Meldungsübersicht
Das Wiener Immobilienunternehmen INVESTER United Benefits und der Immobilienentwickler UBM Development errichten im Zuge eines Joint Ventures gemeinsam bis Mitte 2021 ein Mixed-Use Wohnbauprojekt in der Pohlgasse – 121 freifinanzierte Mietwohnungen und rund 1.900 Quadratmeter Retailfläche entstehen

Wien, 04. Dezember 2019 – Das Wiener Immobilienunternehmen INVESTER United Benefits und der international tätige Immobilienentwickler UBM Development AG mit Hauptsitz in Wien, vereinen ihre Expertise in der Assetklasse Wohnen beim Joint-Venture Projekt „Pohlgasse 26“. Die Immobilie befindet sich im 12. Wiener Gemeindebezirk und vereint als Mixed-Use Projekt Wohnnutz- mit Retailfläche auf insgesamt rund 6.500 Quadratmetern. Nach Fertigstellung des Projektes Mitte 2021 wird die „Pohlgasse 26“ rund 4.600  Quadratmeter effizienten Wohnraum im Südwesten Wiens bereitstellen. Die insgesamt 121 freifinanzierten Mietwohnungen werden großteils 1-3 Zimmer-Wohnungen, mit einer Größe zwischen 30 und 70 Quadratmetern umfassen und allesamt über Loggia, Balkon oder Dachterrasse verfügen. Herzstück des Gebäudes wird ein großer begrünter Innenhof samt Kinderspielplatz und direkt angrenzenden Gartenwohnungen mit über 4m Raumhöhe sein.

Im Erdgeschoß des Gebäudes entstehen 1.900 Quadratmeter Gewerbefläche. Hier ist es den Entwicklern gelungen den Lebensmittelhändler Merkur weiterhin als Ankermieter zu halten. Realisiert wird das Projekt von der Baufirma Dywidag - Dyckerhoff & Widmann GesmbH. Für das die Ausführungsplanung zeichnet Alexander Katzkow & Partner ZT GmbH verantwortlich.

Michael Klement, CEO von INVESTER: „Mit dem Wohnbauprojekt Pohlgasse schaffen wir es durch intelligente Verdichtung das Potenzial des Standortes vollständig auszuschöpfen und versorgen den aufstrebenden Bezirk Meidling mit hochwertigem Wohnraum. Wir freuen uns das Projekt gemeinsam mit UBM Österreich in Angriff zu nehmen und sind zuversichtlich das Projekt in zwei Jahren fertig zu stellen.“

DI Gerald Beck MRICS, Geschäftsführer von UBM Österreich: „Ein gelungenes Projekt in einer attraktiven Lage gibt uns Gelegenheit, an weitere Entwicklungen im Rahmen dieser funktionierenden Partnerschaft zu denken.“

Wohnen zwischen Schlosspark und Einkaufsstraße mit Nahversorgung direkt im Haus
Das Wohnbauprojekt „Pohlgasse 26“ zeichnet sich durch seine exzellente Lage und gute Infrastruktur in direkter Umgebung aus. Die Meidlinger Hauptstraße, die fünftgrößte Einkaufsstraße Wiens, verläuft nur wenige Parallelstraßen weiter und bietet Gelegenheit zum Shoppen und Flanieren. Das Projekt liegt fünf Gehminuten vom Bahnhof Meidling entfernt, einer der zentralen Zugverkehrsknotenpunkte in Wien. Auch die U-Bahnstationen U4 Meidlinger Hauptstraße und U6 Niederhofstraße sind fußläufig bestens erreichbar. Nur zehn Gehminuten entfernt, befindet sich mit dem Schönbrunnger Schlosspark eines der beliebtesten Erholungsgebiete in Wien. Unter dem Gebäude ensteht darüber hinaus eine Tiefgarage mit 46 Stellplätzen.
Wiener Immobilienunternehmen begleitet den Ankauf von zwei Bauteilen des Fachmarktzentrums am Seyringer Spitz in Floridsdorf für Wiener Investorengruppe und übernimmt Asset Management - Gesamtnutzfläche mit knapp 9.000 Quadratmetern

Wien, 2. Dezember 2019 – Das Wiener Immobilienunternehmen INVESTER United Benefits hat den Ankauf des Fachmarktzentrums „Seyringer Spitz“ im Norden Wiens erfolgreich zum Abschluss gebracht. Eine Wiener Investorengruppe hat die beiden Immobilien in der Seyringerstraße 6-8 sowie 12-14 mit einer Nutzfläche von 5.600 bzw. 3.300 Quadratmetern erworben. Das Fachmarktzentrum beheimatet Mieter wie Fressnapf, Müller, Action, sowie Kik Textil und befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Einkaufszentrum Citygate. In Summe umfassen beide Bauteile 11 Geschäfte und Restaurants.

