Meldungsübersicht
Interviewangebot Experte Prim. Dr. Michael Muntean
Facharzt für Lungenkrankheiten und Ärztlicher Leiter der Lungen-Rehabilitation
Humanomed Zentrum Althofen

Althofen, Mai 2018 – Weltweit leiden rund 300 Millionen Menschen an Asthma, in Österreich sind es über 500.000. Die Zahl der krankheitsbedingten Todesfälle liegt weltweit jährlich bei etwa 400.000. Asthma gilt als die häufigste chronische Erkrankung bei Kindern. In 70 Prozent aller Asthma-Fälle bricht die Krankheit vor dem fünften Lebensjahr aus. In vier von fünf Fällen ist eine Allergie die Ursache.

Im Humanomed Zentrum Althofen wirkt man mit der Lungen-Rehabilitation im Rahmen eines individuellen Therapieprogramms den Atemeinschränkungen bis zur maximalen Beschwerdefreiheit entgegen. Rund 500 Patienten jährlich wird unter ärztlicher Anleitung samt Optimierung der medikamentösen (zumeist Inhaltions-) Therapie, Atemphysiotherapie (atemerleichternde Techniken, Atemkontrolle und Atemmuskeltraining), medizinischem Ausdauertraining, Ernährungsberatung, Raucherentwöhnung und Schulungen den betroffenen Patienten geholfen.

Asthma bronchiale – die chronische, entzündliche Erkrankung der Atemwege – ist eine Krankheit, bei der die Atemwege der Lunge entzündet sind und durch eine variable Verengung dem Betroffenen Beschwerden verursacht. Dies führt häufig zu typischen Asthma-Symptomen wie Enge in der Brust und pfeifenden Atmungsgeräuschen. Allergien (Hausstaub, Gräser, Frühblüher, Pilze etc.) sind etwa zur Hälfte Auslöser von Asthma. Aber auch übermäßige Anstrengung, kalte Luft, Nebel, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Stress oder Erkältungen können Ursachen sein. Sind in der Familie bereits Asthmaanfälle aufgetreten oder bestehen Allergien in der Familie oder beim Patienten selbst, ist die Wahrscheinlichkeit für eine Asthmaerkrankung erhöht. In Zeiten der Allergie oder Belastungen durch die Umweltfaktoren können sich akute Verschlechterungen ergeben, die einen plötzlichen Anstieg der entzündlichen Reaktionen im Bronchialsystem darstellen.

Eine möglichst frühzeitige Diagnose und gezielte medikamentöse Behandlung tragen bei Asthma dazu bei, ernste, langfristige Komplikationen zu verhindern oder zu minimieren. Wird die Erkrankung nicht beizeiten erkannt und behandelt, kann es auf lange Sicht sogar zu einer bleibenden Obstruktion (Verengung) der Atemwege kommen. Die Folge ist eine dauerhafte Einschränkung der Atemsituation, die sich zumeist als Belastungsatemnot und Husten äußert. Selbst Spitzensportler sind vor Asthma in Form des sogenannten „Athletenasthmas“, das nicht mit dem Anstrengungs-Asthma von Hobbysportlern zu verwechseln ist, nicht gefeit.

Lungen-Rehabilitation im Humanomed Zentrum Althofen
Die Lungen-Rehabilitation im Humanomed Zentrum Althofen verhilft durch die Zusammenarbeit eines interdisziplinären Teams aus Lungenfachärzten, Internisten, Atemphysiotherapeuten, Ergotherapeuten, Sportwissenschaftlern, Diätologen und Pflegekräften dazu, gesündere Lebensweisen anzunehmen und damit die eigene Leistungsfähigkeit wieder erheblich zu steigern.
Grundlegend ist eine exakte Diagnostik und eine den aktuellen Leitlinien (GINA) entsprechende optimale medikamentöse Therapie dem Patienten vorzugeben. Primäres Ziel ist es, Asthma-Patienten durch eine bestmögliche medikamentöse Therapie in ihrer respiratorischen Situation zu optimieren und stabilisieren. Darüber hinaus ist es wichtig, Betroffene über ihre Erkrankung aufzuklären, ihnen essenzielle Informationen sowie Anleitungen zur Selbsteinschätzung ihrer Atemsituation zu geben, damit sie künftig in der Lage sind, die von ihrem Arzt empfohlenen Medikamente richtig und rechtzeitig einzusetzen.

