Meldungsübersicht
Produktlaunch: Das mediterrane Soulfood-Restaurant Ellas bietet ab sofort eigens hergestelltes Olivenöl „to go“ aus Kreta an

Wien, 06. August 2018 – Seit über zehn Jahren lässt sich in Lefteris Dermitzakis’ Restaurant Ellas am Judenplatz in Wien moderne, urbane mediterrane Küche genießen – ab August besteht nun auch die Möglichkeit Olivenöl seiner eigenen Plantagen aus Kreta zu kaufen. Die Olivenhaine auf der Insel Kreta im Ort Kissamos befinden sich schon seit Generationen im Besitz der Familie des bekannten Gastronomen. Mit den Olivenbäumen verbindet er ein besonderes Heimat- und Lebensgefühl. „In meiner Kindheit waren im Sommer und in der Erntezeit im Oktober die Plantagen unser Spielplatz, der unsere Träume beflügelte, die Welt zu erkunden“, schwelgt Lefteris Dermitzakis in Erinnerungen.

Meeresbrise in der Flasche
„Ellas“ Olivenöl duftet zärtlich bitter, prickelt leicht im Rachen, wenn seine buttrige Konsistenz den Gaumen berührt – und schmeckt nach der Meeresbrise, die die Oliven in ihrer Vergangenheit am Baum beharrlich umgarnte. Die Koroneiki-Olive, aus der das Öl gewonnen wird, zeichnet sich durch ihr außergewöhnlich fruchtiges Zitrusaroma und ihren hohen Öl- und Polyphenolgehalt aus. „Sobald die Oliven ihre Farbe von Grün auf ein dunkles Violett wechseln, ist es Zeit für die Ernte, denn nur dann behält die Koroneiki-Olive ihr unverwechselbares Bouquet“, erklärt der gebürtige Grieche. Durch den kalten Pressvorgang behält die Koroneiki-Olive ihre Schärfe. „Wenn das Olivenöl im Hals zart kratzt, ist das ein Zeichen für seine Qualität und Haltbarkeit", weiß Lefteris Dermitzakis. Tipp: „Ellas“ Olivenöl passt besonders gut zu Fisch, rotem Fleisch, wie z.B. Lamm, Pasta und Salaten.

Erhältlich ist „Ellas“ Olivenöl in 500 Milliliter Flaschen um 8,90 Euro sowie 5 Liter Kanister um 45 Euro im Restaurant Ellas am Judenplatz 9, 1010 Wien.

Weitere Informationen und Reservierungen unter Tel.: 43 (1) 535 15 77 oder Mail: tisch@ellas.at
Infos: office@ellas.at
http://www.ellas.at/
Judenplatz 9, 1010 Wien
Geöffnet Mo-Sa 11 bis 24 Uhr
 
facebook.com/ellaswien/
Instagram: ellaswien
Wien, 01. August 2018 – C&A, Pionier in Sachen nachhaltiger Mode, präsentiert mit den ersten vollständig Cradle to CradleTM Gold zertifizierten Jeans eine Weltneuheit. Jede einzelne Komponente ist nachhaltig nach dem hohen Cradle to CradleTM Goldstandard produziert. Die Jeans wurden in Kooperation mit "Fashion for Good" entwickelt, einer globalen Plattform mit dem Ziel, die Modeindustrie nachhaltig zu gestalten.

Neues Niveau bei der Herstellung. C&A wählte ganz bewusst ein sehr komplexes Kleidungsstück: Die unterschiedlichen Komponenten und Produktionsprozesse der Jeans mussten völlig adaptiert, Hersteller neu gewählt und Materialien geprüft und zertifiziert werden. Einige Bestandteile, wie etwa Futterstoff oder Nähgarn, wurden gänzlich neu entwickelt.

„Die Entwicklung der Jeans war eine Herausforderung, an der unser Team über ein Jahr lang unablässig gearbeitet hat. Es wurde ausschließlich mit erneuerbaren Energien und unter hohen sozialen Standards produziert. So haben wir ein Produkt geschaffen, das schon sein nächstes Leben im Sinn hat“, so Jeffrey Hogue, C&A’s Global Chief Sustainability Officer.

