Meldungsübersicht
Das französische Möbel- und Einrichtungshaus eröffnet auf rund 1300 Quadratmetern den ersten Flagship Store in Österreich

Wien, 2. März 2021 – Mit Maisons du Monde zieht Mitte März eine weitere exklusive Marke in Österreichs größtes Einkaufszentrum. Das französische Möbel- und Einrichtungshaus begeistert mit trendigen Möbeln und einem umfangreichen Sortiment an Wohnaccessoires und Einrichtungsgegenständen. Von eleganten Sofas über moderne Kronleuchter bis hin zu Webteppichen aus Baumwolle ist hier für jeden Geschmack etwas dabei. Der Flagship Store wird im Obergeschoss in unmittelbarer Nähe zum Water Plaza beim Eingang 10 beheimatet sein. Gegründet wurde Maisons du Monde 1996 und ist aktuell in neun Ländern mit über 350 Stores vertreten.

„Wir freuen uns außerordentlich, den ersten Store von Maisons du Monde in Österreich eröffnen zu dürfen. Es gelingt uns damit erneut, die Shopping City Süd in Österreich als erste Adresse für Markteintritte von international angesagten Marken zu etablieren. Die Vorfreude bei unseren Kunden anlässlich der bevorstehenden Eröffnung ist riesengroß.“, so Center Manager Tomáš Urbanovský.

SCS ist erste Adresse für Markteintritte internationaler Marken
Das bevorstehende Opening von Maisons du Monde reiht sich ein in eine Vielzahl an Markteintritten internationaler Marken in den vergangenen Jahren. So eröffneten unter anderem Marken wie Lego, XXL Sports, Sostrene Grene, Pull&Bear, Xiaomi oder auch Calvin Klein und Skechers ihre österreichweit ersten Stores in der Shopping City Süd. Dem nicht genug werden im Laufe des Jahres weitere Markteintritte folgen.

Alle Infos unter www.scs.at

Alles in Denim – kann ein Trend leichter nachzustylen und dankbarer sein? C&A sorgt mit neuen, lässigen Pieces für ein gebührendes Revival des Lieblings-Stoffes der 00er-Jahre und lässt Jeans von Kopf bis Fuß jetzt so richtig aufleben

Wien, 24. Februar 2021 – Bei diesem Trend muss kaum kombiniert oder mit Accessoires aufgepeppt werden: “Jeans zu Jeans” funktioniert zu fast jedem Anlass, erspart Zeit und ist jetzt tragbarer denn je. Ob Ton in Ton oder wild kombiniert – 2021 kann man in Sachen Denim-Kombi kaum etwas falsch machen. Jeans haben sich zwar nicht neu erfunden, aber gekonnt weiterentwickelt: Kürzer als gewohnt, weiter als bisher und schicker als gewöhnlich.

Make it Patchwork
Die neuen Patchwork-Denim-Pieces von C&A sind aufregende Hingucker und versprühen ultimativen Retro-Charme. Mit der wachsenden Popularität des DIY-Trends ist es auch 2021 wieder vollkommen legitim, sich dem Zusammenflicken bunter Stoffteile als Hobby zu widmen. Wer aber selbst nicht die Muse hat, sich an gepatchworkter Kleidung auszutoben – oder einfach ein wenig Abwechslung für die eigene Garderobe sucht – wird in der neuen SS21 Kollektion von C&A fündig.

Eine Weltneuheit in Denim: Der nachhaltigste Stoff, der jemals gemacht wurde
C&A ist stolz darauf, die nachhaltigste Denim-Textilie der Welt zu präsentieren. Circular Fashion ist schon seit einigen Saisons in aller Munde und C&A hat sich entschieden, nicht nur zu reden, sondern auch zu handeln. Die weißen Denim-Stoffe sind Cradle to Cradle Platin-zertifiziert – die höchste Zertifizierungsstufe, die derzeit auf dem Markt verfügbar und anerkannt ist. Dieser außergewöhnliche Stoff wurde zu einer kleinen Capsule Collection von vier zeitlosen Stücken verarbeitet, die ab April 2021 erhältlich sind.