Anlässlich des Welt-Asthma-Tags am 2. Mai 2018 möchten wir Ihnen den Experten Prim. Dr. Michael Muntean als Interviewpartner anbieten. Bei Interesse koordinieren wir sehr gerne alles Weitere.

Prim. Dr. Michael Muntean
Facharzt für Lungenkrankheiten und Ärztlicher Leiter der Lungen-Rehabilitation im Humanomed Zentrum Althofen
KaDZi wird 2 und lädt alle Kinder und Eltern zum großen Geburtstagsfest mit Zaubershow und buntem Unterhaltungsprogram am 19. April 2018 ab 13 Uhr bei freiem Eintritt in den Dachboden Zauber

Wien, 16. April 2018: In Wiens größtem Einkaufszentrum wird am Donnerstag, den 19. April gefeiert: KaDZi, die blaue Hauskatze des Donau Zentrums, wird zwei Jahre alt und feiert von 13:00 bis 19:00 Uhr mit allen Kindern und Eltern im Dachboden Zauber. Das Partyprogramm verspricht viel Spaß und Action: Buntes Kinderschminken, eine magische Zaubershow, Karaoke-Singen und vieles mehr bei freiem Eintritt. Unter den Partygästen ist auch Family Entertainer Robert Steiner und Center Manager Anton Cech, die gemeinsam mit dem Geburtstagskind um 18:00 Uhr die Geburtstagstorte überreichen.

Kinderwelt „Dachboden Zauber“ mit professioneller Betreuung
Der Dachboden Zauber, die Kinderwelt im Donau Zentrum, begeistert bereits seit zwei Jahren die kleinen Besucher des Donau Zentrums. Auf rund 800 Quadratmetern Spielefläche erleben Kinder unter qualifizierter Betreuung durch das Team von Robert Steiner spannende Abenteuer und toben sich auf mehreren Rutschen, riesigen Kletterwänden und lustigen Hindernissen aus, während die Eltern guten Gewissens shoppen können. Alle Infos unter www.donauzentrum.at/family-dachbodenzauber
Wien, 13. April 2018 – Der Sommerurlaub naht mit großen Schritten – und eine der wichtigsten Fragen, nämlich welche Swim- & Beachwear Styles uns in den Urlaub begleiten, ist noch nicht geklärt? Nur keine Panik, denn Abhilfe verspricht die neue High Summer Kollektion von C&A.



How to have a beach body: Have a body, go to the beach. Weil "Feel Good Fashion" bei C&A gelebte Wirklichkeit ist, kommen die Shorts, Bikini-Tops, Kaftans & Co auch mit jeder Menge Wohlfühl-Faktor daher. Farblich orientieren sich die Looks am Türkisblau des Meeres, dem Ecru der Stände und den Nuancen der tropischen Abendsonne. Badeanzüge bestechen im Trendsommer 2018 mit seitlichen Schnürungen, Millefleurs-Prints, Mesh und Rüschen. Blüten-Stickereien und Fransen machen Bikini-Tops und -Bottoms zu den stylischsten textilen Zeitgenossen, egal ob am City Beach oder im Tropenparadies – und Jeans-Shorts verpassen wir mit Bandeau-Tops und Gym Bags in Metallic 90s-Attitüde.

