Meldungsübersicht

Wien, 21. Jänner 2022 – Die internationale Wirtschaftskanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer hat am 20. Januar 2022 zum fünften Mal ihr virtuelles Event „FinTech Open House“ veranstaltet. Keynote Speaker war Prof. Susanne Kalss, Universitätsprofessorin am Institut für Unternehmensrecht an der Wirtschaftsuniversität Wien gemeinsam mit Florian Ebner, ebenfalls Institut für Unternehmensrecht an der Wirtschaftsuniversität Wien. 

Thema des fünften „FinTech Open House“ waren rechtliche Trends und Herausforderungen in Bezug auf die Digitalisierung des Kapitalmarkts und Krypto-Vermögenswerte.

Prof. Kalss und Florian Ebner trugen zu Rechtsentwicklungen im Bereich der elektronischen Wertpapiere vor, gefolgt vom Steuerrechtsexperten und Freshfields-Partner Prof. Staringer, der zu den Plänen zu Besteuerung von Krypto-Vermögenswerten sprach. Der Kapitalmarkspezialist und Freshfields-Partner Stephan Pachinger rundete gemeinsam mit Christian Jöllinger das Event mit einer Darstellung des in Trilogverhandlungen befindlichen Vorschlags eines einheitlichen europäischen Rechtsrahmens für Kryptowerte (MiCAR) ab. 

Dr. Stephan Pachinger: „Mit der MiCAR soll ein harmonisierter Rechtsrahmen für Krypto-Werte und Dienstleistungen geschaffen werden – dabei wird strukturell auf bewährte Konzepte aus der Finanzmarktregulierung zurückgegriffen, jedoch mit wichtigen Anpassungen und weitreichenden Auswirkungen für den Sektor.“

Prof. Claus Staringer: Das neue österreichische Krypto-Steuer-Regime ist ein international viel beachteter Schritt.  Damit wird der steuerrechtliche Rahmen für einen stark wachsenden Teil des Finanzmarkts klar abgesteckt.“ 

Mit dem FinTech Open House schafft Freshfields eine Plattform, die Finanzdienstleistern, Technologieunternehmen, Investoren, Unternehmern und allen an FinTech Interessierten die Möglichkeit zur Diskussion und zum Meinungsaustausch gibt. Die nächste Ausgabe wird im 2. Quartal 2022 stattfinden.

 

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an: Martin Fürsatz, Agentur LOEBELL NORDBERG,

mf@loebellnordberg.com T +43 1 890 44 06 17

:: Hochkarätige Auszeichnung für Österreichs führenden Einkaufszentrenbetreiber

 :: URW Österreich überzeugt insbesondere bei den Kriterien Business Strategy, Nachhaltigkeit, Werte und Leadership

 :: 16 Unternehmen wurden österreichweit als „Top Employers“ ausgezeichnet

Wien, 20. Jänner 2022 – Unibail-Rodamco-Westfield – Mehrheitseigentümer und Betreiber der beiden größten österreichischen Einkaufszentren Westfield Shopping City Süd und Westfield Donau Zentrum – wurde 2022 vom Top Employers Institute erstmals zertifiziert und als einer der besten Arbeitgeber Österreichs ausgezeichnet. Die Auszeichnung des unabhängigen Instituts erfolgt auf Basis eines Zertifizierungsprozesses, in dem weltweit Unternehmen identifiziert werden, die ihre Mitarbeitenden in das Zentrum des unternehmerischen Handelns stellen. Laut dem Top Employers Institute kann URW Österreich im Bereich Human Resources und Organisation im Rahmen der erstmaligen Zertifizierung insbesondere in den Kategorien Business Strategy, Sustainability, Values, Leadership und Ethics & Integrity punkten. Besonders hervorgehoben hat die Jury die Initiativen von Unibail-Rodamco-Westfield im Bereich der familienfreundlichen Benefits, sowie das gesellschaftliche Engagement und die Freiwilligenprogramme.

