Meldungsübersicht
Ein hochkarätig besetztes Podium diskutierte bei der fünften Freshfields Ladies Lounge über agile Transformation in Unternehmen verschiedenster Branchen, Start Ups und Kanzleien

Wien, 18. März 2019 – Bereits zum fünften Mal fand am 14. März 2019 in der Labstelle in Wien die Ladies Lounge der internationalen Anwaltssozietät Freshfields Bruckhaus Deringer statt. Die Veranstaltung stand heuer ganz im Zeichen der Transformation und Digitalisierung hin zu einer agilen Arbeitsweise in Unternehmen unterschiedlichster Branchen, Start Ups und Kanzleien. Mehr als 100 Teilnehmerinnen folgten mit großem Interesse der Diskussion unter der Leitung von Maria Dreher, Counsel bei Freshfields. Am Podium diskutierten Charlotte Poigné (Senior Business Development Managerin, Freshfields, Düsseldorf), Clara Huet (Product Manager, mySugr), Simone Keglovics (General Counsel, Hutchison Drei Austria), Katharina Meiler (Managing Director, Process Management Consulting, München), Sibylle Mutschler (Head of Digital, Clariant, Pratteln, Schweiz) sowie Sandra Straka (Executive Director Investment Management Division, Goldman Sachs Bank Europe SE, Frankfurt) über die Chancen und Herausforderungen agiler Arbeitsweisen in einer modernen und zunehmend digitalen Arbeitswelt.

Das Thema der diesjährigen Ladies Lounge ist auch für Freshfields von besonderer Bedeutung, wie Moderatorin Maria Dreher in ihrer Einleitung ausführte: „Agile Transformation heißt bei Freshfields immer auch ‚digitale Transformation’. Die Anforderungen an die Rechtsberatung ändern sich mit dem Wandel der Märkte und Unternehmen: das erfordert den Einsatz moderner Beratungsprodukte, neuer Technologien und agiler Teams. Agile Arbeitsweisen ermöglichen es, uns auf die Bedürfnisse unserer Mandanten aktiv und flexibel einzustellen.“

Sandra Straka von Goldman Sachs über agile Transformation im Finanzdienstleistungssektor: „Für ein Unternehmen ist die Maximierung des Kundennutzens oberstes Ziel – dafür muss eine Organisation Kundenziele und Präferenzen individuell und rasch erfüllen können. Agile Transformation heißt für uns, dass wir zunehmend in funktionsübergreifenden, diversen Teams arbeiten, die rund um die Welt schnelle und kreative Lösungen für unsere Kunden finden. Dabei setzen wir Technologie einerseits direkt im Investmentprozess ein, um Mehrwert zu schaffen. Andererseits hilft sie uns, effizienter mit unseren Kunden zu kommunizieren.“

Simone Keglovics, Hutchison Drei Austria: „Agile Transformation ist eine neue Herangehensweise, wie ein Unternehmen auf die sich häufig ändernden Bedürfnisse und Anforderungen der Kunden, Änderungen an Technologien, Risiken, und andere interne oder externe Veränderungen reagiert. Agile bedeutet, sich schnell und einfach zu bewegen. Der Kunde steht dabei im Mittelpunkt.“

Sibylle Mutschler, Clariant: „Agile Arbeitsweisen eignen sich nicht für jeden einzelnen Unternehmensbereich und es ist wichtig, das auch zu erkennen – gerade Unternehmen mit schnellen Innovationszyklen werden sich aber anpassen und sich entsprechend der Kundenanforderungen des 21. Jahrhunderts wandeln."

Im Anschluss an die angeregte Publikumsdiskussion wurden die Gespräche bei Drinks und Flying Dinner noch bis in den späten Abend fortgesetzt. Unter den Gästen wurden u.a. gesichtet: Prof. Anne d’Arcy (WU Wien), Gefion Hauer (Head Group), Birgit Mathiaschitz (Raiffeisen Bank International), Sabine Schmidt-Pachinger (UniCredit Bank Austria), Beatrice Schobesberger (Hypo Vorarlberg) und Kirsten Schulz-Lobeck (Erste Group).

