29.11.2018

Maturaball-Knigge für Großeltern: Mit dem Enkel aufs Tanzparkett

Vier Last-Minute-Expertentipps für „Silver Stars“: So werden Sie tanzfit!

© Stefan Gergely

Zu dieser Meldung gibt es: 9 Bilder

Pressetext (4414 Zeichen)Plaintext

Im November startet in Österreich die Maturaball-Saison. Mit von der Partie sind neben den Eltern der Maturanten auch immer häufiger die Großeltern. Für sie heißt es Taktgefühl und Stilsicherheit zu beweisen, sonst wird es den Jungen schnell mal peinlich. Vier Last-Minute-Expertentipps für „Silver Stars“: So werden Sie tanzfit!

Wien, 29. November 2018 – Für die einen ist es vermutlich der erste Ball überhaupt, für die anderen oft die erste Tanzveranstaltung seit vielen Jahren: Wenn Maturanten in Begleitung ihrer Großeltern zum Abschlussball gehen, ist die Aufregung auf beiden Seiten groß. Spätestens am Tanzparkett zeigt sich dann, wer die Nerven behält und eine gute Figur macht – nicht selten geht dieser Punkt an die Jungen. Schließlich haben sie sich in den Wochen davor in Tanzkursen auf ihren großen Auftritt vorbereitet. Gewiefte „Silver Stars“ aber halten dagegen: Sie frischen ihr tänzerisches Können „last minute“ in flexiblen Seniorentanzkursen auf. „Wer seine Ballkarte bereits in Händen hält, den einen oder anderen Tanzschritt aber nochmal üben möchte, hat dazu noch immer ausreichend Gelegenheit. Denn nicht alle Tanzschulen haben feste Stundenpläne. Unsere Tanzschule bietet beispielsweise ein flexibles und offenes Kurssystem, bei dem der Kurseinstieg jedes Monat möglich ist“, erklärt Thomas Schwebach, Geschäftsführer der Tanzschule Schwebach, der für Kurzentschlossene und Tanzmuffel auch gleich vier Tipps parat hält:

1. Noch nie getanzt? Ein Monat Tanzkurs reicht für das erste Tanzgefühl, dann ist die Lust geweckt. "Wir empfehlen mindestens 3 Monate zu Tanzen, dann hat man die wichtigsten Schritte souverän drauf und tankt Selbstvertrauen fürs Parkett", rät Schwebach.

2. Tanzkurs lange her und die Schritte vergessen? Keine Sorge, einmal Gelerntes ist meist schnell wieder in Erinnerung. „Besonders Wiedereinsteiger schätzen bei uns die jederzeit flexible Wahl des Tanzlevels: Sie können ihre Lieblingstänze herauspicken und genau die gewünschten Bewegungen auffrischen“, so Schwebach.

3. Weniger ist mehr! Bereits ein paar einfache und nützliche Grundschritte reichen aus, um schwungvoll durch die Ballnacht zu kommen. „Die wichtigsten Tänze sind der Klassiker "Wiener Walzer", der swingende "Boogie" und der Allrounder "Disco-Samba" für schnelle Rhythmen“, weiß Tanzprofi Schwebach.

4. Lieber unauffällig gut statt auffällig schlecht. Vergessen Sie gestreckte Arme und große Schritte. Der Parkett-Geniesser tanzt dezent und ohne komplizierte Schritte. Den besten Eindruck macht eine angenehme Umarmung und Handhaltung.

„Silver Stars“-Paartanz: Einstieg monatlich möglich
In der Tanzschule Schwebach wird der Seniorenpaartanz im Rahmen des „Silver Stars“-Tanzabos angeboten. Der Kurs ist ideal für Anfänger ohne Vorkenntnisse und Wiedereinsteiger, die es gerne entspannt angehen möchten. Getanzt wird zu den besten Hits der 1960er und 70er Jahre und den unvergesslichen Evergreens der Tanzmusik. Die Einstiegstermine für den Grundkurs sowie für Fortgeschrittene finden jeweils am Dienstag und Donnerstag Nachmittag und am Mittwoch Vormittag statt. Der Kurseinstieg ist jedes Monat möglich. Mit dem „Silver Stars“-Tanzabo kann ab monatlich € 42,- pro Person an beliebig vielen Stunden teilgenommen werden. Kursteilnehmer erhalten zudem freien Eintritt zum Tanzcafé.

Weitere Informationen & Anmeldung
Tanzschule Schwebach
Maculangasse 1b, 1220 Wien
U1 Station Aderklaaer Straße
Tel.: +43 (0) 1 270 55 60
www.schwebach.at/silverstars

Über die Tanzschule Schwebach
Mit dem neuen Standort in Wien bietet die Tanzschule Schwebach jetzt noch mehr Tanzangebote, Kurse und Events. Das Angebot ist mit verschiedensten Stilrichtungen für alle Altersgruppen breit gefächert. Unter dem Motto „Entspanntes Tanzen als Ausgleich zum Alltag“ wird das Familienunternehmen seit 2007 von den Geschwistern Martina und Thomas Schwebach geleitet. Flexible Kursprogramme und individuelle Einstiegsmöglichkeiten machen die Tanzschule zur ersten Adresse für Spontan-Tänzer, stark engagierte Berufstätige mit unregelmäßigen Arbeitszeiten und alle, die ihr Tanzkurs-Tempo gerne selbst bestimmen möchten. Von Paartanz für Erwachsene, Singles und Jugendliche bis hin zu Lindy Hop und West Coast Swing genießen die Gäste ein Rundum-Tanzerlebnis mit aktueller Musik und herzlicher Betreuung in entspannter Atmosphäre. Weitere Informationen unter www.schwebach.at.
Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

5 616 x 3 744
Gewiefte „Silver Stars“ frischen ihr tänzerisches Können für die Ballsaison „last minute“ in flexiblen Seniorentanzkursen auf
5 616 x 3 744
Maturaball-Knigge für Großeltern: Mit dem Enkel aufs Tanzparkett
5 616 x 3 744
Schwebach:
5 616 x 3 744
Schwebach:
5 247 x 3 498
Schwebach:
5 147 x 3 431
Der österreichische Journalist, Fernsehmoderator und Kabarettist Dieter Chmelar ist das neue Gesicht der „Silver Stars“ der Tanzschule Schwebach
5 280 x 3 520
Der österreichische Journalist, Fernsehmoderator und Kabarettist Dieter Chmelar ist das neue Gesicht der „Silver Stars“ der Tanzschule Schwebach
5 616 x 3 744
Der österreichische Journalist, Fernsehmoderator und Kabarettist Dieter Chmelar ist das neue Gesicht der „Silver Stars“ der Tanzschule Schwebach
5 616 x 3 744

Kontakt

Mag. Grazia Nordberg
Geschäftsführerin
Fon: +43-1-8904406-12

Vier Last-Minute-Expertentipps für „Silver Stars“: So werden Sie tanzfit! (. jpg )

© Stefan Gergely

Maße Größe
Original 5616 x 3744 7,6 MB
Medium 1200 x 800 82,5 KB
Small 600 x 400 40,6 KB
Custom x