Meldungsübersicht
Ostergeschenke - hergestellt von geflüchteten Menschen im Rahmen des Projektes VinziChance

Ostern steht vor der Tür! Besondere Geschenke zu Ostern oder einfach so. Jedes Stück ein Unikat – hergestellt von geflüchteten Menschen im Rahmen des Projektes VinziChance: Brotkörbe, Eierwärmer, Taschen in verschiedenen Größen, Rucksäcke, Schürzen, Topflappen, Übertöpfe, Tabletts, VinziKistln, Sitzhocker, Zeitungsständer, Brettspiele, Jause-Bretter, Kochlöffel und Salatbesteck sowie exklusive Upcycling-Produkte und noch vieles mehr. Auch einige gebrauchte Fahrräder werden angeboten.
Spenden macht Freude!

Donnerstag, 22.03. und Freitag, 23.03., jeweils von 12 bis 19 Uhr
Werkräume und Innenhof von VinziRast-mittendrin, Währinger Straße 19, 1090 Wien

Special am Donnerstag:
„Bring your bike!“ - Bei gutem Wetter wird im Innenhof ein Radl-Check angeboten.

Special am Freitag:
SUPERTRAMPS Tour „Wien – unser eiskalter Überlebenskampf“ über das Leben auf der Straße mit exklusivem Ausklang beim Ostermarkt.
Treffpunkt: Fr, 23.03., 14 Uhr Laudongasse
Anmeldung: http://supertramps.at/wien-unser-eiskalter-ueberlebenskampf/  

Die Ostergeschenke werden im Rahmen des Projektes VinziChance von geflüchteten Menschen in Handarbeit hergestellt. Ehrenamtliche Mitarbeiter*innen geben den Teilnehmer*innen wochentags Sprachunterricht bzw. begleiten sie in den verschiedenen Werkräumen für Holz, Fahrrad und Textil.
Die VinziChance ist ein Integrationsmodell: Täglicher Sprachunterricht und Handwerken tragen wesentlich dazu bei, dass die Teilnehmer*innen über die ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen mit unserer Kultur und Lebensart vertraut werden - und umgekehrt. Neben der so wichtigen Tagesstruktur setzt die VinziChance Impulse zur persönlichen Weiterentwicklung und Beschäftigung. Die Teilnehmer*innen erhalten ein Monatsticket für die öffentlichen Verkehrsmittel in Wien sowie täglich ein warmes Mittagessen aus dem VinziRast-Lokal „mittendrin“.

Hintergrund zum Projekt VinziChance
Die VinziChance ist ein Integrationsmodell. Mit Hilfe einer Einheit Lernen und Arbeiten – bestehend aus einer Stunde Deutschunterricht und zwei Stunden Beschäftigung in den Werkräumen von VinziRast-mittendrin für Textil, Holz oder Fahrrad – können geflüchtete Menschen hier ihre Fähigkeiten erweitern. In Begleitung ehrenamtlicher Fachleute werden einfache Gegenstände des täglichen Gebrauchs wie zum Beispiel Taschen, Schürzen, Brotkörbe, Kerzenhalter, Tabletts, Hocker und vieles andere eigenhändig hergestellt. Es werden vor allem Recycling-Materialien wie Obstkisten vom Markt, alte Stoff- und Kleidungsreste bzw. gespendete Stoffe verwendet. VinziChance bietet außerdem einen Radl-Check an und macht alte Räder wieder fit.
Täglicher Sprachunterricht und Handwerken tragen wesentlich dazu bei, dass die TeilnehmerInnen über die ehrenamtlichen MitarbeiterInnen mit unserer Kultur und Lebensart vertraut werden - und umgekehrt. Neben der Möglichkeit zur persönlichen Weiterentwicklung und Beschäftigung bietet die VinziChance ihren Projektteilnehmern ein Monatsticket für die öffentlichen Verkehrsmittel in Wien sowie täglich ein warmes Mittagessen aus dem VinziRast-Lokal „mittendrin“.
 
