Meldungsübersicht
Erste gemeinnützige humane Gewebebank – Einsatz von Humangewebe ist besser verträglich und kosteneffizienter - Eröffnungsfeier mit prominenten Gästen aus Medizin und Wissenschaft, Gesundheitspolitik

Wien, 18.01.2018 – LifeNet Health, der weltweit führende Anbieter von Allograft-Heilungslösungen, eröffnete am 17. Jänner mit einem wissenschaftlichen Symposium sein europäisches Headquarter im dritten Bezirk in Wien. Ausgehend von Wien wird die gemeinnützige Gewebebank ihre Präsenz auf dem europäischen Markt durch die Implementierung eines optimierten Kundendiensts stärken sowie ein Schulungszentrum in der Anwendung von Allograft-Lösungen anbieten.

„Unsere Dependence in Wien stellt als erster europäischer Standort unseres Unternehmens eine Plattform zur Realisierung unserer Visionen in ganz Europa dar. Kombiniert mit unserer Verpflichtung zur Innovation und Hingabe zur Wissenschaft der Heilung, stellt der Standort eine wichtige Quelle für LifeNet Health dar, um unser Dienstleistungsniveau zu forcieren und Beziehungen in der europäischen klinischen Gemeinschaft aufzubauen“, so Rony Thomas, CEO LifeNet Health, über die Bedeutung des neuen Standortes.

Über fünf Millionen Allograft-Implantate bis dato
LifeNet Health vertreibt jährlich mehr als 600.000 Allograft-Implantate in 32 Ländern auf fünf Kontinenten und stellt damit effektives, hochqualitatives Humangewebe wie Gefäße, Knochen, Haut, Herzklappen oder Sehnen sowie zelluläre Transplantate zur Verfügung. Seit 1995 wurden mehr als fünf Millionen Gewebsimplantate erfolgreich zur Transplantation mittels der LifeNet Health Reinigungs-Technologie – ohne bekannter Übertragung von Krankheiten – in Verkehr gebracht und implantiert.

„LifeNet Health schafft mit dem neuen Büro in Wien die Grundlage zur Hoffnung einer Gewebetransplantation vieler tausender Menschen in Europa, die effektive Heilung benötigen“, so Frederic Peycelon, Managing Director LifeNet Health Europe.

Eröffnungsfeier mit prominenten Gästen aus Medizin und Wissenschaft, Gesundheitspolitik
Im Rahmen der offiziellen Eröffnung sprachen Dr. Philipp Heuberer, Wiener Schulter und Sportklinik, Prim. Univ.-Doz. Dr. Thomas Müllner, PhD Vorstand Orthopädie und Traumatologie EKH Wien, Priv-Doz. Dr. Harald K. Widhalm, Uni Klinik für Unfallchirurgie Wien, OA LK Zwettl, Dr. Karl Kaudela, LK Zwettl-Gmünd und Medical Director LifeNet Health Europe sowie Dr. Florian Dirisamer, Orthopädie und Sportchirurgie Linz, als wissenschaftliche Key-Note-Speaker über die steigende Bedeutung und Vorteile des Einsatzes von Humangewebe.