Downloads
Freisteller >>

Über C&A Europa
Mit mehr als 1.575 Filialen in 18 europäischen Ländern und mit mehr als 35.000 Mitarbeitern ist C&A eines der führenden Modehandelsunternehmen Europas. C&A begrüßt jeden Tag mehr als zwei Millionen Besucher in seinen Filialen und bietet Mode in guter Qualität zu günstigen Preisen für die ganze Familie. Zusätzlich zu den europäischen Filialen ist C&A auch in Brasilien, Mexiko und China präsent. Für weitere Informationen besuchen Sie www.c-a.com
STEFANIE DERHASCHNIGS STUMME BEOBACHTER

WIEN, 06. APRIL 2018 – Es ist nicht nur die Optik, die Obizzi einzigartig macht, es ist auch das Taktile. Die samtene Oberfläche von Gold und die Haptik ungewöhnlich facettierter Edelsteine und gebrochener Korallen. Und dieser Herangehensweise liegt die Formensprache des Labels zugrunde, bei der Opulenz und Eleganz keine Gegensätze sind. Jedes Schmuckstück von Obizzi ist ein Unikat, handgefertigt von der Designerin selbst in ihrem Studio – dem namensgebenden Palais Obizzi am Schulhof im 1. Bezirk in Wien.

Auch, wenn im Palais Obizzi tatsächlich alles Gold ist, was glänzt, ist der Wert der Preziosen für Stefanie Derhaschnig aber nicht in Karat messbar: »Mit Schmuck verbinden Menschen schöne Erinnerungen. Dass ich mit den Schmuckstücken – wenn auch stiller – Teil dieser Erinnerungen sein kann, hat mich immer schon fasziniert.« Jene stummen Beobachter fertigt die Goldschmiedin in traditionellem Savoir-faire aus recyceltem und fair gehandeltem Gold, Silber, Edelsteinen und Korallen.



GOLDSCHMIEDIN wollte Stefanie Derhaschnig schon mit 17 werden, studierte stattdessen Internationale Betriebswirtschaftslehre in Paris, Brüssel und Barcelona. Zurück in Wien und nach der Geburt ihrer Kinder, hört sie auf ihr Bauchgefühl. Heute ist Stefanie Derhaschnig im Palais Obizzi zwischen Edelmetall und Edelstein in ihrem Element angekommen.

Geschmiedet wird auf speziell für Obizzi angefertigten Werktischen von Interior Designer Felix Muhrhofer, der für das gesamte Look & Feel des Shops verantwortlich zeichnet. Auf der antikisierenden Terrazzo-Oberfläche des gewellten Bronze-Tischs, der selbst wie ein übergroßes Schmuckstück wirkt, liegt ein skulpturaler Ring, dessen dekonstruierte Krappenfassung nach einem in Größe und Form außergewöhnlichen, ultravioletten Amethyst zu greifen scheint – daneben ein einzelner Ohrring, in der Anordnung seiner champagnerfarbenen Zitrine beinahe reptiloid.



DIE RÄUMLICHKEITEN des Palais Obizzi, die Stefanie Derhaschnig als Zentrum ihres Schaffens gewählt hat, wurden auf eine Weise wiederbelebt, die dem Charme seiner Grundmauern Rechnung trägt – und zeigen sich ähnlich archaisch, wie die Entstehung des Schmuckes selbst. Anderthalb Jahre hat es gebraucht, bis die Designerin darauf stieß. Rund um das Palais scheint die Zeit seit dem 16. Jahrhundert stehengeblieben zu sein. Vor dem Geschäftslokal – dessen früherer Eigner ein renommierter Uhrmacher in dritter Generation war – poltern täglich unzählige Hufe über den Pflasterstein. Drinnen im Palais Obizzi arbeitet Stefanie Derhaschnig mit rußgeschwärzten Händen an Kleinod.

DOWNLOADS
Image-Bildmaterial >>
Freisteller >>
Stefanie Derhaschnig >>
Palais Obizzi >>

PRESSEKONTAKT
LOEBELL NORDBERG
Vincent Bennett
Neutorgasse 12/10, 1010 Wien
Tel: +43 1 890 44 06 – 18
E-Mail: vb@loebellnordberg.com
www.loebellnordberg.com

Obizzi
PALAIS OBIZZI
SCHULHOF 2
1010 WIEN
WWW.OBIZZI.COM
Interviewangebot Experten Dr. Gustav Raimann, Dr. Peter Schnabl und Dr. Ulrich Lex
Fachärzte für Neurologie


In Österreich sind weit über 20.000 Menschen mit Morbus Parkinson diagnostiziert, in der Regel ist der Patient bereits seit mindestens zehn Jahren krank. Am häufigsten tritt die Erkrankung zwischen dem 50. und 60. Lebensjahr auf – Männer sind öfter betroffen als Frauen.

