05.11.2019

Wie ein Roboter Kindern die Angst vorm Zahnarzt nimmt

Dr. Smiley beim Quiz

Dr. Smiley beim Quiz

Zu dieser Meldung gibt es: 4 Bilder

Das Zahninstitut Sleep & Smile bietet mit „Dr. Smiley“ Hightech im Wartezimmer.

Wien, 6. November 2019 – Das Wiener Zahninstitut Sleep & Smile hat sich seit seiner Gründung im Juni 2016 auf Zahnbehandlungen bei Kindern und Menschen mit besonderen Bedürfnissen spezialisiert. Das mittlerweile 60-köpfige Expertenteam bietet routinemäßig Zahnsanierungen und Therapien in Narkose, Hypnose und mit Lachgas an, auch Angstpatienten können so behandelt werden. Besonders häufig sind die Patienten jedoch Kinder, die zum Teil große Kariesprobleme haben, durch Zahnschmerzen oder aufgrund ihres Alters wenig kooperativ sind oder einfach schon Erfahrungen bei Zahnärzten gemacht haben, die ihnen Angst machen. „Wir sind selbst Eltern von drei Kindern und wissen, dass man gerade die Kleinen von Angst und Schmerzen ablenken kann. Darum haben wir ‚Dr. Smiley‘ bei uns eingesetzt, der mit den Kindern im Wartezimmer spielt, tanzt und sie so ablenkt und beruhigt. So kommen sie auch beim nächsten Mal wieder gern, manchmal nur, um dem Roboter ‚Hallo‘ zu sagen“, erklärt Dr. Lydia Busenlechner, Besitzerin des Zahninstituts die Beweggründe, sich ein Hightech-Produkt in die Klinik zu holen.

Interaktion mit den Kleinsten
„Dr. Smiley“ ist 120cm groß, wiegt 29 Kilogramm und hat große Kulleraugen, die ihre Farbe ändern können. 20 Motoren mit Batterieantrieb sorgen dafür, dass der humanoide Roboter bis zu 12 Stunden lang sprechen und tanzen kann. Auf der Brust trägt „Dr. Smiley“ einen Touchscreen, mit dem er den Kindern Fragen zum Zähneputzen stellt oder ein kleines Quiz veranstalten kann. Mit eingebauten Mikrofonen, Sensoren und HD-Kameras kann er mit den kleinen Patienten interagieren und auf sie reagieren. „Die Kinder nehmen ‚Dr. Smiley‘ sehr gut an, sie spielen mit ihm, lachen über seine Witze und freuen sich, wenn sie richtige Antworten auf seine Fragen geben. So kommen sie dann gleich viel entspannter in den Behandlungsraum“, sieht sich Dr. Busenlechner in der Anschaffung bestätigt. „Anfangs meinten Freunde und Bekannte, dass es viel zu teuer ist, sich diesen Roboter zu besorgen, aber wenn es den Kindern hilft und damit eine Behandlung möglich oder zumindest einfacher macht, hat es sich auf jeden Fall ausgezahlt.“
Rund 30.000 Patienten behandelt Sleep & Smile jedes Jahr, davon 80% Kinder, die zum Teil schon gravierende Zahnprobleme haben und darum oft nur noch in Narkose behandelt werden können. „Für uns steht an erster Stelle, dass sich die Kinder bei uns willkommen fühlen und den Besuch bei uns in guter Erinnerung behalten. Dafür tun wir einiges, aber wenn man mit Kindern arbeitet, muss einem das auch wert sein“, so Dr. Busenlechner abschließend über das Hauptziel ihrer Zahnklinik.

Über Sleep & Smile
Als spezialisierte Zahnklinik für Kinder und Menschen mit besonderen Bedürfnissen wurde Sleep & Smile 2016 in Wien-Liesing eröffnet. Der Schwerpunkt liegt auf Zahnbehandlungen in Narkose, Hypnose und mit Lachgas, sodass sowohl zahnerhaltende Sanierungen, Mundhygiene und kieferchirurgische Eingriffe bei Kindern, Angstpatienten und Menschen mit besonderen Bedürfnissen möglich sind. Das 60-köpfige internationale Team aus erfahrenen Experten schafft mit Geduld und Empathie eine kindgerechte Atmosphäre, um den Patienten den Zahnarztbesuch so angenehm wie möglich zu gestalten. Als interdisziplinäres Zentrum für Zahnbehandlungen und Kieferorthopädie mit und ohne Narkose verfügt das Team von Sleep & Smile über umfassende Expertise auf diesem Gebiet und behandelt erfolgreich ca. 30.000 Patienten pro Jahr. Informationen unter www.sleepandsmile.at und www.facebook.com/sleepandsmilezahnklinik

Über Dr. Lydia Busenlechner
Die Allgemeinmedizinerin gründete zusammen mit ihrem Mann das Institut Sleep & Smile, das das Ehepaar auch gemeinsam leitet. Nach ihrem Studienabschluss 1991 und einem Auslandsaufenthalt in den U.S.A. schloss Busenlechner 2002 auch die Facharztausbildung zur Fachärztin für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde mit Auszeichnung ab und eröffnete eine Ordination in Wien-Liesing. Seit 2007 betreibt sie außerdem eine Kassenordination in Schwadorf (Niederösterreich). Die dreifache Mutter hat bereits zahlreiche Fortbildungen und Seminare im In- und Ausland absolviert, der Schwerpunkt liegt hierbei auf Kinderzahnheilkunge und Prothetik sowie Implantatprothetik.

Rückfragehinweis:
LOEBELL NORDBERG
Mag. Nicole Scheiber
Neutorgasse 12/10, 1010 Wien
Tel. +43 1 8904406-20
E-Mail: ns@loebellnordberg.com
www.loebellnordberg.com
Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

Dr. Smiley beim Quiz
3 632 x 5 456
Dr. Smiley
2 555 x 5 456
Dr. Smiley macht kurz Pause
3 632 x 5 241
Dr. Lydia Busenlechner
3 840 x 5 760

Kontakt

Mag. Nicole Scheiber
Senior Consultant
ns@loebellnordberg.com
Fon: +43 1 8904406-20

Dr. Smiley macht kurz Pause (. jpg )

Dr. Smiley macht kurz Pause

Maße Größe
Original 3632 x 5241 1,7 MB
Medium 1200 x 1732 419,8 KB
Small 600 x 866 110,5 KB
Custom x