Meldungsübersicht
Wien, 04.08.2017 - Freshfields hat das Mobilfunkunternehmen Hutchison Drei Austria GmbH (Drei), ein Tochterunternehmen der CK Hutchison Holdings Limited, beim Erwerb der Tele2 Österreich, der österreichischen Tochter des schwedischen Telekommunikationskonzerns Tele2 beraten. Der Kaufpreis beträgt bis zu EUR 95 Mio. Die Übernahme unterliegt noch der Genehmigung durch die österreichische Wettbewerbsbehörde.

Drei ist der größte, heimische Anbieter von mobilem Internet und außerdem marktführend im Mobile Entertainment-Bereich. Das Telekommunikationsunternehmen mit Sitz in Wien hat bereits 2013 den Mobilfunkanbieter "Orange" übernommen, und steigt mit der Tele2-Übernahme zu einem der größten Telekom-Betreiber des Landes mit rund 4 Millionen Mobilfunk-, Festnetz- und Internet-Anschlüssen in Österreich auf. Drei und Tele2 werden zukünftig rund 1.500 MitarbeiterInnen in Österreich beschäftigen.

Tele2 Österreich ist die Nummer 2 am österreichischen Festnetz-Markt bei Business-Kunden. Jedes dritte österreichische Großunternehmen ist Kunde bei Tele2 Österreich. Die Tele2-Gruppe ist an der schwedischen Börse notiert und agiert in insgesamt 9 Ländern, darunter Schweden, Niederlande und Deutschland.

Das beratende Freshfields-Team stand unter der Federführung von Bertram Burtscher (Partner; Corporate/TMT) und Ludwig Hartenau (Principal Associate; Corporate/M&A). Sie wurden insbesondere von Heiko Jander-McAlister (Principal Associate; Corporate/M&A), Tatjana Krutzler (Associate; Corporate/M&A), Thomas Lübbig (Partner; Antitrust, Competition and Trade), Maria Dreher (Senior Associate; Antitrust, Competition and Trade), Gernot Fritz (Associate; Corporate/TMT/LegalTech) und Lukas Treichl (Associate; Corporate/TMT) unterstützt.

Tele2 wurde von Schönherr beraten. Darüber hinaus war Goldman Sachs als Berater für Drei tätig und Tele2 wurde von Perella Weinberg Partners UK unterstützt.
Am Donnerstag, dem 22. Juni lud die internationale Anwaltssozietät Freshfields Bruckhaus Deringer zur alljährlichen „StrongerTogether“ Konferenz nach Wien. Mehr als 60 Anwälte aus 23 CEE und CIS-Ländern folgten der Einladung zum fachlichen Austausch in das Hotel Park Hyatt. Eröffnet wurde die Konferenz von Freshfields Senior Partner Edward Braham und Dr. Willibald Plesser, weltweiter Co-Head für CEE/CIS aus dem Wiener Freshfields Büro. Im Mittelpunkt der Konferenz standen neben geopolitischen, wirtschaftlichen und regulatorischen Entwicklungen in den CEE/CIS Staaten und möglichen Auswirkungen für die österreichische Wirtschaft und Bankenlandschaft auch Insights zum Umgang mit neuen Herausforderungen aus den Bereichen Data, FinTech und LegalTech.

Als Key-Note Speaker konnte der Präsident der österreichischen Nationalbank, Dr. Claus Raidl gewonnen werden, der in seinem Vortrag eine Tour d`horizon über den wirtschaftlichen und geopolitischen Status Quo der Region gab.

Freshfields Partner in Wien und weltweiter Co-Head für CEE/CIS Dr. Willibald Plesser: "Wien gilt innerhalb der Kanzlei als eines der Know-How-Zentren und als Hub, um die Märkte in den CEE und CIS Ländern zu bedienen. Die hochkarätige Besetzung der ‚StrongerTogether’ Konferenz zeigt zudem den hohen Stellenwert unserer partnerschaftlichen Zusammenarbeit für unsere Mandanten mit den führenden Kanzleien in der Region.“