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an Mag. Martin Fürsatz, MA – Agentur LOEBELL NORDBERG GmbH, E mf@loebellnordberg.com T +43 1 890 44 06 17
Wien, 11. März 2019 – Der Transaktions- und Innovationsstratege Dr. Konrad Gröller wird mit 1. Mai 2019 zum Office Managing Partner ernannt und übernimmt damit die Führung des Wiener Standortes. Gröller ist Mitglied im globalen Transaktionsteam und leitet mitverantwortlich die weltweite Fachgruppe Familienunternehmen. Bis zu seinem Funktionsantritt bleibt Konrad Gröller zudem Mitglied im Partnership Council, dem wichtigsten weltweiten Beschlussfassungsorgan der Sozietät. In Wien ist er ferner als Mitglied des Personalkomitees für Personalfragen zuständig. Der 44-jährige Wirtschaftsjurist ist seit 1999 bei Freshfields tätig, seit 2007 als Partner.

Der bisherige geschäftsführende Partner, Dr. Thomas Zottl, leitete das Wiener Büro seit 1. Dezember 2015 und legt sein Hauptaugenmerk nun wieder verstärkt auf private und öffentliche M&A- und Private-Equity-Transaktionen sowie den Bereich Immobilienwirtschaftsrecht. Über seinen Nachfolger sagt Zottl: „Konrad Gröller steht für fachliche Kompetenz, kommerziellen Zugang und Weitblick. Sein Augenmerk auf wesentliche Zukunftsfragen unserer Branche wird wesentlich dazu beitragen, dass unsere Sozietät auch weiterhin auf die sich ändernden Herausforderungen bestens vorbereitet bleibt. Seine internationale Vernetzung ist darüber hinaus Garant für die Fortführung des Erfolgs des Wiener Standorts als integrierter Teil unserer weltweiten Sozietät.“

Dr. Helmut Bergmann, Managing Partner für Kontinentaleuropa lobt den Wiener Standort und seine Führung: „Das erfolgreiche Wiener Büro ist ein wichtiger Innovationsstandort unserer Sozietät. Konrad Gröller steht gemeinsam mit den Wiener Partnern für die Fortführung dieses Erfolgskonzept, das in den letzten Jahren unter der Führung von Thomas Zottl etabliert wurde. Ich bedanke mich ausdrücklich für die gute Zusammenarbeit und freue mich auf spannende, zukünftige Projekte.“

In den vergangenen Jahren ist die Sozietät am Wiener Standort stetig gewachsen und umfasst aktuell mehr als 100 Juristen, davon 16 Partner.

Dr. Konrad Gröller, Office Management Partner am Standort Wien bei Freshfields Bruckhaus Deringer: „Das Vertrauen meiner Partner freut mich sehr, es ehrt mich, diese neue und verantwortungsvolle Aufgabe übernehmen zu dürfen. Unserer Branche stehen im Zeitalter der Digitalisierung spannende Zeiten bevor. Wir sind für diese Herausforderungen bestens gerüstet. Ich freue mich daher sehr, diesen Modernisierungsprozess gemeinsam mit unserem hoch motivierten Team konsequent fortzuführen.“

Florian Klimscha übernimmt die Praxisgruppe Global Transactions am Standort Wien
Eine weitere Neuerung des Standortes betrifft den Bereich der Praxisgruppen: Dr. Florian Klimscha übernimmt die Leitung der Praxisgruppe Global Transactions am Wiener Standort. Dr. Klimscha ist Partner im Bereich Bank- und Finanzrecht in Wien/CEE und auf Finanzierungstransaktionen sowie Unternehmensrestrukturierungen spezialisiert.
Wien, 11. Februar 2019 - Die globale Anwaltssozietät Freshfields Bruckhaus Deringer holt für die Leitung der English Law Finance Praxis Anouschka Zagorski (52) an Bord. Die gebürtige Deutsche hat mit 1. Februar 2019 die Führung des English Finance Law Teams am Wiener Standort übernommen. Sie wird in dieser Funktion die englisch-rechtliche Beratung der Sozietät in den Bereichen Banking, strukturierte Finanzierungen und Restrukturierungen mit besonderem Fokus auf die CEE Region (Central and Eastern Europe) verantworten.

