Meldungsübersicht
Weihnachtsgrüße verschicken und dabei Menschen helfen, die von Armut und Obdachlosigkeit betroffen sind – mit der VinziRast-Weihnachtskarte

Wien, 25. Oktober 2018 - Weihnachten steht vor der Tür und damit die Zeit der Geschenke und der Nächstenliebe. Um diese beiden Dinge in ihrem Kern zu vereinen, entscheiden sich erfreulicherweise viele Menschen vor Weihnachten für etwas Besonderes: Sie verschicken Weihnachtskarten und unterstützen damit gleichzeitig gemeinnützige Institutionen. So auch die VinziRast. Mit der VinziRast- Weihnachtskarte kann man viel bewirken: Durch den Erwerb dieser Weihnachtskarte gegen eine Spende kommt diese direkt jenen Menschen zugute, die von Obdachlosigkeit und Armut betroffen sind – gleich welcher Herkunft. Die VinziRast hat sich zur Aufgabe gemacht, diesen Menschen ein Zuhause, Wärme und Geborgenheit in Gemeinschaft zu bieten.

Erhältlich sind die Weihnachtskarten (Faltkarte, geschlossenes Querformat A5/ 5 Karten gegen eine Spende um € 15) beim alljährlichen VinziRast-Adventmarkt und im Lokal „VinziRast-mittendrin“ in der Währinger Straße im 9. Bezirk. Bestellungen sind per Mail oder über Spenden mit dem Betreff „Weihnachtskarte“ möglich.
E-Mail: kontakt@vinzirast.at
VinziRast-Spendenkonto: IBAN: AT58 1200 0514 1353 3033 I BIC: BKAUATWW
(spendenbegünstigt, Reg.Nr: SO 1364, Spendegütesiegel Nr. 05892)
www.vinzirast.at / Kontakt Tel.: 0664/453 7735

VinziRast Adventmarkt: Donnerstag, 29.11. und Freitag, 30.11., jeweils von 12 bis 19 Uhr
Währinger Straße 19, 1090 Wien oder im Lokal VinziRast-mittendrin, Währinger Straße 19, 1090 Wien / Öffnungszeiten: Mo-Fr, 10-24 Uhr, Sa, 18-24 Uhr
Sowie per Anfrage: kontakt@vinzirast.at (Betreff: Weihnachtskarte)
Mit dem Versand einer VinziRast-Weihnachtskarte Menschen helfen, die von Armut und Obdachlosigkeit betroffen sind

Wien 25. Oktober 2018: Alle Jahre wieder verschicken Unternehmen zur Weihnachtszeit kleine Geschenke an ihre Kunden. Mit der Weihnachtskarte der VinziRast lässt sich diese alljährliche Handlung mit dem weihnachtlichen Gedanken der Nächstenliebe verbinden. Dabei wird der für ein Geschenk vorgesehene Betrag nicht wie gewöhnlich in materielle Kleinigkeiten oder Gutscheine investiert, sondern an die VinziRast gespendet und kommt somit Menschen zugute, die von Armut und Obdachlosigkeit betroffen sind – gleich welcher Herkunft.  Als Dank für den gespendeten Betrag erhalten Unternehmen VinziRast-Weihnachtskarten, die Sie an ihre Kunden versenden – ein kurzer allgemeiner Text auf der Rückseite der Karte informiert über die Social-Responsibility-Haltung und die Unterstützung durch die Menschen in den verschiedenen Einrichtungen der VinziRast ein Bett, ein Zuhause, Wärme und Geborgenheit in Gemeinschaft finden.

Angefragt und bestellt werden können die Karten per E-Mail kontakt@vinzirast.at (Betreff: Weihnachtskarten für Firmen). Den gespendeten Betrag können Firmen steuerlich absetzen.
VinziRast-Spendenkonto IBAN: AT58 1200 0514 1353 3033 I BIC: BKAUATWW
(spendenbegünstigt, Reg.Nr: SO 1364, Spendegütesiegel Nr. 05892)
 www.vinzirast.at/ Kontakt Tel.: 0664/453 7735

Liebe Redakteurinnen und Redakteure,

in Zeiten großer und kommerzieller Weihnachtsmärkte möchten wir Ihre Aufmerksamkeit auch heuer wieder auf einen ganz besonderen Adventmarkt, den VinziRast-Adventmarkt, lenken und bitten um Ankündigung in Ihrem Medium.


