Meldungsübersicht
Samariterbund eröffnet SOMA im Gebäudekomplex des Wiener Donau Zentrums – europaweit der erste Sozialmarkt in einem Shopping Center

Wien, 06.09.2019 - Auch in der Donaustadt leben armutsgefährdete Menschen, für die es eine große Herausforderung darstellt, ihren Alltag zu finanzieren.  Die Einkäufe des täglichen Lebens müssen – vor allem bei Familien mit Kindern – wohlüberlegt sein. Um diesen Menschen den Alltag zu erleichtern und ihre Lebensumstände unmittelbar zu verbessern, haben sich Wiens größtes Einkaufszentrum und der Samariterbund zusammengeschlossen und den ersten Sozialmarkt in einem Einkaufszentrum eröffnet.

Der Markt umfasst eine Verkaufsfläche von rund 100 Quadratmetern und bietet ab sofort ein breites Supermarkt-Sortiment beginnend bei frischen Lebensmitteln über Konserven bis hin zu Hygieneartikeln an. Beliefert wird der Sozialmarkt von einer Vielzahl an Shops und Händlern des Donau Zentrums. Dadurch kann eine sinnvolle und nachhaltige Verwertung kostbarer Lebensmittel sichergestellt werden. In Kooperation mit den im Donau Zentrum ansässigen Gastronomiebetrieben sollen zukünftig auch frisch zubereitete Speisen im Sozialmarkt erhältlich sein. Die Preise für diese Produkte liegen im Sozialmarkt deutlich unter jenen des Diskonthandels.

Die Eröffnung des Sozialmarktes ist eine weitere Initiative des Donau Zentrums um den sozialen Zusammenhalt im Bezirk nachhaltig zu stärken. „Soziale Verantwortung ist für uns nicht nur ein Schlagwort. Durch die Zusammenarbeit mit lokalen Organisationen und Vereinen, bemühen wir uns aktiv darum, ein umfassendes Angebot für alle Bewohner des Bezirks anbieten zu können“, so Center Manager Anton Cech.

Zur Eröffnung des Sozialmarktes kam am heutigen Freitag auch der Wiener Bürgermeister Michael Ludwig: „In Wien steht der Mensch im Mittelpunkt. Daher ist es eine Selbstverständlichkeit, dass wir in unserer Stadt Menschen helfen, die mit sehr geringen finanziellen Mitteln ihr Auslangen finden müssen. Die Wiener Sozialmärkte sind ein Beispiel dafür. Ich bedanke mich bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Samariterbundes für Ihren Einsatz und Ihr Engagement, den Handelspartnerinnen- und partnern danke ich, dass sie so gut mit den Sozialmärkten kooperieren“, sagte Bürgermeister Dr. Michael Ludwig.  

„Wir erleben, wie schnell ganze Familien in die Armut schlittern. Mit dem Konzept der Sozialmärkte versuchen wir dieser Entwicklung gegenzusteuern“, erklärte Dr. Siegfried Sellitsch, Präsident des Samariterbund Wiens, bei der Eröffnung des Sozialmarktes in der Donaustadt.

„Wir freuen uns sehr, gemeinsam mit dem Samariterbund den ersten Sozialmarkt in einem Einkaufszentrum zu eröffnen. Wir können dadurch einen kleinen Beitrag leisten, um die Lebensumstände so mancher Menschen zu verbessern, und sorgen gleichzeitig für eine sinnvolle und nachhaltige Verwertung kostbarer Lebensmittel“, so Anton Cech, Center Manager des Donau Zentrums.


Ein europaweit einzigartiges Sozialprojekt
Der neue Sozialmarkt in der Donaustadt ist der erste Markt europaweit, der sich in einem Einkaufszentrum befindet. „Das Besondere an diesem Sozialmarkt ist, dass der Großteil der Ware direkt aus dem Einkaufszentrum kommt. Durch die kurzen Anlieferungswege tragen wir aktiv zum Umweltschutz bei“, erklärte Ing. Alexander Prischl, Geschäftsführer der Arbeiter-Samariter-Bund Floridsdorf-Donaustadt gem. GesmbH.

