Meldungsübersicht
Die Fabios Bar zeigt sich nach ihrem Makeover experimenteller in Design, Konzept und Karte

Wien, 20. März 2019 – Nur drei Wochen sind vergangen, seit der gebürtige Mailänder Fabio Giacobello seine Bar schloss, um sie einem Makeover zu unterziehen und am 18. März mit völlig neuem Design und Konzept wiederzueröffnen. Erhalten bleiben gelebte Gastfreundschaft und der Anspruch an eine italienische Bar, zu jeder Tageszeit ein Ort der Begegnung zu sein; allem voran mit jenem Lebensgefühl, das man aus dem Süden so gut kennt. Gekommen, um zu bleiben, sind einige Newcomer-Gerichte und -Drinks auf der Karte – und mit ihnen ein experimentellerer Einschlag.

Interieur
FABIOS Bar ist Kaffeebar am Morgen mit Cornetto und Cappuccino, ein Ort für eine kleine Espresso-Auszeit im Laufe des Vormittags, für den Lunch zu Mittag und den Dopolavoro-Drink nach Geschäftsschluss; und schließlich jene Destination, in der man bei einem klassischen Negroni den Abend ausklingen lässt. Das Herzstück all dessen bildet auch nach der Neugestaltung die steinerne Bar-Theke. Federführend für den neuen Look ist Architekt Alberto Bach, der die größte Triebfeder der Gestaltung der neuen FABIOS Bar in der Funktion versteht. Als neues Gegenüber der Bar-Theke, trägt eine wellenschlagende Sitz-Bank, die in Kojen für sich sein lässt und doch mitten im Geschehen, diesem Ansatz Rechnung. Auffälligstes Design-Element der neuen Bar ist die Tapete des Mailänder Künstler-Duos Misha. In Handarbeit bemalten und bestickten die Architektin Chiara Enrico und ihre Schwester Anna Enrico zwölf Meter Rohseide nach traditionell chinesischen Techniken als Zitat an Klimts Lebensbaum. Und auch die Uniform der Mitarbeiter ist aus Designerhand: Die gebürtige Bulgarin Anelia Peschev zeichnet für die avantgardistisch-reduzierten Blusen, Hemden und Hosen verantwortlich, die Sneakers stammen von Golden Goose.

Konzept
Seit jeher bringt Patron Fabio Giacobello die Essenz Italiens auf den Teller und ins Glas. Ausgezeichnete Penne all'Arrabiata etwa und dazu ein Americano, so kennt man das FABIOS. Neu seit dem – auch substanziellen – Re-Design der FABIOS Bar, ist eine noch stärker spürbare internationale und experimentelle Nuance, die Fabio Giacobello aus aller Welt nach Wien bringt. "Wir haben der Bar nicht nur einen neuen Look verpasst, sondern auch neues italienisches Lebensgefühl, indem wir unsere momenti italiani komplett neuinterpretiert haben", so Fabio Giacobello. Neben den Evergreens serviert der neue Bar-Chef Ferenc Haraszti nun einen Salted Chocolate Old Fashioned zu gebackenen, mit Safran und Mozzarella gefüllten Reisgnocchi, oder Magic Milktea zu getrüffelten Popcorn. Auf der Terrazza wählt man aus der Cocktailkarte – die ihrem Namen "La vita e bella" alle Ehre macht – einen Donne Colada mit der Note von Ananas und Salzwasser, oder einen prickelnden Carmen Collins.

Die Plus-Range der Fruchtsaftmarke hohes C erhält Zuwachs: hohes C Lernfit ist besonders reich an Eisen und Vitamin D und wurde eigens für Kinder und Jugendliche und deren Bedürfnisse entwickelt.


