Meldungsübersicht
Am Anfang war eine Vision.

Salzburg, [31.01.2018]. Ab März 2018 präsentiert Karajan® Cinema Classics GmbH in Kooperation mit FD-Film GmbH einzigartige Konzertmusikaufzeichnungen erstmals in ausgewählten Kinos in Österreich, Deutschland und der Schweiz in noch nie dagewesener Klangqualität. Dank innovativer Soundtechnologien wie Dolby Atmos® bietet Karajan® Cinema Classics ein Musikerlebnis, wie es sich Herbert von Karajan für sein Publikum in seinen kühnsten Träumen vorgestellt hat.

„Mit Karajan Cinema Classics wird das Kino zur dynamischsten Konzertmusikbühne dieser Welt. Wir gehen mit ‚ernster‘ Musik, ohne uns zu verbiegen, dorthin, wo Menschen keinen Smoking brauchen, um etwas wirklich Großartiges zu erleben.“, erklärt Matthias Röder, Geschäftsführer des Eliette-und-Herbert-von-Karajan-Institutes und der Karajan® Cinema Classics GmbH. „Karajan Cinema Classics bringt eine neue Klangdimension, die Herbert von Karajans Traum des immersiven Sounds verwirklicht und unsere Klassik-Fans begeistern wird.“

Kinobesucher erfahren ein vollständiges Eintauchen in die Musik. Sie spüren das knisternde Zupfen der Saiten eines Pizzicatos, Emotionen werden befeuert, wenn das Orchester zum Fortissimo ansetzt.

„(Was) nur für einen kleinen Club von Menschen erreichbar war,
(wird) Gesamtgut einer ganzen Welt.“
– Herbert von Karajan

Entdecken Sie Meisterwerke der Musik in einer völlig neuen Klangdimension.

Von März bis Juli 2018 wird dem Publikum in zunächst fünf Vorstellungen eine Auswahl an herausragenden Konzertmusikfilmen präsentiert, entstanden unter der Bild- und Tonregie von Herbert von Karajan und seiner 1982 eigens hierfür gegründeten Produktionsfirma „Telemondial“. Alle Programme wurden äußerst aufwendig auf Basis der originalen Tonbänder im modernen Soundformat Dolby Atmos® neu gemastert. 

„Ein Musikerlebnis, dass unter die Haut geht. Mit Dolby Atmos wird Karajans Vision jetzt Realität. Der Klang kann  mit dieser Technologie im Raum präzise platziert werden, so dass das Publikum ein nie dagewesenes, authentisches Musikerlebnis erwartet.“, beschreibt Fritz Deininger, Sr. Director Cinema Products EMEA und Indien Dolby Laboratories. „Wir sind froh und stolz, dass Karajan Cinema Classics diese Serie hervorragender Werke mit Dolby Atmos erstmalig ins Kino bringt. Damit wird Musikliebhabern ein noch nie dagewesener Kunstgenuss bereitet.“

„In 5 Jahren wird die Technik so weit sein,
dass wir ein Orchester fast in Lebensgröße
in einem Privatraum reproduzieren können und das,
was nur für einen kleinen Club von Menschen erreichbar war,
Gesamtgut einer ganzen Welt wird.“
– Herbert von Karajan

Karajan® Cinema Classics garantiert ein absolut einzigartiges Kinomusikerlebnis.

Ab März 2018 in ausgewählten Dolby Atmos® Kinos. Der Vorverkauf läuft seit Januar 2018. Infos zu den ausgewählten Kinos und Tickets unter www.karajancinemaclassics.com.

Erste gemeinnützige humane Gewebebank – Einsatz von Humangewebe ist besser verträglich und kosteneffizienter - Eröffnungsfeier mit prominenten Gästen aus Medizin und Wissenschaft, Gesundheitspolitik

Wien, 18.01.2018 – LifeNet Health, der weltweit führende Anbieter von Allograft-Heilungslösungen, eröffnete am 17. Jänner mit einem wissenschaftlichen Symposium sein europäisches Headquarter im dritten Bezirk in Wien. Ausgehend von Wien wird die gemeinnützige Gewebebank ihre Präsenz auf dem europäischen Markt durch die Implementierung eines optimierten Kundendiensts stärken sowie ein Schulungszentrum in der Anwendung von Allograft-Lösungen anbieten.

