Meldungsübersicht
International erfahrener Handels- und E-Commerce Manager übernimmt die Österreich-Leitung des Eigentümers von Shopping City Süd und Donau Zentrum
 
Wien, 21. November 2017: Unibail-Rodamco, Europas führendes börsennotiertes Immobilienunternehmen und Betreiber der beiden größten österreichischen Einkaufszentren Shopping City Süd und Donau Zentrum, holt für die Weiterentwicklung seines Geschäftes in Österreich den Retailexperten Nicola Szekely (41) an Bord. „Unibail-Rodamco ist mit aktuell 71 Einkaufszentren in elf europäischen Ländern die erste Adresse im Bereich Shopping Center in ganz Europa. Mit Donau Zentrum und SCS betreiben wir die zwei herausragenden Einkaufszentren in Österreich. Ich freue mich darauf, diese weiterzuentwickeln und den Handel der Zukunft mitzugestalten“, so Szekely. Die operative Leitung hat Szekely mit 1. September 2017 übernommen. 

Nach dem Studium der Betriebswirtschaft in Graz und Manchester begann Szekely seine berufliche Laufbahn bei der Management Beratung Roland Berger. Nachdem er als Country Manager mehrere Handelsunternehmen in Zentral- und Osteuropa leitete, baute er das Berliner E-Commerce Startup mysportgroup (vaola.de) zum größten Online-Marktplatz für Sportartikel in Europa auf und führte es bis zum erfolgreichen Verkauf an die 21Sportsgroup/Planet Sports Gruppe. Zuletzt verantwortete Szekely den Retail- und E-Commerce-Bereich bei der Management Beratung AlixPartners in München.

Szekely rechnet mit starkem Weihnachtsgeschäft
Dem bevorstehenden Weihnachtsgeschäft sieht Szekely mit Optimismus entgegen: „Wir sind für das diesjährige Weihnachtsgeschäft bestens aufgestellt. Neben einer Vielzahl neuer Marken und Stores in beiden Centern, rechnen wir auch aufgrund der sehr positiven wirtschaftlichen Rahmenbedingungen mit deutlichen Zuwächsen bei Besucherfrequenz und Umsatz in beiden Centern.“ Besonders große Erwartungen hat der neue Österreich Chef in das Geschäft mit Gutscheinkarten. Von der hauseigenen „Shopping Card de Luxe“ mit der Kunden in mehr als 450 Stores in der SCS und im Donau Zentrum einkaufen können, sollen heuer erstmals mehr als 275.000 Stück abgesetzt werden.
Europas führender Shopping Center Betreiber sorgt mit seiner ersten europaweiten Werbekampagne namens „Unexpected Smile“ für eine Welle des Glücks und der Fröhlichkeit in insgesamt 33 Einkaufszentren in ganz Europa – SCS und Donau Zentrum mit Family Entertainer Robert Steiner Teil der Kampagne in Österreich

Wien/Vösendorf, 9. Oktober 2017: Der Herbst 2017 kommt im Sinne eines spontanen, unwiderstehlichen und ansteckenden Lächelns in die Einkaufszentren der Unibail-Rodamco Gruppe. Der führende europäische Shopping Center Betreiber sorgt mit seiner ersten europäischen Werbekampagne "Unexpected Smile" für eine Welle des Glücks. Die surreale Aktivierung wurde von der Agentur BETC Shopper umgesetzt und wird in sieben europäischen Ländern und 33 Einkaufszentren, davon 14 in Frankreich, eingesetzt. In Österreich sind die Shopping City Süd sowie das Donau Zentrum Teil der Kampagne. Mit Family Entertainer Robert Steiner konnte ein bekanntes Gesicht als lokales Testimonial gewonnen werden. Steiner wird in den dreißigsekündigen Videos der beiden Center zu sehen sein.

Lachen als Verkörperung des Lebensgefühls in den Einkaufszentren der Unibail-Rodamco Gruppe
Die Einkaufszentren von heute müssen mehr bieten, als bloß die Möglichkeit zum Shoppen. Dieser Ansatz wird von Unibail-Rodamco seit langem konsequent verfolgt. In den letzten Jahren hat der europäische Marktführer seine Center zu außergewöhnlichen Orten gemacht, in denen man nicht nur Zeit verbringen, sondern auch Einzigartiges erleben kann, das weit über das Einkaufen hinausgeht.