Wien, 19. März 2019 – Fruchtsaft für die Lern-Kraft: Mit dem neuen hohes C Lernfit launcht die bekannte Fruchtsaftmarke eine Getränke-Innovation, die speziell auf die Bedürfnisse von Schülern zugeschnitten wurde. Der köstliche 100 % Saft aus Apfel, Erdbeere, Himbeere und Banane enthält zusätzlich wertvolles Eisen und veganes Vitamin D, deren Tagesbedarf mit nur einem Glas bereits zu 38 % gedeckt ist. Beides ist für Kinder und Jugendliche besonders wichtig, da Eisen zu einer normalen kognitiven Entwicklung beiträgt und Vitamin D für ein gesundes Wachstum und zur Knochenentwicklung benötigt wird. Zusätzlich deckt ein Glas hohes C Lernfit - wie bei hohes C üblich – auch den Tagesbedarf an Vitamin C. „Mit hohes C Lernfit bieten wir eine ideale Unterstützung im Schulalltag der Kinder und Jugendlichen“, erklärt Petra Nothdurfter, Geschäftsführerin von Eckes-Granini Austria. Bei der Herstellung des Fruchtsafts verzichtet hohes C gänzlich auf den Zusatz von Zucker, Süßungsmitteln und Aromen. Erhältlich ist hohes C Lernfit in der praktischen 1l-PET-Flasche im gängigen Lebensmittelhandel.
 

Die besten Cocktail-Bars aus Wien, Österreich und dem Ausland drei Tage lang live erleben: Über 70 Bars präsentieren vom 11.-13. Juli 2019 ihre neuesten Cocktails mit und ohne Alkohol. Heuer zum ersten Mal im gesamten Areal des Wiener Volksgartens (Indoor und Open Air). Sämtliche Getränke sind im Eintrittspreis enthalten.

Wien, 19. März 2019 - Qualitätsvoller Genuss ist unaufhaltsam: Mit seiner vierten Ausgabe legt das spektakuläre Cocktailfestival LIQUID MARKET VIENNA von Initiator und Veranstalter Bert Jachmann vom 11.-13. Juli 2019 im Wiener Volksgarten auf mehreren Ebenen wieder zu. Das beginnt mit einem zusätzlichen Tag: Bereits ab Donnerstag, den 11. Juli 2019 und bis inklusive Samstag, den 13. Juli 2019 können sich Cocktail-Connaisseure und Liebhaber elaborierter Barkultur auf eine weltweit einzigartige Entdeckungsreise zu den neusten Drink-Kreationen von mehr als 70 Bars machen. Die besten Barkeeper und Mixologen aus dem In- und Ausland werden auch heuer wieder ihre außergewöhnlichen Künste unter Beweis stellen und für ein abwechslungsreiches Line-up sorgen. „Wien erlebt eine Hochblüte der Cocktailkunst, wodurch sich die Stadt auch international einen Namen als Hotspot für Bartouristen gemacht hat. Wir freuen uns, mit dem Liquid Market ein Teil dieser Entwicklung zu sein“, erklärt LIQUID MARKET Initiator Bert Jachmann.


Noch mehr Platz, noch mehr Neuerungen
Eine besonders wichtige Neuerung ist der Shop, in dem vor Ort die exklusiven, für die Wiener Barflys teils neuen Spirituosen, Liköre und Sirupe der Partnerfirmen erworben werden können. Als Geschenk oder weil man einige der angebotenen Cocktails zuhause nachmixen möchte. Selbstverständlich wird auch das kulinarische Angebot des Festivals erweitert. Das ist deswegen möglich, weil das Platzangebot für den LIQUID MARKET auf den gesamten Außenbereich des Volksgartens – inklusive Clubdiskothek – und Teile des Pavillons erweitert wird. Damit steht auch ausreichend Innenraum zur Verfügung, um möglichen Regenschauern ausweichen zu können.


Neues Ticketing

Damit der starken Nachfrage und den Änderungen entsprochen werden kann, gibt es auch beim Ticketing einige Neuheiten: Mit Anfang März beginnt der Vorverkauf vergünstigter Early-Bird-Tickets. Heuer wird auch zum ersten Mal ein Festival-Pass für alle drei Tage angeboten, um alle Cocktail-Kreationen ohne Stress und Hektik verkosten zu können. Außerdem bieten die Veranstalter die Möglichkeit an, ab 30 Personen vergünstigte Gruppen-Tickets zu erwerben – ein besonderes Angebot für Unternehmen. Der Preis des Tickets beinhaltet wie immer den Genuss aller Getränke inklusive Mineralwasser und Kaffee.