„Unsere Dependence in Wien stellt als erster europäischer Standort unseres Unternehmens eine Plattform zur Realisierung unserer Visionen in ganz Europa dar. Kombiniert mit unserer Verpflichtung zur Innovation und Hingabe zur Wissenschaft der Heilung, stellt der Standort eine wichtige Quelle für LifeNet Health dar, um unser Dienstleistungsniveau zu forcieren und Beziehungen in der europäischen klinischen Gemeinschaft aufzubauen“, so Rony Thomas, CEO LifeNet Health, über die Bedeutung des neuen Standortes.

Über fünf Millionen Allograft-Implantate bis dato
LifeNet Health vertreibt jährlich mehr als 600.000 Allograft-Implantate in 32 Ländern auf fünf Kontinenten und stellt damit effektives, hochqualitatives Humangewebe wie Gefäße, Knochen, Haut, Herzklappen oder Sehnen sowie zelluläre Transplantate zur Verfügung. Seit 1995 wurden mehr als fünf Millionen Gewebsimplantate erfolgreich zur Transplantation mittels der LifeNet Health Reinigungs-Technologie – ohne bekannter Übertragung von Krankheiten – in Verkehr gebracht und implantiert.

„LifeNet Health schafft mit dem neuen Büro in Wien die Grundlage zur Hoffnung einer Gewebetransplantation vieler tausender Menschen in Europa, die effektive Heilung benötigen“, so Frederic Peycelon, Managing Director LifeNet Health Europe.

Eröffnungsfeier mit prominenten Gästen aus Medizin und Wissenschaft, Gesundheitspolitik
Im Rahmen der offiziellen Eröffnung sprachen Dr. Philipp Heuberer, Wiener Schulter und Sportklinik, Prim. Univ.-Doz. Dr. Thomas Müllner, PhD Vorstand Orthopädie und Traumatologie EKH Wien, Priv-Doz. Dr. Harald K. Widhalm, Uni Klinik für Unfallchirurgie Wien, OA LK Zwettl, Dr. Karl Kaudela, LK Zwettl-Gmünd und Medical Director LifeNet Health Europe sowie Dr. Florian Dirisamer, Orthopädie und Sportchirurgie Linz, als wissenschaftliche Key-Note-Speaker über die steigende Bedeutung und Vorteile des Einsatzes von Humangewebe.

Rony Thomas, CEO LifeNet Health und Dr. Karl Kaudela, Medical Director LifeNet Health Europe begrüßten rund 80 nationale und internationale Vertreter aus Medizin, Wirtschaft, Politik und Wissenschaft, darunter Eugene Young, Chargé d’Affaires ad interim der amerikanischen Botschaft in Wien sowie Dr. Martin Gleitsmann, WKO Abteilungsleiter für Sozialpolitik und Gesundheit, Dr. Thomas Trettnak, Partner bei CHSH Rechtsanwälte GmbH und Dr. Ferdinand Kleemann, Partner bei KPMG, bei der offiziellen Eröffnung des Europa Headquarter von LifeNet Health in Wien.
Die Wiener Agentur Dasuno gestaltet zum zweiten Mal in Folge das Plakatsujet für den renommierten Opernball und setzt dabei Lebendigkeit und Vergänglichkeit einer Ballnacht um.

Wien, 11. Jänner 2018 – Der Wiener Opernball ist der alljährliche Höhepunkt der österreichischen Ballsaison. Mit der Kreation und Umsetzung des Ankündigungsplakates für diese Institution wurde nach dem großen Erfolg ihres Entwurfs letzten Jahres auch heuer wieder das Wiener Designstudio Dasuno betraut. Dabei setzen die Kreativen heuer auf einen ungewöhnlichen künstlerischen Zugang. Geschäftsführerin Nora Sri Jascha: „Lasst Blumen sprechen, sagt man oft. Wir haben das recht wörtlich genommen, und sie erzählen uns von Schönheit, Freude, Leichtigkeit, Eleganz – und Vergänglichkeit.“