Über die VinziRast
Die VinziRast-Notschlafstelle für 50 bis 60 Personen wird seit 2004 von der Vinzenzgemeinschaft St. Stephan mit ehrenamtlichen Mitarbeitern unter der Leitung von Cecily Corti in Wien Meidling betrieben. Für die Aufnahme gibt es keine Einschränkung wie Nationalität, ethnische Zugehörigkeit oder Geschlecht. Neben der Notschlafstelle biete die VinziRast im selben Haus seit 2008 begleitetes Wohnen für 30 Personen an. Eine Wohngemeinschaft für Alkoholkranke wurde 2010 in der Nachbarschaft eingerichtet. 2013 wurde VinziRast-mittendrin in 1090 Wien eröffnet, wo Wohnungslose und Studierende miteinander leben, lernen und arbeiten. 2016 wurde VinziRast-HOME eröffnet – ein kleines Wohnprojekt für Flüchtlinge.

Kontakt:
Elena Osenstetter
Tel.: +43-1-2350772-16 | Mobil: +43-699-16029150 | Email: e.osenstetter@vinzirast.at
Wien, 15. Februar 2018 – Multikulturell und down-to-earth zeigt sich die SS18-Kollektion von C&A: Stickereien, Rüschen, Volant-Ärmel, Millefleurs-Prints und hippieske Anleihen sprechen die Sprache der Folklore und avancieren zu echten Eyecatchern im Alltag.



Oh so Boho! Bereits seit mehreren Saisons sind Volkstracht-inspirierte Stilmittel vom Modehimmel nicht mehr wegzudenken. Ein Mix unterschiedlicher Ethnien und Kulturen, transponiert in die Moderne, beschert den Spring/Summer-2018-Designs eine ganz besondere Mystik. Von der Box Bag aus Bast über ein beinahe heimisch anmutendes, blauweiß gestreiftes Midi-Kleid, bis hin zum Volant-Turtleneck-Top in monochromem Blumenprint: Die Folklore zeigt sich heute unkonventionell, verträumt und urban. Mit von der Partie sind im Modesommer 2018 auch Trend-Teile, die aus der Zeit der Hippiebewegung stammen. Leichte, fließende Stoffe, jede Menge Boho-Flair und Fransen komplettieren unser Style-Repertoire.

Über C&A Europa
Mit mehr als 1.575 Filialen in 18 europäischen Ländern und mit mehr als 35.000 Mitarbeitern ist C&A eines der führenden Modehandelsunternehmen Europas. C&A begrüßt jeden Tag mehr als zwei Millionen Besucher in seinen Filialen und bietet Mode in guter Qualität zu günstigen Preisen für die ganze Familie. Zusätzlich zu den europäischen Filialen ist C&A auch in Brasilien, Mexiko und China präsent. Für weitere Informationen besuchen Sie www.c-a.com
Der Kulturmonat steuert auf seinen Höhepunkt zu: Das Kunsthistorische Museum on Tour am 16. und 17. Februar und die österreichweit erste Ausstellung seit mehr als vier Jahren von Starfotograf Andreas H. Bitesnich ab 19. Februar

Wien 14. Februar 2018: Im Februar dreht sich im Donau Zentrum alles um Kunst und Kultur! Wiens größtes Einkaufszentrum bietet seinen Besuchern im Kulturmonat neben starbesetzten Events auch beeindruckende Ausstellungen. Den Höhepunkt bildet die am 19. Februar beginnende Ausstellung des Wiener Starfotografen Andreas H. Bitesnich. Seine eindrucksvollen Fotografien aus der Reihe „Deeper Shades“ werden bis 3. März auf der ARENA ausgestellt sein. Es ist die erste Fotoausstellung des Autodidakten in Österreich seit mehr als vier Jahren.

Zuvor, am 16. und 17. Februar kommen Besucher in den Genuss klassischer Kunst: Das weltbekannte Kunsthistorische Museum Wien stellt im Donau Zentrum zwei Tage lang hochwertige Repliken weltberühmter Kunstwerke, wie die „Sixtinische Madonna“ von Raffael, aus. Das Highlight: Alle Premium Mitglieder können an einer kostenlosen Kunstführung teilnehmen (zu jeder vollen Stunde zwischen 12:00 und 17:00 Uhr).

Kreativ-Workshops für Kinder beim Zauber Garten
Das Donau Zentrum hält auch für Kinder ein kulturelles Unterhaltungsprogramm parat: Passend zur Fotoausstellung, dreht sich am 22. Februar beim Kreativ-Workshop alles um Fotografie. Die kleinen Nachwuchstalente dürfen sich dabei in einem kleinen Fotostudio austoben. Der kostenlose Kreativ-Workshop findet beim Zauber Garten von 14:00 bis 18:00 Uhr statt.