Die C&A SS21 Kollektion ist ab sofort in C&A Filialen sowie im Online-Shop erhältlich.


Downloads

Packshots >>

Andrea Leitner ist seit Anfang Februar die neue Hoteldirektorin des Gesundheits- & Wellnesshotels Humanomed Bleibergerhof 

Bad Bleiberg, 22. Februar 2021 – Das Wellnesshotel Bleibergerhof in Bad Bleiberg hat seit dem 1. Februar 2021 eine neue Leitung: Die 39-jährige Kärntnerin Andrea Leitner wird neue Hoteldirektorin des renommierten Gesundheits- & Wellnesshotels Humanomed Bleibergerhof. Mit Leitner holt sich der Gesundheitsdienstleister Humanomed breitgefächertes Know-how aus der Tourismus- und Hotelbranche an Bord. Die Tourismusexpertin - zuletzt Abteilungsleiterin für Verkaufsförderung & Internationalisierung bei der Kärnten Werbung Marketing & Innovationsmanagement GmbH - bringt auch Erfahrung aus renommierten Häusern internationaler Hotelketten nach Kärnten. Sie war in ihrer bisherigen Laufbahn u.a. im Four Seasons Hotel in New York, im Kempinksi Hotel „Vier Jahreszeiten“ und im Opening Team des Luxury Hotel „The Charles“ der Rocco Forte Collection. Nun startet Leitner im traditionsreichen 4-Sterne Hotel in Bad Bleiberg, das Ende 2018 von der Humanomed Gruppe übernommen wurde. 

„Wir freuen uns sehr, dass Andrea Leitner bei uns an Bord ist. Der Bleibergerhof ist mit ihrer Expertise und Erfahrung bestens für die besonders derzeit herausfordernden Zeiten in der Tourismusbranche gerüstet“, so Humanomed Geschäftsführer Mag. Johannes Eder. 

„Schon nach meinen ersten Erfahrungen und Jahren in der gehobenen Hotellerie hatte ich die Leitung eines renommierten Hotelbetriebes als großes Ziel für die Zukunft vor Augen. Es freut mich besonders, dass ich diese neue Herausforderung in meiner wunderschönen Heimat annehmen und als Teil eines erstklassigen Teams umsetzen darf. Kärnten hat so viel zu bieten. Das Leistungsspektrum des Bleibergerhofs sowie der gesamten Humanomed Gruppe zählt dabei qualitativ sicherlich zu den Highlights der Region,“ so Leitner.

Ihre Leidenschaft für die Hotellerie zeigte sich bei Andrea Leitner bereits in ihrer Schulzeit, als sie die Tourismusschule Klessheim in Salzburg erfolgreich absolvierte. Neben ihrer Ausbildung und langjährigen Erfahrung in der Hotelbranche kann Leitner diverse Weiterbildungen in den Bereichen Management, Online Marketing und Leadership Skills vorweisen. 

 

Über die Humanomed 

Unter dem Dach der Humanomed werden die drei führenden privaten Gesundheitsbetriebe Kärntens, das traditionsreiche Humanomed Zentrum Althofen, die Privatklinik Maria Hilf in Klagenfurt und die Privatklinik Villach betrieben. Aus der Programmierung von Krankenhaus Software hat sich die Humanomed IT Solutions entwickelt, die mit ihrem Produkt ebody ein web-basiertes Krankenhaus-Informations-System realisiert hat, das die Bereiche Medizin, Pflege und Verwaltung miteinander vernetzt. Anfang 2018 erwarb die Humanomed-Gruppe den Heilklimastollen Friedrich sowie das traditionsreiche 4-Sterne-Hotel Bleibergerhof in Bad Bleiberg, das seit November 2018 für Gäste und Patienten geöffnet ist. In Summe beschäftigt Humanomed über 1100 Mitarbeiter und erwirtschaftet so einen Jahresumsatz von rund 100 Millionen Euro. Weitere Informationen unter www.humanomed.at

 

Kontakt Humanomed:

Mag. Ulrike Koscher-Preiss
Humanomed Consult
Jesserniggstraße 9, 9020 Klagenfurt
Tel.: +43 463 3161950
E-Mail: ulrike.koscher@humanomed.at
www.humanomed.at