Dazu griffen die Designerinnen einen aktuellen Trend in der hippen, jungen Szene sowie den sozialen Medien auf. Typografie wird dabei mit Objekten kombiniert, sodass räumliche Bilder entstehen, in denen sich etwa Blumen um Typografie ranken. Einziger und entscheidender Unterschied: Dasuno setzen das nicht grafisch um, sondern bauen die Buchstaben real aus Holz und verwenden echten Blumenschmuck. Jascha: „Wir stellen das Handwerkliche in den Vordergrund, das Haptische, das in unserer digitalen Welt wieder mehr an Bedeutung gewinnt. So entsteht ein lebendiges Bild, das sich anders gar nicht erzielen lässt.“

Ausgehend von einem Hofmannsthal Zitat aus der Strauß Oper Arabella, „Walzer soll sie auf Blumen tanzen“ nimmt das Dasuno Plakat Bezug auf den üppigen Blumenschmuck des Opernballs. In Zusammenarbeit mit Blumen Doll baute das Team ein Layout, das so magisch und so wenig festzuhalten war, wie eine schöne Ballnacht. Die lebenden Blumen wurden um Holztypografie drapiert und fotografiert. Diese Art von Arbeit bringt ein Element ein, das die Designerinnen bewusst einsetzen: Improvisation. „Wenn man mit lebendigen Werkstoffen wie Blumen arbeitet, dann ist das Ergebnis nicht bis ins letzte Detail planbar. Wie die Blüten konkret aussehen, wie sie gewachsen sind und welche Formen sie gemeinsam ergeben, das verlangt von der Gestalterin, dass sie in einen Dialog mit dem Sujet tritt.“

So wurden unzählige Kombinationen von Blumen, Formen und Farben ausprobiert, verworfen und neu arrangiert, bis ein Bild entstand, das genau den Vorstellungen der Agentur entsprach. Das Ergebnis ist ein Ballplakat, das besonders feierlich ist, besonders filigran und festlich. Ergänzt wird das Blumen-Schrift-Bild von kollagenhaft angeordneten Balletttänzerinnen und -tänzern mit Flügeln, die das Blumenarrangement bestäuben, wie elegante Bienen. Die Tänzerinnen stehen dabei für die Gesamtheit der Künstlerinnen und Künstler der Staatsoper.

Über Dasuno
Dasuno ist ein Wiener Designstudio, das für seine konzeptionell schlüssigen Arbeiten und seinen eigenständigen Illustrationsstil bekannt ist und dafür bereits mehrfach national und international ausgezeichnet wurde. Die Spezialität von Dasuno ist es, Traditionsmarken mit Zeitgeist zu befüllen, also bekannte und beliebte Marken behutsam zu transformieren und modernisieren, sodass sie auch in Zukunft relevant bleiben. Dasuno lieben diese Verbindung von Qualität, Tradition und klassischen Werten mit einem modernen Zugang und Look.

Die Designerinnen arbeiten an jedem Projekt mit viel Liebe, Genauigkeit, Leidenschaft und dem Anspruch etwas Neues und Überraschendes zu produzieren, das präzise auf den jeweiligen Kunden und seine Problemstellung zugeschnitten ist.

Personen am Foto anbei:
Links: Nora Sri Jascha (Kreativdirektorin), Rechts: Susanne Safer (Kundenberaterin)

Credits:
Auftraggeber: Wiener Staatsoper, Maria Großbauer
Designstudio: Dasuno
Kreativdirektion: Nora Sri Jascha
Grafik: Stefanie Fink
Kundenberatung: Susanne Safer

Foto: Christian Maricic
Fotos Tänzer: Wiener Staatsoper / Michael Pöhn
Fotos Amoretten: Marie Jecel
Bildbearbeitung: Malkasten

Rückfragenhinweis und weiteres Bildmaterial:
Dasuno Werbeagentur
Susanne Safer
+43 1 585 7448-14 
susanne.safer@dasuno.com
www.dasuno.com

Keep calm and make tea ... mit den wohlschmeckenden TeeFabrik-Mischungen aus handgepflückten und biologischen Kräutern lässt man den Alltag hinter sich – das ideale Weihnachtsgeschenk für alle Teeliebhaber. TeeFabrik liefert das große Glück im kleinen Glas. Hinter dem Projekt stehen acht Schülerinnen und Schüler der W@lz in Wien