Wir freuen uns über die Auszeichnung und sehen diese als Bestätigung unserer Arbeit und darüber hinaus als Ansporn für die Zukunft mit dem Ziel uns laufend weiter zu entwickeln und zu verbessern. Als kleines Team, das zwei so große Shopping Center führt, bringen wir täglich Höchstleistungen. Umso wichtiger ist es, unsere Talente optimal zu fördern, die besten Rahmenbedingungen zu schaffen und deren Potenziale voll auszuschöpfen“, so Cornelia Herzog , Head of Human Resources bei Unibail-Rodamco-Westfield Österreich.

Mit dem Beginn der Pandemie forcierte URW die Stärkung und Etablierung einer hybriden Arbeitskultur. Dies hat dazu beigetragen, dass in den vergangenen zwei Jahren eine nachhaltige Balance zwischen der sozialen und persönlichen Interaktion in den Büros sowie dem Remote-Working geschaffen werden konnte. Im Jahr 2022 wird URW den Fokus der HR-Arbeit neben der Weiterentwicklung des firmeninternen Well-Being-Programms weiterhin auf die Themenbereiche Unternehmenskultur, Employer Branding sowie Diversität und Inklusion legen. Zudem sollen die Entwicklung der Mitarbeitenden sowie die Unterstützung der individuellen Karrieremöglichkeiten noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.

Hintergrund zum Top Employers Institute

Das Top Employers Institute untersucht Unternehmen auf Grundlage ihrer Angaben im HR-Best-Practices-Fragebogen. Der Fragebogen umfasst übergeordnete HR-Dimensionen und verschiedene Untergliederungen, wie zum Beispiel People Strategy, Work Environment, Talent Acquisition, Learning, Well-being und Diversity & Inclusion. Das vor 30 Jahren gegründete Institut ist die weltweite Institution für die Zertifizierung von herausragenden Mitarbeitendenbedingungen und unterstützt Unternehmen auf diesem Weg dabei, die eigenen Mitarbeitendenbedingungen zu bewerten und zu verbessern. In diesem Jahr wurden 1.691 Top Employer in 120 Länder und Regionen identifiziert und ausgezeichnet. Zusammen haben diese zertifizierten Top Employer einen positiven Einfluss auf das Leben von 7 Millionen Mitarbeitenden weltweit.

Für den heimischen Olivenöl-Produzenten hat sich das Jahr 2021 trotz anhaltender Pandemie als Erfolgsjahr erwiesen – NOAN freut sich über eine Spendensumme von 37.000 Euro und gewinnt zum zweiten Mal in Folge den „Flos Olei“ Preis zum besten Olivenöl der Welt

Wien, 19. Jänner 2022 – Für das österreichische Familienunternehmen hat sich das Jahr 2021 als besonders bedeutend herausgestellt - NOAN ist trotz anhaltender schwieriger Rahmenbedingungen in der Pandemie seinem Unternehmensziel - nämlich mit einem Qualitätsprodukt Gutes zu tun - treu und erfolgreich geblieben. Den letztjährigen Umständen entsprechend freut sich das Unternehmen umso mehr, dass durch Produktion und Verkauf des hochwertigen Olivenöls ein beachtlicher Spendenbetrag von 37.000 Euro generiert werden konnte. Ganz nach seinem Motto „Do Good. Feel Good.“ kann NOAN damit insgesamt zwölf Bildungsprojekte für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche unterstützen. Und das mit einer besonderen Ehrung: Das biologische NOAN Classic wurde auch für dieses Jahr - 2022 - erneut als das beste Olivenöl weltweit in der Kategorie „sortenreines natives Olivenöl extra – leicht fruchtig“ im renommierten Wettbewerb „Flos Olei“ ausgezeichnet. 