P.S. Der LIQUID MARKET bekommt Zuwachs!
Am Freitag, den 17. Mai 2019 wird das Cocktail-Festival zum ersten Mal in Linz in Kooperation mit dem Verein "Hotspots" stattfinden. Los geht's ab 15:00 Uhr im City Park Linz mit über 20 teilnehmenden nationalen und internationalen Bars. "Linz als oberösterreichische Hauptstadt war immer schon ein kulturelles Zentrum und wird immer mehr Treffpunkt einer barbegeisterten Community. Die Linzer genießen Cocktails und das mit beeindruckend steigender Tendenz. Der Trend zu guten Spirituosen und Bars mit Anspruch an Service und hochwertige Mixologie ist im Jahr 2019 stärker denn je", erklärt Bert Jachmann, der für alle Nicht-Linzer auch ein spezielles Angebot bereit hält: Inkludiert sind der Eintritt zum LIQUID MARKET LINZ und eine Übernachtung mit Frühstück für zwei Personen. Weitere Informationen können unter bert@liquidmarket.bar erfragt werden.


LIQUID MARKET VIENNA - THE COCKTAIL FESTIVAL
11. – 13. Juli 2019
Volksgarten Säulenhalle, Pavillon & Clubdiscothek
Burgring, 1010 Wien

Donnerstag, 11. Juli
ab 14:00 Uhr: Business Preview
ab 17:00 Uhr: Einlass 

Freitag, 12. Juli
ab 15:00 Uhr: Einlass
 
Samstag, 13. Juli
ab 15:00 Uhr: Einlass

EARLY BIRD Ticket-Preise
bis 31. März 2019 (solange der Vorrat reicht)
34,00 €  Tagesticket Donnerstag
39,00 €  Tagesticket Freitag oder Samstag
78,00 €  3-Tages-Festival Pass

VVK Ticket-Preise
39,00 €  Tagesticket Donnerstag
48,00 €  Tagesticket Freitag oder Samstag
89,00 €  3-Tages-Festival Pass

Ticket-Preise vor Ort
42,00 €  Tagesticket Donnerstag
59,00 €  Tagesticket Freitag oder Samstag

Das Ticket am Samstag inkludiert auch den Eintritt zur Aftershow Party im Volksgarten!

LIQUID MARKET LINZ - THE COCKTAIL FESTIVAL
17. Mai 2019
City Park Linz, 4020 Linz

VVK Ticket-Preis
34,50 €  Tagesticket

Ticket-Preis vor Ort
39,00 €  Tagesticket

Wir bitten um Verständnis, dass die zur Verfügung gestellten Pressefotos ausschließlich im Rahmen einer Berichterstattung über "Liquid Market - The Cocktail Festival" und unter Angabe der angeführten Copyrights honorarfrei verwendet werden dürfen.

www.liquidmarket.bar
facebook.com/liquidmarketcocktailfestival
instagram.com/liquidmarketvienna
#liquidmarket2019

Rückfragehinweis:
Liquid Market - The Cocktail Festival
Bert Jachmann
bert@liquidmarket.bar
+43 (0)699 81 60 17 36

Ein hochkarätig besetztes Podium diskutierte bei der fünften Freshfields Ladies Lounge über agile Transformation in Unternehmen verschiedenster Branchen, Start Ups und Kanzleien

Wien, 18. März 2019 – Bereits zum fünften Mal fand am 14. März 2019 in der Labstelle in Wien die Ladies Lounge der internationalen Anwaltssozietät Freshfields Bruckhaus Deringer statt. Die Veranstaltung stand heuer ganz im Zeichen der Transformation und Digitalisierung hin zu einer agilen Arbeitsweise in Unternehmen unterschiedlichster Branchen, Start Ups und Kanzleien. Mehr als 100 Teilnehmerinnen folgten mit großem Interesse der Diskussion unter der Leitung von Maria Dreher, Counsel bei Freshfields. Am Podium diskutierten Charlotte Poigné (Senior Business Development Managerin, Freshfields, Düsseldorf), Clara Huet (Product Manager, mySugr), Simone Keglovics (General Counsel, Hutchison Drei Austria), Katharina Meiler (Managing Director, Process Management Consulting, München), Sibylle Mutschler (Head of Digital, Clariant, Pratteln, Schweiz) sowie Sandra Straka (Executive Director Investment Management Division, Goldman Sachs Bank Europe SE, Frankfurt) über die Chancen und Herausforderungen agiler Arbeitsweisen in einer modernen und zunehmend digitalen Arbeitswelt.