Um die Herstellung von nachhaltiger Mode auf globaler Ebene zu fördern, veröffentlicht C&A zeitgleich mit der Produktvorstellung der Jeans einen Leitfaden, der den gesamten Herstellungsprozess offenlegt und so anderen Anbietern die Möglichkeit bietet, ebenfalls eine Cradle to CradleTM Gold zertifizierte Jeans herzustellen.

C&A hat das Ziel, dass nachhaltig produzierte Mode zur neuen Norm wird. Aus diesem Grund kosten die Jeans für Damen und Herren im Verkauf lediglich 29 Euro. Erhältlich ist die Produktneuheit ab August 2018 im C&A Online-Shop.

Shop online 24/7 via www.c-a.com


Downloads
On-model >>
Freisteller >>
Stills >>
Freshfields Bruckhaus Deringer hat den börsennotierten Weinhändler Hawesko Holding AG beim Erwerb des im Endkundengeschäft Österreichs marktführenden Weinhandelsgeschäfts Wein & CO beraten.

Die Hawesko-Gruppe ist ein in Europa führender Anbieter von qualitativ hochwertigen Weinen und Champagnern, und zwar über ihre drei Vertriebskanäle Omni-Channel (Jacques’ Wein-Depot), Business-to-Business sowie Digital (z.B. Hawesko und Vinos). Die Gruppe erwirtschaftete im vergangenen Jahr einen Umsatz von mehr als 500 Mio. Euro und beschäftigt knapp 1000 Mitarbeiter. Die Marktkapitalisierung liegt bei über 460 Mio. Euro. Wein & CO ist ein marktführender Anbieter im gleichen Segment in Österreich und erzielte im Geschäftsjahr 2016/17 rund 43 Mio. Euro Umsatz. Wein & CO wird als selbständige Marke mit Gastronomiekonzept erhalten bleiben.

Freshfields Bruckhaus Deringer berät seit der erfolgreichen Übernahme durch die TOCOS GmbH 2015 die Hawesko-Gruppe regelmäßig in gesellschafts- und kapitalmarktrechtlichen Fragen sowie im Hinblick auf größere M&A-Projekte.

Das Freshfields-Team umfasste aus dem Wiener Büro Dr. Thomas Zottl (Partner, Gesellschaftsrecht/M&A), Dr. Michal Dobrowolski (Counsel, Gesellschaftsrecht/M&A), Dr. Maria Dreher (Counsel, Wettbewerbs- und Kartellrecht), Maria Tumpel (Associate, Gesellschaftsrecht/M&A), Leonhard Prasser (Associate, Arbeitsrecht), Anna Gerstendörfer (Associate, Wettbewerbs- und Kartellrecht) sowie aus dem Hamburger Büro Prof. Dr. Christoph H. Seibt (Partner, Gesellschaftsrecht/M&A) und Dr. Neda von Rimon (Associate, Gesellschaftsrecht&M&A)

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an Mag. Martin Fürsatz, MA – Agentur LOEBELL NORDBERG GmbH, E mf@loebellnordberg.com T +43 1 890 44 06 17

Hinweise für Redaktionen
Freshfields Bruckhaus Deringer LLP ist eine globale Anwaltssozietät. Wir unterstützen seit langem erfolgreich die führenden Industrie- und Finanzunternehmen, Institutionen und Regierungen bei ihren komplexen Projekten, Transaktionen und Herausforderungen. Ob aus unseren eigenen Büros in den wichtigsten Wirtschafts- und Finanzzentren weltweit oder mit führenden Kanzleien vor Ort - unsere mehr als 2.500 Anwältinnen und Anwälte beraten wirtschaftsrechtlich umfassend und bündeln ihre Kompetenz zu entscheidenden Rechts- und Branchenlösungen für unsere Mandanten.
Wien, 26. Juli 2018 – Der Wert der Tracht reicht viel tiefer, als bis zum modischen Stilmittel – sie ist die textile Ausdrucksform des Brauchtums. Was ein bisschen verschroben klingen mag, gewinnt mehr und mehr an Bedeutung. Dirndl & Co erinnern an unsere Wurzeln, stehen für Geselligkeit und sind zeitgleich auch ein Symbol der Weiblichkeit. Und dazu braucht es lediglich ein Verständnis dessen, was Weiblichkeit tatsächlich bedeutet. Dem trägt C&A mit seinem Ansatz "Feel Good Fashion" Rechnung – und das macht sich auch in den neuen Trachten-Styles bemerkbar.