Die "Sendepause" macht ihrem Namen alle Ehre. Mit Lavendel, Lindenblüte, Schafgarbe, Johanniskraut und Schlüsselblume Stress Schluck für Schluck auf die sanfte Tour Adé sagen. Ihre beruhigende Wirkung entfaltet die Mischung schon nach kurzen 6 Minuten – vielleicht ist „Sendepause" deshalb jetzt schon heiß begehrt. Die „Sendepause“ für zwischendurch gibt es um € 4,– auf www.teefabrik.com

"Heizkörper" in die Tasse, wohlig-warmes Gefühl an! Ingwer sorgt neben Rose, Salbei, Rosmarin, Pfefferminze, Thymian und Schafgarbe für maximale Power. Ihre wärmende Wirkung entfaltet die Mischung schon nach 3 bis 6  Minuten. Den „Heizkörper“ zum Aufgießen gibt es um € 4,– auf www.teefabrik.com

Pünktlich zur Weihnachtszeit präsentiert die TeeFabrik das ultimative Chill-out-Programm: Die  TeeFabrik-Geschenkbox. Enthalten in der kleinen Teebox sind eine liebevoll verpackte Teemischung sowie ein Holzstab mit Kandiszucker, erhältlich um € 10,–. Die große Teebox enthält zwei Teemischungen, ein Gläschen Bio-Honig, einen Holzstab mit Kandiszucker sowie ein Teeglas zur perfekten Zubereitung und ein Teesieb – um € 25,– auf www.teefabrik.com

Die Produkte werden innerhalb von 3-5 Werktagen innerhalb Österreichs versendet, Standardversandkosten € 4,50, versandkostenfrei ab € 30,–.
 Hinter der TeeFabrik stehen acht engagierte Schülerinnen und Schüler des Oberstufenrealgymnasiums W@lz, die ihre Produkte im Rahmen eines Junior Company Projektes professionell vertreiben.
 Weitere saisonale Teemischungen im Online-Shop unter www.teefabrik.com.
 
Photocredit:
© Georg Prenn/TeeFabrik
 
Rückfragehinweis:
TeeFabrik
Emma Wilding
Tel: +43 676 540 93 28
E-Mail: office@teefabrik.com
Des Schweines Ende ist der Wurst Anfang: Ein klassisches Drama, wie es das Leben schreibt. Für Robert Buchberger, Fleischhacker in dritter Generation,gehört die Kunst des Wurstens zu seinem daily business."Unsere Spezialität ist es zu wissen, wann man die Tradition wählt und wann das Neue", so der junge Oststeirer, der sein Handwerk nun zeitgemäß als musikalischen Fünfakter auf Vinyl pressen ließ.

Wien, 20. November 2017 - Am Anfang war das Leben. Und das unverkennbare Schmatzen und Grunzen fressender Schweine. Dazu Stimmen aus dem Hintergrund, das Scheppern eines Metallkübels und schon befinden wir uns mitten im ersten von insgesamt fünf Akten der "Wurstplatte" - und zugleich auf dem Hof von Robert Buchberger jun. und seiner Familie.

Ode an das Fleischhacken. Es ist ein wahrlich unkonventioneller Weg, den Robert Buchberger im Rahmen eines Re-Brandings des oststeirischen Traditionsbetriebs wählt, um sein Handwerk zu präsentieren: In Zusammenarbeit mit dem Studio Riebenbauer entstand eine Vinyl-EP, die ausschließlich aus Original-Tonaufnahmen von Buchbergers Hof, seinen Mitarbeitern und der Fleischerei komponiert und in einer limitierten Auflage von 300 Stück produziert wurde. "Wurst" ist eine Ode an das Fleischhacken und die Kunst des Wurstens, die den dramaturgischen Bogen über fünf Akte spannt: Leben - Tod - Fleischhacken - Wursten - Schmaus. "Am Beginn einer guten Wurst steht das Leben. Und der Tod. So entstand schließlich die Idee eines musikalischen Fünfakters. Es ist ein Experiment, eine künstlerische Auseinandersetzung mit dem Vorgang der Wurstherstellung", erklärt Robert Buchberger. Eine derart innovative Herangehensweise an traditionelle Handwerkskunst bleibt natürlich nicht unbeachtet: Bei der diesjährigen Verleihung der "CCA Awards", dem wichtigsten Werbe- und Kreativpreis Österreichs, wurde die "Wurstplatte" insgesamt fünf Mal ausgezeichnet und hat zusätzlich in England bei den D&AD Awards, dem renommiertesten Kreativpreis der Welt, einen Pencil geholt - neben Firmen wie Adidas, Apple und H&M.

