Meldungsübersicht
Die Wiener Agentur Dasuno gestaltet anlässlich des 150. Jubiläums der Wiener Staatsoper zum dritten Mal in Folge das Plakatsujet für den renommierten Opernball. Eine Ankündigung, die auch gleichzeitig ein Statement ist.

Wien, 15. Februar 2019 – Der Wiener Opernball bildet den unangefochtenen Höhepunkt der österreichischen Ballsaison, ja des sozialen Kalenders in Österreich überhaupt. Heuer feiert das „Erste Haus am Ring“ sein 150. Jubiläum, und zu diesem besonderen Anlass wurde auch diese Saison wieder das Wiener Designstudio Dasuno mit der Konzeption und Gestaltung des beliebten Ankündigungsplakates betraut.

Kreativ Direktorin Nora Sri Jascha: „Die Staatsoper ist eines der bekanntesten Opernhäuser der Welt und immer schon Zuhause der berühmtesten Komponisten und Melodien unserer Kultur.“ Damit bezieht sich die Designerin auf die Wurzeln des Hauses, denn die Eröffnung der Wiener Staatsoper erfolgte am 25. Mai 1869 mit keinem geringeren Werk als einer Premiere des Don Giovanni von Mozart. Entsprechend bezieht sich der Plakatentwurf auch auf einen Modetrend aus dem Rokoko.

Susanne Safer erklärt: „Das Rokoko war ja vor allem ein Dekorationsstil und nach dem Barock auch eine Abkehr von der Symmetrie. Beides kommt ganz deutlich in der Mode zum Ausdruck, Objekte in Frisuren einzuarbeiten.“ Dasuno frisieren demzufolge in ihrem Ballsujet ein Architekturmodell der Wiener Staatsoper in die volle Lockenpracht einer jungen Dame ein. Damit, sowie mit dem als Kamm eingesteckten Hashtag #wieneropernball, greifen sie die ungebrochene tagesaktuelle Relevanz der Wiener Kulturinstitution auf. Das Model, das diese Objekte auf ihrem selbstsicher erhobenen Haupt trägt, ist ebenfalls von heute, eine moderne junge Frau, die mit ihrer Festlichkeit und Stilsicherheit mühelos die letzten 150 Jahre überbrückt. Solche Menschen hat die Oper in Wien schon immer angezogen.

So dokumentiert Dasuno auch heuer wieder den fortlaufend hohen Stellenwert der Wiener Staatsoper und des Opernballs in Wien, Österreichs und der Welt. Mit der beiläufigen Verbindung von klassischen und modernen Elementen, von Opulenz und grafischer Schlichtheit, von Schmuck und Gehalt ist das Plakat nicht nur Ankündigung für den Ball, sondern ein Statement einer Institution: Oper und Ball waren, sind und bleiben ein Stück österreichische Identität. Diese Arbeit dokumentiert im besten Sinn des Wortes ein Jubiläum.

Dasuno ist ein Wiener Designstudio, das für seine konzeptionell schlüssigen Arbeiten und seinen eigenständigen Illustrationsstil bekannt ist und dafür bereits mehrfach national und international ausgezeichnet wurde. Die Spezialität von Dasuno ist es, Traditionsmarken mit Zeitgeist zu befüllen, also bekannte und beliebte Marken behutsam zu transformieren und zu modernisieren, sodass sie auch in Zukunft relevant bleiben.

Die Designerinnen von Dasuno gestalteten auch für den diesjährigen Opernball, erstmals einzigartige Klebe-Tattoos mit charmanten Opernzitaten. Diese stehen kostenfrei für Opernball-Besucher im eigens dafür eingerichteten Tattoo-Studio im Wagner Salon zur Verfügung – solange der Vorrat reicht. Herren wie Damen haben u. a. die Wahl aus folgenden Zitaten: „In des Goldes Scheine wie leuchtest du schön“ (Das Rheingold), „Der Spaß ist nach meinem Geschmack“ (Don Giovanni), „Rosenkavalier“ (Der Rosenkavalier) oder „Königin der Nacht“ (Die Zauberflöte).
Rund 270 begeisterte Gäste und VIPs aus Medien, Gesellschaft, Wirtschaft und Politik bei der Premiere der neuen Sky Original Production

Wien, 15. Februar 2019 – Anlässlich der Österreich-Premiere der neuen Sky Serie „8 Tage“ lud Sky Österreich prominente Gäste und Film-Fans aus Wirtschaft, Kultur und Film in das passend zum Weltuntergangs-Thema dekorierte Urania Kino in Wien.