Rony Thomas, CEO LifeNet Health und Dr. Karl Kaudela, Medical Director LifeNet Health Europe begrüßten rund 80 nationale und internationale Vertreter aus Medizin, Wirtschaft, Politik und Wissenschaft, darunter Eugene Young, Chargé d’Affaires ad interim der amerikanischen Botschaft in Wien sowie Dr. Martin Gleitsmann, WKO Abteilungsleiter für Sozialpolitik und Gesundheit, Dr. Thomas Trettnak, Partner bei CHSH Rechtsanwälte GmbH und Dr. Ferdinand Kleemann, Partner bei KPMG, bei der offiziellen Eröffnung des Europa Headquarter von LifeNet Health in Wien.
The only way is up: Party im Meliá Vienna
Mit dem Meliá Vienna eröffnete die spanische Hotelgruppe Meliá Hotels International im Februar ihre erste Wien Dependance in Österreichs höchstem Gebäude, dem neu errichteten DC Tower. Auf 18 von insgesamt 58 Etagen empfängt das Design-Hotel seine Gäste mit 253 exquisiten und mit modernsten technischen Raffinessen ausgestatteten Zimmern, darunter 27 Design-Suiten und die 200 m2 große Präsidentensuite mit 180-Grad-Panoramablick. Spektakulär: Das "57 Restaurant & Lounge" in den obersten beiden Etagen des DC Towers mit atemberaubendem Blick über Wien und regionaler sowie mediterraner Küche von Haubenkoch Siegfried Kröpfl. Selbstkreierte Cocktails, moderne Tapas und wechselnde DJ-Events am Wochenende locken internationale Gäste ebenso wie lokale Nachtschwärmer in die höchste Bar - und auf die höchste Roof Top Terrasse - des Landes.

Magic Moments im Restaurant La Véranda
Im Hauben-Restaurant La Véranda wird mit Liebe zum Detail gekocht. Dabei legt Küchenchefin Simone Jäger großen Wert auf biologische, regionale und saisonale Produkte von Bauern und Lieferanten aus Wien und Umgebung. So entstehen kreative, innovative Gerichte voller Authentizität und Bodenständigkeit, die die einzelnen Geschmackskomponenten und den Genuss in den Vordergrund stellen. Nebenher setzt Jäger auch verstärkt auf Hausgemachtes, das sie z.T. nach altbewährten Techniken herstellt,  darunter selbst gemachten Ricotta, selbst geräuchertes Pastrami und frisch gebackenes Brot.

Die Kunst des Schönseins: Moser Milani Medical Spa
Unter der Leitung von Dr. Shirin Milani und Dr. Veith Moser, Fachärzte für plastische, ästhetische und rekonstruktive Chirurgie, kombiniert das MOSER MILANI MEDICAL SPA in Wien die medizinische Fachkompetenz eines interdisziplinären Ärzteteams mit professioneller Kosmetik. Das Angebot des Med Spas umfasst sowohl kleine medizinische Eingriffe, die im ordinationseigenen OP ambulant durchgeführt werden, als auch kosmetische Behandlungen für Gesicht und Körper. Weitere Informationen unter www.medspa.cc.

Entfliehen Sie dem Weihnachtsstress: Sans Souci Spa Club
Der elegante Sans Souci Spa Club ist als Wellness-Oase auf 450m2 ein harmonischer Ort der Entspannung in Wien. Der Spa-Bereich ist mit zwei Behandlungsräumen, einem Fitnessraum (Cardio, Kraft, Kinesis), drei Saunen (inklusive Ladies' Spa), einem Dampfbad, einer Sonnenwiese und einem Luxury Pool ausgestattet. Kann auch von Nicht-Hotelgästen genutzt werden, seit kurzem gibt es auch die Möglichkeit einer Spa Club Mitgliedschaft. Täglich von 9.00 – 22.00 Uhr geöffnet. Weitere Informationen unter http://www.sanssouci-wien.com/de/spa-club/day-spa.html und http://www.sanssouci-wien.com/de/spa-club/spa-club-membership.html.
Sommer, Sonne und nun erstmals der Trend Wellenreiten – der fantastische Sport aus Hawaii erobert nun auch Wien. Wo gibt es dafür Wellen in Wien? Diese Frage ist leicht zu beanwtorten: denn nun hat Wiens erstes Wakesurfcenter eröffnet, erreichbar über die U2 Station Donaumarina. Wakesurfen ist leicht erlernbar und man surft zwar nicht auf Riesenwellen wie in Hawaii, aber doch auf einer beachtlichen künstlichen Welle, die von einem Motorboot generiert wird – der Sommersport 2014: Surf’s up in the city!
 