Diesen Ansatz verfolgt auch die von der Agentur BETC Shopper im Jahr 2014 ins Leben gerufene Kampagne namens "Unexpected Shopping". Aktuell 35 Einkaufszentren in acht Ländern präsent, ist diese Kampagne die einzige ihrer Art in Europa. Sie offenbart und vereint alle unerwarteten Erlebnisse, die man in den Einkaufszentren von Unibail-Rodamco erleben kann. Das unterscheidet die Gruppe auch von den Mitbewerbern: ein einzigartiger Mix aus Marken, Plätzen mit einer einladenden Atmosphäre, moderner Architektur und Design, ein einzigartiges Gastronomieangebot sowie regelmäßige Shows und Events in Partnerschaft mit führenden Marken.

Und so hat sich das erste Video der Kampagne einfach nur dafür entschieden, das Unerwartete, die Überraschung und die Freude zu verkörpern, indem es den Ausbruch des überraschten Lachens über das Unerwartete zum Thema hat. Was den Protagonisten des Films gezeigt wurde um den Lachanfall auszulösen bleibt vorerst ein Geheimnis. Aber eines ist sicher: Vor diesen Lachsalven bleibt niemand unberührt. Der Film zeigt eine spontane, universelle und ansteckende Emotion, die das Geschehen in den Einkaufszentren der Unibail-Rodamco-Gruppe widerspiegeln soll.

Der Lachanfall zum Teilen
Die neue Kampagne basiert auf einer einzigen starken Idee: dem Lachen. Die Idee ist es, "authentische Porträts des Lachens und Lächelns" zu enthüllen, indem man spontane Reaktionen von Menschen aller Altersgruppen und Nationalitäten vor der Kamera festhält. Man sieht ihre Erwartung, die fragenden Blicke, dann die Überraschung und die leuchtenden Augen, den lebendig werdenden Blick und schließlich das Lächeln, gefolgt von einem verrückten Lachen über das Unerwartete. Zwischen Spaß und Emotion versucht der Film, den wirklichen Ausdruck des Gesichts zu erfassen, wenn es zum Lachen übergeht. "Diese neue Werbekampagne, die die Menschen und das Lächeln in den Mittelpunkt stellt, spiegelt das Einkaufserlebnis in unseren Centern und jene Aktionen wider, die wir täglich durchführen - um unseren Besuchern kleine, fast berauschende Überraschungsmomente zu bieten“, so Audrey Fraboulet, Head of Head of Operational Marketing und Communication von Unibail-Rodamco.

Lächeln auf allen Medien
Ein sechzig Sekunden langes Teaservideo wurde am 6. Oktober anlässlich des „World Smile Day“ erstmals europaweit auf diversen Onlineplattformen und –medien verbreitet. Seit heute Montag sind Kurzvideos auf den Social Media Kanälen der teilnehmenden Einkaufszentren zu sehen.

Zur Verbreitung der Kampagne wurde ein 360 Grad Mediaplan mit starkem Fokus auf Online und Digital entwickelt. So wurden auch speziell für die Verbreitung der Videos auf Facebook und Instagram optimierte Formate produziert. Aber auch andere Bildschirme werden im Zuge der Kampagne bespielt: Kino, TV sowie Digital Screens in Einkaufszentren unter dem Motto „Dieses ansteckende Lachen darf man nicht verpassen!“

Und damit das Erlebnis noch länger anhält, bietet jedes der Einkaufszentren ein Erlebnis vor Ort, bei dem jeder Besucher ein unvergessliches Lachen erleben und mit seinen Lieben in sozialen Netzwerken teilen kann. Die erste "Smile Challenge" auf europäischer Ebene ist gestartet!

"Unser Ziel ist es, mehrere Millionen Menschen mit dieser Kampagne zu erreichen. Zu diesem Zweck wurden mehr als 250 Werbevisuals, hunderte Drucksorten und Videoclips, sowie Radiospots und GIFs konzipiert und produziert“, so Audrey Fraboulet

Hier geht´s zum Video

Wien/Paris, 12.01.2017: Unibail-Rodamco, Europas führende börsennotierte Gewerbeimmobiliengesellschaft, kooperiert mit Niantic, Inc., dem Entwickler von Pokémon GO, in Zusammenarbeit mit The Pokémon Company International. Diesen Winter werden in 58 Einkaufszentren PokéStops und Gyms installiert. Dies ist die erste Zusammenarbeit mit Pokémon GO in Europa. Unibail-Rodamco, Pionier in der Entwicklung innovativer und einzigartiger sozialer Treffpunkte, wird 1000 PokéStops und Gyms in den 58 Shoppingcentern über Ausstellungsflächen und soziale Bereiche seiner 58 Einkaufszentren verteilen.

