Meldungsübersicht
Weihnachten in COVID-19 Zeiten: Die beiden größten Einkaufszentren des Landes setzen zur Unterstützung der Händler auf die hauseigene Gutscheinkarte „Shopping Card de Luxe“ - unter dem Motto „Online bestellen und stationär einlösen“ sollen heuer erstmals über 300.000 Gutscheinkarten ausgegeben werden  

Wien/Vösendorf, 3. Dezember 2020 – Was schenkt man am besten in Corona Zeiten und unterstützt dabei den heimischen stationären Handel? Die zwei größten Einkaufszentren Österreichs setzen auf Gutscheinkarten für ihre Kunden. Dass sich Gutscheinkarten als Weihnachtsgeschenke immer größerer Beliebtheit erfreuen, wollen die Betreiber der Shopping City Süd und des Donau Zentrum in Wien heuer aktiv nutzen, um die stationären Händler im Weihnachtsgeschäft zu stärken. Die „Shopping Card De Luxe“ von SCS und Donau Zentrum vereint die riesige Auswahl von über 450 Shops und Restaurants in beiden Centern auf einer edlen Gutscheinkarte im Scheckkartendesign. Die Gutscheinkarte kann online über die Webseiten der beiden Einkaufszentren, unter unibailshop.paylife.at oder ab Montag dem 7. Dezember 2020 wieder direkt vor Ort in den Centern erworben und mit einer Geschenksumme von bis 150 Euro aufgeladen werden. Wenn man die Karte online bestellt erhält man als besonderes Zuckerl bis einschließlich 17. Dezember 2020 fünf Prozent Rabatt auf die Gesamtsumme* und bekommt die Gutscheinkarte in einer hochwertigen Geschenkverpackung kostenfrei nach Hause geschickt. Mit dieser Aktion soll heuer erstmals die Schallmauer von über 300.000 ausgegebenen Gutscheinkarten durchbrochen werden.

„Gerade heuer ist die Shopping Card De Luxe das perfekte Weihnachtsgeschenk für die Liebsten. Man schenkt Einkaufsfreude, riesige Auswahl in 450 Stores und unterstützt gleichzeitig den stationären österreichischen Handel in diesen herausfordernden Zeiten.“, so Anton Cech, Head of Center Management von Unibail-Rodamco-Westfield Österreich.

Verlängerte Öffnungszeiten für mehr Flexibilität und Freiraum beim Einkaufen
Ab kommenden Montag den 7. Dezember 2020 gelten in der SCS und im Donau Zentrum an allen Öffnungstagen bis inklusive 23. Dezember 2020 verlängerte Öffnungszeiten. In dieser Zeit werden die beiden Center von Montag bis Samstag jeweils von 09:00 bis 19:00 Uhr geöffnet haben. Am 24. Dezember haben beide Center von 09:00 bis 13:00 Uhr geöffnet, am Silvestertag von 09:00 bis 14:00 Uhr.


*5 Prozent Rabatt ab einem Wert von 100 Euro, gültig nur für Privatkunden und solange der Vorrat reicht. Gültig nur direkt im Webshop.
Wien, 03. Dezember 2020 – Gerade zu den Festtagen darf man modetechnisch auch mal übers Ziel hinausschießen. Spätestens seit im Jahr 2001 Colin Firth in “Bridget Jones” im kitschigen Christmas-Pullover über die Leindwand flimmerte, gehören die witzigen Wollpieces zur Festtags-Garderobe dazu, wie die Kugeln zum Christbaum.

Passend dazu verströmen die neuen, bunten Christmas-Pullover von C&A eine urig-kitschige und wunderbar-wohlige Weihnachtsstimmung und passen perfekt zu glitzerndem Lametta und funkelnden Lichterketten. Für gemütliche Festtage zuhause werden die Weihnachtspullis ganz einfach zur Jeans oder Wollhose kombiniert – etwas festlicher wird es in Kombi zum Plissee-Rock oder zur Faux-Leder-Pants. Und auch ein Blick in die Männerabteilung von C&A lohnt sich, denn im Oversized-Schnitt sehen die “Ugly Christmas-Sweater” besonders kuschelig aus.