Bis heute gibt es keine Möglichkeit, die auch als Schüttellähmung bekannte Krankheit zu verhindern oder gar zu heilen. Die langsam fortschreitende neurologische Erkrankung entsteht durch ein Absterben jener Gehirnzellen, die den Botenstoff Dopamin produzieren. Da Dopamin die Körperbewegungen beeinflusst, hat dies eine Störung der Bewegungsabläufe zur Folge. Das Zittern der Hände, die Versteifung der Muskulatur, Schwierigkeiten bei simultanen Abläufen oder eine Störung der aufrechten Haltung sind typische Symptome. Außerdem neigen Parkinson-Patienten vermehrt zu Depressionen, Schlafstörungen und Blasenproblemen. Es wird vermutet, dass Parkinson auch erbliche Ursachen hat. 

Die Diagnose wird meist anhand der typischen Beschwerden gestellt – manchmal dauert es jedoch Jahre, bis Patienten Gewissheit haben. Die Erkrankung beginnt schleichend und bleibt häufig von den Betroffenen über einen längeren Zeitraum unbemerkt. Weist die neurologische Untersuchung auf Morbus Parkinson hin, wird ein so genannter L-Dopa-Test (die Vorstufe des Neurotransmitters Dopamin) durchgeführt: Verbessern sich die Beschwerden durch Einnahme eines L-Dopa-Präparats, bestätigt dies die Diagnose.

Schwerpunkte der Neurologie in der Privatklinik Maria Hilf sind die Diagnose und Therapie von Erkrankungen des zentralen und peripheren Nervensystems sowie psychosomatischen Störungen. Das Vorgehen erfolgt grundsätzlich interdisziplinär, die Zusammenarbeit mit anderen Experten des Hauses ermöglicht eine umfassende Abklärung und rasche Einleitung der notwendigen Therapie.

Anlässlich des Welt-Parkinson-Tags am 11. April möchten wir Ihnen die Experten Dr. Gustav Raimann, Dr. Peter Schnabl und  Dr. Ulrich Lex als Interviewpartner anbieten. Bei Interesse koordinieren wir sehr gerne alles Weitere.

Dr. Gustav Raimann
Facharzt für Neurologie und Psychiatrie, Psychotherapeut in der Privatklinik Maria Hilf
Dr. Peter Schnabl
Facharzt für Neurologie in der Privatklinik Maria Hilf, Zusatzfach Geriatrie
Dr. Ulrich Lex
Facharzt für Neurologie in der Privatklinik Maria Hilf
Der weltberühmte brasilianische Neo-Pop-Art Künstler Romero Britto enthüllte die von ihm entworfene Skulptur „For You“ – Spatenstich zur Neugestaltung des Vorplatzes mit Eigentümervertretern und Bürgermeister Wolfgang Kovacs

Wien/Parndorf, 04. April 2018 – Romero Britto, der weltberühmte Star der Neo-Pop-Art, war am Mittwoch, den 4. April 2018 im Parndorf Fashion Outlet zu Gast und enthüllte gemeinsam mit Franz A. Kollitsch und Erwin Krause sowie Bürgermeister Wolfgang Kovacs, die von ihm entworfene Skulptur „For You“. Die rund zwei Meter große Skulptur im für Britto typischen Design mit ausdrucksstarken Farben und spielerischen Formen wurde vom Künstler im Jahr 2000 geschaffen. In seinem künstlerischen Werk kombiniert Britto - in Anlehnung an alte und neue Meister - Graffiti, Kubismus und Pop-Art Elemente zu seiner eigenen charakteristischen Ausdrucksweise, in der er sich ausschließlich der Sonnenseite des Lebens widmet. „Be happy“ lautet Brittos Botschaft und diese teilt er mit der ganzen Welt. „Ich spreche eine Sprache, die jeder versteht“ sagt der gebürtige Brasilianer, der heute in Miami lebt und ergänzt: „Kunst ist zu wichtig, um nicht mit allen Menschen geteilt zu werden.“