Beinah nebenbei meistern sie den Balanceakt zwischen Brauchtum und Moderne: Allen modischen Updates zu trotz lebt der Wiesn-Dresscode aber auch 2018 noch von Nostalgie und Authentizität. In zartem Champagne, verträumtem Altrosa, kräftigem Pink und elegantem Taubengrau etwa, zeigen sich die neuen Dirndl-Entwürfe. Trachten-Blusen kommen jetzt mit Carmen-Ausschnitt des Weges. Und wer es klassisch mag, baut auf rot- oder blau-weißes Vichy-Karo.

Shop online 24/7 via www.c-a.com

Downloads
Freisteller >>
Der österreichische Musiker und Eurovision Song Contest Teilnehmer Cesár Sampson tritt am Freitag, dem 7. September 2018 in der Shopping City Süd auf

Wien, 23. Juli 2018 – Bühne frei für den bekannten Sänger und Drittplatzierten des diesjährigen Eurovision Song Contests: Cesár Sampson; der österreichische Musiker ist am 7. September im Rahmen der VIP Shopping Days in der SCS zu Gast und performt ab 17 Uhr seine besten Songs am Water Plaza. Sein bekanntester Hit „Nobody but You“, mit dem er den 3. Platz im Eurovision Song Contest Finale 2018 erreichte, darf dabei natürlich nicht fehlen. Im Anschluss des Live Auftrittes dürfen sich Fans und Besucher über Autogramme und Selfies mit dem sympathischen Künstler freuen. 

Cesár Sampson: Österreichs Shootingstar hautnah erleben
Cesár Sampson vertrat Österreich am 12. Mai 2018 beim „Eurovision Song Contest“ in Lissabon und schaffte es auf den unglaublichen 3. Platz. Der 1983 in Linz geborene Künstler, Songwriter und Produzent ist schon lange keine unbekannte Größe in der heimischen Musiklandschaft. Bereits im Alter von 17 Jahren begann er, mit klingenden Namen der Wiener Alternative-Szene (Kruder & Dorfmeister, Sofa Surfers, Louie Austen) die Welt zu bereisen, danach zog es ihn vorwiegend hinter die Kulissen des Musikbusiness – als Songwriter und Texter bei internationalen Produktionen verschiedenster Musikrichtungen. Weitere Infos zu seinem Auftritt unter www.scs.at
Ab Freitag, dem 20. Juli 2018 verwandeln sich die Multiplex Terrassen der Shopping City Süd zum gratis Open-Air Kino mit hochkarätigen österreichischen Filmen, Konzert-Mitschnitten und Hollywoodblockbustern als Überraschungsfilme

Wien, 19. Juli 2018 – Das diesjährige Sommerprogramm auf den SCS Multiplex Terrassen kann sich sehen lassen:  Mit Freitag, 20. Juli 2018 startet das erste Open-Air Sommerkino - perfekt um laue Sommerabende mit Filmhighlights, Popcorn und kühlen Drinks auf dem beliebten Freizeit-Areal ausklingen zu lassen. An jedem Sommer-Wochenende bis einschließlich 2. September 2018 bietet die SCS allen Besuchern einen Mix aus kultigen, österreichischen Filmen, Highlights aus Hollywood und Konzertfilmen auf der riesigen HD-Leinwand. Im Programm wird besonderer Wert auf österreichische Produktionen gelegt, darunter „Wilde Maus“, „Hinterholz 8“ und mehr. Jeden Freitag ab 19 Uhr startet die „Girls&Bros Night“ mit Filmen wie „Die Mamba“ oder „In 3 Tagen bist du tot“. Das Samstagabendprogramm dürfen die Sommerkino-Besucher selber wählen, indem sie einfach online auf der SCS Facebookpage für ihren Favoriten voten. Die Sonntage stehen ganz im Zeichen der Familie: Ab 16 Uhr dürfen sich die kleinsten Besucher auf lustige Kinderfilm wie „Tom Turbo – der Film“, „Villa Henriette“ oder „Bamse – der liebste und stärkste Bär der Welt“ freuen. Dem nicht genug, wird an jedem Wochenende jeweils ein hochkarätiger Blockbuster als Überraschungsfilm zu sehen sein.