Programm des Kulturmonats 2018 im Donau Zentrum
16. & 17.02.2018         Kunsthistorisches Museum on Tour    
19.02. – 03.03.2018    Fotoausstellung von Andreas H. Bitesnich
22.02.2018                  Kreativ-Workshop für Kinder
Für TIAN Küchenchef Paul Ivic ist Nachhaltigkeit täglich gelebtes Kulinarik-Konzept. Im Rahmen der ‘TIAN Evolution‘ Glashausgespräche thematisieren er und Experten aus unterschiedlichsten Disziplinen neue Ansätze rund um die Zukunft der Nachhaltigkeit in der Spitzengastronomie

Wien, 13. Februar 2018
Bitte um Ankündigung – Das erfolgreiche Format ‘TIAN Evolution‘ geht in die zweite Runde: TIAN Küchenchef Paul Ivic gestaltet gemeinsam mit den befreundeten Chefköchen Steirawirt Richard Rauch, Filip Lanhoff vom ASK Helsinki, Dieter Koschina von der Vila Joya und Jörg Sackmann sowie Pâtissier Thomas Scheiblhofer am 27. Februar einen Tag im Zeichen der gemeinsamen Leidenschaft für außergewöhnliche vegetarische Küche und kompromisslosen Qualitätsanspruch.

Am Vormittag laden TIAN Gründer Christian Halper und Küchenchef Paul Ivic zu den in das gläsern überdachte TIAN Bistro am Spittelberg: Das TIAN Bistro wird zur Bühne für Diskurs um nachhaltige Ernährung im Spannungsfeld zwischen Wirtschaftlichkeit und gesellschaftspolitischer Verantwortung.

"Gute Gespräche brauchen ein ebensolches Klima. Und ein Glashaus bietet neben dem idealen Klima vor allem auch einen geschützten Rahmen, in dem die Meinungsvielfalt gewahrt wird", so Christian Halper. Politiker und Gastronom Sepp Schellhorn, Winzer Christian Tschida, Gemüsebauer Robert Brodnjak, Rob Baan von Koppert Cress, Foodscout Marcel Thiele, Programmleiterin für nachhaltige Ernährung des WWF Helene Glatter-Götz sowie Spitzengastronom Heinz Reitbauer diskutieren unter der Moderation von Michael Kerbler den Monokulturen im Denken entgegen. Ein bewusster Umgang mit Ressourcen wird dabei ebenso Thema sein, wie innovative Verarbeitungstechniken in der Landwirtschaft, Artenvielfalt oder die Frage, wie es gelingt, in einer Nische zu bestehen.

"Als Gastgeber bringen wir nicht nur Genuss, Qualität und Schönheit auf den Teller, sondern nehmen auch unsere gesellschaftliche Verantwortung wahr – im Diskurs und beim gemeinsamen Kochen denken wir die Rolle der Nachhaltigkeit in der Spitzengastronomie weiter", so Paul Ivic.

Im Anschluss an die Glashausgespräche finden die Diskutanten zum Lunch im TIAN Restaurant in der Himmelpfortgasse zusammen; und am Abend desselben Tages zum Dinner und Netzwerken bei einem 6-Gänge-Menü renommierter Gastköche – unter ihnen auch Steirawirt Richard Rauch, Filip Lanhoff vom ASK Helsinki, Dieter Koschina von der Vila Joya und Jörg Sackmann sowie Pâtissier Thomas Scheiblhofer. Linda Langhoff und Christian Schütz übernehmen das Wine Pairing.