Anouschka Zagorski verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Beratung von global tätigen Banken und Finanzinstituten sowie Großunternehmen und Investoren bei grenzüberschreitenden Finanzierungen und Akquisitionen. Ihr Beratungsspektrum umfasst insbesondere Unternehmensfinanzierungen, Export- und Handelsfinanzierungen, Assetfinanzierungen, Akquisitionsfinanzierungen und Projektfinanzierungen. Im Laufe Ihrer Karriere war Zagorski in renommierten Kanzleien in London, Doha und Frankfurt am Main tätig. 

Dr. Thomas Zottl, Office Management Partner am Standort Wien bei Freshfields Bruckhaus Deringer: „Wir freuen uns sehr, dass wir mit Anouschka Zagorski eine hervorragende Rechtsanwältin für unser Wiener Office gewinnen konnten. Die Beratung unserer Mandanten nach englischem Recht gewinnt stetig an Bedeutung. Unter der Leitung von Anouschka Zagorski wollen wir unser Beratungsportfolio in diesem Bereich weiter ausbauen.“

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an Mag. Martin Fürsatz, MA – Agentur LOEBELL NORDBERG GmbH, E mf@loebellnordberg.com T +43 1 890 44 06 17

Hinweise für Redaktionen

Freshfields Bruckhaus Deringer LLP ist eine globale Anwaltssozietät. Wir unterstützen seit langem erfolgreich die führenden Industrie- und Finanzunternehmen, Institutionen und Regierungen bei ihren komplexen Projekten, Transaktionen und Herausforderungen. Ob aus unseren eigenen Büros in den wichtigsten Wirtschafts- und Finanzzentren weltweit oder mit führenden Kanzleien vor Ort - unsere mehr als 2.800 Anwältinnen und Anwälte beraten wirtschaftsrechtlich umfassend und bündeln ihre Kompetenz zu entscheidenden Rechts- und Branchenlösungen für unsere Mandanten.
Am 6. Dezember 2018 lud das rein weibliche Schiedsrechtsteam des Wiener Büros der renommierten internationalen Anwaltskanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer LLP zum bereits zweiten Mal zum sogenannten "Women in Arbitration and International Law Breakfast" auf die Dachterrasse des Wiener 25 Hours Hotels. Die hochkarätig besetzte Veranstaltung mit rund 60 Teilnehmerinnen wurde von Amanda Neil, Principal Associate bei Freshfields eröffnet und Alice Fremuth-Wolf, Generalsekretärin des Vienna International Arbitral Center (VIAC), gab eingangs ein Update zum Status Quo des sogenannten „Pledge“ – einer Initiative von Freshfields, die das Ziel verfolgt, die Anzahl von Frauen in Schiedsgerichten sowie auf Konferenzpanels zu erhöhen.

Anschließend diskutierte unter der Leitung von Niamh Leinwather, Principal Associate bei Freshfields, ein international besetztes Panel mit Inka Hanefeld (Hanefeld Rechtsanwälte) aus Hamburg, Annet van Hooft (van Hooft Legal) aus Paris, Andrea Meneker (White&Case) aus London und Erika Kleestorfer (Kleestorfer Consulting) aus Wien über die Entwicklung der Schiedsrechtsgerichtsbarkeit aus weiblicher Perspektive und wie es gelingen soll, die Position von Frauen in diesem Rechtsbereich nachhaltig zu stärken.

Zum Abschluss begeisterte Ursula Kriebaum, Professorin für Internationales Recht an der Universität Wien, mit einer sehr persönlichen Key Note.