Das Thema der diesjährigen Ladies Lounge ist auch für Freshfields von besonderer Bedeutung, wie Moderatorin Maria Dreher in ihrer Einleitung ausführte: „Agile Transformation heißt bei Freshfields immer auch ‚digitale Transformation’. Die Anforderungen an die Rechtsberatung ändern sich mit dem Wandel der Märkte und Unternehmen: das erfordert den Einsatz moderner Beratungsprodukte, neuer Technologien und agiler Teams. Agile Arbeitsweisen ermöglichen es, uns auf die Bedürfnisse unserer Mandanten aktiv und flexibel einzustellen.“

Sandra Straka von Goldman Sachs über agile Transformation im Finanzdienstleistungssektor: „Für ein Unternehmen ist die Maximierung des Kundennutzens oberstes Ziel – dafür muss eine Organisation Kundenziele und Präferenzen individuell und rasch erfüllen können. Agile Transformation heißt für uns, dass wir zunehmend in funktionsübergreifenden, diversen Teams arbeiten, die rund um die Welt schnelle und kreative Lösungen für unsere Kunden finden. Dabei setzen wir Technologie einerseits direkt im Investmentprozess ein, um Mehrwert zu schaffen. Andererseits hilft sie uns, effizienter mit unseren Kunden zu kommunizieren.“

Simone Keglovics, Hutchison Drei Austria: „Agile Transformation ist eine neue Herangehensweise, wie ein Unternehmen auf die sich häufig ändernden Bedürfnisse und Anforderungen der Kunden, Änderungen an Technologien, Risiken, und andere interne oder externe Veränderungen reagiert. Agile bedeutet, sich schnell und einfach zu bewegen. Der Kunde steht dabei im Mittelpunkt.“

Sibylle Mutschler, Clariant: „Agile Arbeitsweisen eignen sich nicht für jeden einzelnen Unternehmensbereich und es ist wichtig, das auch zu erkennen – gerade Unternehmen mit schnellen Innovationszyklen werden sich aber anpassen und sich entsprechend der Kundenanforderungen des 21. Jahrhunderts wandeln."

Im Anschluss an die angeregte Publikumsdiskussion wurden die Gespräche bei Drinks und Flying Dinner noch bis in den späten Abend fortgesetzt. Unter den Gästen wurden u.a. gesichtet: Prof. Anne d’Arcy (WU Wien), Gefion Hauer (Head Group), Birgit Mathiaschitz (Raiffeisen Bank International), Sabine Schmidt-Pachinger (UniCredit Bank Austria), Beatrice Schobesberger (Hypo Vorarlberg) und Kirsten Schulz-Lobeck (Erste Group).

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an Mag. Martin Fürsatz, MA – Agentur LOEBELL NORDBERG GmbH, E mf@loebellnordberg.com T +43 1 890 44 06 17
Bis 30. März 2019 versammeln sich rund 75 Nachwuchsdesigner zur SCS DESIGN STAGE in der Shopping City Süd und bieten handgefertigte Designstücke und genussvolle Kreationen

Wien, 18. März 2019 – Bühne frei für den längsten und größten Pop Up Designmarkt in der SCS: Bei der SCS DESIGN STAGE präsentieren heimische Jungdesigner, kleine Manufakturen, Nachwuchsgastronomen und Independent Labels der Kreativmarktszene bis 30. März 2019, während der SCS Öffnungszeiten, am Water Plaza und bei Eingang 7 ihre außergewöhnlichen Kreationen und Designs. Zwischen kunstvoll gestaltetem Handwerk, nachhaltiger Fashion, individuellen Möbelstücken, Kunst, Naturkosmetik, Delikatessen und vielem mehr können Besucher in Österreichs schönstem Shoppingcenter stöbern und shoppen.   
 
