23.07.2021

Amnesty International „Donation Wall“ in der SCS

SCS x Amnesty International

Tomas Urbanovsky, Center Manager der Shopping City Süd und Annemarie Schlack, Geschäftsführerin von Amnesty International in Österreich

Zu dieser Meldung gibt es: 3 Bilder

Gemeinsames Projekt von Shopping City Süd und Amnesty International: Besucher können an der Spendenwand via NFC-Terminal fünf, zehn oder 20 Euro spenden – SCS verdoppelt die ersten 100 Spenden

Wien, 23. Juli 2021 – Es ist ein gemeinsames Projekt, das es so in einem Einkaufszentrum in Österreich noch nicht gegeben hat. Die Shopping City Süd stellte Amnesty International für die nächsten vier Monate eine große „Donation Wall“ zur Verfügung. Die Besucher der SCS haben so die Möglichkeit, die Menschenrechtsorganisation und aktuelle Kampagnen kennenzulernen und vor Ort unkompliziert und kontaktlos via NFC-Terminal fünf, zehn oder 20 Euro direkt an Amnesty International zu spenden. Die in der SCS abgebildete erfolgreiche Kampagne für die kambodschanische Menschenrechtsverteidigerin und Landrechtsaktivistin, Tep Vanny zeigt was hartnäckige Menschenrechtsarbeit bewirken kann - Tep Vanny ist jetzt frei. Aktuell setzt sich Amnesty für zwei in Teheran inhaftierte Österreicher ein. Zu finden ist die Donation Wall im Bereich des besucherstarken Food Courts in der Nähe des Water Plaza auf Ebene 1.

„Amnesty International leistet seit Jahrzehnten einen wertvollen und wichtigen Beitrag zum Schutz von Menschen und Menschenrechten weltweit. Wir freuen uns sehr über die Möglichkeit mit der Donation Wall einen kleinen Beitrag leisten zu können und werden auch die Spendensumme der ersten 100 Personen verdoppeln“, so Tomas Urbanovsky, Center Manager der Shopping City Süd.

Amnesty International setzt sich weltweit für Menschen in Gefahr ein, die unschuldig in Gefängnissen sitzen, ohne Rechtsgrundlage festgehalten werden oder in meist grob unfairen Prozessen verurteilt wurden. Oft, so wie im Fall der Kambodschanerin Tep Vanny, sind es Menschenrechtsaktivist*innen, die wegen der friedlichen Ausübung ihrer Menschenrechte willkürlich inhaftiert wurden. „Tep Vanny ist ein Symbol für friedlichen Widerstand und den Umgang vieler Regime mit Menschenrechten. Aber sie ist auch ein Zeichen dafür, dass die Arbeit und der Einsatz von Amnesty International wirken. Tep Vanny ist nach den anhaltenden Protesten von tausenden Menschen freigekommen. Dieser Fall und viele andere Erfolge spornen uns an, weiter diesen Weg zu gehen“, so Annemarie Schlack, Geschäftsführerin von Amnesty International in Österreich.

Aktuell fordert Amnesty unter anderem die Freilassung der zwei in Teheran unter katastrophalen Haftbedingungen inhaftierten Österreich-Iraner Massud Mossaheb und Kamran Ghaderi, die aufgrund von unter Folter bzw. durch Drohungen zustande gekommenen Geständnisse zu mehreren Jahren Haft verurteilt wurden. „Seit über fünf Jahren wachsen Kamran Ghaderis Kinder ohne ihren Vater auf. Es ist allerhöchste Zeit, ihn zu seiner Familie zurückkehren zu lassen. Er und Massud Mossaheb müssen unverzüglich freigelassen werden. Die Familien der beiden fürchten hier in Österreich um das Leben der beiden“, so Schlack.

