Meldungsübersicht
Ab sofort bieten die mehr als 50 Restaurants und Kaffeehäuser in Wiens größtem Einkaufszentrum wieder ihr vielfältiges gastronomisches Angebot zum vor Ort genießen an

Wien, 15. Mai 2020 – Nachdem seit dem 2. Mai wieder alle Geschäfte im Donau Zentrum geöffnet haben, feiert am heutigen Freitag auch die Gastronomie in Wiens größtem Einkaufszentrum ihr Comeback. Ab sofort bieten die mehr als 50 Restaurants und Kaffeehäuser im Center wieder ihre kulinarische Vielfalt zum vor Ort genießen an. Auch der im Vorjahr neu eröffnete Gastronomie- und Entertainmentbereich „The Kitchen“ mit seinen rund 20 Restaurants ist wieder zur Gänze geöffnet und ermöglicht eine kulinarische Weltreise von Klassikern wie Pasta und Pizza, Steaks und Burger über trendige vietnamesische, indische oder japanische Spezialitäten bis hin zu österreichischen Schmankerln. Geöffnet haben die Gastronomiebetriebe in „The Kitchen“ bis 22:00 Uhr.

Um den Besuchern trotz Covid-19 Vorgaben kulinarische Höhepunkte und eine angenehme Genussatmosphäre bieten zu können, wurden bereits in den vergangenen Tagen seitens des Center Managements gemeinsam mit den Gastronomen zahlreiche Maßnahmen umgesetzt: Sämtliche Restaurants wurden umfassend desinfiziert und gereinigt, die Anzahl an Tischen und Sitzplätzen reduziert und Bodenmarkierungen sowie Hinweisschilder angebracht. Um die Gastronomie im Center aktiv und nachhaltig zu unterstützen, laufen aktuell Gespräche seitens des Center Managements mit Lieferdiensten, um einen Zustelldienst im Umkreis des Donau Zentrums zu ermöglichen.

„Viele unserer Besucher wünschen sich beim Einkaufen die Möglichkeit sich hinzusetzen und etwas Leckeres zu essen. Wir sind froh, dass wir ihnen diesen Wunsch nun wieder erfüllen können und unser vielfältiges kulinarisches Angebot wieder in vollem Umfang zur Verfügung steht“, so Zsolt Juhasz, Center Manager des Donau Zentrums.

Shoppingvergnügen mit Maskenpflicht im Center
Selbstverständlich gilt im gesamten Center nach wie vor die behördlich verordnete Maskenpflicht für Kunden und Mitarbeiter. Um den Besuchern ein möglichst angenehmes Einkaufserlebnis zu bieten und gleichzeitig die Sicherheit und Gesundheit für alle Besucher und Mitarbeiter zu gewährleisten, wurden die Reinigungsintervalle intensiviert, die Gehwege und Verkehrsflächen des Centers werden laufend maschinell, die WC-Anlagen und Balustraden durch das geschulte Reinigungspersonal gereinigt bzw. desinfiziert. Es sind ausreichend Desinfektionsmittelspender bei allen Eingängen, Toilettenanlagen sowie Rezeptionen bereitgestellt. Darüber hinaus gibt es im gesamten Center Bodenmarkierungen und Hinweisschilder, die alle Besucher auf die geltenden Maßnahmen aufmerksam machen und auch die Einhaltung des Sicherheitsabstands von mindestens einem Meter gewährleisten sollen.

Alle Infos unter www.donauzentrum.at
Wiens größtes Einkaufszentrum öffnet nach der Corona bedingten Teilschließung am morgigen Samstag – erhöhte Reinigungsintervalle und Maskenpflicht im Center

Wien, 1. Mai 2020 – Comeback in der Donaustadt: Ab morgen Samstag 09:00 Uhr sind die Tore zu Wiens größtem Einkaufszentrum wieder geöffnet. Die mehr als 260 im Center angesiedelten Geschäfte sperren wieder auf, nachdem in den letzten Wochen nur systemrelevante Shops im Center geöffnet waren. Das Kino bleibt vorläufig noch geschlossen. Bei den rund 20 Restaurants im Gastronomie- und Entertainment Bereich „The Kitchen“ gibt es weiterhin - bis zur behördlich avisierten Wiedereröffnung am 15. Mai - eine umfangreiche Auswahl an Speisen zum Abholen. Damit steht nun nahezu wieder das gesamte Angebot für Besucherinnen und Besucher zur Verfügung – unter Einhaltung besonderer Maßnahmen für Sicherheit und Gesundheit.