Buntes Kinderprogramm mit „okidoki“ am 2. September 2018
Unterhaltsames Kinderprogramm hat vor allem die „okidoki“ Tour zu bieten, die am Sonntag, den 2. September auf den SCS Multiplex Terrassen gastiert. Tom Turbo und die kuscheligen „okidoki“ Stars sorgen dabei mit einer Rästel-Rallye, einem SpieleZoo, einem Detektivzelt und vielen mehr für einen gelungenen Ferienabschluss mit viel Spaß und Bewegung. 

Weitere Infos unter www.scs.at/multiplexterrassen. Das gesamte Sommerkino-Programm finden Sie online auf der SCS Event-Facebookpage „Die SCS Filmterrasse“.
Weitere Meldungen laden

Willkommen

in unserem Online-Presse-Center für Medien und Journalisten mit allen Meldungen und Downloads zu unserem Unternehmen und unseren Produkten.


Kontakt

LOEBELL UND NORDBERG GmbH
PR / SOCIAL MEDIA / EVENTS 
 
Neutorgasse 12/10
1010 Wien
Fon: +43-1-8904406 DW 0


Top Meldungen

DAS DEBUT DES APERITIVO IN WIEN
      
ITALIENISCHE LEICHTIGKEIT HAT EINEN NAMEN – WILLKOMMEN IM AL BANCO, DER ITALIENISCHEN TAGES-BAR, DIE WIEN LANGE NICHT HATTE

Wien, 22. März 2018 – Seit Ende Februar wird der Aperitivo-Kultur in der AL BANCO – Aperibar auf 180 Quadratmetern ihr gebührendes Rinascimento beschert – in bester Erreichbarkeit, direkt am Erste Campus, Am Belvedere 1.

Im AL BANCO kosten Caffè, Hauswein und Prosecco an der Bar – eben wie in Italien – etwas weniger als bei Tisch, am Tavolo Privato ist man für sich und doch mitten im Geschehen. Zum Caffè gibt es hausgemachte Torten und selbstgefüllte Cornetti. Der venezianische Küchenchef serviert bis 15 Uhr warme Küche, den Aperitivo mit Campari als Herzstück begleiten Antipasti, Panini und Tramezzini. Im AL BANCO gelingt der Übergang von der Arbeit in den Feierabend – im wahrsten Sinne – fließend.

Mit Liebe zum Detail, vom Zuckersachet bis zu den klassisch-dynamischen Uniformen, spricht das AL BANCO die Sprache der Leichtigkeit. Das charakterstarke Interieur stammt aus der Feder des Londoner Designstudios Alexander Waterworth Interiors. #bellapresenza ist im AL BANCO als Neon-Installation an der Wand Hinweis auf das italienische Lebensgefühl.

Regina Baumgartner, in früheren beruflichen Stationen in Marketing & Sales und Eventmarketing tätig, erfüllt sich mit ihrer neuen Tätigkeit als Gastgeberin des AL BANCO einen persönlichen Traum – und fühlt sich angekommen: "Die Bella Presenza verstehen wir im AL BANCO als größte Triebfeder. Hier ist man von den Drinks über die Atmosphäre bis hin zum Service in guter Gesellschaft", so Regina Baumgartner.

NOAN präsentiert erstes Kochbuch: „Live Love Olive“
      
Lammburger mit Macadamia-Guacamole oder doch lieber Ceviche von der Jakobsmuschel? Das österreichische Familienunternehmen und mehrfach ausgezeichneter Olivenölproduzent NOAN präsentiert sein erstes Kochbuch mit Rezepten international renommierter Köche. Unter den Gästen des Events waren auch Prominente: Maria Yakovleva, erste Solotänzerin des Wiener Staatsballetts, Ex-Volleyballspieler Oliver Stamm, Society Lady Christina Lugner und Model und Musiker Cyril Radlher.