TIAN Evolution | Dienstag, 27. Februar 2018
Podiumsdiskussion im TIAN Bistro: 10 Uhr | Dinner im TIAN Restaurant: 19 Uhr
Gespräche + Dinner: 249 Euro pro Person | Dinner: 221 Euro pro Person
Reservierung unter office@tian-vienna.com

TIAN Gourmetrestaurant Wien
Himmelpfortgasse 23, 1010 Wien
Tel. +43 (0) 1 890 4665 29
reservierung@tian-vienna.com
www.taste-tian.com
www.facebook.com/tianvienna
www.instagram.com/restaurant_tian_vienna
Mit der #WearTheChange Kollektion setzt C&A einen weiteren Impuls für eine nachhaltigere Zukunft

Wien, 12. Februar 2018 – Erneuerbare Energien, der Verzicht auf synthetische Pestizide und künstliche Substanzen, ein geringerer Wasserverbrauch, verbesserte Wasseraufbereitungstechniken und Bio-zertifizierte sowie recycelte Rohstoffe – C&A produziert Mode, in der man sich nicht nur gut fühlt, sondern auch die Zukunft etwas besser macht. Seit Anfang Februar 2018 ist die Kollektion in den Stores und Online erhältlich. Weitere Infos unter folgendem Link: http://bit.ly/2EfW4Es



Über C&A Europa
Mit mehr als 1.575 Filialen in 18 europäischen Ländern und mit mehr als 35.000 Mitarbeitern ist C&A eines der führenden Modehandelsunternehmen Europas. C&A begrüßt jeden Tag mehr als zwei Millionen Besucher in seinen Filialen und bietet Mode in guter Qualität zu günstigen Preisen für die ganze Familie. Zusätzlich zu den europäischen Filialen ist C&A auch in Brasilien, Mexiko und China präsent. Für weitere Informationen besuchen Sie www.c-a.com
Baustart von 90 Einbettzimmern sowie einer Therapieebene zur Optimierung medizinischer Abläufe

Althofen, 08.02.2018 – Am Mittwoch, den 07. Februar 2018, gab der Kärntner Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser beim Spatenstich in Althofen den Startschuss für die Erweiterung des Kur- und Rehabzentrums Althofen um 90 Einbettzimmer sowie eine Therapieebene. „Der Zubau ist eine große Bereicherung für das Gesundheits- und Tourismusangebot der gesamten Region. Wir erwarten uns dadurch auch einen merkbaren wirtschaftlichen Impuls“, so der Landeshauptmann. Die Fertigstellung des 10 Mio Euro Projekts ist für Herbst 2019 vorgesehen.

„Mit dem Zubau tragen wir dem Wunsch vieler Patienten nach zusätzlichen Einbettzimmern Rechnung und schaffen mehr Raum für Therapien“, so Mag. Johannes Eder, Geschäftsführer der Humanomed.

Der Zubau stellt die Basis für eine wesentliche Optimierung medizinischer Abläufe dar: ein vielfältiges medizinisches Angebot, mehr Raum für Therapien und durch die Einzelzimmer mehr Privatsphäre. Das Bauvorhaben wurde von LOEBELL Architects ebenso wie schon für die Privatklinik Maria Hilf geplant. „Ein hotelähnlicher Komfort für die Patienten stand im Vordergrund bei der Entwicklung dieser 90 Einbettzimmer. Wie schon bei der Privatklinik Maria Hilf in Klagenfurt, war es auch hier unser Bestreben, ein sehr komfortables, umweltfreundliches und effizientes Gebäude mit sehr viel Liebe zum Detail zu entwickeln. Die Patienten werden sich hier bestmöglich erholen““, erklärt Architekt DI Alexander Loebell.

Die Bauzeit ist mit rund eineinhalb Jahren kalkuliert. „Wie bereits bei vorangegangenen Projekten konnten wir auch für dieses Bauvorhaben vor allem auf das Know How heimischer Firmen zurückgreifen. Unser besonderer Dank gilt auch der Stadtgemeinde Althofen, die uns bei den notwendigen Behördenverfahren rasch und unbürokratisch unterstützt hat“, so Humanomed Geschäftsführer DI Werner Hörner.
Weitere Meldungen laden

Willkommen

in unserem Online-Presse-Center für Medien und Journalisten mit allen Meldungen und Downloads zu unserem Unternehmen und unseren Produkten.