Kreativmarkt mit Workshops, Tattoo Corner und Barber Shop 
Mit dabei sind trendige Jungunternehmer aus Österreich wie KitchBitch, bekanntdurch ihre mit Wiener Schmäh bedruckten Shirts und Taschen oder auch Wien Gin, Ingwerer oder Jus(t) mit ihren hervorragenden Drinks. Umweltbewusste Shopper finden Naturkosmetik von Achselkuss sowiehochwertige Fair-Fashion und Accessoires von Gary Mash oder Contrada. Foodies erleben vor allem bei zahlreichen Kulinarik-Ständen puren Genuss und finden vor Ort originelle Kreationen von der Wiener Spritzweinmonarchie, handgemachte Süßigkeiten von Choco me, Naschkatze, Bio Orangello und zahlreiche weitere Spezialitäten, die sonst nur in wenigen ausgewählten Shops zu finden sind.  
 
Beim Tattoo-Corner, von 21. bis 23. März am Water Plaza, geben Profis Einblicke in Kunst des Tätowierens. Alle Besucher haben sogar die Chance, am Glücksrad ein gratis Tattoo zu gewinnen! Brother´s Barbershop ist darüber hinaus von 25. bis 30. März auf der SCS DESIGN STAGE mit einem Barber Shop vertreten.
 
Inspiriert und voller kreativer Ideen können alle Besucher, ob klein oder groß, freitags und samstags bei DIY-Workshops auch selbst zum Designer werden. Beim Workshop mit der Profischneiderin Nina Kainz von der Haute Couture Schneiderei & Dirndlwerkstatt „Ninas Needles“ lernen alle Hobbynäher mehr zum Umgang mit Nadel und Faden. Die Workshops finden am 22., 23., 29. und 30. März 2019 jeweils freitags von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr, sowie samstags von 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr statt. 
 
Alle vertretenen Labels sind auf der SCS Facebook Seite zu finden. Weitere Infos unter www.scs.at/fashion
Am 19. und 20. März 2019 wird das Donau Zentrum zum Karrieresprungbrett – Erstmals spontane Bewerbung direkt vor Ort bei einer Vielzahl von Unternehmen möglich

Wien, 17. März 2019 – Das Donau Zentrum bietet von 19. bis 20. März 2019 die Chance auf den Traumjob: Auf der Jobmesse in Wiens größtem Einkaufzentrum haben erstmals alle Jugendlichen und Erwachsenen die Möglichkeit, sich auch spontan vor Ort bei über 20 Arbeitgebern persönlich für eine ausgeschriebene Position zu bewerben. Von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr sind Personalverantwortliche aus namhaften Unternehmen wie Interspar, Ruefa, Bank Austria, Depot, Hervis und vielen auf der Veranstaltungsfläche Arena vertreten, um Vorstellungsgespräche mit allen engagierten Bewerbern zu führen. Die angebotenen Jobs reichen vom Filialangestellten über Gastronomiemitarbeiter bis zu verschiedenen Lehrstellen in bekannten Handelsunternehmen.

„Wir möchten mit dieser Initiative Jugendliche und Erwachsene beim Einstieg in die Berufswelt unterstützen und freuen uns daher über das stetig steigende Interesse an unserer Jobmesse“, so Center Manager Anton Cech. 

Alle Infos unter www.donauzentrum.at/jobmesse
Weitere Meldungen laden

Willkommen

in unserem Online-Presse-Center für Medien und Journalisten mit allen Meldungen und Downloads zu unserem Unternehmen und unseren Produkten.


Kontakt

LOEBELL UND NORDBERG GmbH
PR / SOCIAL MEDIA / EVENTS 
 
Neutorgasse 12/10
1010 Wien
Fon: +43-1-8904406 DW 0


Top Meldungen

Österreichpremiere: „Das Boot“ feiert Uraufführung im Filmcasino
      
Rund 250 Stargäste und VIPs aus Medien, Gesellschaft und Politik bei der Premiere der neuen Sky Event-Serie

Wien, 7. November 2018 – Anlässlich der Österreich-Premiere der neuen Sky Serie „Das Boot“ am Abend des 7. November 2018 lud Sky Österreich Prominente und Film-Fans zur fulminanten Premiere in das spektakulär als U-Boot dekorierte Filmcasino in Wien.