Die C&A Christmas-Pullover sind ab Dezember 2020 in C&A Filialen sowie im Online-Shop erhältlich.

Downloads
Packshots >>

Mitarbeiter von VMLY&R Vienna gründen mit KONO spezialisierte Agentur für Markenerlebnisse und Kundenzentrierung

Wien, 2. Dezember 2020 – Nikolai Hauser und David Hofmann, die das Brand Experience Angebot bei VMLY&R Vienna (ehemals Young & Rubicam) aufgebaut haben, machen sich selbstständig und gründen mit KONO die erste auf Brand Experience fokussierte Agentur in Österreich.

„Brand Experience ist ein Marketingansatz, der jede Aktivität aus der Marke heraus denkt und das Unternehmensangebot dabei konsequent auf die Bedürfnisse der Kunden ausrichtet“ so Nikolai Hauser. „In den USA ist Brand Experience bereits bei großen Marken und führenden Agenturen etabliert, hier in Österreich gibt es noch viel Potenzial in dieser Richtung.“

David Hofmann fügt hinzu: „Wir haben Projekte umgesetzt für Big Player wie Disney, Nike und Google, aber auch für führende österreichische Marken wie Nationalparks Austria, Hirter, Löffler und einige andere. Diese Erfahrungen und unsere in Österreich einzigartige Methodik bündeln wir jetzt zu einem kompakten und wirkungsvollen Angebot.“

Die beiden Gründer wollen KMUs von ihrer internationalen Expertise profitieren lassen
Nikolai Hauser dazu: „Gerade kleine und mittelgroße Unternehmen mit regionalem Bezug können in kurzer Zeit riesige Schritte nach vorne machen und ihr volles Potenzial entfalten. Dabei wollen wir Ihnen helfen und beweisen, dass man keine riesigen Budgets benötigt, um das eigene Marketing in die Zukunft zu führen. Wir glauben daran, dass wir gerade in diesen Zeiten damit eine große Unterstützung für die österreichische Wirtschaft und unsere heimischen Betriebe sein können und freuen uns über erste Kontaktaufnahmen und Projekte.“

In unsicheren Zeiten bietet Brand Experience neue Wirkkraft für Unternehmen in Österreich
Die neue Agentur KONO bietet zum Start geförderte und für kleine und mittelgroße Unternehmen kostenfreie COVID-19 Brand Experience Workshops an, die den Unternehmen dabei helfen sollen, auf die veränderten Rahmenbedingungen zu reagieren und mehr Wirkung in ihren Auftritt und ihr Angebot zu bekommen.

www.kono.agency

Wenn es draußen kälter wird und die Abende wieder länger werden, möchte man sich am liebsten mit einer kuscheligen Decke die Hände am Kaminfeuer wärmen. Wer keinen Kamin hat, kann sich wohlige Wärme trotzdem nach Hause holen: Die heißen Winterdrinks der österreichischen Fruchtsaftmarke Pago passen hervorragend zur kalten Jahreszeit und bieten wohligen Genuss für die ganze Familie – mit oder ohne Alkohol.

 St. Florian, 01. Dezember 2020 – Da wird einem warm um’s Herz: Fruchtig-heiße Kreationen aus dem Hause Pago bringen köstlichen Wintergenuss nach Hause – und dank inspirierender Cocktailrezepte mit der neuen Limited Edition Drachenfrucht-Pink Guave auch ins Lieblingslokal. Pago Zwetschke, Erdbeere, Birne oder Marille – verfeinert mit Zimt, Gewürznelken oder Äpfeln werden daraus Winterträume für den Gaumen, die der Kälte garantiert den Garaus machen. 