VinziRast-Adventmarkt
Stofftaschen und -rucksäcke, Tabletts, Schürzen, Kistln, Topflappen, Holz-Spielzeug und Holz-Spiele, Lavendel-Sackerl, Weihnachtsschmuck und Adventdeko, und, und, und – hergestellt von geflüchteten Menschen im Rahmen des Projektes VinziChance.
Jedes Stück ein Unikat!
Die Weihnachtsgeschenke werden im Rahmen des Projektes VinziChance von geflüchteten Menschen in Handarbeit einzeln hergestellt.

Spenden macht Freude!
Dazu gibt’s Weihnachtspunsch und hausgemachte Kekse im christbaum-geschmückten Innenhof von VinziRast-mittendrin.

Wann: Donnerstag, 29.11. und Freitag, 30.11. jeweils von 12 bis 19 Uhr
Wo: In den Werkräumen des VinziRast-mittendrin, Währinger Straße 19, 1090 Wien
www.vinzirast.at

Very Special:
Georg Breinschmid ist notorisch neugierig, ständig im Wandel und in Bewegung – mit neuen Musikern, neuen Inhalten und immer mit Witz und Humor. Ursprünglich klassischer Kontrabassist und Mitglied der Wiener Philharmoniker, wechselte er unerwartet das Genre und verschrieb sich – sozusagen „off main-stream“ – ganz dem Jazz. In unterschiedlichen Besetzungen überrascht er mit Improvisationen, Experimentierfreude und eigenen Kompositionen. Ein Auftritt mit Solokontrabass bietet die Gelegenheit, das Multitalent Georg Breinschmid konzentriert und in intimer Atmosphäre zu erleben. In seiner ureigenen, unverkennbaren Klangsprache – angesiedelt zwischen Jazz, Klassik, Weltmusik und Improvisation.

Wann: Donnerstag, 29.11. um 16 Uhr
Wo: Im Lokal VinziRast-mittendrin, Währinger Straße 19, 1090 Wien

Hintergrund zum Projekt VinziChance.
Die VinziChance ist ein Integrationsmodell. Mit Hilfe einer Einheit Lernen und Arbeiten – bestehend aus einer Stunde Deutschunterricht und zwei Stunden Beschäftigung in den Werkräumen von VinziRast-mittendrin für Textil, Holz oder Fahrrad – können geflüchtete Menschen hier ihre Fähigkeiten erweitern. In Begleitung ehrenamtlicher Fachleute werden einfache Gegenstände des täglichen Gebrauchs wie zum Beispiel Taschen, Schürzen, Brotkörbe, Kerzenhalter, Tabletts, Hocker und vieles andere eigenhändig hergestellt. Es werden vor allem Recycling-Materialien wie Obstkisten vom Markt, alte Stoff- und Kleidungsreste bzw. gespendete Stoffe verwendet. VinziChance bietet außerdem einen Radl-Check an und macht alte Räder wieder fit.
Täglicher Sprachunterricht und Handwerken tragen wesentlich dazu bei, dass die Teilnehmer*innen über die ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen mit unserer Kultur und Lebensart vertraut werden - und umgekehrt. Neben der so wichtigen Tagesstruktur setzt die VinziChance Impulse zur persönlichen Weiterentwicklung und Beschäftigung. Die Teilnehmer*innen erhalten ein Monatsticket für die öffentlichen Verkehrsmittel in Wien sowie täglich ein warmes Mittagessen aus dem VinziRast-Lokal „mittendrin“.
Ostergeschenke - hergestellt von geflüchteten Menschen im Rahmen des Projektes VinziChance

Ostern steht vor der Tür! Besondere Geschenke zu Ostern oder einfach so. Jedes Stück ein Unikat – hergestellt von geflüchteten Menschen im Rahmen des Projektes VinziChance: Brotkörbe, Eierwärmer, Taschen in verschiedenen Größen, Rucksäcke, Schürzen, Topflappen, Übertöpfe, Tabletts, VinziKistln, Sitzhocker, Zeitungsständer, Brettspiele, Jause-Bretter, Kochlöffel und Salatbesteck sowie exklusive Upcycling-Produkte und noch vieles mehr. Auch einige gebrauchte Fahrräder werden angeboten.
Spenden macht Freude!