Die beiden Eigentümervertreter und Investoren Franz A. Kollitsch und Erwin Krause zeigten sich begeistert über den Besuch von Britto in Parndorf: „Dass ein Kunst Superstar wie Romero Britto in das Parndorf Fashion Outlet kommt, zeigt die internationale Bekanntheit und die Bedeutung des Outlet Standorts Parndorf für die gesamte Region. Die Skulptur wird dem neuen Vorplatz einen besonderen Charakter verleihen und reiht sich in die weltweite Riege von Brittos öffentlichen Skulpturen in New York, London oder Berlin ein.“

Spatenstich zur Neugestaltung des Vorplatzes
Im Anschluss zur feierlichen Enthüllung der Skulptur erfolgte auch der Spatenstich zur Neugestaltung des zentralen Vorplatzes. Dieser wird in den kommenden Monaten zu einem Wohlfühlplatz mit Grünflächen umgebaut. „Wir wollen mit dem neuen Vorplatz eine verkehrsberuhigte Zone inmitten der Outletregion schaffen und gleichzeitig mit großzügigen Grünflächen und gemütlichen Sitzgelegenheiten eine angenehme Wohlfühlatmosphäre erzeugen“, so Thomas Seikmann, Geschäftsführer des PARNDORF FASHION OUTLET. Nach Fertigstellung wird die farbenfrohe Skulptur von Romero Britto das Herzstück des neuen Platzes sein. „Der neue Vorplatz soll sich zum Zentrum der Region entwickeln und darüber hinaus in den Sommermonaten eine attraktive Location für Events bieten“, so Seikmann. Die Fertigstellung soll bis zum „Late Night Shopping“ im August 2018 erfolgen. Auch im Innenbereich des Outlet Centers wird das Design Upgrade mit charakteristischen Elementen des Wiener Jugendstils wie Laternen und Parkbänken in den kommenden Monaten fortgeführt.

Britto setzt fort, was Künstler wie Warhol begonnen haben
Der 55-Jährige Künstler gilt gegenwärtig als einer der bedeutendsten Vertreter der Neo-Pop-Art und wird als Nachfolger von Ikonen wie Andy Warhol und Roy Lichtenstein gefeiert. Zu seinen begeisterten Sammlern zählen Berühmtheiten wie Warren Buffett, Elton John, Eileen Guggenheim, Arnold Schwarzenegger, die Clintons, Prinz Albert von Monaco u.v.m. Der Künstler versteht es, mit leuchtenden Farben und spielerischen Formen pure Lebensfreude und Optimismus zu verbreiten. Seine Installationen und Skulpturen stehen im Blickpunkt vieler öffentlicher Einrichtungen und sind rund um den Globus an Knotenpunkten wie etwa dem Londoner Hyde Park, dem JFK Airport in New York bis hin zur O2- Arena in Berlin zu bewundern.
Weitere Meldungen laden

Willkommen

in unserem Online-Presse-Center für Medien und Journalisten mit allen Meldungen und Downloads zu unserem Unternehmen und unseren Produkten.


Kontakt

LOEBELL UND NORDBERG GmbH
PR / SOCIAL MEDIA / EVENTS 
 
Neutorgasse 12/10
1010 Wien
Fon: +43-1-8904406 DW 0


Top Meldungen

DAS DEBUT DES APERITIVO IN WIEN
      
ITALIENISCHE LEICHTIGKEIT HAT EINEN NAMEN – WILLKOMMEN IM AL BANCO, DER ITALIENISCHEN TAGES-BAR, DIE WIEN LANGE NICHT HATTE

Wien, 22. März 2018 – Seit Ende Februar wird der Aperitivo-Kultur in der AL BANCO – Aperibar auf 180 Quadratmetern ihr gebührendes Rinascimento beschert – in bester Erreichbarkeit, direkt am Erste Campus, Am Belvedere 1.