Wien, 07. Oktober 2017 – „Live Love Olive“: Das NOAN Kochbuch spiegelt sowohl die Liebe zu Olivenöl als auch den Zusammenhalt der sogenannten „Friends of NOAN“ wider. „Alles, was wächst, braucht Zuwendung“ – beinah philosophisch lesen sich die ersten Zeilen des Buchs, das Hobby- und Berufs-Gourmets mit einem Olio Portfolio ausstattet – denn Olivenöl ist nicht gleich Olivenöl. Das Herz von "Live Love Olive" sind aber gewiss die Rezepte renommierter Köche, Gastronomen, Blogger, Unternehmen und Freunde, die über die Jahre zu „Friends of NOAN“ wurden. Durch viele Kooperationen und Freundschaften, erklärt Margit Schweger, seien immer wieder neue Rezepte entstanden und so sei die Idee gekommen alle in einem Werk zu bündeln: „Das Buch erzählt unsere Geschichte, von der Geburtsstunde NOANs bis hin zu seiner heutigen Bekanntheit. Es feiert die großartige NOAN-Community und es ist eine große Freude für uns, dass unsere Produkte bei so vielen guten Köchen Anklang finden, sodass aus den daraus entstandenen Lieblingsrezepten nun ein Kochbuch entstand". Seit beinahe zehn Jahren produzieren Margit und Richard Schweger Olivenöl und engagieren sich seit jeher für den guten Zweck. Mit der Spende des gesamten Gewinns aus dem Verkauf der Produkte unterstützt NOAN ausgewählte Bildungsprojekte für bedürftige Kinder weltweit.

Die gastronomische Top-Liga in einem Kochbuch vereint
Die Rezepte selbst stammen von  großen Köchen wie Juan Amador, 2-Sterne-Koch des nämlichen Amador’s Wirtshaus und Greißlerei, Haubenkoch Christian Domschitz, Chef de Cuisine des Restaurants Vestibül, Paul Ivić, Stern-Chef de Cuisine des Gourmetrestaurants Tian oder Otto Hendrik, mit 2 Sternen dekorierter Küchenzampano des Lorenz Adlon Esszimmers im Hotel Adlon Kempinski. Panzanella rough cut, Tartare di Branzino und Panna cotta mit Olivenöl lassen eine dezente Vorliebe für die italienische Küche erkennen. Aber auch beliebte Klassiker wie Beef Tartare (hier mit Rohfleisch vom Almochsen) oder (souffliertes) Stubenküken finden sich im Buch und inspirieren durch Neuinterpretationen renommierter Köche.

Beste Qualität zu fairem Preis
„Live Love Olive“ wird ab dem 07. Oktober 2017 im NOAN Online-Shop (www.noan.org/noan-shop) sowie bei Morawa, Thalia, auf Amazon und in ausgewählten Buchhandlungen um 24,90 Euro erhältlich sein.

Olivenöl ist nicht gleich Ölivenöl
Wirklich gutes Olivenöl muss drei wesentliche Merkmale aufweisen: Das wichtigste und prägnanteste Merkmal ist das wohlriechende Fruchtaroma, das später auch im Gericht voll zur Geltung kommt. In dieser Fruchtigkeit liegt die wahre Vielseitigkeit des Olivenöls, denn je nach Sorte findet man darin unglaublich facettenreiche Geruchs- und Geschmacksnoten: von frisch geschnittenem Gras oder belebender Minze über Apfel, Mandel, Artischocke bis hin zu süßlichen Tönen von Banane oder Beeren. NOAN unterscheidet drei Arten: Classic aus Griechenland, Douro aus Portugal und Intenso aus Italien. Denn im Grunde ist es so ähnlich wie bei Wein: Nicht jedes Olivenöl passt zu jeder Speise.

Das gesamte NOAN Produktsortiment und nähere Infos finden Sie unter: www.noan.org

POST PRÄSENTIERT DIE NEUEN UNIFORMEN VON MARINA HOERMANSEDER
      
DESIGN UND FUNKTION EINDRUCKSVOLL KOMBINIERT – EXKLUSIVE KOLLEKTION FÜR 12.000 MITARBEITERINNEN UND MITARBEITER

Wien, 26. Juli 2017 – Urbanes Flair und Falco-Sounds am Wiener Donaukanal: Im Rahmen eines Fashion-Events wurden die neuen Uniformen – mit MitarbeiterInnen der Post auf dem Laufsteg – Mittwoch-Vormittag MedienvertreterInnen und Influencern präsentiert. Federführend für das Design der neuen Dienstkleidung, die die Markenwerte der Post modisch in sich vereint, ist Stardesignerin Marina Hoermanseder. Mit dem Engagement der gebürtigen Wienerin, die zu den erfolgreichsten Mode-Exporten Österreichs zählt, setzt die Österreichische Post einen weiteren Schritt zu einem modernen und zukunftsorientierten Außenauftritt. Dementsprechend zeigt sich das neue Outfit nicht nur designstark, sondern bedeutet für ihre TrägerInnen vor allem einen verlässlichen Begleiter im Berufsalltag.