Unter den rund 270 Gästen befanden sich neben dem Oscar-prämierten Regisseur Stefan Ruzowitzky, dem Produzenten und zugleich Autor und Showrunner der Serie, Rafael Parente von NEUESUPER auch der Cast: Christiane Paul, Nora Waldstätten und Mark Waschke standen im Mittelpunkt der Premieren-Feier. Als weitere Gäste wurden zahlreiche österreichische Prominente aus Kunst und Kultur begrüßt. Darunter Schauspieler Andreas Ferner und Karl Fischer, Vorstadtweiber Hilde Dalik und Proschat Madani, Moderatoren Eser Ari-Akbaba und Sky Sport Anchor Thomas Trukesitz sowie Opernsänger Daniel Serafin, Filmproduzent Norbert Blecha und Drehbuchautor Harald Sicheritz.

Noch "8 Tage" bis zur Apokalypse – der Plot
Ein Asteroid steuert auf die Erde zu und Deutschland liegt in der Todeszone. Es bleiben noch acht Tage bis zum Einschlag. Eine Flucht scheint aussichtslos, Recht und Ordnung sind aufgehoben, es regiert die Macht des Stärkeren. Was ist im Angesicht des Untergangs wirklich wichtig? Die emotionale Story um die letzten Tage im Leben einer ganz normalen Berliner Familie ist radikal erzählt und stellt dem Zuschauer die Frage: "Was würdest Du tun?". Das aufrüttelnde Szenario von "8 Tage" lässt niemanden kalt. Realistisch, glaubwürdig und dadurch umso ergreifender erzählt „8 Tage“ die Geschichte des drohenden Weltuntergangs aus der Perspektive ganz normaler Menschen, die sich auf die Katastrophe vorbereiten.
"Die Prämisse von '8 Tage' wurde in ihrer Form noch nie als TV-Serie realisiert. Sie ist sowohl grenzüberschreitend und universell als auch auf eine bestimmte Weise zutiefst deutsch", sagt Drehbuchautor Rafael Parente über die achtteilige Sky Original Production.

Über „8 TAGE“ – die Story
Der riesige Asteroid "Horus" rast auf die Erde zu, Deutschland liegt in der Todeszone. Physik-Lehrer Uli Steiner (Mark Waschke) und seine Frau, die Ärztin Susanne Steiner (Christiane Paul), wollen mit ihren Kindern Leonie und Jonas auf dem Landweg nach Russland fliehen. Gleichzeitig versucht Susannes Bruder Herrmann (Fabian Hinrichs) mit Hilfe seiner Regierungskontakte, die Familie samt Vater Egon (Henry Hübchen) und Herrmanns hochschwangerer Freundin Marion (Nora Waldstätten) in die USA zu evakuieren. Klaus Frankenberg (Devid Striesow), der autoritäre Vater von Leonies Freundin Nora, ist auf den Weltuntergang vorbereitet: Er hat sich einen Bunker gebaut. Doch Nora will sich nicht einsperren lassen, lieber feiert sie die letzten Tage ihres Lebens mit Freunden auf einer rauschhaft-exzessiven Endzeit-Party.

Die achtteilige Serie, eine Sky Original Production produziert von der NEUESUPER („Hindafing“, „Blockbustaz“), versammelt mit Christiane Paul („Die Vampirschwestern 1-3“, „Ostfriesenblut“), Mark Waschke („Barbara“, „Dark“), Lena Klenke („Das schweigende Klassenzimmer“), David Schütter („So was von da“, „4 Blocks“), Fabian Hinrichs („Stereo“, „Wackersdorf“), Nora Waldstätten („Wilde Maus“, „Griessnockerlaffäre“), Devid Striesow („Ich bin dann mal weg“), Henry Hübchen („Kundschafter des Friedens“), Murathan Muslu („Wilde Maus“) und vielen anderen einen hochkarätigen Cast vor der Kamera.
Regie führen Oscar-Regisseur Stefan Ruzowitzky („Anatomie 1+2“, Oscar für „Die Fälscher“) und Michael Krummenacher („Heimatland“), die Kamera übernehmen Benedict Neuenfels („Die Fälscher“) und Jakob Wiessner („Sibylle“). Showrunner ist Produzent Rafael Parente, der gemeinsam mit Peter Kocyla und Benjamin Seiler auch die Drehbücher schrieb. Produzenten neben Rafael Parente sind Simon Amberger und Korbinian Dufter, als Producer fungiert Florian Kamhuber, die Redaktion bei Sky hat Frank Jastfelder, Director Drama Production. 8 TAGE erhielt den Grünen Drehpass der Film Commission Hamburg Schleswig-Holstein. Gefördert wurde die Produktion vom German Motion Picture Fund, Medienboard Berlin Brandenburg und dem FFF Bayern.