Bei den Podiumsdiskussionen im Anschluss zur Keynote wurde neben aktuellen Entwicklungen in den CEE/CIS Ländern in Sachen Regulierung auch über neue Herausforderungen für die Rechtsbranche diskutiert: Edward Braham, Senior Partner von Freshfields, referierte über die Herausforderungen global tätiger Rechtsanwaltskanzleien in Zeiten digitaler Umbrüche und die Chancen zur Effizienzsteigerung durch neue „LegalTech“ Instrumente wie etwa durch die Artificial Intelligence Software „Kira“. Zu den hochkarätigen Gästen zählten unter anderem auch der COO des LegalTech Anbieters Kira Systems, Steve Obenski. Wie sehr neue Technologien wie Blockchain nicht nur die Finanzindustrie verändern, sondern auch im Energiesektor für Umbrüche sorgen, erläuterte zum Abschluss der Veranstaltung Freshfields Partner Stephan Pachinger im Dialog mit Gerhard Gamperl, Head of Strategy beim österreichischen Energiekonzern Verbund.

Zu den Teilnehmern zählten neben den Gastgebern aus dem Wiener Freshfields Büro wie Willibald Plesser, Florian Klimscha, Stephan Pachinger, Karin Buzanich-Sommeregger, Farid Sigari-Majd, Friedrich Jergitsch sowie Bertram Burtscher auch Partner aus den Freshfields Büros in London, Moskau, Hamburg, Berlin und Singapur. Allen voran Peter Allen, Alex Carver, Stephen Revell, Geoff Nicholas, Thomas Lübbig, Sebastian Lawson, Marcel Kaufmann, Natascha Doll und Frank Röhling, sowie Adam Nuhi. Mit Paul Orchard und Olivia Balson waren auch die Leiter des globalen Legal Service Center von Freshfields (Manchester) in Wien zu Gast. Von den Partnerkanzleien aus den CEE/CIS Ländern nahmen unter anderem Alexandru Birsan (PeliFilip, Rumänien), Martin Kriz (PRK, Slowakei), Robert Gawalkiewicz (SKS, Polen), Joel Benjamin (Kinstellar, Kasachstan), Patricia Gannon (Karanovic Nikolic, Serbien), Michael Kharenko (Sayenko Kharenko, Ukraine), Mihaly Barcza (Oppenheim, Ungarn), Tijana Kojovic (BDK, Serbien), Boris Savoric (Savoric & Partners, Kroatien) und Izabela Zielinska-Barlozek (Wardynski & Partners, Polen) an der Konferenz teil.

Aus dem Banken-, Telekom- und Energiesektor diskutierten Katja Sima (Senior Legal Counsel M&A and Corporate, Telekom Austria), Norbert Findeis (Raiffeisen Bank International) sowie Alexandru Berea (Banca Comerciala Romana) und Felix Sawerthal (General Counsel, EVN AG).


Freshfields kooperiert in Ländern, in denen die Kanzlei keine eigenen Büros unterhält, mit führenden Kanzleien vor Ort. Durch die Zusammenarbeit im „StrongerTogether“-Programm kann die Sozietät eine weltweit gleichbleibend hohe Beratungsqualität sicherstellen. Bei grenzüberschreitenden Transaktionen arbeitet Freshfields mit den besten lokalen Kanzleien zusammen, um eine effiziente Beratung zu gewährleisten.
Wien, 4. Mai 2017 – Mit 1. Mai 2017 übernahm Dr. Günther Horvath, Partner im Wiener Büro der internationalen Anwaltssozietät Freshfields Bruckhaus Deringer, das Amt des Präsidenten des Vienna International Arbitral Center (VIAC) nach einstimmiger Wahl der Präsidiumsmitglieder.

Günther Horvath gehörte zuletzt als Vizepräsident dem Präsidium der internationalen Schiedsinstitution VIAC an und übernahm am 1. Mai die Aufgabe des Präsidenten für die aktuelle Funktionsperiode bis 2019. Er folgt in dieser Funktion Dr. Anton Baier nach. Horvath gilt als ausgewiesener Experte für internationales Schiedsrecht, Konfliktlösung und Gesellschaftsrecht/M&A und verfügt über mehr als 30 Jahre Erfahrung in diesen Rechtsbereichen.