Für Fragen wenden Sie sich bitte an Martin Fürsatz – Agentur LOEBELL NORDBERG E mf@loebellnordberg.com / T: +43 1 890 44 06 17

Hinweise für Redaktionen
Freshfields Bruckhaus Deringer LLP ist eine globale Anwaltssozietät. Wir unterstützen seit langem erfolgreich die führenden Industrie- und Finanzunternehmen, Institutionen und Regierungen bei ihren komplexen Projekten, Transaktionen und Herausforderungen. Ob aus unseren eigenen Büros in den wichtigsten Wirtschafts- und Finanzzentren weltweit oder mit führenden Kanzleien vor Ort - unsere mehr als 2.800 Anwältinnen und Anwälte beraten wirtschaftsrechtlich umfassend und bündeln ihre Kompetenz zu entscheidenden Rechts- und Branchenlösungen für unsere Mandanten.

Freshfields Bruckhaus Deringer LLP ist eine Limited Liability Partnership mit Sitz in 65 Fleet Street, London EC4Y 1HS, registriert in England und Wales unter der Registernummer OC334789. Freshfields Bruckhaus Deringer LLP ist von der Solicitors Regulation Authority zugelassen und wird von dieser reguliert. Weitere regulatorische Informationen finden Sie im Internet unter www.freshfields.com/support/legalnotice

Wenn Sie zukünftig keine Pressemitteilungen mehr erhalten möchten, senden Sie bitte eine Nachricht an presse@freshfields.com
Freshfields Bruckhaus Deringer hat Bridgepoint beim Verkauf von AHT Cooling Systems an Daikin Europe N.V., eine Tochtergesellschaft der japanischen Daikin Industries, Ltd., beraten.
 
Wien, 27. November 2018 – AHT hat seinen Hauptstandort in Rottenmann in Österreich und ist mit Produktionsstandorten in Österreich, China, Brasilien und den USA sowie Vertriebsniederlassungen in über 100 Ländern weltweit präsent. Das Kerngeschäft von AHT umfasst die Entwicklung, Herstellung, Installation und Wartung von steckerfertigen Kühl- und Tiefkühlsystemen für Handel und Industrie. Mit den AHT-Kühlsystemen werden Discount- und Supermarktketten sowie Hersteller in der Eiscreme- und Getränkeindustrie beliefert.

Freshfields hatte Bridgepoint bereits beim Erwerb von AHT im Jahr 2013 beraten
Das Freshfields-Team in Wien umfasste Dr. Michael Sedlaczek (Steuerrecht), Dr. Ludwig Hartenau (Global Transactions), Daniel Lungenschmid (Private Equity) sowie Dr. Markus Paul, Dr. Arend von Riegen, Dr. Hendrik Braun (alle Private Equity, Frankfurt), Dr. David Beutel (Steuerrecht, München), Dr. Frank Röhling, Bruce McCulloch und Miriam Geiss (alle Kartellrecht, Berlin/Washington).

Für Fragen wenden Sie sich bitte an Martin Fürsatz – Agentur LOEBELL NORDBERG E mf@loebellnordberg.com / T: +43 1 890 44 06 17

Hinweise für Redaktionen
Freshfields Bruckhaus Deringer LLP ist eine globale Anwaltssozietät. Wir unterstützen seit langem erfolgreich die führenden Industrie- und Finanzunternehmen, Institutionen und Regierungen bei ihren komplexen Projekten, Transaktionen und Herausforderungen. Ob aus unseren eigenen Büros in den wichtigsten Wirtschafts- und Finanzzentren weltweit oder mit führenden Kanzleien vor Ort - unsere mehr als 2.800 Anwältinnen und Anwälte beraten wirtschaftsrechtlich umfassend und bündeln ihre Kompetenz zu entscheidenden Rechts- und Branchenlösungen für unsere Mandanten.