Ausstrahlungstermine:
Ab 01. März um 20.15 Uhr auf Sky 1. Alle Episoden ab 01. März auch über Sky Ticket, Sky Go und auf Abruf verfügbar.
Sie gehören zu den unverzichtbaren Bar-Klassikern: Highballs – bestehend aus einer Spirituose und einem Mixer – sind, wenn richtig gemixt, ebenso einfach in der Herstellung wie spannend in der Zusammensetzung. Wie der perfekte Drink gelingt, zeigten Fever-Tree und Diageo beim „Highball Afternoon“ in der 26°EAST Bar.

Wien, 13. Februar 2019 - Gedimmtes Licht, gediegene Musik, hervorragende Drinks: Beim ersten „Highball Afternoon“ des Jahres am Montag, den 11. Februar 2019, in der 26°EAST Bar im Palais Hansen Kempinski Wien, präsentierten die beiden internationalen Premium-Marken Fever-Tree und Diageo vor Fachpublikum und -presse zehn neue, außergewöhnliche Highball-Kreationen. Verantwortlich für die Rezepturen zeichnen Alexander Huprich, Key Account Manager Fever-Tree, und Florian Mitterndorfer, Sales Manager Reserve Diageo. Für die perfekte Umsetzung im Glas sorgte an diesem Nachmittag 26°EAST Bar Manager David Penker. Die Auswahl der Premium Highballs reichte vom erfrischend fruchtigen "Williams and Elder" aus Merlet Williams Birnen Liqueur und Fever-Tree Elderflower Tonic über den kräftig-rauchigen "Black Smoke" aus Johnnie Walker Black Label und Fever-Tree Smoky Ginger Ale bis hin zum scharf-würzigen "Mexican Salt" aus Don Julio Blanco, Fever Tree Ginger Beer und Chili-Salz. Der nächste „Highball Afternoon“, der zum etablierten Treffpunkt der österreichischen Bar Community geworden ist, ist für Mai 2019 geplant.
Aus den USA nach Österreich in die SCS: Am 17. Februar 2019 startet der europaweit erste Urban Air Adventure Park am Gelände der Shopping City Süd

Wien, 12. Februar 2019 – Ein Bewegungsparadies zum Austoben für Kinder: Die aus den USA bekannte Indoor Arena für alle Kinder ab dem siebten Lebensjahr, und auch Erwachsenen, kommt erstmals nach Europa in die SCS. Auf über 2.000 Quadratmeter Fläche können sich die Besucher ab 17. Februar täglich bei zahlreichen Attraktionen sportlich austoben und spannende Abenteuer auf drei Ebenen erleben.

“Mit der Eröffnung des ersten Urban Air Adventure Park machen wir das Freizeit- und Entertainment Angebot der Shopping City Süd noch vielfältiger. Der Indoor Bewegungspark als ganzjähriges Angebot ist die perfekte Ergänzung zur CityWave im Sommer und unserem Eislaufplatz im Winter. Unsere Besucher können sich auf jede Menge Spaß und Action freuen!“ so Matthias Franta, Center Manager SCS.

Immer ein AIRlebnis! Freizeitspaß in der Luft, im Klettergarten und Trampolinparadies
Am Boden, an der Wand und in der Luft: Die gesamte Attraktionsfläche ist mit vertikalen und horizontalen Trampolinen, Luftkissen, verschiedenen Kletterwänden, einem Dodgeball Feld und vielen mehr ausgestattet. Luftigen Kletterspaß und Nervenkitzel garantiert der Hochseilgarten sowie der Ninja Warrior Course, auf dem alle Kids ihr Geschick beweisen können – egal ob im Team oder als Einzelkämpfer. Für den ultimativen Adrenalinschub sorgt ein Hochgeschwindigkeitsflug mit dem Sky Coaster über die gesamte Indoor Arena. Bei allen Attraktionen steht Bewegung, Spaß und natürlich Sicherheit im Vordergrund – für alle Kinder aber auch für Erwachsene.

