Meldungsübersicht
Branchenmedium HORIZONT weist Accenture Interactive im neuen Update-Digitalagentur-Ranking als Österreichs führende und umsatzstärkste Digitalagentur aus

Wien, 6.12.2019 – Hohe Auszeichnung für Accenture Interactive in Österreich. Die Agentur wird vom Branchenmedium HORIZONT im aktuellen und einmal jährlich publizierten Update-Digitalagentur-Ranking als Österreichs Nummer 1 unter den Digitalagenturen ausgezeichnet. Mit einem Netto-Honorarumsatz von 34,7 Millionen Euro - fast doppelt so hoch wie die zweitplatzierte Agentur - ist Accenture Interactive die mit Abstand größte und erfolgreichste Digitalagentur in Österreich.

„Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung, die für uns Bestätigung und Ansporn zugleich ist. Als Experience Agency sind wir eine neue Art von Agentur, die Kompetenzen in Kreation, Technologie und Unternehmensberatung vereint. So bieten wir unseren Kunden den entscheidenden Wettbewerbsvorteil, wenn es darum geht, neuartige digitale Kundenerlebnisse zu entwickeln“ so Markus Höfinger, Managing Director Accenture Interactive Austria. „Wir stellen die radikale Kundenzentrierung bei der Entwicklung von digitalen Produkten und Dienstleistungen in den Mittelpunkt unserer Arbeit.“

Accenture Interactive begleitet Unternehmen in Österreich bei der Entwicklung und Umsetzung herausragender digitaler Kundenerlebnisse. Auch auf globaler Ebene steht Accenture Interactive an der Spitze und wurde vom Branchenmagazin Ad Age 2019 bereits zum vierten Mal in Folge als weltgrößtes Digitalagentur-Netzwerk ausgezeichnet.
„The world is changing. Workplaces are changing. People are changing. And so are we.“ Der internationale Büromöbelexperte Bene thematisiert mit der neuen Imagekampagne unter dem Motto „Challenge Everything“ die Transformation unserer Arbeitswelten. Kreiert wurde die Kampagne von der Wiener Agentur WE MAKE STORIES.

Waidhofen an der Ybbs, 05.12.2019 – Wie wir leben und arbeiten verändert sich stetig: Technologische Errungenschaften vom Internet der Dinge bis zu künstlicher Intelligenz beeinflussen unsere Gesellschaft, in der Führungskultur findet ein Paradigmenwechsel statt und der Anspruch an die Arbeit, sinnstiftend zu sein, ist größer denn je. Vor dem Hintergrund des beständigen Wandels stellt Bene Arbeitswelten seit bald 230 Jahren auf die Probe – und bietet als Vordenker Lösungen für die Zukunft der Arbeit. Diese Philosophie transportiert Bene nun auch mit seiner neuen Imagekampagne, die in zwei Worten auf den Punkt bringt, wofür die Marke heute steht: „Challenge Everything“.

Evolution der Arbeitswelt
Wenn sich die Arbeit verändert, wie verändert sich der Arbeitsplatz? Bene beantwortet diese Frage mit Tischen, an denen es sich gut stehen lässt. Mit Stühlen, die nicht nur ergonomisch perfekt zum Sitzen sind. Mit Konzepten, die Menschen inspirieren. Ideen sind heute im Fluss, Arbeitsplätze dehnbar und Prozesse beweglich. Eine Veränderung, die für alle Unternehmen eine Herausforderung bedeutet und der sich Bene als Benchmark für innovatives Arbeiten stellt. Denn alles verändert sich, und Bene verändert sich aktiv mit. Doch „change everything“ zu sagen, wäre der einfache Weg. Bene sagt: „Challenge Everything“. Dinge proaktiv und gestalterisch zu hinterfragen, ist dabei der Leitgedanke. In Printsujets und im Film der neuen Imagekampagne werden die Produkte zu Helden.

„Wir sind ein Unternehmen mit Tradition, aber absolut kein traditionelles Unternehmen. Die Position als internationaler, fortschrittsorientierter Büromöbelexperte galt es, zusammen mit unserer Agentur WE MAKE STORIES mit der neuen Imagekampagne einmal mehr zu unterstreichen. ‘Challenge Everything‘ ist eine starke und motivierende Markenbotschaft, die sich nicht nur an bestehende und potenzielle KundInnen sondern auch an alle MitarbeiterInnen von Bene weltweit richtet“, zeigt sich Mag. Michael Fried, Geschäftsführer Sales, Marketing und Innovation bei Bene begeistert.