Dr. Thomas Zottl, Office Management Partner am Standort Wien bei Freshfields Bruckhaus Deringer: Wir freuen uns und gratulieren unserem langjährigen Partner Günther Horvath zur Wahl in die Funktion des VIAC-Präsidenten. Dies ist ein weiterer Ausdruck der Anerkennung für die exzellente internationale Schiedsrechtsexpertise, die Günther tagtäglich auch bei hochkarätigen Mandaten für unsere Sozietät unter Beweis stellt“.

Das VIAC-Präsidium setzt sich aus international renommierten Experten der Schiedsgerichtsbarkeit, darunter Universitätsprofessoren und Anwälte, zusammen und besteht derzeit aus zwölf Mitgliedern sowie einem Ehrenpräsidenten.

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an Mag. Annabel Loebell – Agentur LOEBELL NORDBERG GmbH, E al@loebellnordberg.com T +43 1 890 44 06 11


Hinweise für Redaktionen
Freshfields Bruckhaus Deringer LLP ist eine globale Anwaltssozietät. Wir unterstützen seit langem erfolgreich die führenden Industrie- und Finanzunternehmen, Institutionen und Regierungen bei ihren komplexen Projekten, Transaktionen und Herausforderungen. Ob aus unseren eigenen Büros in den wichtigsten Wirtschafts- und Finanzzentren weltweit oder mit führenden Kanzleien vor Ort - unsere mehr als 2.500 Anwältinnen und Anwälte beraten wirtschaftsrechtlich umfassend und bündeln ihre Kompetenz zu entscheidenden Rechts- und Branchenlösungen für unsere Mandanten.
Am Donnerstag, den 27.04.2017, fand heuer bereits zum 14. Mal der Karrieretag der internationalen Sozietät Freshfields Bruckhaus Deringer statt. Das Wiener Büro lud StudentInnen und AbsolventInnen der Rechtswissenschaften ein, einen Tag lang einen Einblick in die Geschäftsfelder einer erfolgreichen Wirtschaftskanzlei zu gewinnen.

24 StudentInnen im dritten Abschnitt und AbsolventInnen der Rechtswissenschaften sowie des WU-Studiums Wirtschaftsrecht erhielten während des Tages die Möglichkeit, einen tieferen Eindruck von den Tätigkeiten im internationalen Rechtsgeschäft zu bekommen. Beim „Praxisgruppen Speed-Dating“ wurden die elf Praxisgruppen der Sozietät vorgestellt, im Anschluss konnten die TeilnehmerInnen beim M&A Planspiel ihr Verhandlungsgeschick unter Beweis stellen. Das abendliche „Get Together“ mit Partnern und Associates im Steigenberger Hotel Herrenhof bot den TeilnehmerInnen die Möglichkeit, interessante Kontakte zu knüpfen und ihre Eindrücke auszutauschen.

„Der Karrieretag ist eine wichtige Veranstaltung und bietet uns die Möglichkeit, KandidatInnen anzusprechen, denen – neben dem fachlichen Know-how – soziale Kompetenz, Teamgeist und Freude an der Arbeit wichtig ist. Daher hat es uns gefreut, dass wir auch heuer wieder so viele JuristInnen kennenlernen durften”, betonte Kanzlei-Partner Thomas Kustor.

Für Fragen wenden Sie sich bitte an Ann-Sophie Vogel – Agentur LOEBELL NORDBERG GmbH, E av@loebellnordberg.com T +43 1 890 44 06 10


Hinweise für Redaktionen:
Freshfields Bruckhaus Deringer LLP ist eine globale Anwaltssozietät. Wir unterstützen seit langem erfolgreich die führenden Industrie- und Finanzunternehmen, Institutionen und Regierungen bei ihren komplexen Projekten, Transaktionen und Herausforderungen. Ob aus unseren eigenen Büros in den wichtigsten Wirtschafts- und Finanzzentren weltweit oder mit führenden Kanzleien vor Ort - unsere mehr als 2.500 Anwältinnen und Anwälte beraten wirtschaftsrechtlich umfassend und bündeln ihre Kompetenz zu entscheidenden Rechts- und Branchenlösungen für unsere Mandanten.
Freshfields Bruckhaus Deringer LLP ist eine Limited Liability Partnership mit Sitz in London, registriert in England und Wales unter der Registernummer OC334789. Freshfields Bruckhaus Deringer LLP ist von der Solicitors Regulation Authority zugelassen und wird von dieser reguliert. Weitere regulatorische Informationen finden Sie im Internet unter www.freshfields.com/support/legalnotice. Die Bezeichnung „Partner“ bezieht sich auf einen Gesellschafter der Freshfields Bruckhaus Deringer LLP bzw. der mit ihr verbundenen Kanzleien und Gesellschaften oder auf einen ihrer Consultants oder Mitarbeiter mit vergleichbarer Position und Qualifikation.