Kontakt PR-Agentur:

LOEBELL NORDBERG
Mag. Annabel Loebell
Neutorgasse 12/10, 1010 Wien
Tel.: +43 1 8904406 
E-Mail: al@loebellnordberg.com
www.loebellnordberg.com

C&A sagt “Schluss mit Grau!” und peppt mit leuchtenden Frühlings-Farben die Winterzeit auf

Wien, 16. Februar 2021 – Die Temperaturen sind eisig, die Tage kurz und die Kleiderschränke grau. Jetzt im Winter tendiert man schnell dazu, sich den eintönigen Wetterverhältnissen anzupassen und greift morgens zu Grau, Schwarz und gedeckten Tönen. In einer Jahreszeit, in der ohnehin alles trist ausschaut, gibt C&A farbtechnisch Vollgas und bringt Leichtigkeit und Fröhlichkeit in Form von bunten Farben und fließenden Stoffen. Denn sobald der Winterblues einsetzt, wirken bunte Statement-Pieces dem textilen Stimmungstief entgegen – oder lassen dieses am Besten gar nicht erst entstehen. Fließende Maxikleider mit Blumendrucken, Statement-Jumpsuits und frische Blazer-Hosen-Kombis wecken ihre Trägerin aus dem modischen Winterschlaf. Ob als bunt-leuchtender Komplettlook oder als Key-Piece zu klassischen, zurückhaltenden Teilen, die neue SS21 Kollektion von C&A bringt neuen Schwung in die Garderobe.



Die C&A SS21 Kollektion ist ab sofort in C&A Filialen sowie im Online-Shop erhältlich.


Downloads
Packshots >>
Wien, 12. Februar 2021 - Die internationale Wirtschaftskanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer hat die österreichische Mayr-Melnhof Gruppe zur heute angekündigten Akquisition der International Paper (Poland) Holding sp. z.o.o (Kwidzyn) beraten. Mayr-Melnhof erwirbt das Unternehmen von International Paper für rund 670 Millionen Euro. Der Kauf von Kwidzyn ist Teil der Strategie der Mayr-Melnhof Gruppe, im Frischfaserkartonbereich (FBB) mit innovativen, nachhaltigen und kostengünstigen Qualitäten zu wachsen und schafft mit dem Einstieg in das Geschäftsfeld flexible Papierverpackung und in den Bereich ungestrichenes Feinpapier ein attraktives Entwicklungspotential für die Mayr-Melnhof Gruppe.Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt üblicher Abschlussbedingungen. Das Closing wird für das dritte Quartal 2021 erwartet.

Freshfields hat die Mayr-Melnhof Gruppe umfassend als Deal-Counsel bei dieser grenzüberschreitenden Transaktion beraten. Die polnische Kanzlei Wardynski & Partners hat zu Fragen des polnischen Rechts beraten.

Das internationale Freshfields-Team umfasste unter anderem:
  • Global Transactions: Farid Sigari-Majd (Partner - Federführung), Ludwig Hartenau (Counsel) Maria Tumpel (Associate), Mohammed Sayeed (Principal Associate), Justin Locke (Associate), Gernot Fritz (Principal Associate), Boris Klimpfinger (Associate)
  • Kapitalmarktrecht: Stephan Pachinger (Partner), Benedikt Graf (Associate)
  • Konfliktlösung & IP: Amanda Neil (Principal Associate), Matthias Hofer (Principal Associate)
Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an: Martin Fürsatz, Agentur LOEBELL NORDBERG,
E mf@loebellnordberg.com
T +43 1 890 44 06 17

Wien, 15. Februar 2021 – Der gemeinnützige Verein VinziRast schließt sich im Frühjahr 2021 einer ambitionierten Spendeninitiative an: Sie wird Teil eines weltweiten Netzwerks von über 1.500 sozialen Organisationen. Kunst soll zum Vehikel werden, um Spendengelder zu sammeln. Für Menschen in Not. 
Als teuerstes, soziale Kunstwerk der Welt, soll das Gemälde „Chariot“ 1,3 Milliarden Euro erzielen.

