Meldungsübersicht
Ab sofort gibt es im Donau Zentrum die Möglichkeit Altkleidung zu Gunsten der Caritas abzugeben – Als Belohnung winkt ein Einkaufsgutschein

Wien, 13. Mai 2021 – Gemeinsam mit der Caritas der Erzdiözese Wien lädt Wiens größtes Einkaufszentrum erstmals zum „Stoffwechsel“. Den alljährlichen Frühlingsputz im Kleiderschrank kann man so heuer besonders sinnvoll nutzen und dabei auch noch Gutes tun. Beim „Stoffwechsel“ kann aussortierte und überschüssige Kleidung für den guten Zweck gespendet werden. Im Sinne der Nachhaltigkeit wird dabei nicht nur vorhandene Kleidung wiederverwertet, sondern vor allem auch carla - die Secondhand-Läden der Caritas dabei unterstützt, Menschen in Not zu helfen. Als Goodie bekommt man im Gegenzug einen Einkaufsgutschein im Wert von 5 Euro. Die Aktion läuft bis 22. Mai 2021.

„Die gemeinsame Aktion mit der Caritas bietet unseren Kunden die ideale Gelegenheit ganz einfach etwas Gutes zu tun und dafür direkt etwas zurückzubekommen. Wir freuen uns sehr, dass der „Stoffwechsel“ im Donau Zentrum stattfindet und sind sehr stolz darauf, gemeinsam mit der Caritas Menschen in Not zu helfen“, so Zsolt Juhasz, Center Manager Donau Zentrum.

„Wir freuen uns über die Spenden von gut erhaltenen Kleidungsstücken. Viele Familien hat die Coronakrise hart getroffen und neue Kleidung ist für sie ein nicht leistbarer Luxus geworden. So können wir in den carlas Menschen unterstützen, die sich in akuten Notsituationen befinden“, so carla-Leiterin Elisabeth Mimra.

Altkleidung tauschen und kassieren
So einfach funktioniert es: Bei Abgabe von mindestens fünf Kilogramm Altkleidung erhält der Spender im Gegenzug einmalig eine Shopping Card de Luxe im Wert von 5 Euro. Die gespendete Kleidung muss sauber und noch tragbar sein, am besten verpackt in einem Sack und zugeschnürt. Nicht angenommen werden Schuhe aller Art, Tisch- und Bettwäsche oder auch verschmutzte, kaputte und nasse Textilien. Der Stoffwechsel befindet sich im Erdgeschoss neben dem Sportbekleidungsstore Snipes und hat täglich von 14:00 – 18:00 Uhr geöffnet.

Donau Zentrum Öffnungszeiten:
Montag – Freitag:      09:00 – 19:00 Uhr
Samstag:                  09:00 – 18:00 Uhr

Start-Ups aus der bekannten PULS 4-Show "2 Minuten 2 Millionen" präsentieren bis Juli im Start-Up Village ihre innovativen Ideen und Produkte – Besucher können die Produkte vor Ort in Augenschein nehmen und erwerben 

Wien, 11. Mai 2021 – Ein Dorf voller Start-Ups: Das Erfolgsformat "2 Minuten 2 Millionen", immer dienstags auf PULS 4, bietet Österreichs innovativsten Start-Ups die Möglichkeit ihre neuen Geschäftsideen zu präsentieren. Doch dieses Mal winkt nicht nur ein finanzielles Investment, sondern auch ein exklusives Ticket für das Start-Up Village in Österreichs größtem Einkaufszentrum. Die Gewinner bekommen in dem speziell eingerichteten Pop-Up Store beim Garden Plaza direkt neben Peek & Cloppenburg im Erdgeschoss exklusiv einen Platz zum Ausstellen und Verkaufen ihrer Ideen und Produkte. Jeweils fünf Start-Ups präsentieren gemeinsam über mehrere Wochen hinweg ihre kreativen Ideen und Produkte. Für die Besucher gibt es jede Menge zu entdecken, denn die Konzepte der Start-Ups reichen von Mode-Accessoires und Kosmetika, über innovative Spiel- und Gedächtnistrainingsmöglichkeiten bis hin zu Food und haben oftmals einen besonderen Fokus auf das Thema Nachhaltigkeit. Das Start-Up Village ist ab sofort bis Juli in der SCS zu Gast. 