Die Anwaltssozietät Freshfields Bruckhaus Deringer hat die österreichische Semperit AG Holding bei der Beendigung und Neuordnung des Joint Ventures mit der Sri Trang Agro-Industry Public Co. Ltd. Gruppe („Sri Trang“) beraten – alle anhängigen Schiedsgerichtsverfahren und zivilgerichtlichen Verfahren zwischen der Semperit Gruppe und Sri Trang Gruppe bzw. Siam Sempermed Corporation Ltd. („SSC“) wurden einvernehmlich beigelegt 

Wien, 24. März 2017 – Die österreichische Semperit Gruppe und die thailändische Sri Trang haben die am 18. Jänner 2017 vereinbarte Beendigung fast aller gemeinsamen Geschäftsaktivitäten finalisiert. Freshfields hat das österreichische Traditionsunternehmen in allen seit 2014 laufenden Schiedsverfahren höchst erfolgreich beraten. Die Wiener Anwaltssozietät und Semperit verbindet eine langjährige Zusammenarbeit, so hat die Kanzlei das Unternehmen bereits beim Abschluss des Joint Ventures im Jahr 1989 beraten. 

Anlass für die Einleitung des Schiedsverfahrens im Jahr 2014 war die geplante Neuordnung des Joint Ventures durch die Semperit Gruppe. Das österreichische Unternehmen strebte damit eine Verbesserung von Transparenz und Objektivität in der Zusammenarbeit sowie in der Nachvollziehbarkeit von Managemententscheidungen an.

Semperit übernahm mit der Beendigung des Joint Ventures mehrere Sempermed Joint Venture Gesellschaften, die Mehrheitsbeteiligung an der malaysischen Formtech sowie Produktionsgesellschaften des Sektors Industrie in China. Sri Trang übernahm die bisher zusammen betriebene Handschuhproduktion der Siam Sempermed Corporation Ltd. (SSC) in Thailand. Das Joint Venture Semperflex Asia Corporation Ltd. (SAC) für die Produktion von Hydraulikschläuchen wird weitergeführt. Semperit erhielt eine einmalige Ausgleichszahlung in Höhe von 167,5 Mio. USD vor Steuern sowie rund 51 Mio. USD Dividenden vor Steuern aus dem früheren Joint Venture SSC und dem weiterbestehenden Joint Venture SAC. Der Cashzufluss für Semperit beläuft sich auf rund 200 Mio. USD.

Dem Team bei Freshfields Bruckhaus Deringer gehörten federführend Dr. Günther Horvath (Corporate und Arbitration, Wien) sowie Dr. Willibald Plesser (Corporate, Wien), weiters als Associates Dr. Michal Dobrowolski, Mag. Johannes Lutterotti, Mag. Noel Zamani (alle Corporate, Wien), Eliane Fischer, Eric Leikin, Mag. Alma Zadic (alle Arbitration, Wien), Moritz Schmitt (Arbitration, Frankfurt) und Thomas Wessely und Henning Osthues (beide Kartellrecht Brüssel) an. Das Inhouse Legal Team bei Semperit bestand aus Dr. Gerhard Klingenbrunner und Sherlin Tung.
Wien, 15.03.2017 – Zum 1. Mai 2017 wird die Wiener Rechtsanwältin Dr. Karin Buzanich-Sommeregger (36) in die weltweite Partnerschaft der internationalen Anwaltssozietät Freshfields Bruckhaus Deringer aufgenommen. Damit wächst der Kreis der PartnerInnen in Österreich auf 16 Anwälte.