Donnerstag, 22.03. und Freitag, 23.03., jeweils von 12 bis 19 Uhr
Werkräume und Innenhof von VinziRast-mittendrin, Währinger Straße 19, 1090 Wien

Special am Donnerstag:
„Bring your bike!“ - Bei gutem Wetter wird im Innenhof ein Radl-Check angeboten.

Special am Freitag:
SUPERTRAMPS Tour „Wien – unser eiskalter Überlebenskampf“ über das Leben auf der Straße mit exklusivem Ausklang beim Ostermarkt.
Treffpunkt: Fr, 23.03., 14 Uhr Laudongasse
Anmeldung: http://supertramps.at/wien-unser-eiskalter-ueberlebenskampf/  

Die Ostergeschenke werden im Rahmen des Projektes VinziChance von geflüchteten Menschen in Handarbeit hergestellt. Ehrenamtliche Mitarbeiter*innen geben den Teilnehmer*innen wochentags Sprachunterricht bzw. begleiten sie in den verschiedenen Werkräumen für Holz, Fahrrad und Textil.
Die VinziChance ist ein Integrationsmodell: Täglicher Sprachunterricht und Handwerken tragen wesentlich dazu bei, dass die Teilnehmer*innen über die ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen mit unserer Kultur und Lebensart vertraut werden - und umgekehrt. Neben der so wichtigen Tagesstruktur setzt die VinziChance Impulse zur persönlichen Weiterentwicklung und Beschäftigung. Die Teilnehmer*innen erhalten ein Monatsticket für die öffentlichen Verkehrsmittel in Wien sowie täglich ein warmes Mittagessen aus dem VinziRast-Lokal „mittendrin“.

Hintergrund zum Projekt VinziChance
Die VinziChance ist ein Integrationsmodell. Mit Hilfe einer Einheit Lernen und Arbeiten – bestehend aus einer Stunde Deutschunterricht und zwei Stunden Beschäftigung in den Werkräumen von VinziRast-mittendrin für Textil, Holz oder Fahrrad – können geflüchtete Menschen hier ihre Fähigkeiten erweitern. In Begleitung ehrenamtlicher Fachleute werden einfache Gegenstände des täglichen Gebrauchs wie zum Beispiel Taschen, Schürzen, Brotkörbe, Kerzenhalter, Tabletts, Hocker und vieles andere eigenhändig hergestellt. Es werden vor allem Recycling-Materialien wie Obstkisten vom Markt, alte Stoff- und Kleidungsreste bzw. gespendete Stoffe verwendet. VinziChance bietet außerdem einen Radl-Check an und macht alte Räder wieder fit.
Täglicher Sprachunterricht und Handwerken tragen wesentlich dazu bei, dass die TeilnehmerInnen über die ehrenamtlichen MitarbeiterInnen mit unserer Kultur und Lebensart vertraut werden - und umgekehrt. Neben der Möglichkeit zur persönlichen Weiterentwicklung und Beschäftigung bietet die VinziChance ihren Projektteilnehmern ein Monatsticket für die öffentlichen Verkehrsmittel in Wien sowie täglich ein warmes Mittagessen aus dem VinziRast-Lokal „mittendrin“.
 
Über die VinziRast
Die VinziRast-Notschlafstelle für 50 bis 60 Personen wird seit 2004 von der Vinzenzgemeinschaft St. Stephan mit ehrenamtlichen Mitarbeitern unter der Leitung von Cecily Corti in Wien Meidling betrieben. Für die Aufnahme gibt es keine Einschränkung wie Nationalität, ethnische Zugehörigkeit oder Geschlecht. Neben der Notschlafstelle biete die VinziRast im selben Haus seit 2008 begleitetes Wohnen für 30 Personen an. Eine Wohngemeinschaft für Alkoholkranke wurde 2010 in der Nachbarschaft eingerichtet. 2013 wurde VinziRast-mittendrin in 1090 Wien eröffnet, wo Wohnungslose und Studierende miteinander leben, lernen und arbeiten. 2016 wurde VinziRast-HOME eröffnet – ein kleines Wohnprojekt für Flüchtlinge.

Kontakt:
Elena Osenstetter
Tel.: +43-1-2350772-16 | Mobil: +43-699-16029150 | Email: e.osenstetter@vinzirast.at

Liebe Redakteurinnen und Redakteure,


in Zeiten großer und kommerzieller Weihnachtsmärkte möchten wir Ihre Aufmerksamkeit auch heuer wieder auf einen ganz besonderen Adventmarkt, den VinziRast-Adventmarkt, lenken und bitten um Ankündigung in Ihrem Medium.