Unter den rund 250 Gästen wurden – darunter die Darsteller der Serie Tom Wlaschiha („Game of Thrones“), August Wittgenstein („The Crown“) und Stefan Konarske („Der junge Karl Marx“) sowie Regisseur Andreas Prochaska („Das finstere Tal“, „Das Wunder von Kärnten“) – auch zahlreiche österreichische Prominente aus Kunst und Kultur gesichtet. Darunter Oliver Vogel, Reinhard Jesionek, Nadiv Molcho, Walter Kogler, Sarah Morrissette, Michael Ostrowski, Volker Piesczek, Eva Glawischnig, Norbert Blecha, Marie Curie und Zoé Karapetyan.

Willkommen im Frankreich der 1940er Jahre
Die Handlung der Sky Original Production „Das Boot“ basiert auf Motiven von Lothar-Günther Buchheims Romanen „Das Boot“ und „Die Festung“, schreibt jedoch eine neue, eigenständige Geschichte. Mit 26,5 Millionen Euro Budget und 105 Drehtagen in München, La Rochelle, Prag und Malta gilt „Das Boot“ als eine der aktuell aufwendigsten deutschsprachigen Serien. Neben der packenden schauspielerischen Leistung der Darsteller zeichnet sich die Koproduktion von Bavaria Fiction, Sky Deutschland und Sonar Entertainment durch die wichtigsten Zutaten einer High-End-Serie mit Suchtfaktor aus: Authentizität, Spannung, Emotion und Drama. Ab dem 23. November 2018 wird die Serie immer freitags um 20.15 Uhr auf Sky 1 HD in Doppelfolgen ausgestrahlt. Für Sky Entertainment Kunden sind ab 23. November auf einen Schlag alle acht Episoden auf Sky Ticket, Sky Go und auf Abruf verfügbar.

„'Das Boot' ist ein Meilenstein in der Geschichte der Antikriegsfilme. Die Serie geht noch einen Schritt weiter und kombiniert die klaustrophobische Atmosphäre des U-Bootes mit einem Handlungsstrang im Dunstkreis der Resistance und schafft damit auch starke Frauenfiguren.“, so Regisseur und Gastgeber Andreas Prochaska.

Über „Das Boot“:
Die Geschichte der neuen Event-Serie „Das Boot“ beginnt im Herbst 1942, zu einer Zeit, in der die U-Boot-Kriegsführung während des Zweiten Weltkrieges immer brutaler wird. Im Herbst 1942 ist die U-612 im besetzten Frankreich bereit für ihre Jungfernfahrt. Unter ihnen befindet sich auch der neue Kaleu des U-Bootes, Klaus Hoffmann (Rick Okon). Schnell hat die 40-köpfige Besatzung mit den beengten und klaustrophobischen Bedingungen unter Wasser zu kämpfen. Sie werden körperlich und mental an ihre Grenzen getrieben und schließlich beginnen zwischenmenschliche Spannungen die Loyalitäten an Bord auf eine harte Probe zu stellen. In der Zwischenzeit gerät die Welt von Simone Strasser (Vicky Krieps) in der Hafenstadt La Rochelle außer Kontrolle. Simone ist hin- und hergerissen zwischen ihrem Zugehörigkeitsgefühl gegenüber Deutschland, der Résistance und einer gefährlichen und verbotenen Liebe. Dabei lernt sie mehr über sich selbst als jemals zuvor und begibt sich in Lebensgefahr.

NOAN präsentiert erstes Kochbuch: „Live Love Olive“
      
Lammburger mit Macadamia-Guacamole oder doch lieber Ceviche von der Jakobsmuschel? Das österreichische Familienunternehmen und mehrfach ausgezeichneter Olivenölproduzent NOAN präsentiert sein erstes Kochbuch mit Rezepten international renommierter Köche. Unter den Gästen des Events waren auch Prominente: Maria Yakovleva, erste Solotänzerin des Wiener Staatsballetts, Ex-Volleyballspieler Oliver Stamm, Society Lady Christina Lugner und Model und Musiker Cyril Radlher.