Freshfields Bruckhaus Deringer LLP ist eine Limited Liability Partnership mit Sitz in 65 Fleet Street, London EC4Y 1HS, registriert in England und Wales unter der Registernummer OC334789. Freshfields Bruckhaus Deringer LLP ist von der Solicitors Regulation Authority zugelassen und wird von dieser reguliert. Weitere regulatorische Informationen finden Sie im Internet unter www.freshfields.com/support/legalnotice

Wenn Sie zukünftig keine Pressemitteilungen mehr erhalten möchten, senden Sie bitte eine Nachricht an presse@freshfields.com
Am 18. und 19. Oktober 2018 lud das Wiener Büro der renommierten internationalen Anwaltskanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer Mandanten und Anwälte ihrer StrongerTogether-Partnerkanzleien in Zentral- und Osteuropa zu den alljährlichen CEE Finance und Capital Markets Workshops. Zahlreiche Vertreter regionaler und internationaler Banken und Investoren tauschten sich zwei Tage lang in den Räumlichkeiten von Freshfields in der Seilergasse intensiv mit Anwälten aus dreizehn CEE Ländern zu aktuellen Entwicklungen aus.

Der Themenschwerpunkt des diesjährigen CEE Finance Workshops unter der Leitung von Florian Klimscha lag auf „Financing Growth“. Kernpunkte der Diskussionen waren Wachstumstreiber in den Bereichen Akquisitions-, Real-Estate- und Projektfinanzierungen, Trends und Innovationen im Bankwesen – von FinTech bis zur Finanzierung grüner Energie – sowie jüngste Marktentwicklungen.

Der CEE Capital Markets Workshop, geleitet von Stephan Pachinger, stand unter dem Motto „Digital Capital Raisings“ und fokussierte sich auf derzeitige Entwicklungen auf den Kapitalmärkten in CEE, von Initial Coin Offerings bis Liability Management.

Dr. Florian Klimscha, Partner der Praxisgruppe Globale Transaktionen mit Schwerpunkt Bank- und Finanzrecht bei Freshfields Bruckhaus Deringer in Wien: „Wir freuen uns sehr, dass sich der Freshfields CEE Finance Workshop stark als regionaler Fixpunkt etabliert hat. Die Nähe zum Markt, zu den besten Anwälten und Beratern ist der Schlüssel zu einer erfolgreichen und effektiven Finanzierungspraxis. Die rund 70 Teilnehmer und das vielseitige Programm unseres diesjährigen CEE Finance Workshops unterstreichen unsere Kompetenz in der CEE-Region eindrucksvoll.“

Dr. Stephan Pachinger, Partner der Praxisgruppe Globale Transaktionen mit Schwerpunkt Gesellschaftsrecht/M&A und Kapitalmarktrecht bei Freshfields Bruckhaus Deringer in Wien: „Das Umfeld von Kapitalmarktransaktionen ist einem ständigen Wandel unterworfen und macht einen Erfahrungsaustausch unumgänglich. Unser CEE Capital Markets Workshop bietet dafür die ideale Plattform. Wir beleuchten dabei das Zusammenspiel von wirtschaftlichen, technischen und rechtlichen Implikationen im grenzüberschreitenden Kontext und zeigen eindrucksvoll die Breite und Internationalität unserer Kapitalmarktpraxis.“


Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an Mag. Martin Fürsatz, MA – Agentur LOEBELL NORDBERG GmbH, E mf@loebellnordberg.com T +43 1 890 44 06 17

Hinweise für Redaktionen
Freshfields Bruckhaus Deringer LLP ist eine globale Anwaltssozietät. Wir unterstützen seit langem erfolgreich die führenden Industrie- und Finanzunternehmen, Institutionen und Regierungen bei ihren komplexen Projekten, Transaktionen und Herausforderungen. Ob aus unseren eigenen Büros in den wichtigsten Wirtschafts- und Finanzzentren weltweit oder mit führenden Kanzleien vor Ort - unsere mehr als 2.500 Anwältinnen und Anwälte beraten wirtschaftsrechtlich umfassend und bündeln ihre Kompetenz zu entscheidenden Rechts- und Branchenlösungen für unsere Mandanten.
Weitere Meldungen laden

Willkommen

in unserem Online-Presse-Center für Medien und Journalisten mit allen Meldungen und Downloads zu unserem Unternehmen und unseren Produkten.


Kontakt

LOEBELL UND NORDBERG GmbH
PR / SOCIAL MEDIA / EVENTS 
 
Neutorgasse 12/10
1010 Wien
Fon: +43-1-8904406 DW 0