„Unser großes Ziel, Kindern und Jugendlichen durch unsere dadurch lukrierten Spenden in ihre Bildung einen besseren Weg in die Zukunft zu ebenen, haben wir bis heute nicht aus den Augen verloren. Mit der erreichten Summe können wir weiterhin Projekte, die uns am Herzen liegen, sinnvoll unterstützenEin weltmeisterliches Produkt zu schaffen und damit Gutes zu tun, war immer unser Ziel – und ist uns auch jetzt wieder gelungen. Beides haben wir erreicht - darauf sind wir stolz! “ – so Margit Schweger, die vor 13 Jahren mit ihrem Mann Richard Schweger das Unternehmen gegründet hat. 

NOAN steuert auf die Spendenmarke von 400.000 Euro zu

Was besonders freut: Trotz der anhaltenden pandemischen Marktschwierigkeiten standen Gastronomie- und Hotellerie als Hauptabnehmer neben dem Handel - gestärkt von den treuen Privat- und Firmenkunden - auch 2021 zum Qualitätsprodukt NOAN. So kommt mit dem aktuellen Spendenbetrag von 37.000 Euro die Spendenmarke von 400.000 Euro immer näher. Seit dem Gründungsjahr 2008 konnte durch das Charityunternehmen eine Gesamtsumme von 337.360 Euro gespendet werden. Der gesamte Gewinn des Unternehmens geht auch heuer wieder weltweit an elf ausgewählte Kinder – und Jugend-Bildungsprojekte und eine Schule am griechischen Pilion. In Österreich werden darunter vier bedeutende Kinder- und Jugendprojekt unterstützt, so gingen 5.700 Euro an jeweils zwei Organisationen: FREI.SPIEL – Freiwilige für Kinder, ein Verein der signifikante Arbeit für Volksschulen in Wien und Niederösterreich leistet, und PROSA – Schule für Alle!, die Basisbildungskurse- und Pflichstschulkurse für Jugendliche und Erwachsene mit Flucht und Migrationserfahrung anbietet. Zum zweiten Mal in Folge wird mit einem Beitrag von 5.500 Euro an das Projekt Kinder haben Zukunft in Salzburg Land gespendet. Auch an die Clara Fey Schule im 19. Bezirk ging eine Spende von 200 Euro, und es wird somit die Pausen-Ausstattungsaktion „Bewegte Pause“ ermöglicht. 

Dem nicht genug: NOAN unterstützt auch Bildungsprojekte und Organisationen in Deutschland, Griechenland, Schweiz, Dänemark, Indien, Südafrika und Nepal. So ist NOAN im Jahr 2021 an bereits zwölf Spendenprojekten in insgesamt acht Ländern beteiligt. Unter anderem beteiligt sich das wohltätige Unternehmen bei der Schule Pilion in Argalasi mit 4.200 Euro, beim Projekt Yabonga in Südafrika mit 2.500 Euro und beim Projekt Die Gelbe Villa in Berlin mit 2.600 Euro. (Mehr dazu finden Sie im Spendenbericht 2021).

NOAN Classic wieder an der Weltspitze

Bereits vergangenes Jahr freute sich das NOAN Team über die herausragende Auszeichnung seines NOAN Classic Öls zum weltweiten Spitzenreiter. Dieses Jahr wurde es erneut zum weltbesten Olivenöl gekürt. Das NOAN Classic ist das „erstgeborene“ Olivenöl aus der NOAN Familie und mit seiner fruchtigen Charakteristik und seiner eleganten Note schon seit Beginn das führende Öl des Sortiments. Es wurde bereits im  Jahr 2021erstmals zum Sieger im Flos Olei Wettbewerb gekürt. „Ein Champion bei Flos Olei zu sein, ist wie drei Michelin-Sterne in der Gastronomiewelt zu erhalten. Nun hat uns die frohe Botschaft erreicht, dass auch das Jahr 2022 zu den Siegerjahren gezählt werden darf“, freut sich das Gründerpaar Margit und Richard Schweger. Unter der Leitung des bekannten italienischen Gourmetkritikers Marco Oreggia werden jährlich über 1500 hochklassige Olivenöle aus traditionellen Olivenölhochburgen, unter anderem aus Italien und Spanien, auf ihre Nasen- und Gaumen- Meisterhaftigkeit geprüft und prämiert. Unter den 20 weltbesten Olivenölen im Jahr 2022 finden sich namhafte Olivenöl- Hersteller, die seit mehreren Generationen im Familienbetrieb erstklassige Olivenöle produzieren. NOAN ist mit seinen erst 13 Jahren am Markt daher ein Newcomer unter den Gewinnern. (www.flosolei.com)