Streben nach dem perfekten Geschmack. Seit 1946 widmet sich die Familie Buchberger aus dem oststeirischen Pöllau mit ganzer Leidenschaft dem Fleischerhandwerk. Geschlachtet werden ausnahmslos Tiere aus kleinen landwirtschaftlichen Betrieben im Naturpark Pöllauer Tal und der näheren Umgebung. "Mein Vater kennt jeden unserer Viehbauern und besucht sie beim Fleischkauf seit Jahrzehnten persönlich. Wir verstehen unser Handwerk als Dienst am Geschmack, und diese Haltung leben wir Tag für Tag - mit unserem Tun und durch die Vielfalt unserer Produkte", erklärt Robert Buchberger. Mittlerweile betreibt das Familienunternehmen neun Filialen in der Steiermark und beliefert österreichische Spitzenköche wie "Steira Wirt" Richard Rauch. "Wir bauen auf traditionelle Familienrezepte, etwa für oststeirische Erdäpfelwurst oder unseren Hirschbirnleberkäse. Die Rezepte werden wie ein Schatz gehütet, von Generation zu Generation weitergegeben und feingeschliffen", so Buchberger.


Kontakt Studio Riebenbauer
Karin Riebenbauer

WähringerStrasse 6-8, Top 12,
1090 Wien

Tel: +43 1 997 10 65

kr@riebenbauer.net

www.riebenbauer.net

Kontakt Agentur
LOEBELL NORDBERG
PR / SOCIAL MEDIA / EVENTS
Ann-Sophie Vogel
Neutorgasse 12/10, 1010 Wien
Tel: +43 1 890 44 06-16
av@loebellnordberg.com
www.loebellnordberg.com
Michael Marcovici präsentiert am 25. November 2017 im MuseumsQuartier seinen Roman „Block 55“, eine Lebensgeschichte über David Wenkart, der eine folgenschwere Kryptokreditwährung erfand und zeigt in diesem Rahmen zugleich eine Ausstellung seiner Kunstwerke.

Wien, 20. November 2017: „Kryptowährungen“ und „Blockchain-Technologie“ – diese, bislang nur in Sachbüchern behandelten Begriffe, greift der österreichische Künstler und Unternehmer Michael Marcovici in seinem neuen Roman „Block 55“ auf. Die Präsentation des Buches findet bei freiem Eintritt am Samstag, dem 25. November 2017 um 17:00 Uhr in der Arena 21 im MuseumsQuartier in Wien statt. Neben einer Lesung des Autors, die tiefe Einblicke in den erstaunlichen gesellschaftlichen Wandel durch die Erfindung der „ccoin Blockchain“ erlaubt, werden bei der gleichnamigen Ausstellung faszinierende Werke des Künstlers gezeigt.

In der Autobiografie erzählt der Sohn zweier Holocaust Überlebender, David Wenkart, rückblickend, wie es zu seiner Erfindung der „ccoin Blockchain“ kam. Dem Leser wird vor Augen geführt, wie durch diese neue Kryptokreditwährung Staaten an Macht verloren und das Leben der Menschen einem radikalen Wandel unterzogen wurde.

HELL erleuchten Marcovicis Arbeiten im MuseumsQuartier
In Sachen Kunst experimentiert Marcovici mit unterschiedlichen Medien und Ausdrucksformen. Seine Arbeiten vereinen ein weites Spektrum vielfältiger Materialien wie Stahl, Kohle und Edelholz. Die Ausstellung „Block 55“ richtet ein besonderes Augenmerk auf die Lichtinstallation „HELL“. 222 LED Lampen sind hier in einem einzigen Werk zu dem Schriftzug „HELL“ vereint, dessen Betrachtung nur mithilfe einer Schweißerbrille möglich ist. Die Botschaft ist eine zweideutige und drückt den fortwährenden Kampf zwischen beschwerender Sicht und dem Drang nach Rückzug in die stetig schwindende Privatsphäre aus.