Mit der Ansiedelung des Adventure Parks baut die SCS ihr abwechslungsreiches Freizeitangebot einmal mehr aus und bietet ein noch nie dagewesenes Erlebnis. Zu finden ist der Urban Air Adventure Park am Parkplatz Süd der Shopping City Süd in Vösendorf. Zutritt für alle Erwachsenen und Kinder ab dem 7. Lebensjahr bzw. 120 cm Körpergröße. Eintrittspreise und alle weiteren Infos unter www.urbanair.at
Empfehlung: Karten online reservieren!

Öffnungszeiten Urban Air Adventure Park:
Montag bis Donnerstag: 12:00 Uhr – 20:00 Uhr
Freitag: 12:00 Uhr – 22:00 Uhr
Samstag: 10:00 Uhr – 22:00 Uhr
Sonntag: 10:00 Uhr – 20:00 Uhr
Wien, 11. Februar 2019 - Die globale Anwaltssozietät Freshfields Bruckhaus Deringer holt für die Leitung der English Law Finance Praxis Anouschka Zagorski (52) an Bord. Die gebürtige Deutsche hat mit 1. Februar 2019 die Führung des English Finance Law Teams am Wiener Standort übernommen. Sie wird in dieser Funktion die englisch-rechtliche Beratung der Sozietät in den Bereichen Banking, strukturierte Finanzierungen und Restrukturierungen mit besonderem Fokus auf die CEE Region (Central and Eastern Europe) verantworten.

Anouschka Zagorski verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Beratung von global tätigen Banken und Finanzinstituten sowie Großunternehmen und Investoren bei grenzüberschreitenden Finanzierungen und Akquisitionen. Ihr Beratungsspektrum umfasst insbesondere Unternehmensfinanzierungen, Export- und Handelsfinanzierungen, Assetfinanzierungen, Akquisitionsfinanzierungen und Projektfinanzierungen. Im Laufe Ihrer Karriere war Zagorski in renommierten Kanzleien in London, Doha und Frankfurt am Main tätig. 

Dr. Thomas Zottl, Office Management Partner am Standort Wien bei Freshfields Bruckhaus Deringer: „Wir freuen uns sehr, dass wir mit Anouschka Zagorski eine hervorragende Rechtsanwältin für unser Wiener Office gewinnen konnten. Die Beratung unserer Mandanten nach englischem Recht gewinnt stetig an Bedeutung. Unter der Leitung von Anouschka Zagorski wollen wir unser Beratungsportfolio in diesem Bereich weiter ausbauen.“

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an Mag. Martin Fürsatz, MA – Agentur LOEBELL NORDBERG GmbH, E mf@loebellnordberg.com T +43 1 890 44 06 17

Hinweise für Redaktionen

Freshfields Bruckhaus Deringer LLP ist eine globale Anwaltssozietät. Wir unterstützen seit langem erfolgreich die führenden Industrie- und Finanzunternehmen, Institutionen und Regierungen bei ihren komplexen Projekten, Transaktionen und Herausforderungen. Ob aus unseren eigenen Büros in den wichtigsten Wirtschafts- und Finanzzentren weltweit oder mit führenden Kanzleien vor Ort - unsere mehr als 2.800 Anwältinnen und Anwälte beraten wirtschaftsrechtlich umfassend und bündeln ihre Kompetenz zu entscheidenden Rechts- und Branchenlösungen für unsere Mandanten.

Wien sieht über Obdachlosigkeit nicht hinweg. Auch für diesen Winter nahm sich unsere Stadt wieder vor, niemanden auf Wiens Straßen erfrieren zu lassen, dennoch – die Zahl derer, die von akuter Armut und Obdachlosigkeit betroffen sind, steigt. Die Schlangen an den Notschlafstellen sind länger als in den Vorjahren und entgegen gängiger Klischees sind nicht nur Männer, sondern auch viele Frauen betroffen. Sie alle brauchen sofortige Unterstützung, nicht nur in der kalten Winterzeit.