Inspiration holte sich die Wiener Agentur WE MAKE STORIES, die für Kreation und Umsetzung der Kampagne verantwortlich zeichnet, in der Bildsprache von Fashion Brands: Darin steht nicht die statische Abbildung des Produkts, sondern primär seine transformative Kraft im Fokus. So grenzt sich der internationale Büromöbelexperte mit österreichischen Wurzeln klar von seinen Mitbewerbern ab. „Die neue Imagekampagne steht vor der Hausforderung, die Markenwerte von Bene in zahlreichen Kulturkreisen zu erzählen. Dementsprechend wurde mit ‘Challenge Everything‘ bewusst eine Differenzierung geschaffen, indem wir auf Renderings mit ungewöhnlicher Inszenierung im Raum statt klassische Möbel-Fotos setzen“ so Eva Oberdorfer und Thomas Niederdorfer von WE MAKE STORIES. Kräftige Farben und markante Schriftzüge unterstreichen das für einen Büromöbelhersteller ungewöhnliche Design.

Die Kampagne rückt Innovationen wie den PARCS Wing Chair, den TIMBA Table, das völlig neuartige Modul-Möbel PIXEL, den Drehstuhl RIYA und den STUDIO Table in den Mittelpunkt. Mit „Challenge Work“, „Challenge Spaces“, „Challenge Meetings“, „Challenge Offices“ und „Challenge Ideas“ beleuchtet die neue Imagekampagne auch Herausforderungen unterschiedlicher Arbeitswelten in modernen Unternehmen und macht Mut, diese entsprechend der Bene Markenwerte – inspirierend, wegweisend und umsetzungsstark – kreativ zu hinterfragen.

Die neue Imagekampagne wird ab dem 5. Dezember 2019 in 40 Ländern am POS, in ausgewählten Print- und Online-Medien sowie auf sozialen Netzwerken zu sehen sein.


Downloads
Kampagnensujets Hochformat >>
Kampagnensujets Querformat >>
Film >>
Portraits >>
Knapp 100 Frauen aus unterschiedlichsten Branchen schlossen beim ersten „Breakfast at Sterngasse 4“-Networking Event neue Kontakte und frönten der Mode, der Schönheit und der Kulinarik. Darunter unter anderem Society-Lady Christina Lugner, Miss Beatrice Körmer und Sopranistin Annely Peebo.

Wien, 04. Dezember 2019 – Am Vormittag des 04. Dezember 2019 lud die Gründerin der Sterngasse 4 – The Fashion Deli, Christiane Seitz, zum ersten „Breakfast at Sterngasse 4“-Networking Event. Motivation für das erste Frühstücksevent in der Wiener Innenstadt-Boutique war es, Frauen aus unterschiedlichen Branchen und mit unterschiedlichen Hintergründen miteinander zu vernetzen. Rund 100 Gäste folgten der Einladung der Inhaberin Christiane Seitz, „Dr. Tônar Cosmetics“-Botschafterin Kaja Quester, Dermakosmetikerin Viktoria Kamann, „IMAATU“-Designerin Omatu Fulani und „NOAN“-Initiatorin Margit Schweger in die Sterngasse 4 – The Fashion Deli. Darunter auch österreichische Promis: Society-Lady Christina Lugner, Miss Beatrice Körmer und Sopranistin Annely Peebo. „Wir folgen mit der ‘Sterngasse 4 – The Fashion Deli‘ dem Anspruch an eine Boutique, für Frauen ein Ort der Begegnung und des Austauschs zu sein“, so Christiane Seitz über ihren Zugang.