Über die Shopping City Süd
Die Shopping City Süd, das größte Einkaufszentrum Österreichs, liegt im Süden von Wien und direkt am wichtigsten Verkehrsknotenpunkt Mitteleuropas. Mit einer Verkaufsfläche von 198.500 m², 5.000 Mitarbeitern und 24,5 Millionen Besuchern pro Jahr zählt die SCS heute zu den größten Shoppingcentern Europas. Weitere Informationen unter www.scs.at

Shopping City Süd Öffnungszeiten
Montag bis Mittwoch:        09:00 – 19:00 Uhr
Donnerstag und Freitag     09:00 – 20:00 Uhr

Samstag:                             09:00 – 18:00 Uhr 

Unibail-Rodamco-Westfield
Unibail-Rodamco-Westfield ist der weltweit führende Entwickler und Betreiber von Flagship Shoppingzentren. Das Gesamtportfolio beträgt 56,3 Milliarden Euro (Stand 31. Dezember 2020) - davon entfallen 85 Prozent auf den Einzelhandel, 8 Prozent auf Büros, 5 Prozent auf Kongress- und Ausstellungsflächen sowie 2 Prozent auf Dienstleistungen. Die Gruppe ist Eigentümer und Betreiber von insgesamt 87 Shoppingzentren, darunter 53 Flagship Shoppingzentren in mehreren Großstädten Europas und der USA. Die Zentren verzeichnen jährlich rund 1,2 Milliarden Besucher. Unibail-Rodamco-Westfield ist in 12 Ländern auf zwei Kontinenten vertreten. Das Unternehmen ist für Einzelhändler und Markenevents eine einzigartige Plattform und bietet seinen Kunden dadurch laufend außergewöhnliche und neueste Erlebniswelten. Mit 3.100 Mitarbeitern, einer unvergleichlichen Erfolgsbilanz und profunder Fachkenntnis ist Unibail-Rodamco-Westfield in der Lage, einen überdurchschnittlich hohen Mehrwert zu generieren und weltweilt herausragende Projekte zu entwickeln. Mit einem Wert von 4,4 Milliarden Euro verfügt die Gruppe über die größte Entwicklungspipeline der Branche. Unibail-Rodamco-Westfield zeichnet sich durch seine Better Places 2030 Agenda aus, die es sich zum Ziel gesetzt hat, durch die Einhaltung höchster Umweltschutzstandards bessere Standorte zu (er)schaffen und dadurch auch zu besseren Städten beizutragen. Unibail-Rodamco-Westfield notiert an der Euronext Amsterdam und der Euronext Paris (Euronext Ticker: URW) und mit einer Zweitzulassung durch Chess Depository Interests auch an der australischen Börse. Die Ratingagentur Standard & Poor’s bewertet das Unternehmen mit der Bonitätsstufe A sowie Moody’s mit A2. Weitere Informationen finden Sie auf www.urw.com oder im Pressebereich unter www.mediacentre.urw.com. Laufende Updates auf Twitter @urw_group, Linkedin @Unibail-Rodamco-Westfield und Instagram @urw_gro.

Kontakt Agentur
LOEBELL NORDBERG
PR / Social Media / Events
Mag. Martin Fürsatz, MA
Neutorgasse 12/10, 1010 Wien
Fon: +43-1-890 44 06-17
mf@loebellnordberg.com
www.loebellnordberg.com
LinkedIn: LOEBELL NORDBERG

Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

SCS x Amnesty International
3 960 x 2 640
SCS x Amnesty International
3 960 x 2 640
Amnesty International
3 960 x 2 640

Kontakt

Mag. Martin Fürsatz, MA 
Senior Consultant/Prokurist
mf@loebellnordberg.com
Fon: +43-1-8904406-17

SCS x Amnesty International (. jpg )

Tomas Urbanovsky, Center Manager der Shopping City Süd und Annemarie Schlack, Geschäftsführerin von Amnesty International in Österreich

Maße Größe
Original 3960 x 2640 2 MB
Medium 1200 x 800 299 KB
Small 600 x 400 78,7 KB
Custom x