Seit über 15 Jahren bietet die VinziRast und das Team aus ehrenamtlichen MitarbeiterInnen diesen Menschen in der Notschlafstelle eine Zuflucht, ein Zuhause für die Nacht, ein Bett, ein Abendessen, Frühstück, Kleidung und eine Duschmöglichkeit, aber vor allem auch Zeit für ein Gespräch und Zuwendung.

Charity-Projekt „Home Run – we run for homeless“ beim VCM 2019
2017 wurde das Charity-Projekt „Home Run – we run for homeless“ von zwei langjährig tätigen ehrenamtlichen MitarbeiterInnen gemeinsam mit der VinziRast ins Leben gerufen.

Mit dem Ziel, von Armut und Obdachlosigkeit betroffene Menschen zu unterstützen, geht die Initiative „Home Run“ im Rahmen des Vienna City Marathon 2019, der größten Sportveranstaltung Österreichs, zum 2. Mal an den Start.

„Ich laufe – du spendest – wir helfen“
Unter dem Motto „Ich laufe – du spendest – wir helfen“ können wieder LäuferInnen ab sofort ihre Teilnahme am VCM 2019 der Unterstützung obdachloser Menschen widmen – und auch selbst zum Spenden bewegen, indem sie mit ihrer persönlichen Spendenseite HIER ihre Freunde, Bekannten oder KollegInnen in den sozialen Netzwerken darauf aufmerksam machen. Bereits eine Spende von € 10,-- deckt die Kosten für eine Nacht. 


Am 7. April am Start: Eine VinziRast-Staffel & Javid läuft den Halbmarathon
Einen buchstäblichen Home Run laufen vier ehemalige Betroffene, die vor Jahren in der Notschlafstelle Zuflucht fanden und in den unterschiedlichen Einrichtungen der VinziRast dabei unterstützt wurden ihr Leben neu zu gestalten und im Alltag wieder Fuß zu fassen.



Am 7. April wird ein VinziRast-Staffelteam beim VCM2019 antreten.

Uns allen hat die VinziRast ein neues Leben ermöglicht. Wir laufen für die VinziRast, für menschliche Wärme und Zusammenhalt und gegen Ausgrenzung und soziale Kälte. Bitte unterstützt mit einer Spende unser Team und somit die VinziRast!“
(Spendenseite: https://www.vinzirast.at/spenden/home-run-run-for-homeless/?vinzirast-staffel-01-1 )

Javid, in Afghanistan geboren und aufgewachsen im Iran, möchte den Halbmarathon laufen.

Javid, Jahrgang 1998, ist 2013 ist er als Minderjähriger nach Österreich gekommen, er hat in Österreich subsidiären Schutz zuerkannt bekommen und im September 2018 eine Lehre als Tapezierer begonnen. Javid läuft regelmäßig und drei- bis viermal in der Woche geht er Kickboxen. (Spendenseite: https://www.vinzirast.at/spenden/home-run-run-for-homeless/?javid-vinzirast-halbmarathon-1 )

Hier können LäuferInnen ihren Lauf der VinziRast widmen indem sie eine eigene Spendenseiten anlegen:
https://www.vinzirast.at/spenden/home-run-run-for-homeless/?spendenaktion-242

 
Weitere Informationen zum Home Run und VCM 2019:
Home Run Vienna: www.homerunvienna.at   kontakt@homerunvienna.at
7. April 2019 - Vienna City Marathon: www.vienna-marathon.com
FACEBOOK https://www.facebook.com/homerunvienna/

Spendenaktionsseite:
Siehe: https://www.vinzirast.at/spenden/home-run-run-for-homeless/?spendenaktion-242

Weitere Meldungen laden

Willkommen

in unserem Online-Presse-Center für Medien und Journalisten mit allen Meldungen und Downloads zu unserem Unternehmen und unseren Produkten.


Kontakt

LOEBELL UND NORDBERG GmbH
PR / SOCIAL MEDIA / EVENTS 
 
Neutorgasse 12/10
1010 Wien
Fon: +43-1-8904406 DW 0


Top Meldungen

Österreichpremiere: „Das Boot“ feiert Uraufführung im Filmcasino
      
Rund 250 Stargäste und VIPs aus Medien, Gesellschaft und Politik bei der Premiere der neuen Sky Event-Serie

Wien, 7. November 2018 – Anlässlich der Österreich-Premiere der neuen Sky Serie „Das Boot“ am Abend des 7. November 2018 lud Sky Österreich Prominente und Film-Fans zur fulminanten Premiere in das spektakulär als U-Boot dekorierte Filmcasino in Wien.