Christian Temper und Ing. Mag. Walter J. Sieberer,
die Betreiber der neu errichteten Wassersportstation,
laden Sie herzlich
zu einem exklusiven Wakesurf - Testtag
„Surf in the City“
am Sonntag, den 6.7.2014, von 13:00 – 19 Uhr
Handelskai 343, 1020 Wien  – direkt bei der U2 Station Donaumarina
(Parkplätze auch vorhanden)
 
Anmeldungen bitte unter: office@danubesurfer.com
 

Über Wakesurfen und die Station:

Mit Wasserski-Fahren hat das gar nichts zu tun, denn es gibt keine Leine zwischen Boot und Wellenreiter. Wie das? Eine neue Technologie - Surfgate genannt - erzeugt mittels ausfahrbarem Flügel eine elegante und etwa 1m hohe Welle - ideal für entspanntes Surfen aber auch radikale Tricks und Sprünge. So erlebt man das freie Gefühl des Wellenreitens - ohne weit weg zu den Breaks der angesagten Surfspots in Kalifornien, Frankreich oder Portugal reisen zu müssen. Der Traum vom Endless Summer, einem legendären Surf-Film der 60er und 80er, wird zur Wirklichkeit.  
 
Danubesurfer nennt sich der Verein, der den Trendsport Wave-Surfing nach Wien gebracht hat:
„Der Name „DanubeSurfer lag nahe“, so die beiden Entwickler Chris Temper, Chef der EventCompany, die sich für viele große Trendsportevents verantwortlich zeichnet, und Walter J. Sieberer, GF einer Werbeagentur und gleichzeitig Präsident des Vereins - beide natürlich begeisterte Wellenreiter und Wakesurfer.  „Wir verfolgen schon länger das Ziel, eine Wassersportbasis an der Donau zu eröffnen und neben Wakesurfen wird es natürlich auch Wakeboarden und ähnliches geben“, so Walter J. Sieberer. Chris Temper: „Wien ist modern und so ein Angebot hat einfach gefehlt, direkt bei uns gibt es auch mehrere andere Sportattraktionen wie z.B. den Sprungturm von Spider Rock, die uns sehr gut ergänzen - einfach ein Platz für Sport und Fun für Youngsters, aber auch die ganze Familie. Und natürlich kann man bei uns auch gleich mal neues Top-Wake-Surfequipment testen und das Ganze mit den ActionCams von GoPro festhalten. Was will man von einem tollen Sommertag mehr?“
 
Wer kann wakesurfen?
Jede Person, die gesundheitlich und körperlich einigermaßen fit ist. Wakesurfen ist leicht zu erlernen und vermittelt schnell Spaß. Bis dato war noch jeder Teilnehmer in den ersten 20 min so weit, seine erste Welle ohne Seil abzureiten. Voraussetzung für die Ausübung des Sportes ist die Fähigkeit, mindestens 10 min im freien Wasser ohne Hilfsmittel schwimmen zu können. Das Mindestalter für die Benutzung der Anlage ist 10 Jahre.
 
Wann:
Wakesurfen, Wakeboard und mehr kann man im Sommer jeden Tag, nach Reservierung auf der Buchungshotline: +43 660 1679575 oder via www.danubesurfer-shop.com
Montag bis Donnerstag ab 15:30 bis 21 Uhr
Freitag ab 13:30 bis 21 Uhr
Samstag und Sonntag ab 11:30 bis 21 Uhr
 
 
Mehr Infos unter: www.danubesurfer.com oder www.facebook.com/danubesurfer

Fotos und Kontakt:

Mag. Walter J. Sieberer
diema communications
1010 Wien
Wipplingerstrasse 24-26/17a
Tel. +43 699 17 393940
Die Österreichische Gesellschaft für Kinder- und Jugendheilkunde (ÖGKJ), die geschichtenbox.com und das Bundesministerium für Familien und Jugend (bmfj)
laden Sie herzlich zum Pressegespräch und Fototermin anlässlich der

Aktion „Kinderärzte machen mobil“
Vorlesen im Zeitalter digitalen Medienkonsums:
Die Bedeutung des Erzählens für die Entwicklung der Kinder

Kinder zwischen drei und elf Jahren verbringen bis zu 100 Minuten täglich vor dem Fernseher, 30% der Zwei- bis Achtjährigen bekommen selten bis nie vorgelesen.