Innovative und nachhaltige Start-Ups aus ganz Österreich 

Den Anfang machen die Start-Ups „Brüsli“, „Rudy Games“, „“Eliah Sahil“, „Clarissa Kork“ und „Brigantes“. Das Bregenzer Unternehmen „Clarissa Kork“ beispielsweise, stellt Teppiche und Wohnaccessoires aus umweltfreundlichem Korkleder her und begeistert mit einem bunten Sortiment für Familien, wie etwa mit liebevoll entworfenen Kinderteppichen- und Accessoires sowie Wickelunterlagen. „Rudy Games“ vereint erfolgreich das klassische Brettspiel mit neuester App-Technologie, um Jung und Alt wieder gemeinsam an einen Spieletisch zu versammeln. Bei „Rudy Games“ werden somit viele Spieleklassiker zur „smarten“ Neuauflage. Für Feinschmecker ist auch etwas dabei. Aus Brot werde Müsli: Für alle Frühstücker gibt es mit der Hilfe von „Brüsli“ eine spannende und vor allem nachhaltige Abwechslung, da das Knuspermüsli der Wiener Jungunternehmer aus wiederverwertetem Brot hergestellt wird, welches sonst in der Tonne gelandet wäre. „Brigantes“ bietet fairen Kaffee von Bauern aus Zentralamerika an, der emissionsfrei und ressourcenschonend mit zwei historischen Segelfrachtern transportiert wird. Bio-zertifizierte Naturkosmetik aus Österreich ist bei „Eliah Sahil“ erhältlich. Hier gibt es Körper- und Haarpflege, Zahnpflege und vieles mehr, was das Bio-Beauty Herz begehrt.  

In den darauffolgenden Wochen folgen noch die genauso kreativen, innovativen und nachhaltigen Start-Ups „Xunt Shop“, „Kort-X“, „Impibag“ und „Frozen“. Das Wiener Unternehmen „Impibag“ bietet „smarte“ Taschen aus Echtleder, in denen sich das Wesentliche – von Smartphone über Geld bis hin zum Schlüssel – kompakt und stylish ideal verstauen lässt. Dass Stützstrümpfe sehr wohl auch stylisch sein können beweist „Xunt-Shop“ mit einer vielfältigen und bunten Kollektion von „gesunden“ Strümpfen. Durchaus originell ist auch die Idee von „Kort-X“: Unter dem Motto „Bring Bewegung in dein Oberstübchen“ wird hier Gehirntraining auf sport- und neurowissenschaftlichen Grundlagen geboten, um die Denkleistung zu steigern und die grauen Gehirnzellen auf abwechslungsreiche Art und Weise zu trainieren. Zu guter letzt gibt es ein Highlight für alle Naschkatzen: „Frozen“ bietet zuckerfreie und fettreduzierte Protein-Eissnacks für einen bewussten Konsum, der das Genießen von Süßigkeiten nicht ausschließt. Das Start-Up Village in der SCS bietet mit all diesen innovativen, nachhaltigen jungen Unternehmen einen guten Überblick über die heimische Start-Up Szene und es zahlt sich auf jeden Fall aus vorbeizuschauen, denn es gibt garantiert für jeden individuellen Geschmack etwas Spannendes zu entdecken. 

Alle Infos unter www.scs.at/start-up_village

 

Wien, 11. Mai 2021 – Mitten im Herzen Wiens läutet der MALU sportsclub in Zusammenarbeit mit Atombody frühzeitig die längst überfällige Fitnesssaison 2021 ein. Vom 10. Mai bis 30. Juni eröffnet auf dem Gelände des Wiener Eislaufvereins der sportliche Hotspot der Stadt seine Pforten. Wo für gewöhnlich Schlittschuhe über das Eis gleiten, heißt es diesen Frühling: Vollgas geben und den inneren Schweinehund besiegen. 