Im AL BANCO kosten Caffè, Hauswein und Prosecco an der Bar – eben wie in Italien – etwas weniger als bei Tisch, am Tavolo Privato ist man für sich und doch mitten im Geschehen. Zum Caffè gibt es hausgemachte Torten und selbstgefüllte Cornetti. Der venezianische Küchenchef serviert bis 15 Uhr warme Küche, den Aperitivo mit Campari als Herzstück begleiten Antipasti, Panini und Tramezzini. Im AL BANCO gelingt der Übergang von der Arbeit in den Feierabend – im wahrsten Sinne – fließend.

Mit Liebe zum Detail, vom Zuckersachet bis zu den klassisch-dynamischen Uniformen, spricht das AL BANCO die Sprache der Leichtigkeit. Das charakterstarke Interieur stammt aus der Feder des Londoner Designstudios Alexander Waterworth Interiors. #bellapresenza ist im AL BANCO als Neon-Installation an der Wand Hinweis auf das italienische Lebensgefühl.

Regina Baumgartner, in früheren beruflichen Stationen in Marketing & Sales und Eventmarketing tätig, erfüllt sich mit ihrer neuen Tätigkeit als Gastgeberin des AL BANCO einen persönlichen Traum – und fühlt sich angekommen: "Die Bella Presenza verstehen wir im AL BANCO als größte Triebfeder. Hier ist man von den Drinks über die Atmosphäre bis hin zum Service in guter Gesellschaft", so Regina Baumgartner.

Exquisite Ostern im 57 Restaurant: Osterbrunch und Ostermenü in 220 Metern Höhe
      
 
Das 57 Restaurant des Meliá Vienna sorgt zu Ostern für Frühlingsgefühle – von mariniertem Oktopus über Wolfsbarsch bis hin zu Spinat-Soufflé und Brokkoli-Mousse mit Nuss-Pesto reicht der Reigen kulinarischer Highlights.
 
Wien, 19. März 2018 – Wer suchet, der findet: Das 57 Restaurant des Meliá Vienna verwandelt sich zur perfekten Oster-Location für Groß und Klein und erleichtert somit die Suche nach dem perfekten Ort für das traditionelle Familienfest. Von der Schokoeiersuche bis hin zu einem kulinarisch einzigartigen Ostermenü –  im 57 Restaurant ist die Zeit für gemeinsamen Genuss über den Dächern von Wien. Ostern wird mit dem „Grün-Menü“ am Gründonnerstag eröffnet und verzaubert die Gäste unter anderem mit einer Brokkoli-Mousse, einer Grünkohlsuppe und einem Spinat-Soufflé mit Selleriecreme und Bärlauch. Außerdem verspricht der Osterhase an diesem Tag Schokoladentarte mit Grüntee und Kaktusfeige als süße Leckerei zum Abschluss. 
 
Am Karfreitag heißt es dann: „Alles für den Fisch!“ 
Marinierter Oktopus, tomatisierte Fischsuppe und Wolfsbarsch werden von Sojasprossen, Muscheln und Fenchelcrème mit Tamarillo und Pak Choi begleitet. Abgerundet wird das Ganze von einem Waldmeister-Mousse mit Apfel und Minze.
 
Damit auch wirklich jeder Gast voll und ganz auf seine Kosten kommt, bietet das Team vom 57 Restaurant an beiden Tagen zusätzlich Gerichte à la carte an. Am Ostersonntag dürfen die Gäste dann einen einzigartigen Osterbrunch in 220 Metern Höhe, begleitet von Livemusik mit Jengis - The Voice & the Sax, genießen. Und damit nicht genug: Eine Osterbrunch-Fortsetzung gibt es auch am Montag, wenn Gäste für 65 Euro erneut einen sagenhaften Brunch über den Dächern Wiens genießen können.
 