„Mit dem Erwerb des Seyringer Spitz setzen wir neue Akzente in Sachen Retail und erweitern unser Engagement in dieser Assetklasse. Wir werden bei diesem Standort unsere geballte Kompetenz in Sachen Asset Management einbringen und in den nächsten Monaten eine Vielzahl an Maßnahmen setzen, um die Immobilie nachhaltig aufzuwerten.“, so Michael Klement, CEO Invester United Benefits.

Sey Mein wird zu EKAZENT Seyring
Das Asset Management wird auf neue Beine gestellt und fortan ebenso wie die Bereiche Leasing, Marketing, Mieterbetreuung und Eventmanagement von INVESTER United Benefits übernommen. Im Zuge der Neuentwicklung wird das Fachmarktzentrum in Zukunft unter der Marke und dem neuen Namen EKAZENT Seyring positioniert werden. Mittelfristig soll das Fachmarktzentrum aufgewertet und neue Mieter angesprochen werden.
Das Wiener Immobilienunternehmen INVESTER United Benefits lud anlässlich der Expo Real 2019 zur bereits traditionellen „INVESTER Night“ in die Münchner Innenstadt

München, 8. Oktober 2019: Tolle Stimmung und rund 200 hochkarätige Gäste bei der dritten „INVESTER Night“: Das Wiener Immobilienunternehmen INVESTER United Benefits lud zum Auftakt der Expo Real Immobilienmesse auch heuer wieder Geschäftspartner, Freunde und Wegbegleiter zum bereits traditionellen Empfang in die Hugo´s Wein & Champagnerbar. Am Promenadeplatz in der Münchner Innenstadt tauschte sich das „Who is who“ der österreichischen Immobilienwirtschaft bei ausgelassener Stimmung über aktuelle Trends und Entwicklungen in der Branche aus. INVESTER CEO Michael Klement begrüßte neben zahlreichen Geschäftspartnern und Investoren auch Freunde und Wegbegleiter des Unternehmens darunter Ralf Wohltmann (Direktor, VZB), Dr. Andreas Ridder (Geschäftsführer, CBRE), Connor Ryterski (Managing Director, prizeotel), Dr. Michael Lagler (Partner, Schönherr), Florian Kammerstätter (Geschäftsführer, CC Immobilien), Mag. Franz Pöltl (Geschäftsführender Gesellschafter, EHL Investment), DI Sandra Bauernfeind (Geschäftsführende Gesellschafterin, EHL Wohnimmobilien), Benedikt Gabor (Head of Real Estate Investments, Deutsche Rückversicherung) und DI Gerald Beck (Geschäftsführer Österreich, UBM).

„Es macht uns stolz, dass sich die INVESTER Night in so kurzer Zeit zu einem Fixtermin in der Branche entwickelt hat und auch heuer wieder trotz vollem Terminkalender so viele Top-Entscheider aus Immobilien, Wirtschaft und Finanzen unserer Einladung gefolgt sind.“, so INVESTER Geschäftsführer und Gastgeber Michael Klement.
Das Wiener Immobilienunternehmen verkauft für eine Wiener Investorengruppe das Projekt Y Towers in der niederländischen Hauptstadt Amsterdam an Union Investment

Wien, 2. Oktober 2019 – INVESTER United Benefits hat den gesamten Transaktions- und Verkaufszprozess für das Hotel- und Wohnturmprojekt Y Towers in Amsterdam erfolgreich strukturiert und zum Abschluss gebracht. Verkäufer ist ein Joint Venture, bestehend aus einer Wiener Investorengruppe und der IES Immobilien-Projektentwicklung GmbH. Das Projekt mit einem Volumen von rund 460 Millionen Euro wurde in den vergangenen Jahren von den Joint-Venture Partnern gemeinsam entwickelt. Über den Kaufpreis wurde zwischen den Vertragspartnern Stillschweigen vereinbart. Auf Beraterseite waren für die Verkäufer neben Schönherr Rechtsanwälte auch die niederländische Kanzlei Houthoff tätig.