Pago-Klassiker neu interpretiert

Die klassischen Pago-Fruchtsaftsorten sind nicht nur ideal für erfrischende Sommerdrinks, sondern machen sich auch hervorragend als warme Winter-Cocktails für große und kleine Genießer. Pur oder mit beliebten Weihnachtsgewürzen wie Zimt oder Gewürznelken – die köstlichen Fruchtsäfte lassen sich einfach erwärmen und werden im Handumdrehen zu einem ausgefallenen Wintergetränk – mit oder ohne Schuss. Während das fruchtig-süße Pago Erdbeer am besten heiß und pur genossen wird, verleiht das samtig-aromatische Pago Birne mit Rum, Zimt und Mandeln das richtige Feuer für kalte Wintertage. Der vollmundig-süße Fruchtsaft von Pago Zwetschke liefert heiß serviert und mit einem Schuss Rum ganz neue Genussmomente und sieht mit Schlagobers verfeinert richtig festlich aus. Auch der beliebte Fruchtsaft-Klassiker Pago Marille bringt mit Früchtetee, Zimtstange und auf Wunsch mit Rum die Wangen zum Glühen. 

Wer exotischere Winter-Cocktails bevorzugt, kann in heimischen Cafés und Lokalen die neue, innovative Limited Edition Drachenfrucht-Pink Guave genießen. Auch aus diesem trendigen Frucht-Duo lassen sich mit Weißwein, Orangensaft und Zimtstangen außergewöhnliche Winter-Drinks zaubern, die nicht nur den Gaumen mit süß-säuerlichen Geschmacksnoten verzaubern, sondern dank der pinken Farbe auch ein wahrer Augenschmaus sind. 

Für die Wintercocktails 2020 liefert Pago viele inspirierende Rezeptideen.

Rezeptideen:

Heiße Erdbeere

Pago Erdbeere auf mittlerer Hitze erwärmen und in schöne Gläser abfüllen.

0,2l Pago Erdbeere 


Glühende Marille

Früchtetee zubereiten. Mit Pago Marille und Zimtstange in einem Topf erwärmen. Mit Rum, Spritzer O-Saft und Orangenscheiben in einer schönen Tasse servieren. Für eine alkoholfreie Variante Rum durch mehr Früchtetee ersetzen.

0,2l Pago Marille

10 cl gelber Früchtetee (z.B. Pfirsich-Maracuja)

4 cl Inländerrum (optional)

1 Schuss frisch gepresster Orangensaft

1 Zimtstange

Orangenscheiben


Weißer Drache

Alle Zutaten außer Orangenscheiben in einem Topf erwärmen. In eine schöne Tasse füllen und mit Orangenscheiben garnieren. Gewürznelken entfernen. 

0,2l Pago Drachenfrucht-Pink Guave

10 cl Weißwein

1 Schuss frisch gepresster Orangensaft

2-3 Gewürznelken

1 Zimtstange

Orangenscheiben

 

Heat of the Dragon

Drachenfrucht und Zimtstange langsam erhitzen. Rum und kleingeschnittenen Apfel in Tasse geben, ein paar Minuten stehen lassen. mit heißer Drachenfrucht übergießen. Nach Belieben 1 Schuss frischer O-Saft hinzufügen. Für die alkoholfreie Variante "Baby Dragon" statt Rum mehr Orangensaft verwenden. 

0,2l Pago Drachenfrucht-Pink Guave

4 cl Inländerrum (optional)

1/4 Apfel

1 Zimtstange

1 Schuss frisch gepresster Orangensaft


Feurige Pago Birne

Pago Birne auf mittlerer Hitze erwärmen. Einen Schuss Rum sowie Zimt und Mandeln zufügen. Gut umrühren und in schönen Gläsern anrichten.

1 Pago Birne

2 cl Rum

Zimt

Mandeln

 

Schwarzwälder Wintertraum

Pago Kirsche und Weichseln auf mittlerer Hitze erwärmen und in schöne Gläser abfüllen. Mit einer Schlagobershaube und Schokostreusel anrichten.

1 Flasche Pago Kirsche

Weichseln 

Schlagobers

Schokoladenstreusel

 

Heiße Pago-Zwetschke mit Schuss

Pago Zwetschke bei mittlerer Hitze erwärmen, einen Schuss Rum zufügen und in schöne Gläser füllen. Mit einer Schlagobershaube und einer Pflaumen- oder Zwetschkenspalte dekorieren und genießen. 

