12.12.2018

Freshfields lud zum „Woman in Arbitration“ Event

Freshfields "Women of Arbitration"

v.l.: Amanda Neil (Freshfields), Andrea Menaker (White&Case, London), Inka Hanefeld (Hanefeld Rechtsanwälte, Hamburg), Annet van Hooft (van Hooft Legal, Paris), Niamh Leinwather (Freshfields), Erika Kleestorfer (Kleestorfer Consulting), Désirée Prantl (Freshfields) und Katrin Buzanich-Sommeregger (Freshfields).

Zu dieser Meldung gibt es: 1 Bild

Pressetext (2686 Zeichen)Plaintext

Am 6. Dezember 2018 lud das rein weibliche Schiedsrechtsteam des Wiener Büros der renommierten internationalen Anwaltskanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer LLP zum bereits zweiten Mal zum sogenannten "Women in Arbitration and International Law Breakfast" auf die Dachterrasse des Wiener 25 Hours Hotels. Die hochkarätig besetzte Veranstaltung mit rund 60 Teilnehmerinnen wurde von Amanda Neil, Principal Associate bei Freshfields eröffnet und Alice Fremuth-Wolf, Generalsekretärin des Vienna International Arbitral Center (VIAC), gab eingangs ein Update zum Status Quo des sogenannten „Pledge“ – einer Initiative von Freshfields, die das Ziel verfolgt, die Anzahl von Frauen in Schiedsgerichten sowie auf Konferenzpanels zu erhöhen.

Anschließend diskutierte unter der Leitung von Niamh Leinwather, Principal Associate bei Freshfields, ein international besetztes Panel mit Inka Hanefeld (Hanefeld Rechtsanwälte) aus Hamburg, Annet van Hooft (van Hooft Legal) aus Paris, Andrea Meneker (White&Case) aus London und Erika Kleestorfer (Kleestorfer Consulting) aus Wien über die Entwicklung der Schiedsrechtsgerichtsbarkeit aus weiblicher Perspektive und wie es gelingen soll, die Position von Frauen in diesem Rechtsbereich nachhaltig zu stärken.

Zum Abschluss begeisterte Ursula Kriebaum, Professorin für Internationales Recht an der Universität Wien, mit einer sehr persönlichen Key Note.


Für Fragen wenden Sie sich bitte an Martin Fürsatz – Agentur LOEBELL NORDBERG E mf@loebellnordberg.com / T: +43 1 890 44 06 17

Hinweise für Redaktionen
Freshfields Bruckhaus Deringer LLP ist eine globale Anwaltssozietät. Wir unterstützen seit langem erfolgreich die führenden Industrie- und Finanzunternehmen, Institutionen und Regierungen bei ihren komplexen Projekten, Transaktionen und Herausforderungen. Ob aus unseren eigenen Büros in den wichtigsten Wirtschafts- und Finanzzentren weltweit oder mit führenden Kanzleien vor Ort - unsere mehr als 2.800 Anwältinnen und Anwälte beraten wirtschaftsrechtlich umfassend und bündeln ihre Kompetenz zu entscheidenden Rechts- und Branchenlösungen für unsere Mandanten.

Freshfields Bruckhaus Deringer LLP ist eine Limited Liability Partnership mit Sitz in 65 Fleet Street, London EC4Y 1HS, registriert in England und Wales unter der Registernummer OC334789. Freshfields Bruckhaus Deringer LLP ist von der Solicitors Regulation Authority zugelassen und wird von dieser reguliert. Weitere regulatorische Informationen finden Sie im Internet unter www.freshfields.com/support/legalnotice

Wenn Sie zukünftig keine Pressemitteilungen mehr erhalten möchten, senden Sie bitte eine Nachricht an presse@freshfields.com
Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

3 001 x 2 291

Kontakt

Mag. Martin Fürsatz, MA 
Senior Consultant / Prokurist
mf@loebellnordberg.com
Fon: +43-1-8904406-17

Freshfields "Women of Arbitration" (. jpg )

v.l.: Amanda Neil (Freshfields), Andrea Menaker (White&Case, London), Inka Hanefeld (Hanefeld Rechtsanwälte, Hamburg), Annet van Hooft (van Hooft Legal, Paris), Niamh Leinwather (Freshfields), Erika Kleestorfer (Kleestorfer Consulting), Désirée Prantl (Freshfields) und Katrin Buzanich-Sommeregger (Freshfields).

Maße Größe
Original 3001 x 2291 1,6 MB
Medium 1200 x 917 296,7 KB
Small 600 x 459 78,2 KB
Custom x