Wer ist einkaufsberechtigt?
Wie auch in den anderen Sozialmärkten des Samariterbund Wiens liegt die Einkommensgrenze für die Berechtigung zum Einkaufen für alleinstehende Personen bei 1.238 Euro, bei zwei Personen bei 1.856 Euro. Pro Kind können 371 Euro hinzugerechnet werden. Das wöchentliche Einkaufslimit liegt bei 30 Euro. Die Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag jeweils zwischen 09:00 und 14:00 Uhr.

Wie bekommt man den Einkaufspass?
Im Vorfeld kann die Einkaufsberechtigung unter sozialmarkt@samariterwien.at angefordert oder persönlich in der Wagramer Straße 94, Eingang Lampaweg (1220 Wien), zwischen 10.00 und 14.00 Uhr beantragt werden. Für die Ausstellung eines Einkaufspasses werden die aktuellen Meldezettel, die Einkommensnachweise und ein Lichtbildausweis benötigt.
Von 22. bis 30. August 2019 können alle Besucher im Donau Zentrum in die Welt von „Angry Birds“ eintauchen und die bunten Vögel höchstpersönlich auf der Arena treffen – Shopping Week zum Schulbeginn mit Angeboten bis zu minus 50 Prozent

Wien, 19. August 2019
– „Red“, „Chuck“ und „Bombe“ aus „Angry Birds 2 – Der Film“ sind pünktlich vor Schulbeginn von 22. bis 30. August 2019 anlässlich des Kinostarts am 20. September von „Angry Birds 2 – Der Film“ im Donau Zentrum persönlich anzutreffen. Täglich (außer sonntags) von 11 Uhr bis 18 Uhr steht allen kleinen und großen Besuchern des Donau Zentrums die Welt der berühmten Piepmatze aus dem meist verkauften Handy-Spiel der Welt auf der Arena offen. Mit „Angry Birds“ Riesen-Katapulten und Schleudern, einem großen Bungee-Trampolin, bunten Bällebecken, Workshops und vielem mehr herrscht acht Tage lang pure Action für alle Kids. Der Eintritt ist natürlich kostenlos.

Schulanfang im Donau Zentrum: Bis 15. September Schnäppchen jagen
Alles Wichtige zum Schulbeginn finden alle Schnäppchenjäger in den zahlreichen Markenshops des Donau Zentrums wie Hollister, CCC oder Dressmann. Dort gibt es während der Donau Zentrum Shopping Week von 29. August bis 15. September über 50 Aktionen, Angebote und Rabatte bis zu minus 50 Prozent.
Größte Aufdachanlage im Wiener Stadtgebiet wird rund eine Million Kilowattstunden sauberen Strom pro Jahr produzieren – Jährliche Einsparung von rund 270 Tonnen CO2

Wien, 1. August 2019 – Noch mehr sauberen Strom für Wiens größtes Einkaufs- und Entertainment Zentrum: Das Donau Zentrum setzt einen weiteren Meilenstein in Sachen Klima- und Umweltschutz und errichtet am Dach des Gebäudes die größte Photovoltaikanlage im Wiener Stadtgebiet. In den kommenden beiden Monaten baut die Firma ENGIE im Auftrag des Donau Zentrums eine rund 6.500 Quadratmeter große Photovoltaikanlage, das entspricht in etwa der Größe eines Fußballfeldes. Rund 3.500 hochmoderne Photovoltaikpaneele werden am Dach des Donau Zentrums zur Stromerzeugung montiert. Die Fertigstellung und Inbetriebnahme ist für Oktober geplant.
   
„Mit der Errichtung der neuen Photovoltaikanlage setzen wir ein starkes Zeichen für den Klimaschutz. Als größtes Einkaufszentrums Wiens sind wir uns unserer Verantwortung bewusst und werden auch zukünftig unsere Bestrebungen in Sachen Umweltschutz und Nachhaltigkeit weiter kontinuierlich ausbauen", so Center Manager Anton Cech.

„Wir freuen uns, unseren Kunden bei der Umsetzung seiner nachhaltigen Energiestrategie unterstützen zu dürfen. ENGIE besitzt die einzigartige Fähigkeit, all die Lösungselemente für die Umsetzung als Service anzubieten. ENGIE beansprucht die globale Führungsposition in der CO2-neutralen Energiewende.“ so Peter Stieger, Geschäftsführer ENGIE Energie.