NEU 18.01.2022 C&A

C&A: Activewear 2022

Wien, 18. Januar 2022 – Starten wir bewusst und sportlich ins Jahr 2022 – mit der neuen Activewear von C&A: Funktionalität, Komfort und Design vereint in modernen, individuellen Pieces von Tights über Jacken bis Shirts und Accessoires.

#wearthechange #candashowroom #candaSS22 | www.c-a.com

Zum 1. Januar 2022 hat Katrin Bergsteiner die Position Director of Finance Austria & Germany bei Unibail-Rodamco-Westfield (URW) angetreten. Zudem ist die ausgewiesene Finanz- und Steuerexpertin fortan Mitglied des Country Management Teams Austria & Germany von URW. 

Wien, 18. Januar 2022 – Katrin Bergsteiner verfügt über mehr als 20 Jahre internationale Erfahrung als Fach- und Führungskraft. In verschiedenen Wirtschaftsunternehmen baute sie eine umfassende Finanz-Expertise in wichtigen Fachgebieten wie zum Beispiel allgemeine Finanzen, Buchhaltung, Steuern, Finanzplanung & -analyse oder Berichtswesen auf. Dieses Wissen bringt Katrin Bergsteiner nun seit Anfang Januar 2022 in das Team von Unibail-Rodamco-Westfield ein. Zuletzt war sie als Senior Director Accounting & Tax bei dem deutschen Elektronikkonzern Rohde & Schwarz aus München tätig. Zuvor hatte sie verschiedene Positionen im Management der Baumarkt-Handelskette OBI Group Holding, des Consumer-Electronics-Herstellers Medion und der GE Capital, einem Finanzdienstleister des amerikanischen Konzerns General Electric, inne. 

Andreas Hohlmann, Managing Director Austria & Germany bei Unibail-Rodamco-Westfield sagt: „Wir freuen uns sehr, dass wir mit Katrin Bergsteiner eine versierte und erfahrene Finanzexpertin für Unibail-Rodamco-Westfield in Deutschland und Österreich gewinnen konnten. Wir sind überzeugt, dass Katrin gemeinsam mit ihrem Team neue Impulse für den Finance-Bereich sowie das gesamte Unternehmen setzen wird, um den aktuellen sowie zukünftigen Herausforderungen am Markt auch weiterhin erfolgreich begegnen zu können.“

 

Dem Start in ein neues Jahr folgen oft viele gute Vorsätze, die unsere Gesundheit fördern. In den letzten Jahren wurde daher der sogenannte "Dry January" immer beliebter. Dabei wird während des gesamten Jänners bewusst auf Alkohol verzichtet, um dem eigenen Körper nach der langen Weihnachtszeit eine Pause zu gönnen und das Wohlbefinden zu stärken. Alkoholfreie Getränke müssen aber keinesfalls langweilig sein. Der österreichische Fruchtsafthersteller PAGO bringt mit seinen fruchtigen Mocktail-Kreationen auch im "trockenen" Jänner Genussmomente ins Glas.

St. Florian, 10. Jänner 2022 – Die letzten Weihnachts- und Silvesterpartys sind vorüber und ein neues Jahr liegt vor uns. Der bewusste Verzicht auf Alkohol gehört für immer mehr Menschen zum Jänner dazu. Dank der abwechslungsreichen Mocktail Rezepte von Pago kommt auch "ohne" keine Langeweile auf.