Gründonnerstag 29. März 2018
 
Brokkoli-Mousse mit Nuss-Pesto und marinierten Pilzen
GHM
*****
Grünkohlsuppe mit Wachtelei
CG
*****
Spinat-Soufflé mit Selleriecreme und Bärlauch
ACG
*****
Schokoladentarte mit Grüntee und Kaktusfeige
ACG
 
 
Karfreitag 30. März 2018
 
Marinierter Oktopus mit Paprika, Sojasprossen und Kräutersalat
GR
*****
Tomatisierte Fischsuppe mit Kartoffel, Gemüse und Muschel 
DGLMR
*****
Wolfsbarsch auf Fenchelcrème mit Tamarillo und Pak Choi
DG 
*****
Waldmeister-Mousse mit Apfel und Minze 
ACFGH
 
 
01. + 02. April 2018 
Osterbrunch im 57 Restaurant: € 65,- 
 
 
Zeiten:
Osterbrunch: von 12:00 bis 15:00 Uhr
Ostermenü und à la carte: von 18:00 bis 22:00 Uhr
 
 
Öffnungszeiten 57 Restaurant:
Lunch: Mo - Fr 12:00 - 14:30 Uhr (ausgenommen Feiertage)
Dinner: 18:00 - 22:00 Uhr 
SKYLIFE@MELIÁ-BRUNCH57: So 12:00 - 15:00 Uhr 
Reservierungen unter +43 (1) 90104 2081 oder restaurant57@melia.com
 
Öffnungszeiten 57 Lounge:
So - Do: 16:00 - 01:00 Uhr (donnerstags: Livemusik)
Fr - Sa: 16:00 - 02:00 Uhr (Live DJ ab 21:00 Uhr)
Reservierungen unter +43 (1) 90104 2081 oder restaurant57@melia.com
 
www.57melia.com
 
 
Über Meliá Hotels International S.A.
Die spanische Hotelgruppe Meliá Hotels International (Palma de Mallorca) wurde 1956 von Gabriel Escarrer Juliá gegründet. Sie betreibt und distribuiert heute weltweit über 350 Hotels mit 90.000 Zimmern in 40 Ländern auf vier Kontinenten. Das börsennotierte, familiengeführte Unternehmen ist eine der größten Resort-Hotelgruppen der Welt und Marktführer in Spanien. Zum Portfolio zählen die Marken Gran Meliá, Meliá, ME, Innside, Tryp by Wyndham, Paradisus, Sol sowie die Timesharing-Marke Club Meliá. Weitere Informationen unter www.melia.com.
 
Über die Marke Meliá Hotels & Resorts
Meliá Hotels & Resorts ist die bekannteste und internationalste Marke im Portfolio von Meliá Hotels International, mit über 100 Hotels und Resorts in großen Metropolen und Feriendestinationen Europas, Asiens, Afrikas und Amerikas. Die Marke ist ein Synonym für leidenschaftlichen Service und ein unvergessliches Erlebnis. Bei Meliá Hotels & Resorts sind ein einzigartiges Design, ein personalisierter Service, intensive sensorische Erfahrungen, eine unverwechselbare Küche und State-of-the-Art-Technologien sowohl differenzierende Elemente als auch gleichzeitig integraler Bestandteil der Markenidentität. Unter dem Namen „The Level“ bieten die Hotels dieser Marke ein spezielles VIP-Programm an, das besondere Services und Annehmlichkeiten beinhaltet. Weitere Informationen unter www.melia-hotels.com.
 
 
 
 

NOAN präsentiert erstes Kochbuch: „Live Love Olive“
      
Lammburger mit Macadamia-Guacamole oder doch lieber Ceviche von der Jakobsmuschel? Das österreichische Familienunternehmen und mehrfach ausgezeichneter Olivenölproduzent NOAN präsentiert sein erstes Kochbuch mit Rezepten international renommierter Köche. Unter den Gästen des Events waren auch Prominente: Maria Yakovleva, erste Solotänzerin des Wiener Staatsballetts, Ex-Volleyballspieler Oliver Stamm, Society Lady Christina Lugner und Model und Musiker Cyril Radlher.