Der gemeinnützige Verein „Kunst hilft geben“ in Köln möchte in Zusammenarbeit mit 1.500 Kooperationspartnern – weltweite Sozialorganisationen - sozial benachteiligte, obdachlose und geflüchtete Menschen unterstützen. In Köln, Hamburg, Berlin, Wien, Paris und London haben sich bereits Kooperationspartner für diese Idee zu einem internationalen Netzwerk zusammengeschlossen.

Wie? - Mit Hilfe der Kraft der Kunst „Brücken bauen“!

Mit Hilfe eines Gemäldes mit dem passenden Titel „Chariot“ (Streitwagen) soll es gelingen. Gestiftet hat es der deutsche Künstler Manfred Dahmen: „Das Kunstwerk ist ein Symbol der Nächstenliebe, gegen die weltweite Not. Ich weiß, wie wichtig der Kampf gegen Armut und Obdachlosigkeit ist. Mein Onkel hat jahrelang auf einem Friedhof in Düsseldorf vegetiert… Deshalb schenke ich dem Verein „Kunst hilft geben“ mein Gemälde „Chariot“ und hoffe, dass durch diesen weltweiten Appell Tausenden von Obdachlosen ein menschenwürdiges Zuhause gewährt wird.“ 

Das Gemälde, so die Idee, soll insgesamt 17 Mal verkauft werden. Jedes Mal wird der Preis des vorherigen Käufers verdoppelt. Der Startpreis: 20.000 EUR. So soll es zum wertvollsten sozialen Kunstwerk der Welt werden. Das Ziel: 1,3 Milliarden Euro für einen Sozialfonds der auf 1.500 weltweite soziale Leuchtturmprojekte aufgeteilt wird.

Anders als bei einem typischen Verkauf wird das Gemälde selbst im Geiste des sozialen Zwecks vom Käufer oder Spender sozusagen zum nächsten „weitergereicht“ (a-typischer Kauf). Spender*innen haben die Möglichkeit, das Gemälde persönlich zu besichtigen und zu fotografieren. Denn: Die Initiatoren freuen sich, wenn die Aktion auch in den sozialen Netzwerken der Spender*innen Verbreitung findet. 

Gesucht: Großzügige Spender*innen 

Die endgültige Summe von 1,3 Milliarden Euro kann durch das Mitwirken von einzelnen Großspender*innen bzw. sozial handelnden Wirtschaftsunternehmen erreicht werden, selbstverständlich können sich aber auch mehrere Spender*innen zusammentun, um das Kunstwerk gemeinsam zu „kaufen“. 

Die VinziRast ist eines der ersten Leuchtturmprojekte

Die VinziRast ist eines dieser Leuchtturmprojekte. „Als gemeinnützige Organisation, die ihre Projekte und Einrichtungen weitestgehend durch Spenden finanziert, freuen wir uns sehr über die innovative Spendeninitiative des Vereins „Kunst hilft geben“. 
Es braucht immer wieder Menschen, die neue Wege gehen, um auf soziale Missstände aufmerksam zu machen und etwas zum Positiven zu verändern. Kunst berührt und verbindet Menschen. Hier wird sie zu einem starken Symbol der Kraft des Miteinanders. Einer Kraft, die die VinziRast - größtenteils von Ehrenamtlichen getragen - seit ihrem Entstehen ausmacht“, so Veronika Kerres, Obfrau des Vereins VinziRast.

Kontakt Informationen:

Verein „Kunst hilft geben“

www.kunst-hilft-geben.de
info@kunst-hilft-geben.de


Verein Vinzenzgemeinschaft St. Stephan (VinziRast) Wien

www.vinzirast.at
kontakt@vinzirast.at

Weitere Meldungen laden

Willkommen

in unserem Online-Presse-Center für Medien und Journalisten mit allen Meldungen und Downloads zu unserem Unternehmen und unseren Produkten.


Anmelden

Sie wollen unsere aktuellen Medienmitteilungen automatisch per E-Mail erhalten? Dann tragen Sie einfach Ihre Daten in unseren Presseverteiler ein:

Zum Presseverteiler