Kontakt

LOEBELL UND NORDBERG GmbH
PR / SOCIAL MEDIA / EVENTS 
 
Neutorgasse 12/10
1010 Wien
Fon: +43-1-8904406 DW 0


Top Meldungen

NOAN präsentiert erstes Kochbuch: „Live Love Olive“
      
Lammburger mit Macadamia-Guacamole oder doch lieber Ceviche von der Jakobsmuschel? Das österreichische Familienunternehmen und mehrfach ausgezeichneter Olivenölproduzent NOAN präsentiert sein erstes Kochbuch mit Rezepten international renommierter Köche. Unter den Gästen des Events waren auch Prominente: Maria Yakovleva, erste Solotänzerin des Wiener Staatsballetts, Ex-Volleyballspieler Oliver Stamm, Society Lady Christina Lugner und Model und Musiker Cyril Radlher.

Wien, 07. Oktober 2017 – „Live Love Olive“: Das NOAN Kochbuch spiegelt sowohl die Liebe zu Olivenöl als auch den Zusammenhalt der sogenannten „Friends of NOAN“ wider. „Alles, was wächst, braucht Zuwendung“ – beinah philosophisch lesen sich die ersten Zeilen des Buchs, das Hobby- und Berufs-Gourmets mit einem Olio Portfolio ausstattet – denn Olivenöl ist nicht gleich Olivenöl. Das Herz von "Live Love Olive" sind aber gewiss die Rezepte renommierter Köche, Gastronomen, Blogger, Unternehmen und Freunde, die über die Jahre zu „Friends of NOAN“ wurden. Durch viele Kooperationen und Freundschaften, erklärt Margit Schweger, seien immer wieder neue Rezepte entstanden und so sei die Idee gekommen alle in einem Werk zu bündeln: „Das Buch erzählt unsere Geschichte, von der Geburtsstunde NOANs bis hin zu seiner heutigen Bekanntheit. Es feiert die großartige NOAN-Community und es ist eine große Freude für uns, dass unsere Produkte bei so vielen guten Köchen Anklang finden, sodass aus den daraus entstandenen Lieblingsrezepten nun ein Kochbuch entstand". Seit beinahe zehn Jahren produzieren Margit und Richard Schweger Olivenöl und engagieren sich seit jeher für den guten Zweck. Mit der Spende des gesamten Gewinns aus dem Verkauf der Produkte unterstützt NOAN ausgewählte Bildungsprojekte für bedürftige Kinder weltweit.

Die gastronomische Top-Liga in einem Kochbuch vereint
Die Rezepte selbst stammen von  großen Köchen wie Juan Amador, 2-Sterne-Koch des nämlichen Amador’s Wirtshaus und Greißlerei, Haubenkoch Christian Domschitz, Chef de Cuisine des Restaurants Vestibül, Paul Ivić, Stern-Chef de Cuisine des Gourmetrestaurants Tian oder Otto Hendrik, mit 2 Sternen dekorierter Küchenzampano des Lorenz Adlon Esszimmers im Hotel Adlon Kempinski. Panzanella rough cut, Tartare di Branzino und Panna cotta mit Olivenöl lassen eine dezente Vorliebe für die italienische Küche erkennen. Aber auch beliebte Klassiker wie Beef Tartare (hier mit Rohfleisch vom Almochsen) oder (souffliertes) Stubenküken finden sich im Buch und inspirieren durch Neuinterpretationen renommierter Köche.

Beste Qualität zu fairem Preis
„Live Love Olive“ wird ab dem 07. Oktober 2017 im NOAN Online-Shop (www.noan.org/noan-shop) sowie bei Morawa, Thalia, auf Amazon und in ausgewählten Buchhandlungen um 24,90 Euro erhältlich sein.

Olivenöl ist nicht gleich Ölivenöl
Wirklich gutes Olivenöl muss drei wesentliche Merkmale aufweisen: Das wichtigste und prägnanteste Merkmal ist das wohlriechende Fruchtaroma, das später auch im Gericht voll zur Geltung kommt. In dieser Fruchtigkeit liegt die wahre Vielseitigkeit des Olivenöls, denn je nach Sorte findet man darin unglaublich facettenreiche Geruchs- und Geschmacksnoten: von frisch geschnittenem Gras oder belebender Minze über Apfel, Mandel, Artischocke bis hin zu süßlichen Tönen von Banane oder Beeren. NOAN unterscheidet drei Arten: Classic aus Griechenland, Douro aus Portugal und Intenso aus Italien. Denn im Grunde ist es so ähnlich wie bei Wein: Nicht jedes Olivenöl passt zu jeder Speise.