„Wir freuen uns sehr, dass die Wiedereröffnung nun unmittelbar bevorsteht. Die Shoppartner und Mitarbeiter des Donau Zentrums blicken mit großer Freude dem Re-Opening am Samstag entgegen. Seitens des Centermanagements haben wir eine Vielzahl an Maßnahmen gesetzt, um die Sicherheit und Gesundheit unserer Kunden und Mitarbeiter zu gewährleisten und gleichzeitig ein angenehmes Einkaufserlebnis zu ermöglichen“, so Zsolt Juhasz, Center Manager des Donau Zentrums.

Donau Zentrum als bedeutender Wirtschaftsfaktor für die Donaustadt
Als größtes Einkaufszentrum Wiens inklusive Bürokomplex samt Ärztezentrum kommt dem Donau Zentrum eine wichtige Rolle bei der Nahversorgung des größten Wiener Gemeindebezirks zu. Mit rund 260 Shops, deren Vielfalt vom lokalen Einzelhändler bis zum global tätigen Modehaus reicht, trägt das Donau Zentrum nachhaltig zur wirtschaftlichen Entwicklung und lokalen Wertschöpfung bei. Das Donau Zentrum ist Arbeitsplatz für über 3.600 Menschen und darüber hinaus mit rund 19 Millionen Besuchern pro Jahr ein wesentlicher Wirtschaftsfaktor weit über die Grenzen Wiens hinaus.

Shoppingvergnügen mit Maskenpflicht im Center
Selbstverständlich gilt in allen Geschäften die behördlich verordnete Maskenpflicht für Kunden und Mitarbeiter. Um den Besuchern ein möglichst angenehmes Einkaufserlebnis zu bieten und gleichzeitig die Sicherheit und Gesundheit für alle Besucher und Mitarbeiter zu gewährleisten, wurden seitens des Centermanagements zahlreiche zusätzliche Maßnahmen umgesetzt: Die Reinigungsintervalle werden intensiviert, die Gehwege und Verkehrsflächen des Centers laufend maschinell, die WC-Anlagen und Balustraden durch das geschulte Reinigungspersonal gereinigt bzw. desinfiziert. Es werden ausreichend Desinfektionsmittelspender bei allen Eingängen, Toilettenanlagen sowie Info-Desks zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus wird es im gesamten Center Bodenmarkierungen und Hinweisschilder geben, die alle Besucher auf die geltenden Maßnahmen aufmerksam machen und auch die Einhaltung des Sicherheitsabstands von mindestens einem Meter gewährleisten sollen.

Alle Infos unter www.donauzentrum.at

Zsolt Juhasz – bislang stellvertretender Center Manager übernimmt die operative Leitung von Wiens größtem Einkaufszentrum

Wien, 11. März 2020 Das Wohnzimmer der Wiener bekommt einen neuen Center Manager. Zsolt Juhasz (37) übernahm mit 1. März 2020 das Center Management von Wiens größtem Einkaufszentrum. Mit einer verpachtbaren Fläche von 133.000 Quadratmetern, rund 3600 Mitarbeitern in 260 Shops und über 19 Millionen Besuchern pro Jahr ist das Donau Zentrum das frequenz- und umsatzstärkste Einkaufszentrum in Wien. Anton Cech bleibt in seiner Funktion als „Head of Center Management“ von Unibail-Rodamco-Westfield in Österreich und wird zukünftig noch intensiver die strategische Weiterentwicklung der beiden größten österreichischen Einkaufszentren SCS und Donau Zentrum vorantreiben. Der gebürtige Ungar Juhasz ist bereits seit 2017 bei Unibail-Rodamco-Westfield und war zuletzt als stellvertretender Center Manager im Donau Zentrum tätig. 

Zsolt Juhasz verfügt wie nur wenige in der Branche über umfangreiches Know-how und langjährige Erfahrung in den Bereichen Retail und Hospitality. Hier bringt er wertvolles Wissen mit, das er in der Leitung und Weiterentwicklung des Donau Zentrums mit Schwerpunkt auf Shopping, Experience und Entertainment einbringen kann“, so Anton Cech, Head of Shopping Center Management Österreich bei Unibail-Rodamco-Westfield. 