VinziRast-Adventmarkt
Stofftaschen und -rucksäcke, Tabletts, Schürzen, Kistln, Topflappen, Holz-Spielzeug und Holz-Spiele, Lavendel-Sackerl, Weihnachtsschmuck und Adventdeko, und, und, und – hergestellt von geflüchteten Menschen im Rahmen des Projektes VinziChance. Jedes Stück ein Unikat!
Spenden macht Freude!

Wann: Donnerstag, 30.11. von 12 bis 20 Uhr und Freitag, 1.12. von 12 bis 18 Uhr

Wo: VinziRast-mittendrin, Währinger Straße 19, 1090 Wien
www.vinzirast.at

Very Special:

Multi-Instrumentalist Albin Paulus stürzt sich mit Begeisterung auf alles, was schräg und ungewöhnlich ist: Maultrommeln, Dudelsack und vieles mehr… 
Faszinierende Klänge erwarten uns am Donnerstag, 30.11. um 17 Uhr.

Die Geschenke werden im Rahmen des Projektes VinziChance von geflüchteten Menschen in Handarbeit einzeln hergestellt. Ehrenamtliche MitarbeiterInnen geben den TeilnehmerInnen wochentags von 9 bis 10 Uhr Sprachunterricht bzw. begleiten sie von 10 bis 12 Uhr in den verschiedenen Werkräumen für Holz, Fahrrad und Textil. Abschließend gibt es ein gemeinsames Mittagessen.
Wien, 31. März 2017 – Donnerstagabend erzielte Kabarettist Gerold Rudle in der TV-Sendung „Promi-Quizmaster“ auf Servus TV seinen eigenen Home Run, indem er einen Spendenbetrag von 11.600,- € erspielte. Home Run ist die aktuelle Initiative der gemeinnützigen Organisation VinziRast, die im Zuge des Vienna City Marathon, der am 23. April 2017 stattfindet, um Spenden für die Betreuung obdachloser Menschen wirbt.



Die von Cecily Corti gegründete VinziRast bietet obdachlosen Menschen ein Dach über dem Kopf, spendet eine warme Mahlzeit, stellt Duschmöglichkeiten und Ansprache bereit. Mit dem von Gerold Rudle erspielten und gespendeten Betrag von 11.600,- € können die Kosten von 50 obdachlosen Menschen für etwa drei Wochen  gedeckt werden. 
„Zu gewinnen und dadurch andere zu Gewinnern zu machen ist ein tolles Gefühl und hat natürlich auch Spaß gemacht. Home Run und die VinziRast sind sehr effizient helfende Initiativen, die ich sehr gerne unterstütze“, sagt Gerold Rudle in Reaktion auf sein erfolgreiches Antreten. 



Mira Kloss-Zechner und Nicolas Entrup, Initiatoren der Home Run-Initiative sind begeistert über die Unterstützung: „Die Spende von Herrn Rudle ist Motivation und konkrete Hilfe zugleich. Ein großes Dankeschön!“



Bislang konnte die Initiative bereits rund 30 LäuferInnen dazu motivieren, ihre  Teilnahme am Vienna City Marathon dem #homerunvienna zu widmen. Auch von Obdachlosigkeit Betroffene und Flüchtlinge haben im Rahmen der Aktion mit dem Laufen begonnen und werden am 23. April für Home Run an den Start gehen. 



Nach dem Motto „Ich laufe – Du spendest – Wir helfen“ wurden seither EUR 12.000,- für die Deckung der Kosten der Notschlafstelle der VinziRast für obdachlose Menschen gesammelt. Mit der Spende durch das Antreten Gerold Rudles in der Sendung „Promi-Quizmaster“ konnte dieser Betrag nun nahezu verdoppelt werden. 



Jeder kann Teil der Home Run Initiative werden: www.homerunvienna.com

Rückfragehinweis: 

Nicolas Entrup
Tel: +43 660 211 9963
Weitere Meldungen laden

Willkommen

in unserem Online-Presse-Center für Medien und Journalisten mit allen Meldungen und Downloads zu unserem Unternehmen und unseren Produkten.


Kontakt

LOEBELL UND NORDBERG GmbH
PR / SOCIAL MEDIA / EVENTS 
 
Neutorgasse 12/10
1010 Wien
Fon: +43-1-8904406 DW 0