In unmittelbarer Nähe zum Stadtpark bleibt auf dem knapp 6.000 m2 großen Areal kein Wunsch unerfüllt. Von dem Gerätepark mit über 50 Trainingsmaschinen über die zusätzliche Fläche für Freisport, Gruppenkurse und Yoga bis hin zum Kampfsportquartier ist für jeden Sport- und Fitnessbegeisterten etwas dabei. Nach dem schweißtreibenden Workout ist auch für ausreichend Erfrischung gesorgt. Gesunde Snacks und wohltuende Getränke in der Chill-Out-Area und dem Gastro-Bereich laden zum Verweilen ein.

Damit der volle Fokus auf dem Training liegt, wurde ein individuelles Präventionskonzept umgesetzt. So sind Sicherheitsabstände von mindestens 3m und Hygienemaßnahmen im maximalen Umfang gewährleistet.

Jeder, der jetzt Bewegungsdrang verspürt, kann dabei sein. Einzige Voraussetzung: Kampfgeist (und eine Tageskarte).

Die Eintrittskarte, welche aufgrund der aktuellen Covid19-Bestimmungen jeweils für einen Timeslot von 2 Stunden gilt, kann unter https://shop.eventjet.at/malugym um eur 12,90 € mit entsprechender Registrierung erworben werden.



MALU Outdoor Gym
Wiener Eislaufverein, Lothringerstraße 22, 1030 Wien
10. Mai bis 30. Juni 2021
Montag bis Sonntag von 10 - 22 Uhr 

MALU sportsclub
Neutorgasse 16, 1010 Wien
www.malu.at

Kontakt für Presseanfragen:

Erwin Tauber
info@malu.at
+43 660 2622150

In diesem Frühjahr kommen gleich zwei neue köstliche Fruchtsaftsorten auf den Markt, die mit den leuchtend-auffälligen Farben Rot und Pink neuen Schwung ins Saftregal bringen: Roter ACE und Drachenfrucht-Pink Guave, die als Limited Edition letztes Jahr exklusiv in der Gastronomie eingeführt wurde, beleben ab sofort das abwechslungsreiche und vielfältige Sortiment des österreichischen Fruchtsaftherstellers.

St. Florian, 10. Mai 2021 – Ab sofort bringt Pago Farbe ins Glas: Mit ihrem intensiven Rot-Orange ist die neue Sorte „Roter ACE“ ein echter Hingucker im Saftregal. Und auch geschmacklich hat die innovative Fruchtsaftsorte aus Blutorange, Orange, Karotte und Zitrone einiges zu bieten: Neben der einzigartigen Blutorangennote, die der neuen Saftkreation einen fruchtig-runden Geschmack verleiht, punktet Roter ACE vor allem durch die Ausgewogenheit der sanft-säuerlichen Blutorange und einer leicht karottigen Note. Der vegane Fruchtsaft in bewährter Pago Premium Qualität wird in Österreich ohne Farb- und Konservierungsstoffe produziert und enthält neben einem Frucht- und Gemüsegehalt von 30% auch Provitamin A sowie Vitamin C und Vitamin E. 

Trink Pink!

Ein weiterer Eyecatcher aus dem Hause Pago ist mit Sicherheit die exotische Saft-Kreation Drachenfrucht-Pink Guave, die im Herbst 2020 bereits in der heimischen Gastronomie als Limited Edition eingeführt wurde. Die beiden Trendfrüchte Drachenfrucht und Pink Guave liefern nicht nur ein erfrischend süß-säuerliches Geschmackserlebnis, sondern sind mit der auffällig pinken Farbe auch ein knallig-bunter Farbtupfer im Saftregal. Damit werden Cocktails und andere Mixgetränke zu einem wahren Augenschmaus, den man ganz einfach zu Hause genießen kann. Für exotische Urlaubsgefühle am Gaumen sorgen die beiden fruchtigen Exoten Drachenfrucht und Pink Guave. Das Aroma von reifen Äpfeln und die Frische von Zitronen, der Fruchtgehalt von 40% sowie wertvolle Vitamine machen diesen sorgfältig produzierten und natürlich ebenfalls veganen Fruchtsaft zu einer wohlschmeckenden Innovation, die Farbe ins Leben – und ins Glas – bringt.