0,2l Pago Zwetschke

2 cl Rum

Wien, 27. November 2020 - Die internationale Wirtschaftskanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer hat den ersten österreichischen Pro Bono Tag organisiert und ausgerichtet.  Die Veranstaltung fand im Rahmen der zweiten Europäischen Pro Bono Woche statt. Dabei handelt es sich um ein Gemeinschaftsprojekt der European Pro Bono Initiative – einem Zusammenschluss europäischer Pro Bono Verantwortlicher in Anwaltskanzleien – sowie der Pro Bono-Organisationen European Pro Bono Alliance (bestehend aus mehreren nationalen Pro Bono Mandatsvermittlungsplattformen und Rechtshilfeorganisationen in ganz Europa), TrustLaw und PILnet. In diesem Jahr hat Freshfields erstmals eigens für Österreich ein eigenständiges Event ins Leben gerufen. Vertreter zahlreicher non-profit Organisationen sowie Rechtsanwaltskanzleien nahmen am virtuellen Event am 26. November 2020 teil.

Neben einem Keynote-Vortrag von Julia Mayerhofer, Direktorin des Asien-Büros von PILnet, gab es eine ausführliche Panel-Diskussion, in der drängende Themen der freiwilligen, unentgeltlichen Rechtsberatung besprochen wurden. So wurde unter anderem das Potential von Pro Bono in Österreich neben der klassischen Verfahrenshilfe aufgezeigt sowie die künftige juristische Ausgestaltung der Pro Bono-Beratung.

Dr. Farid Sigari-Majd, Partner der Praxisgruppe Global Transactions und Leiter des Responsible Business Teams in Wien: „Die Veranstaltung war überaus erfolgreich, und wir haben uns über die rege Teilnahme und das Interesse sehr gefreut. Wichtige Themen konnten von einem hochkarätigen Panel ausführlich diskutiert werden, insbesondere wie die Pro-Bono-Rechtsberatung in Österreich gelebt und gefördert werden kann.“

An der Panel-Diskussion nahmen Rechtsanwalt Univ.-Prof. Dr. Michael Enzinger (Präsident der Rechtsanwaltskammer Wien), Mag. Robert Gulla (Springboard), Mag. Ralph Guth (Queer Base), Christoph Jordan (WWF Österreich), Mag. Claudia Schmidt (Österreichische Caritaszentrale), Mag. Tanja Wehsely (Volkshilfe Wien) und Rechtsanwältin Dr. Anna Binder (Freshfields) teil.
Das perfekte Geschirr, das perfekte Geschenk: Ab sofort gibt es eine eigens designte, handbemalte Habibi & Hawara-Gmundner-Edition. In den bald fünf Restaurants – und natürlich für zuhause.
Tradition, Handwerkskunst und Heimatgefühle treffen auf urbanes Social Business und orientalisch-österreichische Küche. Die „Austrian Oriental Friends & Food Fusion“ von „Habibi & Hawara“ hat einen neuen besten Freund gefunden: Gmundner Keramik. Inspiriert von der Schönheit des Salzkammerguts entsteht seit 1492 handbemalte und weltberühmte Kult- Keramik mit Unikat-Charakter. Ob geflammt oder mit Streublumen, ob Häferl, Teller oder Krug – Gmundner Keramik ist ein Teil von Österreichs DNA.

GESCHIRR MIT MEHRWERT: VOM ORIENT NACH GMUNDEN
Zur Kooperation zwischen „Habibi & Hawara“-Gründer Martin Rohla (Good Shares) und Markus Friesacher (CEO Gmundner Keramik) kam es durch eine Reise in den Orient, die schließlich mitten ins Herz von Österreich führte. Denn die Idee zum eigenen Geschirr entstand im Urlaub in Marrakesch. „Ober- Hawara“ Rohla wollte schon einen dortigen Produzenten beauftragen, bis er – übrigens von „Habibi & Hawara“- Freund der ersten Stunde, Christian Konrad – auf den Multiunternehmer Friesacher aufmerksam gemacht wurde, der seit zwei Jahren auch Eigentümer von Gmundner Keramik ist. Dieser zeigte sich gleich begeistert: Für ihn war der soziale Ansatz, den „Habibi & Hawara“ verfolgt, ausschlaggebend. "Wir haben eine spezielle Kooperation. Es ist ein tolles Projekt, das Martin Rohla da macht, bei dem die Nächstenliebe im Vordergrund steht,“ so Markus Friesacher.