CO2-Einsparung von rund 270 Tonnen pro Jahr
Die neue PV-Anlage, gefördert aus Mitteln des Ökostromfonds für Wien, erreicht eine Nennleistung von rund 1.000 kWp (Kilowatt-Peak) und wird jährlich rund eine Million Kilowattstunden sauberen Strom erzeugen. Das entspricht dem jährlichen Stromverbrauch von etwa 250 österreichischen Privathaushalten. Dank dieser sauberen Stromproduktion erreicht das Donau Zentrum eine CO2-Einsparung von rund 270 Tonnen pro Jahr.

Erneuerbare Energie als Teil der Nachhaltigkeitsinitiative des Donau Zentrums
Die ersten Schritte in Sachen Klima- und Umweltschutz unternahm das Donau Zentrum bereits im Jahr 2014. Damals wurde auf dem Dach eine Photovoltaikanlage errichtet, die nach wie vor in Betrieb ist und pro Jahr rund 170.000 Kilowattstunden sauberen Strom erzeugt. Darüber hinaus setzt das Donau Zentrum auf verschiedenste Umweltschutzmaßnahmen wie etwa intelligente Lüftungsanlagen zur Wärmerückgewinnung oder den Betrieb einer Solaranlage zur Warmwasserbereitung. Dem nicht genug, werden mit der Nachhaltigkeitsinitiative „Better Places 2030“ des Eigentümers und Betreiberunternehmens Unibail-Rodamco-Westfield die Klimaschutzbestrebungen weiter vorangetrieben und laufend neue Maßnahmen zur Reduktion der Treibhausemissionen sowie für den verantwortungsbewussten Einsatz von Ressourcen gesetzt.

Exklusive Schnäppchenjagd am 6. April 2019 im Donau Zentrum: Flohmarkt der österreichischen Blogger Szene und bis zu minus 50 Prozent bei den VIP SHOPPING DAYS in über 130 Stores des Donau Zentrums

Wien, 04. April 2019 – Blogger Sale mit Wohnzimmer-Feeling: Alle Fashionistas und Trendsetter haben am Samstag, den 6. April im Donau Zentrum die exklusive Chance, sich die Trendteile von bekannten Fashion und Lifestyle Bloggern – gesehen auf Instagram & Co. – zu sichern. Die Blogger Anna @poschstyle, Jean-Claude @newkissontheblog, Christiana @christlclear, Daniel @daniel_fila, Petra @kirschblog und Bianca @worryaboutitlater verkaufen persönlich von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr auf der Arena im Donau Zentrum ihre begehrten Trendteile – von Mode über Accessoires und Schuhe bis zu Kosmetik. Während dem Stöbern und Anprobieren der Outfits und It-Pieces stehen die Blogger auch gerne für Stylingtipps und Selfies bereit.

Bis zu minus 50 Prozent bei NYX Professional Makeup, H&M, Müller, Intimissimi und vielen mehr
Bei den VIP Shopping Days purzeln noch bis Samstag, 6. April die Preise. Über 130 Markenstores des Donau Zentrums, darunter NYX Professional Makeup, Nike, Douglas oder Calzedonia bieten unschlagbare Angebote und Prozente bis zu minus 50 Prozent für alle Besucher.

Alle Infos unter www.donauzentrum.at/vipshoppingdays
Frühlingsshopping bis zu minus 30 Prozent bei VIP SHOPPING DAYS von 3. bis 6. April 2019 in über 260 Stores im Donau Zentrum und in der Shopping City Süd – Über 12 österreichische Fashion Blogger verkaufen ihre Trendteile am 6. April im Donau Zentrum und am 13. April in der SCS

Wien, 02. April 2019 –
Schnäppchenjäger und Trendsetter haben pünktlich vor Ostern allen Grund, sich auf ausgiebige Shoppingtrips zu begeben. Von Mittwoch, 3. April bis Samstag, 6. April gilt es beim VIP SHOPPING in über 260 Markenstores des Donau Zentrums und der SCS wie NYX Professional, Nike, Douglas oder Calzedonia Angebote und Prozente zu sichern. Außergewöhnliche Schnäppchen warten auf alle Besucher beim BLOGGER SALE am Samstag, 6. April im Donau Zentrum sowie am 13. April in der Shopping City Süd, jeweils von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr.