„Wir sind sehr stolz darauf, dass wir dieses außerordentliche Projekt im Herzen Amsterdams, das zu den größten Bauprojekten in den Benelux-Staaten zählt, mitentwickeln durften und freuen uns, die Weiterentwicklung des Projekts nun an Union Investment zu übergeben“, so Michael Klement, CEO von INVESTER United Benefits.  


Der Standort des Projekts Y Towers befindet sich im Zentrum von Amsterdam im angesagten Stadtteil Overhoeks im Bezirk Amsterdam Noord direkt am nördlichen Ufer des Flusses IJ. Das Boomviertel Overhoeks wurde vormals industriell genutzt und gilt heute als eines der größten Entwicklungsgebiete in den Niederlanden. In unmittelbarer Nachbarschaft befinden sich zudem die beiden Sehenswürdigkeiten A`dam Tower und das EYE Film Museum.
Das Wiener Immobilienunternehmen INVESTER United Benefits errichtet bis Ende 2021 in der Lavaterstraße in Wien Donaustadt ein modernes Mixed-Use Wohnprojekt, bestehend aus 251 freifinanzierten Mietwohnungen und rund 3.650 Quadratmetern Retailfläche

Wien, 18. September 2019 – Nur wenige Wochen nach dem Spatenstich für das aktuell größte privatfinanzierte Wohnbauprojekt in Wien Simmering startet das Wiener Immobilienunternehmen mit dem nächsten Großprojekt in der Assetklasse Wohnen. In der Lavaterstraße in Wien Donaustadt errichtet INVESTER auf einem rund 21.500 Quadratmeter großen Areal einen modernen Wohn- und Retailkomplex mit 251 freifinanzierten Mietwohnungen. Das Projekt mit einer Gesamtnutzfläche von mehr als 15.000 Quadratmetern ist als Mixed-Use Development konzipiert und vereint Wohnnutz- und Retailflächen auf einem Standort. Im Erdgeschoss des Gebäudes entstehen demnach 3.650 Quadratmeter Einzelhandelsfläche, für die mit dem Lebensmitteldiskonter Hofer bereits ein prominenter Mieter gewonnen werden konnte. Das Projekt trägt der aktuellen Nachfragesituation am Wiener Wohnungsmarkt Rechnung und wird zu einem großen Teil 1-3 Zimmer-Wohnungen mit einer Größe zwischen 30 und 70 Quadratmetern umfassen und so dringend benötigten Wohnraum für Singles, Paare und Kleinfamilien zur Verfügung stellen. Realisiert wird das Projekt von Swietelsky Bau, für das architektonische Konzept zeichnet Architekt Michal Hadam (mh.Architects) verantwortlich.

Michael Klement, CEO INVESTER anlässlich des Spatenstichs: „Das Projekt Lavater 2 ist bereits das zweite Wohnprojekt, mit dem wir heuer in die Umsetzung starten. Das Projekt ist für uns insofern spannend, weil wir hier nicht nur Retail und Wohnen im Sinne der Verdichtung vereinen, sondern auch jenen Wohnraum schaffen der gerade bei jungen Menschen sehr stark nachgefragt wird.“

Modernes Wohnen mitten in der Donaustadt
Die Wohnungen bestehen zu einem überwiegenden Teil aus ein, zwei oder drei Zimmern und sind für Singles, Paare aber auch Kleinfamilien konzipiert. Eine hochwertige und funktionale Ausstattung ist ebenso Teil des Konzepts wie intelligent geplante Wohnungsgrundrisse. Alle Wohnungen verfügen über Loggia, Balkon oder Dachterrasse und bieten so zusätzlichen Platz im Freien mit Blick auf den begrünten Innenhof. Darüber hinaus wird der Gebäudekomplex über Gemeinschaftsräume als auch Paketboxen, Fahrradräume und eigene Kellerabteile verfügen. Unter dem Gebäude ensteht eine Tiefgarage mit 128 Stellplätzen.