AUF DEN TISCH DAMIT: PER MAUSKLICK ZUM SOZIALEN GESCHENK
Nun wird es in allen Wiener „Habibi & Hawara“-Restaurants eine Spezial Edition Gmundner Geschirr geben. Zum Speisen, wenn die Lokale wieder öffnen dürfen – und natürlich: zum Kaufen und Mitnehmen. Handbemalte Teller und Trinkbecher bereichern nicht nur jede Festtafel oder den Frühstückstisch, sie vereinen auch die Mission von „Habibi & Hawara“ und die Wertigkeit alter, österreichischer Handwerkstradition. Die Spezialedition gibt es auch im Webshop unter www.habibi.at/shop: liebevoll gestaltete Sets mit Speiseteller, Dessertteller und Trinkbecher in blau, gelb, grün und rosa (€ 89,70). Einzelstücke (Teller groß: €34,90, Teller klein: €29,90, Trinkbecher €24,90) und selbst zusammengestellte Sets kann man unter order@habibi.at bestellen.
Was perfekt dazu passt – und ebenfalls im Webshop, in ausgesuchten BILLA- und MERKUR-Filialen und im Buchhandel erhältlich ist: Das „Habibi & Hawara Kochbuch - österreichisch-orientalische Rezepte für ein Miteinander“ (Echo Buch Verlag, € 29,90): Ein Genusserlebnis, das Freunde, Familien, Gäste und Kulturen verbindet – mit 58 Rezepten, wunderschön bebildert und gut erklärt, mit Vorworten von Bundespräsident Van der Bellen und Melissa Fleming (UNO), strukturiert nach Anlässen und verfeinert mit prominenten Gastbeiträgen von Corinna Milborn, Christian Konrad, Gery Keszler uvm.

WIR WACHSEN: HABIBI & HAWARA NR. 4 IN DER SEESTADT
Geschmack kennt keine Grenzen: Das Wiener Restaurant- und Cateringunternehmen „Habibi & Hawara“ bietet Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund einen sicheren Arbeitsplatz, Ausbildung und in weiterer Folge ein Sprungbrett ins Unternehmertum. Mit diesem Konzept und einer österreichisch-orientalischen Fusionsküche positioniert sich „Habibi & Hawara“ nicht nur als sozio-ökonomischer Vorzeigebetrieb, sondern beweist sich auch wirtschaftlich. Nach Wien 1010, 1020 und 1070 expandiert „Habibi & Hawara“ nun in eines der spannendsten Stadtentwicklungsgebiete Europas: das vierte Restaurant eröffnet Anfang 2021 in “aspern. Die Seestadt Wiens” und setzt seinen Erfolgsweg als Social Franchise fort. Ein Win-Win-Konzept in Richtung Nachhaltigkeit, sozialer Verantwortung und Wirtschaftlichkeit.

Rückfragehinweis Habibi & Hawara:
Lenka Recek
lenka.recek@habibi.at
0043660/ 10 35 001

Rückfragehinweis Gmundner Keramik:
Andreas Glatz
ag@gmundner.at
0043664/ 609 77 244

FOTO-DOWNLOADS
https://habibi.at/wp-content/uploads/2020/11/Habibi-Hawara-Gmundner-Edition-.zip
(Credit: Tim Dornaus)
Oder direkt unterwww.habibi.at/presse
Weitere Meldungen laden

Willkommen

in unserem Online-Presse-Center für Medien und Journalisten mit allen Meldungen und Downloads zu unserem Unternehmen und unseren Produkten.


Anmelden

Sie wollen unsere aktuellen Medienmitteilungen automatisch per E-Mail erhalten? Dann tragen Sie einfach Ihre Daten in unseren Presseverteiler ein:

Zum Presseverteiler