Photocredit: Andreas Tischler
Das Wiener Immobilienunternehmen INVESTER United Benefits und der Immobilienentwickler UBM Development errichten im Zuge eines Joint Ventures gemeinsam bis Mitte 2021 ein Mixed-Use Wohnbauprojekt in der Pohlgasse – 121 freifinanzierte Mietwohnungen und rund 1.900 Quadratmeter Retailfläche entstehen

Wien, 04. Dezember 2019 – Das Wiener Immobilienunternehmen INVESTER United Benefits und der international tätige Immobilienentwickler UBM Development AG mit Hauptsitz in Wien, vereinen ihre Expertise in der Assetklasse Wohnen beim Joint-Venture Projekt „Pohlgasse 26“. Die Immobilie befindet sich im 12. Wiener Gemeindebezirk und vereint als Mixed-Use Projekt Wohnnutz- mit Retailfläche auf insgesamt rund 6.500 Quadratmetern. Nach Fertigstellung des Projektes Mitte 2021 wird die „Pohlgasse 26“ rund 4.600  Quadratmeter effizienten Wohnraum im Südwesten Wiens bereitstellen. Die insgesamt 121 freifinanzierten Mietwohnungen werden großteils 1-3 Zimmer-Wohnungen, mit einer Größe zwischen 30 und 70 Quadratmetern umfassen und allesamt über Loggia, Balkon oder Dachterrasse verfügen. Herzstück des Gebäudes wird ein großer begrünter Innenhof samt Kinderspielplatz und direkt angrenzenden Gartenwohnungen mit über 4m Raumhöhe sein.

Im Erdgeschoß des Gebäudes entstehen 1.900 Quadratmeter Gewerbefläche. Hier ist es den Entwicklern gelungen den Lebensmittelhändler Merkur weiterhin als Ankermieter zu halten. Realisiert wird das Projekt von der Baufirma Dywidag - Dyckerhoff & Widmann GesmbH. Für das die Ausführungsplanung zeichnet Alexander Katzkow & Partner ZT GmbH verantwortlich.

Michael Klement, CEO von INVESTER: „Mit dem Wohnbauprojekt Pohlgasse schaffen wir es durch intelligente Verdichtung das Potenzial des Standortes vollständig auszuschöpfen und versorgen den aufstrebenden Bezirk Meidling mit hochwertigem Wohnraum. Wir freuen uns das Projekt gemeinsam mit UBM Österreich in Angriff zu nehmen und sind zuversichtlich das Projekt in zwei Jahren fertig zu stellen.“

DI Gerald Beck MRICS, Geschäftsführer von UBM Österreich: „Ein gelungenes Projekt in einer attraktiven Lage gibt uns Gelegenheit, an weitere Entwicklungen im Rahmen dieser funktionierenden Partnerschaft zu denken.“

Wohnen zwischen Schlosspark und Einkaufsstraße mit Nahversorgung direkt im Haus
Das Wohnbauprojekt „Pohlgasse 26“ zeichnet sich durch seine exzellente Lage und gute Infrastruktur in direkter Umgebung aus. Die Meidlinger Hauptstraße, die fünftgrößte Einkaufsstraße Wiens, verläuft nur wenige Parallelstraßen weiter und bietet Gelegenheit zum Shoppen und Flanieren. Das Projekt liegt fünf Gehminuten vom Bahnhof Meidling entfernt, einer der zentralen Zugverkehrsknotenpunkte in Wien. Auch die U-Bahnstationen U4 Meidlinger Hauptstraße und U6 Niederhofstraße sind fußläufig bestens erreichbar. Nur zehn Gehminuten entfernt, befindet sich mit dem Schönbrunnger Schlosspark eines der beliebtesten Erholungsgebiete in Wien. Unter dem Gebäude ensteht darüber hinaus eine Tiefgarage mit 46 Stellplätzen.
Wien, 04. Dezember 2019 – Zeit, Herzen zu erobern! Die neuen Dessous-Klassiker von C&A stehen diesen Valentinstag für Liebe auf den ersten Blick. Während Amors Pfeile fliegen, sorgt diese perfekt zusammengestellte Kollektion für pures Wohlgefühl in einem Hauch von Spitze.

Love & Lace! Die Designer von C&A haben erkannt: Was der Haut am nächsten liegt, ist am wertvollsten. Deshalb kreierten sie diese Kollektion von Dessous- Essentials mit größter Liebe zum Detail und höchster Leidenschaft. Die Auswahl an BHs und Panties, ziervollen Prints sowie weichen, zarten und vor allem bequemen Materialien bietet eine Vielfalt zum Verlieben. Ein Shirt mit verspieltem Print, ein Schal mit Herzchen-Muster, eine rote Clutchbag und elegante Accessoires dazu – schon stehen alle Zeichen auf Liebe. What is love to you? Für uns sind es florale Spitze und Micro Stretch!