Unibail-Rodamco setzt durch diese bemerkenswerte Partnerschaft neue Maßstäbe: Mittels Differenzierung und Innovation unterstreicht das Unternehmen die Einzigartigkeit seiner Zentren. Es ist in Europa das erste Mal, dass Einkaufszentren das beliebte Pokémon GO Spiel anbieten. Damit wird ein komplett neues Erlebnis angeboten, das mittels Augmented Reality alle bisherigen Shoppingerlebnisse übertrifft.

“Wir freuen uns über die historische Partnerschaft und Zusammenarbeit mit Niantic und wollen den Besuch in unseren Centern durch deren innovatives Augmented Reality Spiel bereichern,” erklärt Jean-Marie Tritant, Chief Operating Officer von Unibail-Rodamco. “Wir sind bereits bedeutende Partner in Europa und haben erst kürzlich zum Launch von Ingress zusammengearbeitet – Niantics erstem mobilen Multiplayer Realitätsspiel, das im Jahr 2014 vorgestellt wurde. Pokémon GO ist für Unibail-Rodamco ein weiteres Beispiel für den Einsatz innovativer Technologien, um das Kundenerlebnis zu verbessern und soziale Begegnungszonen zu schaffen.“

“Wir haben Pokémon GO entwickelt, um Spieler zu ermutigen weltweit aktiv zu werden, mit anderen Spielern zu interagieren und die Welt um sie herum zu erkunden. Die Partnerschaft mit Unibail-Rodamco sorgt zudem dafür, dass die Trainer auch im Winter im Warmen spielen können,” meint John Hanke, Chief Executive Officer, Niantic, Inc. “Jedes unserer Einkaufszentren in Europa wird eine große Stückzahl an PokéStops und Gyms für Trainer und deren Freunde beherbergen, um eine unterhaltsame und soziale Umgebung zu schaffen.”

“Nach einem unglaublichen Jahr für Pokémon freuen wir uns sehr über die Zusammenarbeit mit einem Partner, der unseren Spielern noch mehr Möglichkeiten gibt, in seinen Premium Einkaufszentren Pokémons zu fangen,“ sagt Gaku Susai, VP London Operations, The Pokémon Company International.
349 Euro wollen die Österreicher heuer im Durchschnitt für Weihnachtsgeschenke ausgeben – Mehr als die Hälfte kauft im Shoppingcenter – Gutscheine und Spielwaren als Top-Geschenke

Wien/Vösendorf, 11. November 2015: Die Konsumlaune der Österreicher nimmt wieder Fahrt auf. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie* des Marktforschungsinstituts Marketagent.com, bei der 700 Privatpersonen im Auftrag von Unibail-Rodamco, Betreiber der beiden größten heimischen Einkaufszentren Shopping City Süd und Donau Zentrum, befragt wurden. Im Durchschnitt geben die Österreicher heuer rund 349 Euro für Weihnachtseinkäufe aus. Das sind um 42 Euro mehr als noch im Vorjahr. „Die Vorzeichen für das bevorstehende Weihnachtsgeschäft stimmen uns sehr positiv. Wir erwarten für unsere Premium-Einkaufszentren SCS und Donau Zentrum ein starkes  Weihnachtsgeschäft mit Umsatzzuwächsen“, so Thomas Heidenhofer, Country Manager von Unibail-Rodamco Österreich. Männer zeigen sich laut Studie noch spendabler und investieren mit 374 Euro wesentlich mehr in Geschenke als Frauen mit 325 Euro. Ein Drittel der Befragten geben an, sogar mehr als 400 Euro auszugeben.
Gebürtiger Niederländer leitet die Vermietung der beiden größten Einkaufszentren Österreichs – SCS und Donau Zentrum

Wien/Vösendorf, 2. November 2014: Unibail-Rodamco, Europas führendes börsennotiertes Immobilienunternehmen und Betreiber von Shopping City Süd und Donau Zentrum, ernannte Patrick Verwilligen (28) zum neuen Head of Leasing. In dieser Position ist Verwilligen für sämtliche Vermietungsaktivitäten der beiden größten österreichischen Einkaufszentren verantwortlich und führt das neunköpfige Leasing-Team. „Ich freue mich sehr über die neue Herausforderung und werde gemeinsam mit meinem Team auch weiterhin alles daran setzen, die führende Position von SCS und Donau Zentrum auszubauen“, so Verwilligen.