Karin Buzanich-Sommeregger gehört seit 2006 der weltweiten Praxisgruppe Employment, Pensions and Benefits (EPB) von Freshfields an, 2014 war sie ebenso im Londoner Büro der Sozietät tätig. Mit Sitz in Wien ist Karin Buzanich-Sommeregger auf arbeitsrechtliche und betriebspensionsrechtliche Fragestellungen spezialisiert, oft im Rahmen grenzüberschreitender Mandate. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Koordinierung der arbeitsrechtlichen Aspekte internationaler Transaktionen und Projekte, wie insbesondere Unternehmenskäufe. Karin Buzanich-Sommeregger ist zusätzlich leitend innerhalb der Arbeitsrechtspraxis der Sozietät im Global Business and Human Rights – Team tätig. Karin Buzanich-Sommeregger studierte Rechtswissenschaften an der Universität Wien (Mag. iur, Dr. iur.) und ist zudem Absolventin der Anglia Ruskin University, UK. Seit 2012 ist sie an der Wirtschaftsuniversität Wien am Institut für Österreichisches und Europäisches Arbeitsrecht und Sozialrecht Lektorin für österreichisches Arbeitsrecht.

Dr. Thomas Zottl, Office Management Partner am Standort Wien bei Freshfields Bruckhaus Deringer: „Die Ernennung von Karin Buzanich-Sommeregger zur Partnerin der Sozietät ist Ausdruck ihrer langjährigen exzellenten Beratungskompetenz bei komplexen, oft grenzüberschreitenden, arbeitsrechtlichen Mandaten. Wir freuen uns, mit Karin eine Partnerin in unserem Kreis zu haben, deren Expertise und Professionalität von unseren Mandanten und von uns höchste Wertschätzung entgegengebracht wird.“

Karin Buzanich-Sommeregger folgt als Partnerin im Wiener Arbeitsrechtsteam Stefan Köck, der per 30. April 2017 die Sozietät verlässt, um sich verstärkt seiner Lehrtätigkeit an der Universität Wien sowie der Wirtschaftsuniversität Wien zu widmen.

Die internationale Anwaltssozietät Freshfields Bruckhaus Deringer hat zum Stichtag 1. Mai 2017  insgesamt 18 ihrer Anwälte zu Partnern ernannt, darunter fünf aus den deutschsprachigen Büros.
Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an Mag. Martin Fürsatz, MA – Agentur LOEBELL NORDBERG GmbH, E mf@loebellnordberg.com T +43 1 890 44 06 17

Hinweise für Redaktionen
Freshfields Bruckhaus Deringer LLP ist eine globale Anwaltssozietät. Wir unterstützen seit langem erfolgreich die führenden Industrie- und Finanzunternehmen, Institutionen und Regierungen bei ihren komplexen Projekten, Transaktionen und Herausforderungen. Ob aus unseren eigenen Büros in den wichtigsten Wirtschafts- und Finanzzentren weltweit oder mit führenden Kanzleien vor Ort - unsere mehr als 2.500 Anwältinnen und Anwälte beraten wirtschaftsrechtlich umfassend und bündeln ihre Kompetenz zu entscheidenden Rechts- und Branchenlösungen für unsere Mandanten.
Nachrichten von Freshfields PR in Deutschland finden Sie auch auf twitter: @FreshfieldsDE. www.freshfields.com
Freshfields Bruckhaus Deringer LLP ist eine Limited Liability Partnership mit Sitz in 65 Fleet Street, London EC4Y 1HS, registriert in England und Wales unter der Registernummer OC334789. Freshfields Bruckhaus Deringer LLP ist von der Solicitors Regulation Authority zugelassen und wird von dieser reguliert. Weitere regulatorische Informationen finden Sie im Internet unter www.freshfields.com/support/legalnotice.
Weitere Meldungen laden

Willkommen

in unserem Online-Presse-Center für Medien und Journalisten mit allen Meldungen und Downloads zu unserem Unternehmen und unseren Produkten.


Kontakt

LOEBELL UND NORDBERG GmbH
PR / SOCIAL MEDIA / EVENTS 
 
Neutorgasse 12/10
1010 Wien
Fon: +43-1-8904406 DW 0