Genussvoll durch den "Dry January"

Die kreativen, anti-alkoholischen Cocktails von Pago sorgen für einen genussvollen Start ins neue Jahr und sind mit wenigen Handgriffen und einfachen Zutaten blitzschnell zubereitet. Das Highlight in jedem der Drinks ist hochwertiger Pago Saft, der für außergewöhnlich fruchtigen Geschmack sorgt. Für einen besonders raffinierten Drink, der Virgin Variante des "Kiss of the Dragon" mixt man die Sorte Drachenfrucht-Pink Guave mit Zitronensaft, Mangoessig und Vanille- und Mandelsirup und serviert den Mocktail in einem Martiniglas. Ein Sonntagsbrunch wird noch genussvoller dank des Neuzugangs im Pago Sortiment, Roter ACE. Er ist die ideale Basis für einen spritzigen "Red Mimosa" mit feiner Blutorangennote und alkoholfreiem Sekt. Zum wahren "Vitaminboost" wird der Rote ACE in Verbindung mit frisch gepresstem Orangensaft, Zitrone und würzigem Ingwer. Passend zum Thema "spicy" verbindet der Drink "Adam & Eva" trendiges Ginger Beer und Kardamom Sirup mit den Klassikern Pago Apfel und Birne. Für Puristen eine besondere Empfehlung ist "Pago Fresh Johannisbeere", bei dem die unverwechselbare Johannisbeere in Sekunden mit Zitronenscheiben, Limetten und Rosmarin verfeinert wird. Diese Mischung wird dann nach Belieben mit prickelndem oder stillem Wasser aufgegossen und in einer stylischen Karaffe mit viel Eis serviert. 

Eine große Auswahl köstlicher Mocktail und Cocktail Rezepte findet man unter  https://www.pago.at/de/rezepte/

Rezepte

Kiss of the Dragon

Alle Zutaten kräftig auf Eis schütteln und in ein Glas abseihen. Mit Minze und Zitronenschale garnieren.

1 cl     Mandel Sirup
1 cl     Vanille Sirup
1,5 cl  Pago Zitrone 100 %
17 cl   Pago Drachenfrucht-Pink Guave
0,5 cl  Mango Essig
1         Zweig Minze
Zitronenschale

Red Mimosa

Alle Zutaten in einem Sektglas zusammenmischen und mit einer ¼ Blutorangenscheibe garnieren

7 cl     Pago Roter ACE
7 cl     Alkoholfreier Sekt oder Prosecco
1/4      Blutorangenscheibe

Adam & Eva

Pago Apfel 100% und Birne mit dem Zitronensaft abschmecken. Mit Kardamom Sirup und Ginger Beer finalisieren und mit zwei Scheiben Gurke dekorieren.

4 cl     Pago Apfel
4 cl     Pago Birne
2 cl     Pago Zitrone 100%
Kardamom Sirup
Ginger Beer
Gurke

Pago Fresh Johannisbeere

Die Limetten- und Zitronenscheibe leicht andrücken. Mit Pago Johannisbeere und Soda / Wasser aufgießen. Mit Rosmarin dekorieren und auf Eis servieren.

20 cl   Pago Johannisbeere
1 Zitronenscheibe
1 Limettenscheibe
Rosmarin

Vitaminboost

Den Roten ACE mit frisch gepressten Orangensaft vermischen sowie Ingwer und Zitronenscheibe hinzufügen. Nach Belieben garnieren.

20 cl   Pago Roter ACE
5 cl     frisch gepresster Orangensaft
3 dünne Scheiben Ingwer
1 Zitronenscheibe

Weitere Meldungen laden

Willkommen

in unserem Online-Presse-Center für Medien und Journalisten mit allen Meldungen und Downloads zu unserem Unternehmen und unseren Produkten.


Anmelden

Sie wollen unsere aktuellen Medienmitteilungen automatisch per E-Mail erhalten? Dann tragen Sie einfach Ihre Daten in unseren Presseverteiler ein:

Zum Presseverteiler