Wahl-Donaustädter mit internationaler Retail und Hospitality Erfahrung 

Zsolt Juhasz begann seine berufliche Karriere in der Tourismus- und Hotelbranche, wo er unter anderem in renommierten Hotels in London, Glasgow und Wien tätig war. Seine Ausbildung im Bereich Hospitality und Tourismus schloss er an der University of Strathclyde in Glasgow ab. In Kürze wird er den Masterlehrgang in Executive Management an der FH Wien der WKW abschließen. Von 2014 bis 2016 war er als Operation Manager bei Lagardère Travel Retail für die operative Leitung der österreichischen Outlets auf den Flughäfen Wien, Graz und Salzburg verantwortlich. Vor seinem Wechsel zu Unibail-Rodamco-Westfield leitete er als Area Manager und Geschäftsführer einer in Hamburg ansässigen internationalen Hotelgruppe den Aufbau, die Akquisition und die operative Leitung von Hotels in Wien und Budapest. Der Wahl-Donaustädter wohnt seit mehr als 10 Jahren im Bezirk und ist für sein ausgeprägtes soziales Engagement bekannt. Er hat federführend das Projekt „Sozialmarkt im Donau Zentrum“ konzipiert und erfolgreich zur Realisierung gebracht.

In Wiens größtem Einkaufszentrum dreht sich von Donnerstag, dem 5. März bis Samstag, 7. März alles um das Thema Fashion und Beauty – Dance-Fashion-Shows sorgen für spektakuläre Unterhaltung

Wien, 2. März 2020 – Mit der Eröffnung des Fashion Village am kommenden Donnerstag, dem 5. März 2020 beginnt im Donau Zentrum offiziell der Fashion-Frühling! Zahlreiche Programm-Highlights und Aussteller bieten alles was das Mode und Beauty-Herz begehrt: Im Mittelpunkt stehen die spektakulären Dance-Fashion-Shows, bei denen die neusten Mode-Trends präsentiert werden. Top-Marken wie Gant, Vero Moda und Esprit zeigen die neusten Looks der Saison. Für Stimmung sorgt Ö3 DJane Melinda mit Lounge und Funk Sounds.

Beauty und Fashion Trends auf 250 Quadratmetern
Das Fashion Village befindet sich auf der Veranstaltungsfläche Arena und bietet neben Beauty-Stationen und Workshop-Bereichen auch eine Fotocorner. Alle Besucher sind zum Mitmachen und Ausprobieren eingeladen: Bei den Beauty-Profis von NYX & Clarins kann man sich Tipps- und Tricks für ein professionelles Make-up holen. Die Fashion-Experten der Modeakademie Sitam zeigen wie man Vintage-Kleidung neuen Glanz verleiht.
Zum perfekten Look gehört auch die passende Frisur: Bei der Hairstyling-Station gibt es die neusten Trends in Sachen Locken, Wellen und Zöpfe sowie Styling-Tipps für zuhause. Auch die Männer kommen nicht zu kurz: Beim Pop-up Barbershop von DAGY´S werden die neuesten Styles für Haare und Bart vorgestellt. Bunt und ausgefallen wird es beim Workshop von LUSH, wo die Besucher selbst Badebomben und Schaumbäder herstellen können. Die Öffnungszeiten des Fashion Village sind jeweils von Donnerstag bis Samstag, von 12:00 bis 18:00 Uhr. Alle Infos unter www.donauzentrum.at/fashionvillage
Touchdown in Wiens größtem Einkaufszentrum! Am Sonntag dem 2. Februar überträgt das Donau Zentrum den Super Bowl live und bei freiem Eintritt im neuen Entertainment- & Gastronomiebereich „The Kitchen“ – Family Sunday am Nachmittag mit Cheerleader Show und Football Erlebnisstationen

Wien, 30. Jänner 2020 – Am kommenden Sonntag ist der Tag, auf den alle Football-Fans gewartet haben: Der 54. Super Bowl findet im Hard Rock Stadium in Miami Gardens in Florida statt und wird weltweit über eine halbe Milliarde Zuschauer begeistern. Im Donau Zentrum wird das Megaevent ab 19:30 Uhr in „The Kitchen“ gefeiert, dem neueröffneten Entertainment- & Gastronomiebereich, der ein vielfältiges kulinarisches Angebot bietet und regelmäßig zur Location für außergewöhnliche Events wird. Tolle Highlights sorgen für ein gebührendes Warm-Up bis zum Anpfiff: Die Legendary Daltons & American Girls bieten musikalische Unterhaltung mit ihrer Rock’n’Roll Musik. Außerdem gibt es Gratis Dunkin Donuts (solange der Vorrat reicht) für Donau Zentrum VIPs und ein Gewinnspiel mit tollen Preisen. Um Mitternacht startet dann die Live-Übertragung auf der 15 Quadratmeter großen Leinwand.

