05.01.2022

Mit köstlichen Mocktails von Pago durch den "Dry January"

Zu dieser Meldung gibt es: 10 Bilder

Dem Start in ein neues Jahr folgen oft viele gute Vorsätze, die unsere Gesundheit fördern. In den letzten Jahren wurde daher der sogenannte "Dry January" immer beliebter. Dabei wird während des gesamten Jänners bewusst auf Alkohol verzichtet, um dem eigenen Körper nach der langen Weihnachtszeit eine Pause zu gönnen und das Wohlbefinden zu stärken. Alkoholfreie Getränke müssen aber keinesfalls langweilig sein. Der österreichische Fruchtsafthersteller PAGO bringt mit seinen fruchtigen Mocktail-Kreationen auch im "trockenen" Jänner Genussmomente ins Glas.

St. Florian, 10. Jänner 2022 – Die letzten Weihnachts- und Silvesterpartys sind vorüber und ein neues Jahr liegt vor uns. Der bewusste Verzicht auf Alkohol gehört für immer mehr Menschen zum Jänner dazu. Dank der abwechslungsreichen Mocktail Rezepte von Pago kommt auch "ohne" keine Langeweile auf.

Genussvoll durch den "Dry January"

Die kreativen, anti-alkoholischen Cocktails von Pago sorgen für einen genussvollen Start ins neue Jahr und sind mit wenigen Handgriffen und einfachen Zutaten blitzschnell zubereitet. Das Highlight in jedem der Drinks ist hochwertiger Pago Saft, der für außergewöhnlich fruchtigen Geschmack sorgt. Für einen besonders raffinierten Drink, der Virgin Variante des "Kiss of the Dragon" mixt man die Sorte Drachenfrucht-Pink Guave mit Zitronensaft, Mangoessig und Vanille- und Mandelsirup und serviert den Mocktail in einem Martiniglas. Ein Sonntagsbrunch wird noch genussvoller dank des Neuzugangs im Pago Sortiment, Roter ACE. Er ist die ideale Basis für einen spritzigen "Red Mimosa" mit feiner Blutorangennote und alkoholfreiem Sekt. Zum wahren "Vitaminboost" wird der Rote ACE in Verbindung mit frisch gepresstem Orangensaft, Zitrone und würzigem Ingwer. Passend zum Thema "spicy" verbindet der Drink "Adam & Eva" trendiges Ginger Beer und Kardamom Sirup mit den Klassikern Pago Apfel und Birne. Für Puristen eine besondere Empfehlung ist "Pago Fresh Johannisbeere", bei dem die unverwechselbare Johannisbeere in Sekunden mit Zitronenscheiben, Limetten und Rosmarin verfeinert wird. Diese Mischung wird dann nach Belieben mit prickelndem oder stillem Wasser aufgegossen und in einer stylischen Karaffe mit viel Eis serviert. 

Eine große Auswahl köstlicher Mocktail und Cocktail Rezepte findet man unter  https://www.pago.at/de/rezepte/

Rezepte

Kiss of the Dragon

Alle Zutaten kräftig auf Eis schütteln und in ein Glas abseihen. Mit Minze und Zitronenschale garnieren.

1 cl     Mandel Sirup
1 cl     Vanille Sirup
1,5 cl  Pago Zitrone 100 %
17 cl   Pago Drachenfrucht-Pink Guave
0,5 cl  Mango Essig
1         Zweig Minze
Zitronenschale

Red Mimosa

Alle Zutaten in einem Sektglas zusammenmischen und mit einer ¼ Blutorangenscheibe garnieren

7 cl     Pago Roter ACE
7 cl     Alkoholfreier Sekt oder Prosecco
1/4      Blutorangenscheibe

Adam & Eva

Pago Apfel 100% und Birne mit dem Zitronensaft abschmecken. Mit Kardamom Sirup und Ginger Beer finalisieren und mit zwei Scheiben Gurke dekorieren.

4 cl     Pago Apfel
4 cl     Pago Birne
2 cl     Pago Zitrone 100%
Kardamom Sirup
Ginger Beer
Gurke

Pago Fresh Johannisbeere

Die Limetten- und Zitronenscheibe leicht andrücken. Mit Pago Johannisbeere und Soda / Wasser aufgießen. Mit Rosmarin dekorieren und auf Eis servieren.

20 cl   Pago Johannisbeere
1 Zitronenscheibe
1 Limettenscheibe
Rosmarin

Vitaminboost

Den Roten ACE mit frisch gepressten Orangensaft vermischen sowie Ingwer und Zitronenscheibe hinzufügen. Nach Belieben garnieren.

20 cl   Pago Roter ACE
5 cl     frisch gepresster Orangensaft
3 dünne Scheiben Ingwer
1 Zitronenscheibe

Kontakt Eckes-Granini Austria GmbH

Katharina Zangerle
Trade Marketing, PR, Online
Pummerinfeld 1b, 4490 St. Florian
+43 7224 / 418 88 - 154
katharina.zangerle@eckes-granini.com
www.pago.at

Über Pago

Wie jede Erfolgsgeschichte beginnt auch die von Pago mit einer guten Idee. Die hatten Jakob und Franz Pagitz bereits Ende des 19. Jahrhunderts. Den Kärntner Brüdern gelang es, Obstsäfte möglichst lange haltbar zu machen – ohne dass dabei der fruchtige Geschmack verloren ging. 1888 wurde „Pagitz Obst“ erstmals in Flaschen gefüllt. Der heute allseits bekannte Markenname Pago – die Abkürzung von PagitzObst – wurde 1949 von Jakob Pagitz Junior eingeführt. 90 Jahre später war das Sortiment auf 60 verschiedene Sorten angewachsen. Bis 1980 waren die fruchtigen Säfte allein der Gastronomie vorbehalten, erst danach unternahm Pago erste Schritte in den Lebensmittelhandel. Seit Anfang 2013 gehört Pago zum Marken Portfolio von Eckes-Granini, als einer der führenden Hersteller von alkoholfreien und fruchthaltigen Getränken Europas führt Eckes-Granini die Marke Pago erfolgreich in Österreich weiter. Weitere Informationen unter www.pago.at.

Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

Pago Adam&Eva
4 386 x 4 386
Pago Kiss of the Dragon
4 618 x 3 464
Pago Kiss of the Dragon_Freisteller
5 042 x 6 723
Pago Adam & Eva
8 256 x 6 192
Pago Fresh Johannisbeere
3 924 x 5 231

Kontakt

Kontakt Agentur
LOEBELL NORDBERG
Lena Langbauer
PR Assistant
ll@loebellnordberg.com
Fon: +43 1 8904406-14
www.loebellnordberg.com

Pago Fresh Johannisbeere (. jpg )

Maße Größe
Original 3924 x 5231 2,7 MB
Medium 1200 x 1600 175,4 KB
Small 600 x 800 46,1 KB
Custom x