Unter den rund 250 Gästen wurden – darunter die Darsteller der Serie Tom Wlaschiha („Game of Thrones“), August Wittgenstein („The Crown“) und Stefan Konarske („Der junge Karl Marx“) sowie Regisseur Andreas Prochaska („Das finstere Tal“, „Das Wunder von Kärnten“) – auch zahlreiche österreichische Prominente aus Kunst und Kultur gesichtet. Darunter Oliver Vogel, Reinhard Jesionek, Nadiv Molcho, Walter Kogler, Sarah Morrissette, Michael Ostrowski, Volker Piesczek, Eva Glawischnig, Norbert Blecha, Marie Curie und Zoé Karapetyan.

Willkommen im Frankreich der 1940er Jahre
Die Handlung der Sky Original Production „Das Boot“ basiert auf Motiven von Lothar-Günther Buchheims Romanen „Das Boot“ und „Die Festung“, schreibt jedoch eine neue, eigenständige Geschichte. Mit 26,5 Millionen Euro Budget und 105 Drehtagen in München, La Rochelle, Prag und Malta gilt „Das Boot“ als eine der aktuell aufwendigsten deutschsprachigen Serien. Neben der packenden schauspielerischen Leistung der Darsteller zeichnet sich die Koproduktion von Bavaria Fiction, Sky Deutschland und Sonar Entertainment durch die wichtigsten Zutaten einer High-End-Serie mit Suchtfaktor aus: Authentizität, Spannung, Emotion und Drama. Ab dem 23. November 2018 wird die Serie immer freitags um 20.15 Uhr auf Sky 1 HD in Doppelfolgen ausgestrahlt. Für Sky Entertainment Kunden sind ab 23. November auf einen Schlag alle acht Episoden auf Sky Ticket, Sky Go und auf Abruf verfügbar.

„'Das Boot' ist ein Meilenstein in der Geschichte der Antikriegsfilme. Die Serie geht noch einen Schritt weiter und kombiniert die klaustrophobische Atmosphäre des U-Bootes mit einem Handlungsstrang im Dunstkreis der Resistance und schafft damit auch starke Frauenfiguren.“, so Regisseur und Gastgeber Andreas Prochaska.

Über „Das Boot“:
Die Geschichte der neuen Event-Serie „Das Boot“ beginnt im Herbst 1942, zu einer Zeit, in der die U-Boot-Kriegsführung während des Zweiten Weltkrieges immer brutaler wird. Im Herbst 1942 ist die U-612 im besetzten Frankreich bereit für ihre Jungfernfahrt. Unter ihnen befindet sich auch der neue Kaleu des U-Bootes, Klaus Hoffmann (Rick Okon). Schnell hat die 40-köpfige Besatzung mit den beengten und klaustrophobischen Bedingungen unter Wasser zu kämpfen. Sie werden körperlich und mental an ihre Grenzen getrieben und schließlich beginnen zwischenmenschliche Spannungen die Loyalitäten an Bord auf eine harte Probe zu stellen. In der Zwischenzeit gerät die Welt von Simone Strasser (Vicky Krieps) in der Hafenstadt La Rochelle außer Kontrolle. Simone ist hin- und hergerissen zwischen ihrem Zugehörigkeitsgefühl gegenüber Deutschland, der Résistance und einer gefährlichen und verbotenen Liebe. Dabei lernt sie mehr über sich selbst als jemals zuvor und begibt sich in Lebensgefahr.

NOAN präsentiert erstes Kochbuch: „Live Love Olive“
      
Lammburger mit Macadamia-Guacamole oder doch lieber Ceviche von der Jakobsmuschel? Das österreichische Familienunternehmen und mehrfach ausgezeichneter Olivenölproduzent NOAN präsentiert sein erstes Kochbuch mit Rezepten international renommierter Köche. Unter den Gästen des Events waren auch Prominente: Maria Yakovleva, erste Solotänzerin des Wiener Staatsballetts, Ex-Volleyballspieler Oliver Stamm, Society Lady Christina Lugner und Model und Musiker Cyril Radlher.