Family Sunday mit Super Bowl Special
Bereits am Nachmittag erwartet die Besucher ein spektakuläres Football-Erlebnis beim Family Sunday von 14:00 – 17:00 Uhr: Die Premium Dancers sorgen mit insgesamt vier mitreißenden Cheerleading-Shows für tolle Stimmung. Bei der interaktiven Show sind alle Kinder zum Mittanzen eingeladen und können selbst die Kunst des Cheerleadings entdecken. Anschließend werden im Kinderworkshop Pompoms gebastelt. Darüber hinaus bieten zwei Football-Erlebnisstationen die Möglichkeit den beliebten Sport aus Amerika selbst zu erleben.

Alle Infos unter www.donauzentrum.at
Die App zur Rettung von Lebensmitteln kommt ab sofort in den beiden größten österreichischen Einkaufszentren zum Einsatz – Partnerbetriebe zum Start sind Nordsee, Dunkin Donuts und Backwerk

Wien, 28. Jänner 2020 – Lebensmittelretten leicht gemacht: Mit der App "Too Good To Go" können Besucher der SCS und des Donau Zentrums ab sofort ganz einfach einen Beitrag gegen Lebensmittelverschwendung leisten und davon selbst profitieren. Über die App bieten die Partnerbetriebe ihre überschüssigen Speisen zu stark vergünstigten Preisen zur Selbstabholung an. Mit dabei sind bereits Nordsee, Dunkin Donuts und Backwerk, weitere sollen zukünftig folgen. Center-Besucher sehen durch einen Blick in die App wo welche Angebote aktuell zur Verfügung stehen. So entsteht eine Win-Win-Win-Situation: Ausgezeichnetes und vergünstigtes Essen für die Kundschaft, weniger Verschwendung für die Betriebe und Ressourcenschonung für die Umwelt.

“Die Verschwendung von Lebensmitteln ist zu einem Problem geworden, das uns alle betrifft. Wir freuen uns deshalb sehr, durch die Kooperation mit Too Good To Go unseren Besuchern einen weiteren innovativen Service anbieten zu können und gleichzeitig unsere Bestrebungen in Sachen Ressourcenschonung und Umweltschutz weiter auszubauen.“ so Matthias Franta und Anton Cech, die Centermanager von SCS und Donau Zentrum

“Wir freuen uns mit der SCS und dem Donau Zentrum starke Partner an unserer Seite zu haben. Die hohe Dichte an gastronomischen Betrieben macht es Besuchern besonders einfach, mit Too Good To Go ein Zeichen gegen Lebensmittelverschwendung zu setzen“, so Georg Strasser, Country Manager von Too Good To Go Österreich  

Einkaufszentren als optimal Partner
Die Kooperation zwischen "Too Good To Go" und den beiden Shopping-Centern SCS und Donau Zentrum ist österreichweit die erste ihrer Art. Gerade Einkaufszentren bieten besonders vielversprechende Voraussetzungen für den Erfolg der App. Durch die hohe Besucherdichte gibt es für die überschüssige Ware der Partnerbetriebe zahlreiche potenzielle Abnehmer in unmittelbarer Nähe. Für Besucher, die sich bereits im Einkaufzentrum befinden, ist der Weg zum nächsten Too Good To Go Partner nur ein Katzensprung.

Alle Infos unter www.scs.at und www.donauzentrum.at
Weitere Meldungen laden

Willkommen

in unserem Online-Presse-Center für Medien und Journalisten mit allen Meldungen und Downloads zu unserem Unternehmen und unseren Produkten.


Anmelden

Sie wollen unsere aktuellen Medienmitteilungen automatisch per E-Mail erhalten? Dann tragen Sie einfach Ihre Daten in unseren Presseverteiler ein:

Zum Presseverteiler