Wien, 07. Oktober 2017 – „Live Love Olive“: Das NOAN Kochbuch spiegelt sowohl die Liebe zu Olivenöl als auch den Zusammenhalt der sogenannten „Friends of NOAN“ wider. „Alles, was wächst, braucht Zuwendung“ – beinah philosophisch lesen sich die ersten Zeilen des Buchs, das Hobby- und Berufs-Gourmets mit einem Olio Portfolio ausstattet – denn Olivenöl ist nicht gleich Olivenöl. Das Herz von "Live Love Olive" sind aber gewiss die Rezepte renommierter Köche, Gastronomen, Blogger, Unternehmen und Freunde, die über die Jahre zu „Friends of NOAN“ wurden. Durch viele Kooperationen und Freundschaften, erklärt Margit Schweger, seien immer wieder neue Rezepte entstanden und so sei die Idee gekommen alle in einem Werk zu bündeln: „Das Buch erzählt unsere Geschichte, von der Geburtsstunde NOANs bis hin zu seiner heutigen Bekanntheit. Es feiert die großartige NOAN-Community und es ist eine große Freude für uns, dass unsere Produkte bei so vielen guten Köchen Anklang finden, sodass aus den daraus entstandenen Lieblingsrezepten nun ein Kochbuch entstand". Seit beinahe zehn Jahren produzieren Margit und Richard Schweger Olivenöl und engagieren sich seit jeher für den guten Zweck. Mit der Spende des gesamten Gewinns aus dem Verkauf der Produkte unterstützt NOAN ausgewählte Bildungsprojekte für bedürftige Kinder weltweit.

Die gastronomische Top-Liga in einem Kochbuch vereint
Die Rezepte selbst stammen von  großen Köchen wie Juan Amador, 2-Sterne-Koch des nämlichen Amador’s Wirtshaus und Greißlerei, Haubenkoch Christian Domschitz, Chef de Cuisine des Restaurants Vestibül, Paul Ivić, Stern-Chef de Cuisine des Gourmetrestaurants Tian oder Otto Hendrik, mit 2 Sternen dekorierter Küchenzampano des Lorenz Adlon Esszimmers im Hotel Adlon Kempinski. Panzanella rough cut, Tartare di Branzino und Panna cotta mit Olivenöl lassen eine dezente Vorliebe für die italienische Küche erkennen. Aber auch beliebte Klassiker wie Beef Tartare (hier mit Rohfleisch vom Almochsen) oder (souffliertes) Stubenküken finden sich im Buch und inspirieren durch Neuinterpretationen renommierter Köche.

Beste Qualität zu fairem Preis
„Live Love Olive“ wird ab dem 07. Oktober 2017 im NOAN Online-Shop (www.noan.org/noan-shop) sowie bei Morawa, Thalia, auf Amazon und in ausgewählten Buchhandlungen um 24,90 Euro erhältlich sein.

Olivenöl ist nicht gleich Ölivenöl
Wirklich gutes Olivenöl muss drei wesentliche Merkmale aufweisen: Das wichtigste und prägnanteste Merkmal ist das wohlriechende Fruchtaroma, das später auch im Gericht voll zur Geltung kommt. In dieser Fruchtigkeit liegt die wahre Vielseitigkeit des Olivenöls, denn je nach Sorte findet man darin unglaublich facettenreiche Geruchs- und Geschmacksnoten: von frisch geschnittenem Gras oder belebender Minze über Apfel, Mandel, Artischocke bis hin zu süßlichen Tönen von Banane oder Beeren. NOAN unterscheidet drei Arten: Classic aus Griechenland, Douro aus Portugal und Intenso aus Italien. Denn im Grunde ist es so ähnlich wie bei Wein: Nicht jedes Olivenöl passt zu jeder Speise.

Das gesamte NOAN Produktsortiment und nähere Infos finden Sie unter: www.noan.org