmerzen wird der Patient bei uns sicher bis zur schmerzfreien Bewegung begleitet und kann präventiv weiter trainieren“, erklärt Mag. Gerald Riedmüller, Sportwissenschafter und Trainingstherapeut im Trini-Training.

Als Alternative oder Fortsetzung der stationären Rehabilitation ermöglicht TRINICUM auch mithilfe des Trini-Trainings eine maßgeschneiderte ambulante Rehabilitation. So bleiben Patienten in ihrem gewohnten beruflichen und privaten Umfeld und kommen nur zur Therapie ins TRINICUM. Ein hochpersonalisiertes Konzept macht die Reha im TRINICUM so effizient und schonend wie möglich.
DAS SCHMERZMEDIZINISCHE ZENTRUM AM SCHWARZENBERGPLATZ LEBT SCHMERZTHERAPIE NEU

WIEN, 01. MÄRZ 2019 – Mit TRINICUM – Zentrum für Integrative Medizin und Schmerztherapie – eröffnete am Schwarzenbergplatz 6 ein Ärzte-Zentrum, das neue Wege geht und Schul- und Komplementärmedizin auf Augenhöhe bringt. Ein Spezialisten-Team unter der Leitung von Dr. Günther Malek verfolgt auf über 1000 Quadratmetern einen integrativen Ansatz: Zehn Ärzte, sechs Physio- und fünf Körpertherapeuten stehen in unmittelbarem Austausch und schöpfen aus ihrem ganzheitlichen Zugang und mehreren Fachexpertisen, um die oft multidimensionalen Ursachen von Beschwerden zu lokalisieren und interdisziplinär zu behandeln. TRINICUM ist ein Komplettanbieter für Schmerztherapie: Um alle Arten von Schmerz – ob akut oder chronisch – nachhaltig zu behandeln, werden alle denkbaren Behandlungsformen in Betracht gezogen und individuell angewandt. "Die starren Strukturen der konventionellen Medizin wollen wir aufbrechen und neue Wege aufzeigen. Wenn die Medizin ein Dampfer ist, ist TRINICUM ein Segelboot", so Dr. Günther Malek, Gründer von TRINICUM und Arzt für Allgemeinmedizin, Osteopathie und Akupunktur.
 
MODERNE SCHMERZMEDIZIN. Das Kernelement des TRINICUM-Ansatzes ist moderne, ursachenorientierte Schmerzmedizin, die mit wirksamen nicht-medikamentösen Therapiemethoden arbeitet. Neben Allgemeinmedizinern und Fachärzten aus Innerer, Physikalischer, Rehabilitativer und Psychosomatischer Medizin und Orthopädie wirken Physiotherapeuten, Sportwissenschafter und Ernährungsberater an der Verwirklichung des Konzepts. Im Fokus dabei steht die Verbindung von schulmedizinischen Verfahren mit manuellen Therapien wie 
Akupunktur und Osteopathie. 
 
VERNETZUNG. Bei TRINICUM wird Kommunikation als größte Triebfeder verstanden: Allem voran die Kommunikation mit dem Patienten, dessen ursachenfokussierte Therapie nur dann gewährleistet sein kann, wenn die Kommunikation zwischen allen behandelnden Experten nahtlos im Team und auf Augenhöhe mit dem Patienten funktioniert. Im TRINICUM vernetzen verschiedene Spezialisten ihre medizinische Kompetenz und entwickeln spezielle Therapiekonzepte, zum Beispiel für die Behandlung von Nacken- und Rückenschmerzen, Kiefer und Gesichtsschmerzen oder Magen-Darm-Beschwerden. "Die Ursache des Schmerzes ist nicht immer dort, wo der Schmerz liegt. Beispielhaft kann ein Leiden an der Schulter das Gangbild verändern und zu Schmerzen an der Hüfte führen. Statt das Hüftleiden allein zu behandeln, suchen wir nach der Ursache des Problems. Der Patient profitiert von einem modular arbeitenden Team, das alle Möglichkeiten in Betracht zieht und Medizin weiterdenkt", so Günther Malek über den Zugang seines Teams. Während sich Patienten in medizinischen Einrichtungen im Normalfall an vorgegebenen Strukturen orientieren müssen, orientiert sich im TRINICUM die Struktur am Patienten. "Unsere Vision für TRINICUM ist es, Komplementärmedizin mit Schulmedizin und State-of-the-Art-Technik zu kombinieren. Auf diese Weise möchten wir unseren Patienten ein One-Stop-Shop bei allen medizinischen Anliegen sein", so Dr. Günther Malek.
 
MEDICAL FITNESS. Als Teil des medizinischen Zentrums bietet TRINICUM mit seinem Medical Fitness Trini-Training auf 450 Quadratmetern professionelle, zielorientierte Betreuung zu Bewegungsthemen wie Kraft, Ausdauer und Koordination. Sämtliche Trainingsgeräte sind medizinisch zertifiziert und besitzen ausgezeichnete biometrische Eigenschaften. Eine hochintelligente Software gibt auf einem Bildschirm am Gerät Trainingsfeedback in Echtzeit. Die professionelle, persönliche Beratung der Coaches vor Ort garantiert den Trainingsfortschritt und ein Höchstmaß an Sicherheit und Effizienz bei Prävention, Schmerztherapie oder Rehabilitation. 
 
AMBULANTE REHABILITATION. Als Alternative oder Fortsetzung der stationären Rehabilitation erlaubt TRINICUM Reha die Wahl einer ambulanten Rehabilitation.Auf diesem Wege bleiben Patienten in ihrem gewohnten beruflichen und privaten Umfeld und kommen nur zur Therapie in das TRINICUM. Ein maßgeschneidertes Konzept macht die Rehabilitation im TRINICUM so effizient und schonend wie möglich. Als Anlaufstelle für chronische und akute Schmerzen wird der Patient im TRINICUM sicher bis zur schmerzfreien Bewegung begleitet und kann präventiv weiter trainieren.
 

TRINICUM
Zentrum für Integrative Medizin und Schmerztherapie 
Schwarzenbergplatz 6, "Palais Fanto"
Eingang Zaunergasse 1-3, 1030 Wien
www.trinicum.com
Alle Einträge wurden geladen.

Willkommen

in unserem Online-Presse-Center für Medien und Journalisten mit allen Meldungen und Downloads zu unserem Unternehmen und unseren Produkten.


Kontakt

LOEBELL UND NORDBERG GmbH
PR / SOCIAL MEDIA / EVENTS 
 
Neutorgasse 12/10
1010 Wien
Fon: +43-1-8904406 DW 0