Michael Marcovici: Unternehmer – Künstler - Autor
Unternehmer mit siebzehn, Gründer des Austria Börsenbrief, Verleger von diversen Magazinen, einst Europas größter eBay-Händler und leidenschaftlicher Künstler - Michael Marcovici ist ein wahres Multitalent. Der Wiener führte ein Leben zwischen Aufstieg und Fall, scheute keine Herausforderungen und brachte seine Erfahrungen letztendlich zu Papier. Heute berät und investiert er in Unternehmen im Domain- und Kryptobereich und widmet sich weiter seiner Kunst.

„BLOCK 55“
25. November 2017
17:00 – 22:00 Uhr
MQ – MuseumsQuartier Wiena
Museumsplatz 1, Arena 21
Weitere Meldungen laden

Willkommen

in unserem Online-Presse-Center für Medien und Journalisten mit allen Meldungen und Downloads zu unserem Unternehmen und unseren Produkten.


Kontakt

LOEBELL UND NORDBERG GmbH
PR / SOCIAL MEDIA / EVENTS 
 
Neutorgasse 12/10
1010 Wien
Fon: +43-1-8904406 DW 0


Top Meldungen

Stars im Fußballfieber: Sky Sport Night im Wiener Volkstheater
      
Wien, 04. Juni 2017(BITTE BEACHTEN SIE DIE REDAKTIONELLE SPERRFRIST BIS MONTAG, 05.06.2017 17 Uhr) Anlässlich des Champions League Finales am 03. Juni 2017, das erstmals in extrem scharfem Ultra-HD übertragen wurde, lud Gastgeberin Christine Scheil, Geschäftsführerin Sky Österreich, Top-Promis und Fußballfans zum exklusiven Premium Viewing des Champions League Finales in das geschichtsträchtige Wiener Volkstheater. Nach einem intensiven Spiel gewann Real Madrid mit 4:1 den Champions League Titel gegen Juventus Turin.

Kultur trifft Sport
Unter den rund 800 Gästen wurden zahlreiche österreichische und internationale Prominente aus Kultur, Wirtschaft und Sport gesichtet, darunter auch Filmregisseur Stefan Ruzowitzky, der für Sky die Serie „Acht Tage“ dreht, Schauspielerin Sunnyi Melles, Sky Experte Michael Konsel, Doppel-Olympiasiegerin und Weltmeisterin Michaela Dorfmeister, Mattersburg-Stürmer Stefan Maierhofer, Ex-Austria-Kapitän Manuel Ortlechner, ORF-Star Hanno Settele, Designerin Anelia Peschev,  Schauspielerin Sabine Petzl, Moderator Andreas Moravec, Sängerin Dorretta Carter, Moderator Norbert Oberhauser und A1 CEO Margarete Schramböck.

Christine Scheil, Geschäftsführerin Sky Österreich, zeigte sich begeistert über den großen Andrang: „Wir freuen uns ganz besonders, dass so viele Prominente aus dem Sport aber auch aus dem Kulturbereich unserer Einladung gefolgt sind. Für uns war es ein unvergessliches Erlebnis, in diesem einzigartigen Ambiente des Wiener Volkstheaters die Live-Übertragung des UEFA Champions League Finales umsetzen zu können.“.

Weitere Fotos finden sie unter dem Link: www.andreastischler.com/kunden/sky.zip (© Andreas Tischler)

Über Sky Deutschland:
Mit über 4,9 Millionen Kunden und einem Jahresumsatz von 2 Milliarden Euro gehört Sky in Deutschland und Österreich zu den führenden Entertainment-Unternehmen. Das Programmangebot besteht aus Live-Sport, Spielfilmen, Serien, Kinderprogrammen und Dokumentationen. Sky Deutschland mit Hauptsitz in Unterföhring bei München ist Teil von Europas führender Unterhaltungsgruppe Sky plc. Mehr als 22 Millionen Kunden in fünf Ländern sehen die exklusiven Programme von Sky, wann immer und wo immer sie wollen (Stand: 31.03.2017).

Kontakt Sky Österreich
Sky Österreich GmbH
Judith Mayr 

Head of Communications 

Fon: +43 1/88021-2105 

judith.mayr@sky.at 

www.sky.at


Kontakt Agentur
LOEBELL NORDBERG
PR / SOCIAL MEDIA / EVENTS
Ann-Sophie Vogel
Neutorgasse 12/10, 1010 Wien
Fon: +43-1-890 44 06-10
av@loebellnorberg.com
www.loebellnordberg.com