Jagd nach Schnäppchen bei Humanic, Desigual, Levi´s, H&M und mehr
In der SCS und dem Donau Zentrum lassen die aktuellsten Trendstücke der Top-Marken aus Mode, Accessoires, Home, Schmuck, Kosmetik und mehr mit bis zu minus 30 Prozent Rabatt über vier Tage lang Shoppingherzen höher schlagen.
Bestimmt werden auch alle Osterhasen fündig, wenn es um Passendes fürs Osternest der Jüngeren geht. Unter anderem bieten Playmobil und Thalia verlockende Angebote mit bis zu minus 20 Prozent.
Am 3. und 4. April 2019 dürfen sich alle VIP Mitglieder auf eine der über 5.000 prallgefüllten Goodie Bags freuen, die in beiden Malls verteilt werden – bestückt mit erfrischenden Drinks, Stärkungen und Geschenken von Niemetz, Strongbow, Innocent, Tetesept, Cineplexx und mehr.

Trendteile von Top-Bloggern zu Schnäppchenpreisen
Zwölf bekannte österreichische Fashion-Blogger bieten beim BLOGGER SALE von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr in der SCS und im Donau Zentrum alles an Mode, Accessoires, Schmuck und Co. an. Am Samstag, den 6. April, sind unter anderem Jean-Claude @newkissontheblog oder Christiana @iamchristlclear auf der Arena im Donau Zentrum vor Ort.  Eine Woche später, am 13. April, treffen weitere sechs Top-Blogger, darunter Zoé @zoekarapetyan, Manuel @meanwhileinawesometown und Desiree & Jennifer @desnjen in der Shopping City Süd am Water Plaza ein, um ihre trendigen Stücke an neue Besitzer zu bringen.

Alle Infos und Registrierung für die kostenlose VIP Mitgliedschaft unter www.scs.at und www.donauzentrum.at
Center Manager Anton Cech lud nach dem Brand im Donau Zentrum die beteiligten Blaulichtorganisationen am 21. März 2019 zum Empfang – Mit dabei auch Landespolizeipräsident Gerhard Pürstl und Bezirksvorsteher Stellvertreter Karl Gasta

Wien, 21. März 2019
– Das Donau Zentrum Management, allen voran Center Manager Anton Cech, bedankte sich im Rahmen eines Empfangs am Donnerstag, den 21. März 2019 bei jenen Einsatzkräften, die bei der Bekämpfung des Feuers am Dach des Wiener Einkaufszentrums am 9. März 2019 im Einsatz waren. Center Manager Anton Cech nutzte die Gelegenheit, um den Einsatzkräften erneut für den hochprofessionellen Einsatz zu danken: „Unser großer Dank gilt den unermüdlichen Einsatzkräften der Berufsfeuerwehr Wien sowie von Polizei und Rettung, die vorbildhafte Arbeit geleistet haben, und so nicht nur größere Schäden und die Ausbreitung des Feuers, sondern vor allem die Gefährdung von Personen verhindern konnten“, so Center Manager Anton Cech.

Rund 40 Vertreter von der Berufsfeuerwehr Wien, der Wiener Polizei sowie der Wiener Berufsrettung und dem Arbeiter Samariter Bund kamen der Einladung nach, darunter auch Landespolizeipräsident Gerhard Pürstl, der stellvertretende Branddirektor Rainer Haslinger sowie Helmut Radatz, Oberrettungsrat der Berufsrettung Wien.
Weitere Meldungen laden

Willkommen

in unserem Online-Presse-Center für Medien und Journalisten mit allen Meldungen und Downloads zu unserem Unternehmen und unseren Produkten.


Anmelden

Sie wollen unsere aktuellen Medienmitteilungen automatisch per E-Mail erhalten? Dann tragen Sie einfach Ihre Daten in unseren Presseverteiler ein:

Zum Presseverteiler