#ca_fashion #wearthechange | www.c-a.com


DOWNLOADS
SCS Mitarbeiter als freiwillige Helfer im Caritas Pop-Up-Shop in Österreichs größtem Einkaufszentrum. Angeboten werden tolle Produkte mit sozialem Mehrwert und wertvolle Informationen

Wien, 3. Dezember 2019 – In Österreichs größtem Einkaufszentrum gibt es in der Vorweihnachtszeit einen Pop-Up Store der besonderen Art. Im „Caritas Shop mit Ziege Süd“ gibt es Produkte mit sozialem Mehrwert zu kaufen. Unter dem Motto „doppelt Freude machen“ bietet die Caritas hier sinnvolle Geschenke an, die sowohl die Beschenkten glücklich machen als auch die Menschen, die durch das Geschenk in Form einer Spende konkrete Hilfe erhalten. Zum Verkauf stehen auch Ziegen. Die Vierbeiner sind allerdings nicht tatsächlich im Shop in der SCS anzutreffen, sondern können in Form eines stellvertretenden Gutscheins erworben werden. Durch den Kauf eines solchen Gutscheins wird einer Frau in einem der ärmsten Länder der Welt eben eine Ziege zur Verfügung gestellt. Ein solches Tier bedeutet für die Frau und ihre Familie, dass sie ein kleines Einkommen erwirtschaften können. Damit können essenzielle Dinge wie Nahrungsmittel oder die Schulkosten für Kinder bezahlt werden. Der Caritas Pop-Up-Shop befindet sich im Erdgeschoss gleich neben dem Eingang 3 und ist noch bis 31. Dezember 2019 geöffnet.  

„Der Caritas Shop in der SCS ist für uns eine tolle Möglichkeit die wertvolle Arbeit der Caritas zu unterstützen. Wir setzen alles daran, dass so viele unserer Besucher wie möglich auf den Shop aufmerksam werden und auch Mithelfen, Menschen in Armut konkret zu helfen“ so SCS Center-Manager Matthias Franta.

Sinnvoll Schenken und armutsbetroffene Menschen unterstützen  
Darüber hinaus gibt es noch viele weitere großartige Spendenprojekte, die man im Shop durch einen Kauf unterstützen kann. Beispielsweise Schlafsäcke für obdachlose Menschen oder ein Babypaket für eine armutsbetroffene Jungfamilie. Zudem gibt es Produkte wie Tees, Liköre, Sirupe und vieles mehr die in den Caritas Werkstätten von Menschen mit Behinderung hergestellt werden käuflich zu erwerben. SCS Mitarbeiter, darunter auch Center Manager Matthias Franta, unterstützen den Caritas Pop-Up-Shop tatkräftig und arbeiten als freiwillige Helfer im Store mit.

„Für uns ist der Shop eine einmalige Gelegenheit, in der Weihnachtszeit noch mehr Hilfe für Menschen in Not möglich zu machen. Möglich ist dieses tolle Projekt nur, weil die Betreiber der SCS die Flächen mietfrei zur Verfügung stellen“ so Caritas Präsident Michael Landau.

Fair-Schenken
Wer ein „Schenken mit Sinn“ – Geschenk bekommt, weiß, dass in ihrem/seinem Namen geholfen wurde, erhält dafür ein Billet mit Informationen, wie die Hilfe ankommt und auf Wunsch auch ein passendes T-Shirt. Etwa mit dem Aufdruck „Meine Ziege lebt in Burundi“ oder mit einer Stofftasche „Fairantwortung tragen“, die die gute Tat sichtbar macht. Die Geschenke werden per Post zugestellt. Das Billet kann zu Hause ausgedruckt werden und ist damit auch ein ideales Last-Minute-Geschenk.

Alle Infos unter www.scs.at
Und unter www.schenkenmitsinn.at
Weitere Meldungen laden

Willkommen

in unserem Online-Presse-Center für Medien und Journalisten mit allen Meldungen und Downloads zu unserem Unternehmen und unseren Produkten.


Anmelden

Sie wollen unsere aktuellen Medienmitteilungen automatisch per E-Mail erhalten? Dann tragen Sie einfach Ihre Daten in unseren Presseverteiler ein:

Zum Presseverteiler