Thomas Heidenhofer, Country Manager Unibail-Rodamco Österreich: „Große Marken nach Österreich zu holen, um den Besuchern einen einzigartigen Mieter-Mix bieten zu können, ist eines der Erfolgsgeheimnisse von SCS und Donau Zentrum. Mit Patrick Verwilligen haben wir einen ausgewiesenen Experten in unseren Reihen, der es gewohnt ist, große Deals mit namhaften internationalen Retailern erfolgreich abzuschließen.“

Patrick Verwilligen ist bereits seit 2011 für Unibail-Rodamco tätig und hatte seitdem verschiedenste Positionen im Leasing Management inne. Von Februar 2013 bis Ende Dezember 2014 war er als Group International Leasing Manager im Pariser Headquarter von Unibail-Rodamco tätig und verhandelte Deals & Verträge mit den führenden internationalen Retailern für den Gesamtkonzern. Verwilligen studierte Business Administration an der University of Alaska in Fairbanks sowie Facility Management und Immobilienwirtschaft an der FH Kufstein. Vor seinem Eintritt bei Unibail-Rodamco war er als Projektmanager bei der Validus Immobilien Holding tätig.
Anton Cech steigt zum Head of Center Management auf und verantwortet fortan die operative Leitung von SCS und Donau Zentrum

Wien/Vösendorf, 24. November 2014: Unibail-Rodamco, Europas führendes börsennotiertes Immobilienunternehmen mit einem Portfolio von 33,6 Mrd. Euro (per 30. Juni 2014) und Betreiber der beiden größten österreichischen Einkaufszentren Shopping City Süd und Donau Zentrum, organisiert das Center Management neu. Anton Cech ist seit 2008 Center Manager in der Shopping City Süd. Der Handelsexperte steigt nun zum Head of Center Management auf und verantwortet neben der operativen Leitung der Shopping City Süd auch die Weiterentwicklung der beiden größten heimischen Shopping Center. „Gemeinsam mit meinem Team möchte ich die einzigartige Stellung beider Center weiter ausbauen. Schwerpunkte für 2015 sind die weitere Verbesserung der Aufenthaltsqualität mit neuen Services und noch mehr Komfort für unsere Besucher“, so Cech.

Matthias Franta neuer Center Manager im Donau Zentrum
Matthias Franta übernahm mit Anfang Oktober die operative Leitung von Wiens größtem Einkaufszentrum. Mit einer verpachtbaren Fläche von 133.000 m2, rund 3.000 Mitarbeitern in über 260 Shops und über 18 Millionen Besucher pro Jahr ist das Donau Zentrum Wiens größtes Einkaufszentrum. Der Wiener studierte Tourism and Leisure Management an der IMC Fachhochschule Krems und schloss seinen Master an der University of Central Lancashire in Großbritannien in International Hospitality and Event Management ab. Franta trat 2010 als Specialty Leasing Manager in das Unternehmen ein und war zuletzt als Deputy Center Manager in der SCS tätig. “Die operative Leitung des größten Shopping Centers in Wien ist eine sehr spannende Herausforderung. Ich freue mich auf die Arbeit mit meinem Team und möchte die Top-Stellung des Donau Zentrums als führendes Shopping- und Lifestyle-Zentrum Wiens weiter vorantreiben”, so Franta.
Weitere Meldungen laden

Willkommen

in unserem Online-Presse-Center für Medien und Journalisten mit allen Meldungen und Downloads zu unserem Unternehmen und unseren Produkten.


Kontakt

LOEBELL UND NORDBERG GmbH
PR / SOCIAL MEDIA / EVENTS 
 
Neutorgasse 12/10
1010 Wien
Fon: +43-1-8904406 DW 0