Das gesamte NOAN Produktsortiment und nähere Infos finden Sie unter: www.noan.org

POST PRÄSENTIERT DIE NEUEN UNIFORMEN VON MARINA HOERMANSEDER
      
DESIGN UND FUNKTION EINDRUCKSVOLL KOMBINIERT – EXKLUSIVE KOLLEKTION FÜR 12.000 MITARBEITERINNEN UND MITARBEITER

Wien, 26. Juli 2017 – Urbanes Flair und Falco-Sounds am Wiener Donaukanal: Im Rahmen eines Fashion-Events wurden die neuen Uniformen – mit MitarbeiterInnen der Post auf dem Laufsteg – Mittwoch-Vormittag MedienvertreterInnen und Influencern präsentiert. Federführend für das Design der neuen Dienstkleidung, die die Markenwerte der Post modisch in sich vereint, ist Stardesignerin Marina Hoermanseder. Mit dem Engagement der gebürtigen Wienerin, die zu den erfolgreichsten Mode-Exporten Österreichs zählt, setzt die Österreichische Post einen weiteren Schritt zu einem modernen und zukunftsorientierten Außenauftritt. Dementsprechend zeigt sich das neue Outfit nicht nur designstark, sondern bedeutet für ihre TrägerInnen vor allem einen verlässlichen Begleiter im Berufsalltag.

MODERN UND FUNKTIONELL
 „Als Imageträger repräsentieren unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter das Unternehmen nach außen – Auftritt und Aussehen spielen dabei eine große Rolle. Es war uns aber besonders wichtig, dass die Dienstkleidung nicht nur optisch am Puls der Zeit ist, sondern dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter das neue Outfit gerne tragen und sich darin wohlfühlen. Marina Hoermanseder verbindet in ihrer Kreation Design und Funktionalität eindrucksvoll miteinander“, so DI Dr. Georg Pölzl, Generaldirektor der Österreichischen Post, bei der gelungenen Präsentation der neuen Uniformen.

 „Für mich ist es eine Freude, meinen Designauftrag als österreichische Modemacherin im Rahmen der neuen Uniformen der Österreichischen Post wahrzunehmen. Als Designerin war es im Zuge des Entwicklungsprozesses – vor allem während meines Tags als Mitarbeiterin in der Filiale und als Zustellerin – spannend, hautnah zu erleben, wie wichtig perfekte Schnittführung und hochwertige Materialien für die Qualität und den Tragekomfort einer Uniform sind. Aufbauend auf diesen Erfahrungswerten haben wir ein Design entwickelt, das diesem Anspruch gerecht wird und dennoch unverkennbar meine Handschrift trägt“, so Marina Hoermanseder zur erfolgreichen Kooperation mit der Österreichischen Post.

Die neue Dienstkleidung führt das Post-Gelb als Signalfarbe noch stärker als Bestandteil der Wiedererkennung und trägt Stempel-Prints, die Marina Hoermanseders Schriftzug aufgreifen und als Stilmittel fungieren. Hochwertige Materialien und hautsympathische Gewebe mit klimaregulierenden Eigenschaften sorgen für ein angenehmes Tragegefühl bei jedem Wetter. Die Kleidungsstücke sind zudem individuell – je nach persönlicher Präferenz, Wetterbedingungen und Arbeitsumfeld – zusammenstellbar.

Schon während des Entwicklungsprozesses hatten die zukünftigen TrägerInnen die Möglichkeit, Anregungen zu Look, Schnitt und Komfort zu geben, die in den Entwürfen integriert wurden. Ehe das finale Roll-Out erfolgt, startet im August 2017 ein zweiphasiger Tragetest (Sommer und Winter), in dem gegebenenfalls noch Adaptierungen vorgenommen werden können. Zukünftig werden rund 12.000 MitarbeiterInnen in der Zustellung, im Filialnetz und in der Güterbeförderung in der neuen Dienstkleidung anzutreffen sein – ab Anfang 2019 wird das Outfit österreichweit für den perfekten Auftritt sorgen. Damit die neue Dienstkleidung allen Ansprüchen gerecht wird, schlüpfte die erfolgreiche Designerin, noch bevor die ersten Ideen in die Entwürfe eingeflossen sind, selbst in das gelbe Outfit – einen Einblick in Marina Hoermanseders Post-Tag gibt dieses Video: www.post.at/hoermanseder.