Wien, 07. Oktober 2017 – „Live Love Olive“: Das NOAN Kochbuch spiegelt sowohl die Liebe zu Olivenöl als auch den Zusammenhalt der sogenannten „Friends of NOAN“ wider. „Alles, was wächst, braucht Zuwendung“ – beinah philosophisch lesen sich die ersten Zeilen des Buchs, das Hobby- und Berufs-Gourmets mit einem Olio Portfolio ausstattet – denn Olivenöl ist nicht gleich Olivenöl. Das Herz von "Live Love Olive" sind aber gewiss die Rezepte renommierter Köche, Gastronomen, Blogger, Unternehmen und Freunde, die über die Jahre zu „Friends of NOAN“ wurden. Durch viele Kooperationen und Freundschaften, erklärt Margit Schweger, seien immer wieder neue Rezepte entstanden und so sei die Idee gekommen alle in einem Werk zu bündeln: „Das Buch erzählt unsere Geschichte, von der Geburtsstunde NOANs bis hin zu seiner heutigen Bekanntheit. Es feiert die großartige NOAN-Community und es ist eine große Freude für uns, dass unsere Produkte bei so vielen guten Köchen Anklang finden, sodass aus den daraus entstandenen Lieblingsrezepten nun ein Kochbuch entstand". Seit beinahe zehn Jahren produzieren Margit und Richard Schweger Olivenöl und engagieren sich seit jeher für den guten Zweck. Mit der Spende des gesamten Gewinns aus dem Verkauf der Produkte unterstützt NOAN ausgewählte Bildungsprojekte für bedürftige Kinder weltweit.

Die gastronomische Top-Liga in einem Kochbuch vereint
Die Rezepte selbst stammen von  großen Köchen wie Juan Amador, 2-Sterne-Koch des nämlichen Amador’s Wirtshaus und Greißlerei, Haubenkoch Christian Domschitz, Chef de Cuisine des Restaurants Vestibül, Paul Ivić, Stern-Chef de Cuisine des Gourmetrestaurants Tian oder Otto Hendrik, mit 2 Sternen dekorierter Küchenzampano des Lorenz Adlon Esszimmers im Hotel Adlon Kempinski. Panzanella rough cut, Tartare di Branzino und Panna cotta mit Olivenöl lassen eine dezente Vorliebe für die italienische Küche erkennen. Aber auch beliebte Klassiker wie Beef Tartare (hier mit Rohfleisch vom Almochsen) oder (souffliertes) Stubenküken finden sich im Buch und inspirieren durch Neuinterpretationen renommierter Köche.

Beste Qualität zu fairem Preis
„Live Love Olive“ wird ab dem 07. Oktober 2017 im NOAN Online-Shop (www.noan.org/noan-shop) sowie bei Morawa, Thalia, auf Amazon und in ausgewählten Buchhandlungen um 24,90 Euro erhältlich sein.

Olivenöl ist nicht gleich Ölivenöl
Wirklich gutes Olivenöl muss drei wesentliche Merkmale aufweisen: Das wichtigste und prägnanteste Merkmal ist das wohlriechende Fruchtaroma, das später auch im Gericht voll zur Geltung kommt. In dieser Fruchtigkeit liegt die wahre Vielseitigkeit des Olivenöls, denn je nach Sorte findet man darin unglaublich facettenreiche Geruchs- und Geschmacksnoten: von frisch geschnittenem Gras oder belebender Minze über Apfel, Mandel, Artischocke bis hin zu süßlichen Tönen von Banane oder Beeren. NOAN unterscheidet drei Arten: Classic aus Griechenland, Douro aus Portugal und Intenso aus Italien. Denn im Grunde ist es so ähnlich wie bei Wein: Nicht jedes Olivenöl passt zu jeder Speise.

Das gesamte NOAN Produktsortiment und nähere Infos finden Sie unter: www.noan.org

POST PRÄSENTIERT DIE NEUEN UNIFORMEN VON MARINA HOERMANSEDER
      
DESIGN UND FUNKTION EINDRUCKSVOLL KOMBINIERT – EXKLUSIVE KOLLEKTION FÜR 12.000 MITARBEITERINNEN UND MITARBEITER

Wien, 26. Juli 2017 – Urbanes Flair und Falco-Sounds am Wiener Donaukanal: Im Rahmen eines Fashion-Events wurden die neuen Uniformen – mit MitarbeiterInnen der Post auf dem Laufsteg – Mittwoch-Vormittag MedienvertreterInnen und Influencern präsentiert. Federführend für das Design der neuen Dienstkleidung, die die Markenwerte der Post modisch in sich vereint, ist Stardesignerin Marina Hoermanseder. Mit dem Engagement der gebürtigen Wienerin, die zu den erfolgreichsten Mode-Exporten Österreichs zählt, setzt die Österreichische Post einen weiteren Schritt zu einem modernen und zukunftsorientierten Außenauftritt. Dementsprechend zeigt sich das neue Outfit nicht nur designstark, sondern bedeutet für ihre TrägerInnen vor allem einen verlässlichen Begleiter im Berufsalltag.