MODERN UND FUNKTIONELL
 „Als Imageträger repräsentieren unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter das Unternehmen nach außen – Auftritt und Aussehen spielen dabei eine große Rolle. Es war uns aber besonders wichtig, dass die Dienstkleidung nicht nur optisch am Puls der Zeit ist, sondern dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter das neue Outfit gerne tragen und sich darin wohlfühlen. Marina Hoermanseder verbindet in ihrer Kreation Design und Funktionalität eindrucksvoll miteinander“, so DI Dr. Georg Pölzl, Generaldirektor der Österreichischen Post, bei der gelungenen Präsentation der neuen Uniformen.

 „Für mich ist es eine Freude, meinen Designauftrag als österreichische Modemacherin im Rahmen der neuen Uniformen der Österreichischen Post wahrzunehmen. Als Designerin war es im Zuge des Entwicklungsprozesses – vor allem während meines Tags als Mitarbeiterin in der Filiale und als Zustellerin – spannend, hautnah zu erleben, wie wichtig perfekte Schnittführung und hochwertige Materialien für die Qualität und den Tragekomfort einer Uniform sind. Aufbauend auf diesen Erfahrungswerten haben wir ein Design entwickelt, das diesem Anspruch gerecht wird und dennoch unverkennbar meine Handschrift trägt“, so Marina Hoermanseder zur erfolgreichen Kooperation mit der Österreichischen Post.

Die neue Dienstkleidung führt das Post-Gelb als Signalfarbe noch stärker als Bestandteil der Wiedererkennung und trägt Stempel-Prints, die Marina Hoermanseders Schriftzug aufgreifen und als Stilmittel fungieren. Hochwertige Materialien und hautsympathische Gewebe mit klimaregulierenden Eigenschaften sorgen für ein angenehmes Tragegefühl bei jedem Wetter. Die Kleidungsstücke sind zudem individuell – je nach persönlicher Präferenz, Wetterbedingungen und Arbeitsumfeld – zusammenstellbar.

Schon während des Entwicklungsprozesses hatten die zukünftigen TrägerInnen die Möglichkeit, Anregungen zu Look, Schnitt und Komfort zu geben, die in den Entwürfen integriert wurden. Ehe das finale Roll-Out erfolgt, startet im August 2017 ein zweiphasiger Tragetest (Sommer und Winter), in dem gegebenenfalls noch Adaptierungen vorgenommen werden können. Zukünftig werden rund 12.000 MitarbeiterInnen in der Zustellung, im Filialnetz und in der Güterbeförderung in der neuen Dienstkleidung anzutreffen sein – ab Anfang 2019 wird das Outfit österreichweit für den perfekten Auftritt sorgen. Damit die neue Dienstkleidung allen Ansprüchen gerecht wird, schlüpfte die erfolgreiche Designerin, noch bevor die ersten Ideen in die Entwürfe eingeflossen sind, selbst in das gelbe Outfit – einen Einblick in Marina Hoermanseders Post-Tag gibt dieses Video: www.post.at/hoermanseder.

ÜBER MARINA HOERMANSEDER
Die namhafte französisch-österreichische Designerin Marina Hoermanseder lebt in Berlin, wo sie auch ihr gleichnamiges Label betreibt. National und international bekannt wurde Hoermanseder vor allem durch ihre Korsett-Kreationen, die bereits von Prominenten wie etwa Lady Gaga und Rihanna getragen wurden. Ihr eigenes Label gründete die Designerin im November 2013, bereits im Jänner 2014 zeigte sie ihre Kollektion bei der Berlin Fashion Week. Im September 2014 folgte eine Showroom-Präsentation bei der Fashion Week in Paris.

Rückfragehinweis
Österreichische Post AG
Mag. Ingeborg Gratzer
Leitung Presse & Interne Kommunikation
Tel.: +43 57767 24218
ingeborg.gratzer@post.at