Mit der Aktion „Kinderärzte machen mobil: Vorlesen & Erzählen stärkt die Gesundheit“ soll das Bewusstsein für die Bedeutung der direkten Beschäftigung mit dem Kind geweckt werden: Kinderärzte und Kinderärztinnen schenken ihren kleinen Patienten und Patientinnen und deren Eltern Wertkarten für kostenlose Vorlese-Geschichten.
Kinderleicht ist auch die Anwendung: Auf www.geschichtenbox.com können aus rund 4.000 Geschichten – je nach Alter, Interessen und gewünschter Vorlesedauer – passende Texte mit nur wenigen Mausklicks heruntergeladen und als Ausdruck oder am Tablet/PC gelesen werden.

Wir laden Sie zu einem Pressegespräch zum erfolgreichen Start der Vorlese-Aktion und zur Präsentation der neuen Plakatkampagne ein. Es stehen Ihnen folgende Gesprächspartner zu den Themen Elternkompetenz, Eltern-Kind-Bindung, Vorlesen und Kindergesundheit zur Verfügung:

Dr. Sophie Karmasin
Bundesministerin für Familien und Jugend

Folke Tegetthoff
Initiator der geschichtenbox.com – die Internetgeschichtenplattform, 
Märchendichter & Erzähler

Prim. Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Sperl
Vizepräsident ÖGKJ, Vorstand der Salzburger Universitätsklinik für 
Kinder- und Jugendheilkunde SALK


Datum:   Freitag, 13. Juni 2014, 09.00 Uhr
Ort:        Bundesministerium für Familien und Jugend, Hintere Zollamtsstraße 2B, 1030 Wien
 
Kontakt: Vera Loibner, MA   
               0660/74 23 211           

               vera.loibner@geschichtenbox.com

Wir freuen uns auf Ihr Kommen
 und bitten Sie um rechtzeitige Anmeldung unter vera.loibner@geschichtenbox.com

EINLADUNG

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Medienpartner,

die Investoren – APM HOLDING & BETHA ZWERENZ UND KRAUSE – 
sowie das Center Management ROS RETAIL OUTLET SHOPPING laden Sie anlässlich einer umfassenden Veränderung am Outlet Center Standort Parndorf herzlich am

Mittwoch, den 09. April 2014 um 09.30 Uhr

Hotel Sofitel (Eingang Hotel - 4. Stock) Praterstraße 1, 1020 Wien


zum Pressegespräch über:

// Erfolgreicher Zukauf am Standort Parndorf

// Übernahme des Betriebs durch ROS Retail Outlet Shopping

// Zusammenführung und künftige Markenstrategie



Am Podium:


Erwin Krause (BETHA Zwerenz und Krause)
Franz A. Kollitsch (APM Holding)
Thomas Reichenauer (ROS Retail Outlet Shopping GmbH)

Wir ersuchen um Ihre Anmeldung unter mp@loebellnordberg.com und
stehen Ihnen gerne unter der Telefonnummer 01/890 44 06 17
für Rückfragen zur Verfügung.
Wien, 28.01.2014 - Am 2.Februar 2014 um 15:00 Uhr findet das chinesische Neujahrskonzert im Goldenen Saal des Wiener Musikvereins statt. Aus diesem Anlass fanden sich am Dienstag, den 28. Jänner, zahlreiche chinesische und österreichische Medienvertreter im Parlament bei einer Pressekonferenz zur Präsentation der Peking-Oper ein.
Weitere Meldungen laden

Willkommen

in unserem Online-Presse-Center für Medien und Journalisten mit allen Meldungen und Downloads zu unserem Unternehmen und unseren Produkten.


Kontakt

LOEBELL UND NORDBERG GmbH
PR / SOCIAL MEDIA / EVENTS 
 
Neutorgasse 12/10
1010 Wien
Fon: +43-1-8904406 DW 0