U-Bahn vor der Haustür und Naherholungsgebiete in umittelbarer Nähe
Das Projekt Lavater 2 bietet ein ideales Zuhause für all jene, die smartes und modernes Wohnen im Grünen schätzen und dennoch das urbane Treiben nicht missen wollen. Mit der Lage direkt an der U2-Station Aspernstraße ist nicht nur das Stadtzentrum in knapp 20 Minuten erreichbar, sondern auch wichtige Gesundheits- und Bildungseinrichtungen wie das Donauspital, die drei größten Universäten der Stadt (WU, TU und Hauptuniversität), das Business Quartier Viertel Zwei aber auch die Mariahilferstraße. Lokale Einkaufsmöglichkeiten bieten die direkt im Gebäude angesiedelten Nahversorger sowie das nahegelegene Donau Zentrum. Die Qual der Wahl haben die zukünftigen Bewohner wenn es um die Freizeitgestaltung geht: Sowohl mit der U-Bahn als auch mit dem Fahrrad erreicht man in nur wenigen Minuten die Alte Donau und das Naherholungs- und Naturschutzgebiet Lobau.
Größtes Meeting- und Konferenzhotel Österreichs mit 50.000 Quadratmetern Gesamtnutzfläche wechselt den Besitzer – Wiener Investorengruppe verkauft an südkoreanisches Investmentkonsortium

Wien, 12. August 2019
– Das Wiener Immobilienunternehmen INVESTER United Benefits hat den strukturierten Verkaufsprozess zur Veräußerung des Hilton Vienna am Stadtpark begleitet und die Transaktion mit einem Transaktionsvolumen von mehr als 370 Millionen Euro erfolgreich zum Abschluss gebracht. Die rechtlichen und steuerrechtlichen Agenden wurden dabei von der Kanzlei Schönherr Rechtsanwälte sowie dem Prüfungs- und Beratungsunternehmen EY Österreich betreut. Verkäufer der Immobilie sind zwei Wiener Family Offices. Gekauft wurde die Landmark-Immobilie von WEALTHCORE Investment Management GmbH für ein südkoreanisches Investmentkonsortium. INVESTER United Benefits hat ebenfalls bereits den Ankauf im Jahr 2016 begleitet und war seitdem für das gesamte Asset Management verantwortlich.

Michael Klement, CEO von INVESTER: „Der erfolgreiche Abschluss dieser Transaktion ist ein weiterer Meilenstein in der INVESTER Unternehmensgeschichte. Wir freuen uns sehr, dass uns erneut das Vertrauen entgegengebracht wurde und wir eine der größten Hoteltransaktionen des Jahres in ganz Europa federführend begleiten durften. Damit schließen wir auch den dreijährigen Zyklus seit dem Ankauf im Jahr 2016 ab."

Das Hilton Vienna ist Österreichs größtes Meeting- und Konferenzhotel mit einer Gesamtnutzfläche von rund 50.000 Quadratmetern auf insgesamt 15 Stockwerken. Das 1975 eröffnete Hotel wird aktuell bei laufendem Betrieb modernisiert und ausgebaut. Nach Abschluss der Umbau- und Modernisierungsarbeiten wird das Hotel rund 660 Zimmer, davon 70 Suiten beherbergen.

„Den vorgegebenen Business Plan haben wir in den vergangene drei Jahren durch intelligentes Asset Management und die bereits laufenden Development- und Refurbishmentmaßnahmen zu hundert Prozent erfüllt. Mit dem Ausbau des Hotels können wir darüber hinaus eine nachhaltig wachsende Wertschöpfung für den Kongressstandort Wien sicherstellen.“ so Michael Klement.
Weitere Meldungen laden

Willkommen

in unserem Online-Presse-Center für Medien und Journalisten mit allen Meldungen und Downloads zu unserem Unternehmen und unseren Produkten.


Anmelden

Sie wollen unsere aktuellen Medienmitteilungen automatisch per E-Mail erhalten? Dann tragen Sie einfach Ihre Daten in unseren Presseverteiler ein:

Zum Presseverteiler