Wien, 07. Oktober 2017 – „Live Love Olive“: Das NOAN Kochbuch spiegelt sowohl die Liebe zu Olivenöl als auch den Zusammenhalt der sogenannten „Friends of NOAN“ wider. „Alles, was wächst, braucht Zuwendung“ – beinah philosophisch lesen sich die ersten Zeilen des Buchs, das Hobby- und Berufs-Gourmets mit einem Olio Portfolio ausstattet – denn Olivenöl ist nicht gleich Olivenöl. Das Herz von "Live Love Olive" sind aber gewiss die Rezepte renommierter Köche, Gastronomen, Blogger, Unternehmen und Freunde, die über die Jahre zu „Friends of NOAN“ wurden. Durch viele Kooperationen und Freundschaften, erklärt Margit Schweger, seien immer wieder neue Rezepte entstanden und so sei die Idee gekommen alle in einem Werk zu bündeln: „Das Buch erzählt unsere Geschichte, von der Geburtsstunde NOANs bis hin zu seiner heutigen Bekanntheit. Es feiert die großartige NOAN-Community und es ist eine große Freude für uns, dass unsere Produkte bei so vielen guten Köchen Anklang finden, sodass aus den daraus entstandenen Lieblingsrezepten nun ein Kochbuch entstand". Seit beinahe zehn Jahren produzieren Margit und Richard Schweger Olivenöl und engagieren sich seit jeher für den guten Zweck. Mit der Spende des gesamten Gewinns aus dem Verkauf der Produkte unterstützt NOAN ausgewählte Bildungsprojekte für bedürftige Kinder weltweit.

Die gastronomische Top-Liga in einem Kochbuch vereint
Die Rezepte selbst stammen von  großen Köchen wie Juan Amador, 2-Sterne-Koch des nämlichen Amador’s Wirtshaus und Greißlerei, Haubenkoch Christian Domschitz, Chef de Cuisine des Restaurants Vestibül, Paul Ivić, Stern-Chef de Cuisine des Gourmetrestaurants Tian oder Otto Hendrik, mit 2 Sternen dekorierter Küchenzampano des Lorenz Adlon Esszimmers im Hotel Adlon Kempinski. Panzanella rough cut, Tartare di Branzino und Panna cotta mit Olivenöl lassen eine dezente Vorliebe für die italienische Küche erkennen. Aber auch beliebte Klassiker wie Beef Tartare (hier mit Rohfleisch vom Almochsen) oder (souffliertes) Stubenküken finden sich im Buch und inspirieren durch Neuinterpretationen renommierter Köche.

Beste Qualität zu fairem Preis
„Live Love Olive“ wird ab dem 07. Oktober 2017 im NOAN Online-Shop (www.noan.org/noan-shop) sowie bei Morawa, Thalia, auf Amazon und in ausgewählten Buchhandlungen um 24,90 Euro erhältlich sein.

Olivenöl ist nicht gleich Ölivenöl
Wirklich gutes Olivenöl muss drei wesentliche Merkmale aufweisen: Das wichtigste und prägnanteste Merkmal ist das wohlriechende Fruchtaroma, das später auch im Gericht voll zur Geltung kommt. In dieser Fruchtigkeit liegt die wahre Vielseitigkeit des Olivenöls, denn je nach Sorte findet man darin unglaublich facettenreiche Geruchs- und Geschmacksnoten: von frisch geschnittenem Gras oder belebender Minze über Apfel, Mandel, Artischocke bis hin zu süßlichen Tönen von Banane oder Beeren. NOAN unterscheidet drei Arten: Classic aus Griechenland, Douro aus Portugal und Intenso aus Italien. Denn im Grunde ist es so ähnlich wie bei Wein: Nicht jedes Olivenöl passt zu jeder Speise.

Das gesamte NOAN Produktsortiment und nähere Infos finden Sie unter: www.noan.org

POST PRÄSENTIERT DIE NEUEN UNIFORMEN VON MARINA HOERMANSEDER
      
DESIGN UND FUNKTION EINDRUCKSVOLL KOMBINIERT – EXKLUSIVE KOLLEKTION FÜR 12.000 MITARBEITERINNEN UND MITARBEITER

Wien, 26. Juli 2017 – Urbanes Flair und Falco-Sounds am Wiener Donaukanal: Im Rahmen eines Fashion-Events wurden die neuen Uniformen – mit MitarbeiterInnen der Post auf dem Laufsteg – Mittwoch-Vormittag MedienvertreterInnen und Influencern präsentiert. Federführend für das Design der neuen Dienstkleidung, die die Markenwerte der Post modisch in sich vereint, ist Stardesignerin Marina Hoermanseder. Mit dem Engagement der gebürtigen Wienerin, die zu den erfolgreichsten Mode-Exporten Österreichs zählt, setzt die Österreichische Post einen weiteren Schritt zu einem modernen und zukunftsorientierten Außenauftritt. Dementsprechend zeigt sich das neue Outfit nicht nur designstark, sondern bedeutet für ihre TrägerInnen vor allem einen verlässlichen Begleiter im Berufsalltag.