Erhältlich sind die beiden neuen Sorten Ende Mai in der praktischen 0,75l-PET-Flasche im LEH und in der 0,2l Glasflasche in der Gastronomie. 

YO ist wie ein kleines Stück Kindheit, die Erinnerung an warme Sommertage mit einer fruchtigen Erfrischung – Sirupe von YO wecken Emotionen, die für immer bleiben.

Im Juni erhält Österreichs beliebtester Fruchtsirup ein neues Labeldesign. Damit präsentiert sich das bekannte YO Sortiment neu mit besonders natürlichen und hochwertigen Fruchtabbildungen im Sirupregal. Die Etiketten machen Lust auf das, was drin ist: Fruchtiger, natürlicher Geschmack mit dem Besten aus der Frucht. Bereits 2020 gab es für YO Fruchtvoll ein neues Packaging und den Launch der brandneuen YO Bio-Sirupe in der neuen 0,5L Glasflasche.

St. Florian. 10. Mai 2021 - Die insgesamt elf Sorten von YO Klassik und die beiden Sorten YO Fresh werden wie gewohnt weiterhin in der 0,7 Liter PET Flasche abgefüllt. Auch der praktische Anti-Patz-Verschluss bleibt, denn er hat sich seit Jahren bewährt. So können nicht nur die Eltern, sondern auch die Kleinen ihre Getränke ganz einfach ohne Patzen selbst zubereiten. Ganz neu sind ab Juni die Etiketten. Sie versprechen noch mehr Natürlichkeit und noch mehr Frucht. Dank einem neuen, klareren und frischeren Design lassen sich die vielfältigen Geschmacksrichtungen von YO noch besser voneinander unterscheiden. Geschäftsführerin der Eckes-Granini GmbH Austria, Petra Nothdurfter, betont: „Mit den neuen Labels in sehr natürlichem Design und hochwertigen, echten Fruchtabbildungen lenken wir den Fokus noch mehr auf unsere hohe Qualität und den besonderen Fruchtgeschmack von YO.

Seit 2008 ist YO der beliebteste Sirup in Österreich. Das kommt nicht von ungefähr: YO überzeugt mit einem besonders fruchtigen Geschmackserlebnis ohne Zusatz von Farb- und Konservierungsstoffen, verpackt in der seit Jahren bekannten und bewährten handlichen Flaschenform. Mit insgesamt 13 Sirupsorten sorgt YO für eine große Auswahl, bei der garantiert jedes Familienmitglied seinen Lieblingsgeschmack findet. 

Wien, 06. Mai 2021 – Anlässlich seines 180-jährigen Jubiläums zündet C&A ein Fashion-Feuerwerk: eine „Archive Collection“, zusammengestellt aus den erfolgreichsten Fashion-Highlights der letzten Jahrzehnte. Mit Neuinterpretationen der größten Highlights der Modegeschichte wie dem Minirock oder der ikonischen Jinglers-Denim gelingt C&A ein aufregender Brückenschlag zwischen Vergangenheit und Moderne. Erhältlich ist die „Archive Collection“ von Mai bis November 2021 im C&A-Onlineshop und exklusiv in der C&A-Filiale in Hamburg-Altona. Begleitet wird die Jubiläumsaktion von einer großen digitalen Kampagne.

Vom fahrenden Händler zum globalen Modekonzern
Im Jahr 1841 gründeten die Brüder Clemens und August Brenninkmeijer die kleine Leinen- und Baumwollfirma C&A in den Niederlanden. Keiner von beiden hätte zu träumen gewagt, dass C&A 180 Jahre später ein Unternehmen mit über 1.400 Filialen in 18 Ländern sein würde, das aus der Welt der Mode nicht mehr wegzudenken ist.