ÜBER MARINA HOERMANSEDER
Die namhafte französisch-österreichische Designerin Marina Hoermanseder lebt in Berlin, wo sie auch ihr gleichnamiges Label betreibt. National und international bekannt wurde Hoermanseder vor allem durch ihre Korsett-Kreationen, die bereits von Prominenten wie etwa Lady Gaga und Rihanna getragen wurden. Ihr eigenes Label gründete die Designerin im November 2013, bereits im Jänner 2014 zeigte sie ihre Kollektion bei der Berlin Fashion Week. Im September 2014 folgte eine Showroom-Präsentation bei der Fashion Week in Paris.

Rückfragehinweis
Österreichische Post AG
Mag. Ingeborg Gratzer
Leitung Presse & Interne Kommunikation
Tel.: +43 57767 24218
ingeborg.gratzer@post.at

Stars im Fußballfieber: Sky Sport Night im Wiener Volkstheater
      
Wien, 04. Juni 2017(BITTE BEACHTEN SIE DIE REDAKTIONELLE SPERRFRIST BIS MONTAG, 05.06.2017 17 Uhr) Anlässlich des Champions League Finales am 03. Juni 2017, das erstmals in extrem scharfem Ultra-HD übertragen wurde, lud Gastgeberin Christine Scheil, Geschäftsführerin Sky Österreich, Top-Promis und Fußballfans zum exklusiven Premium Viewing des Champions League Finales in das geschichtsträchtige Wiener Volkstheater. Nach einem intensiven Spiel gewann Real Madrid mit 4:1 den Champions League Titel gegen Juventus Turin.

Kultur trifft Sport
Unter den rund 800 Gästen wurden zahlreiche österreichische und internationale Prominente aus Kultur, Wirtschaft und Sport gesichtet, darunter auch Filmregisseur Stefan Ruzowitzky, der für Sky die Serie „Acht Tage“ dreht, Schauspielerin Sunnyi Melles, Sky Experte Michael Konsel, Doppel-Olympiasiegerin und Weltmeisterin Michaela Dorfmeister, Mattersburg-Stürmer Stefan Maierhofer, Ex-Austria-Kapitän Manuel Ortlechner, ORF-Star Hanno Settele, Designerin Anelia Peschev,  Schauspielerin Sabine Petzl, Moderator Andreas Moravec, Sängerin Dorretta Carter, Moderator Norbert Oberhauser und A1 CEO Margarete Schramböck.

Christine Scheil, Geschäftsführerin Sky Österreich, zeigte sich begeistert über den großen Andrang: „Wir freuen uns ganz besonders, dass so viele Prominente aus dem Sport aber auch aus dem Kulturbereich unserer Einladung gefolgt sind. Für uns war es ein unvergessliches Erlebnis, in diesem einzigartigen Ambiente des Wiener Volkstheaters die Live-Übertragung des UEFA Champions League Finales umsetzen zu können.“.

Weitere Fotos finden sie unter dem Link: www.andreastischler.com/kunden/sky.zip (© Andreas Tischler)

Über Sky Deutschland:
Mit über 4,9 Millionen Kunden und einem Jahresumsatz von 2 Milliarden Euro gehört Sky in Deutschland und Österreich zu den führenden Entertainment-Unternehmen. Das Programmangebot besteht aus Live-Sport, Spielfilmen, Serien, Kinderprogrammen und Dokumentationen. Sky Deutschland mit Hauptsitz in Unterföhring bei München ist Teil von Europas führender Unterhaltungsgruppe Sky plc. Mehr als 22 Millionen Kunden in fünf Ländern sehen die exklusiven Programme von Sky, wann immer und wo immer sie wollen (Stand: 31.03.2017).

Kontakt Sky Österreich
Sky Österreich GmbH
Judith Mayr 

Head of Communications 

Fon: +43 1/88021-2105 

judith.mayr@sky.at 

www.sky.at


Kontakt Agentur
LOEBELL NORDBERG
PR / SOCIAL MEDIA / EVENTS
Ann-Sophie Vogel
Neutorgasse 12/10, 1010 Wien
Fon: +43-1-890 44 06-10
av@loebellnorberg.com
www.loebellnordberg.com