MODERN UND FUNKTIONELL
 „Als Imageträger repräsentieren unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter das Unternehmen nach außen – Auftritt und Aussehen spielen dabei eine große Rolle. Es war uns aber besonders wichtig, dass die Dienstkleidung nicht nur optisch am Puls der Zeit ist, sondern dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter das neue Outfit gerne tragen und sich darin wohlfühlen. Marina Hoermanseder verbindet in ihrer Kreation Design und Funktionalität eindrucksvoll miteinander“, so DI Dr. Georg Pölzl, Generaldirektor der Österreichischen Post, bei der gelungenen Präsentation der neuen Uniformen.

 „Für mich ist es eine Freude, meinen Designauftrag als österreichische Modemacherin im Rahmen der neuen Uniformen der Österreichischen Post wahrzunehmen. Als Designerin war es im Zuge des Entwicklungsprozesses – vor allem während meines Tags als Mitarbeiterin in der Filiale und als Zustellerin – spannend, hautnah zu erleben, wie wichtig perfekte Schnittführung und hochwertige Materialien für die Qualität und den Tragekomfort einer Uniform sind. Aufbauend auf diesen Erfahrungswerten haben wir ein Design entwickelt, das diesem Anspruch gerecht wird und dennoch unverkennbar meine Handschrift trägt“, so Marina Hoermanseder zur erfolgreichen Kooperation mit der Österreichischen Post.

Die neue Dienstkleidung führt das Post-Gelb als Signalfarbe noch stärker als Bestandteil der Wiedererkennung und trägt Stempel-Prints, die Marina Hoermanseders Schriftzug aufgreifen und als Stilmittel fungieren. Hochwertige Materialien und hautsympathische Gewebe mit klimaregulierenden Eigenschaften sorgen für ein angenehmes Tragegefühl bei jedem Wetter. Die Kleidungsstücke sind zudem individuell – je nach persönlicher Präferenz, Wetterbedingungen und Arbeitsumfeld – zusammenstellbar.

Schon während des Entwicklungsprozesses hatten die zukünftigen TrägerInnen die Möglichkeit, Anregungen zu Look, Schnitt und Komfort zu geben, die in den Entwürfen integriert wurden. Ehe das finale Roll-Out erfolgt, startet im August 2017 ein zweiphasiger Tragetest (Sommer und Winter), in dem gegebenenfalls noch Adaptierungen vorgenommen werden können. Zukünftig werden rund 12.000 MitarbeiterInnen in der Zustellung, im Filialnetz und in der Güterbeförderung in der neuen Dienstkleidung anzutreffen sein – ab Anfang 2019 wird das Outfit österreichweit für den perfekten Auftritt sorgen. Damit die neue Dienstkleidung allen Ansprüchen gerecht wird, schlüpfte die erfolgreiche Designerin, noch bevor die ersten Ideen in die Entwürfe eingeflossen sind, selbst in das gelbe Outfit – einen Einblick in Marina Hoermanseders Post-Tag gibt dieses Video: www.post.at/hoermanseder.

ÜBER MARINA HOERMANSEDER
Die namhafte französisch-österreichische Designerin Marina Hoermanseder lebt in Berlin, wo sie auch ihr gleichnamiges Label betreibt. National und international bekannt wurde Hoermanseder vor allem durch ihre Korsett-Kreationen, die bereits von Prominenten wie etwa Lady Gaga und Rihanna getragen wurden. Ihr eigenes Label gründete die Designerin im November 2013, bereits im Jänner 2014 zeigte sie ihre Kollektion bei der Berlin Fashion Week. Im September 2014 folgte eine Showroom-Präsentation bei der Fashion Week in Paris.

Rückfragehinweis
Österreichische Post AG
Mag. Ingeborg Gratzer
Leitung Presse & Interne Kommunikation
Tel.: +43 57767 24218
ingeborg.gratzer@post.at