MODERN UND FUNKTIONELL
 „Als Imageträger repräsentieren unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter das Unternehmen nach außen – Auftritt und Aussehen spielen dabei eine große Rolle. Es war uns aber besonders wichtig, dass die Dienstkleidung nicht nur optisch am Puls der Zeit ist, sondern dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter das neue Outfit gerne tragen und sich darin wohlfühlen. Marina Hoermanseder verbindet in ihrer Kreation Design und Funktionalität eindrucksvoll miteinander“, so DI Dr. Georg Pölzl, Generaldirektor der Österreichischen Post, bei der gelungenen Präsentation der neuen Uniformen.

 „Für mich ist es eine Freude, meinen Designauftrag als österreichische Modemacherin im Rahmen der neuen Uniformen der Österreichischen Post wahrzunehmen. Als Designerin war es im Zuge des Entwicklungsprozesses – vor allem während meines Tags als Mitarbeiterin in der Filiale und als Zustellerin – spannend, hautnah zu erleben, wie wichtig perfekte Schnittführung und hochwertige Materialien für die Qualität und den Tragekomfort einer Uniform sind. Aufbauend auf diesen Erfahrungswerten haben wir ein Design entwickelt, das diesem Anspruch gerecht wird und dennoch unverkennbar meine Handschrift trägt“, so Marina Hoermanseder zur erfolgreichen Kooperation mit der Österreichischen Post.

Die neue Dienstkleidung führt das Post-Gelb als Signalfarbe noch stärker als Bestandteil der Wiedererkennung und trägt Stempel-Prints, die Marina Hoermanseders Schriftzug aufgreifen und als Stilmittel fungieren. Hochwertige Materialien und hautsympathische Gewebe mit klimaregulierenden Eigenschaften sorgen für ein angenehmes Tragegefühl bei jedem Wetter. Die Kleidungsstücke sind zudem individuell – je nach persönlicher Präferenz, Wetterbedingungen und Arbeitsumfeld – zusammenstellbar.

Schon während des Entwicklungsprozesses hatten die zukünftigen TrägerInnen die Möglichkeit, Anregungen zu Look, Schnitt und Komfort zu geben, die in den Entwürfen integriert wurden. Ehe das finale Roll-Out erfolgt, startet im August 2017 ein zweiphasiger Tragetest (Sommer und Winter), in dem gegebenenfalls noch Adaptierungen vorgenommen werden können. Zukünftig werden rund 12.000 MitarbeiterInnen in der Zustellung, im Filialnetz und in der Güterbeförderung in der neuen Dienstkleidung anzutreffen sein – ab Anfang 2019 wird das Outfit österreichweit für den perfekten Auftritt sorgen. Damit die neue Dienstkleidung allen Ansprüchen gerecht wird, schlüpfte die erfolgreiche Designerin, noch bevor die ersten Ideen in die Entwürfe eingeflossen sind, selbst in das gelbe Outfit – einen Einblick in Marina Hoermanseders Post-Tag gibt dieses Video: www.post.at/hoermanseder.

ÜBER MARINA HOERMANSEDER
Die namhafte französisch-österreichische Designerin Marina Hoermanseder lebt in Berlin, wo sie auch ihr gleichnamiges Label betreibt. National und international bekannt wurde Hoermanseder vor allem durch ihre Korsett-Kreationen, die bereits von Prominenten wie etwa Lady Gaga und Rihanna getragen wurden. Ihr eigenes Label gründete die Designerin im November 2013, bereits im Jänner 2014 zeigte sie ihre Kollektion bei der Berlin Fashion Week. Im September 2014 folgte eine Showroom-Präsentation bei der Fashion Week in Paris.

Rückfragehinweis
Österreichische Post AG
Mag. Ingeborg Gratzer
Leitung Presse & Interne Kommunikation
Tel.: +43 57767 24218
ingeborg.gratzer@post.at