01.02.2015

Privatklinik Villach erweitert mit Top-Mediziner OA Dr. Rupert Jesenko den orthopädischen Schwerpunkt

Zu dieser Meldung gibt es: 1 Bild

Villach, 1. Februar 2015 – Der gebürtige Klagenfurter, OA Dr. Rupert Jesenko (52), erweitert ab 1. Februar die ärztliche Kompetenz in der Orthopädie an der Privatklinik Villach. Zuvor war Dr. Jesenko jahrelang leitender Oberarzt der Orthopädie am Elisabethinen-Krankenhaus in Klagenfurt. Die Schwerpunkte seiner Tätigkeit liegen im künstlichen Ersatz (Endoprothetik) großer Gelenke, wie Hüfte oder Knie, inklusive Revisionseingriffe und arthroskopische Operationen. Ebenso ist die Fußchirurgie auch mit komplexen Korrekturoperationen sowie die Kinder- und Jugendorthopädie mit minimal invasiven Operationen von Plattfüßen und Beinachsenfehlstellungen ein Teil seiner Spezialisierung. 2006 führte Jesenko – als erster Arzt Kärntens – im Klinikum Klagenfurt die erste minimal invasive Hüftendoprothese über den vorderen Zugang durch.

Seit 2008 operiert der 52-jährige Orthopäde Hüfttotalendoprothesen mit der so genannten AMIS-Technik (anterior minimal invasive surgery). Dabei wird das neue Hüftgelenk von vorn und nicht wie bisher von der Seite eingesetzt: So bleiben das umliegende Muskelgewebe und die Nerven unverletzt. Weitere Vorteile dieser Technik sind schnellere Wundheilung, weniger Schmerzen, kein Hinken wegen verletzter Muskeln und somit eine raschere Rehabilitation. Seither hat OA Dr. Jesenko mit dieser Methode mehr als 500 Patienten operiert.

Insgesamt umfasst der Operationskatalog des sportbegeisterten Mediziners mehr als 6.000 selbständig durchgeführte Operationen. „Da ich selbst ein begeisterter Marathonläufer bin und ärztlich wie auch sportorthopädisch das Olympiazentrum Klagenfurt und das Schulsportleistungsmodell Kärnten SSLK betreue, bin ich auch Ansprechpartner für Leistungssportler“, so OA Dr. Jesenko.

International vernetzt
Die internationale Berufserfahrung und Affinität des Mediziners zeigt sich in den Mitgliedschaften zahlreicher renommierter wissenschaftlicher Gesellschaften – etwa in der Girdlestone Orthopaedic Society Oxford sowie in der ISPO (International Society for Prosthetics and Orthotics) oder im EFORT Travelling Fellowship Club (EFTC).


Über die Humanomed Consult
Unter dem Dach der Humanomed Consult werden die drei führenden privaten Gesundheitsbetriebe Kärntens, das traditionsreiche Humanomed Zentrum Althofen, die Privatklinik Maria Hilf in Klagenfurt und die Privatklinik Villach betrieben. Aus der Programmierung von Krankenhaus Software hat sich nun der jüngste Geschäftszweig der Humanomed entwickelt: die Humanomed IT Solutions.
In Summe beschäftigt die Humanomed über 1000 Mitarbeiter und erwirtschaftet so einen Jahresumsatz von rund 90 Millionen Euro. Das Jahr 2015 steht ganz im Zeichen der Jubiläen: 40 Jahre Humanomed, 30 Jahre Privatklinik Villach und 5 Jahre Privatklinik Maria Hilf. Weitere Informationen unter www.humanomed.at.
Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

OA Dr. Rupert Jesenko (52) erweitert ab 1. Februar die ärztliche Kompetenz in der Orthopädie an der Privatklinik Villach
2 832 x 4 256

Kontakt

Lifestyle Department
lifestyle@loebellnordberg.com
Fon: +43-1-8904406-18

OA Dr. Rupert Jesenko (52) erweitert ab 1. Februar die ärztliche Kompetenz in der Orthopädie an der Privatklinik Villach (. JPG )

© Humanomed

Maße Größe
Original 2832 x 4256 1,2 MB
Medium 1200 x 1804 137 KB
Small 600 x 902 36,1 KB
Custom x