Das Erfolgsrezept: Mode immer wieder neu erfinden
Innovation, Kreativität und der Kunde im Mittelpunkt – das ist es, was das Unternehmen seit jeher antreibt und zu seinem Erfolg beiträgt. Im 19. Jahrhundert erfand C&A die Branche praktisch neu, indem es Konfektionsmode erstmals in verschiedenen Größen anbot. Im 20. Jahrhundert machte C&A dank neuer Produktionstechniken Konfektionskleidung für ein noch breiteres Publikum zugänglich. Kollaborationen mit Mode- und Designer-Ikonen, wie Supermodel Twiggy in den 1960er-Jahren oder Yves Saint Laurent und Karl Lagerfeld in den 1980er–Jahren, setzten weitere Meilensteine. Und wer erinnert sich nicht an die freigeistigen Denim-Kampagnen von Jinglers oder die RODEO-Ski-Kampagnen, die C&A bekannt gemacht haben?

Die „Archiv-Collection“: präzise gearbeitet mit viel Liebe zum Detail
Die Designer von C&A haben sich von vergangenen Kampagnen, Designerkollaborationen und Vintage-Kleidungsstücken inspirieren lassen und anlässlich des 180-jährigen Jubiläums von C&A ein ganz besonderes Revival-Projekt ins Leben gerufen: eine Neuinterpretation vergangener Styles, in Erinnerung an die Geschichte von C&A aus der Zeit von 1950 bis 1990, zusammengefasst in der „Archive Collection“. „Wir haben die C&A-Archive Tag für Tag studiert und besondere Details aufgenommen, die die Geschichte des Unternehmens fortschreiben und sich wie ein roter Faden durch alle Jahrzehnte ziehen. Die präzise Fertigung und die Liebe zum Detail waren entscheidend für die Entstehung dieser Kollektion“, sagt C&A-Designerin Ginnetta Di Blasio.

Die Zeitreise startet im Mai 2021
Im Mai 2021 startet die „Archive Collection“ mit der von Twiggy inspirierten „Mini Collection“ in feinen Pastelltönen. „Es ist vor allem der rebellische Geist der 60er-Jahre, der sich in der Mini Rock Kollektion widerspiegelt und der erstaunlich viele Parallelen zu unserer heutigen Zeit aufweist“, sagt C&A-Designerin Ginnetta Di Blasio. „Mein absoluter Favorit ist der Charlotte-Rock. Er repräsentiert die 1960er-Jahre wie kein anderes Modell und zeigt, wie zeitlos Kleidung und Stile sein können.“

Jeden Monat gibt es eine neue Kollektion zu entdecken. Von luftig-leichten, romantischen Kleidern bis hin zum Comeback von Jinglers-Denim im kommenden Sommer. Im Herbst/Winter folgt eine von den 1970er-Jahren inspirierte Skiwear-Kollektion und es gibt Wintermäntel und Weihnachtspullover zu entdecken. Mehr Informationen über die streng limitierte „Archive Collection“ gibt es von Mai bis November 2021 unter c-and-a.com und im C&A-Store in Hamburg-Altona.

Downloads
Archive Pictures >>
Packshots >>

 
Über C&A
Mit mehr als 1.400 Filialen in 18 europäischen Ländern und rund 31.000 Mitarbeitern ist C&A eines der führenden Modehandelsunternehmen Europas. C&A begrüßt jeden Tag mehr als zwei Millionen Besucher in seinen Filialen in Europa und bietet Mode in guter Qualität zu günstigen Preisen für die ganze Familie. C&A ist auch in Brasilien, Mexiko und China präsent. Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Website: www.c-a.com

Kontakt PR-Agentur
LOEBELL NORDBERG
Lifestyle Department
Tel: +43 1 890 44 06 – 18
E-Mail: lifestyle@loebellnordberg.com
www.loebellnordberg.com
Weitere Meldungen laden

Willkommen

in unserem Online-Presse-Center für Medien und Journalisten mit allen Meldungen und Downloads zu unserem Unternehmen und unseren Produkten.


Anmelden

Sie wollen unsere aktuellen Medienmitteilungen automatisch per E-Mail erhalten? Dann tragen Sie einfach Ihre Daten in unseren Presseverteiler ein:

Zum Presseverteiler